Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Teure Beleidigung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Teure Beleidigung

    Aus unserer Tageszeitung Südkurier von heute:
    Wer in einem Online-Forum eine konkrete Person als "Sau im Dreck" diffamiert, macht sich strafbar und muss im Wiederholungsfall mit einem Ordnungsgeld von bis zu 250 000 Euro oder ersatzweise bis zu sechs Monaten Haft rechnen. Das hat laut der Deutschen Anwaltshotline das OLG Düsseldorf entschieden (Az. I-15 U 180/05).
    Im konkreten Fall sollte allerdings zunächst der Betreiber des Forums 310,65 Euro Strafe zahlen. Grund: Wer eine Diskussionsplattform im Internet betreibt, kann grundsätzlich auf Unterlassung von Schmähkritik verklagt werden, weil er ja erst die Möglichkeit dafür geschaffen hat.
    "Handelt es sich dabei allerdings um ein Meinungsforum, ist vorrangig der Äußernde selbst dran", erläutert Cem Ijhan von der Anwaltshotline. Ihm zufolge besteht gegen den Betreiber des Forums lediglich ein Anspruch auf Distanzierung von dem betreffenden Beitrag - es sei denn, er verweigert die Auskunft über den Schmähenden. Dann wird der Unterlassungsanspruch gegen ihn ausgesprochen. Eine sachliche Kritik ist aber auch im Internet nicht widerrechtlich.
    Ende des Zitats.
    Heiko
    hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

    #2
    Re: Teure Beleidigung

    hi heiko,

    "konkret" heißt mit bürgerlichem namen genannt, also unmissverständlich.
    dazu greift der präzedenzfall nur, wenn diese "konkrete" person ausschliesslich als "sau im dreck" bezeichnet wird. alles andere müsste neu verhandelt werden.

    liebe grüße

    Kommentar


      #3
      Re: Teure Beleidigung

      Dennoch möchte ich an alle appellieren, Beleidungungen jeglicher Art zu unterlassen.
      Gruß Jacky



      Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

      Kommentar


        #4
        Re: Teure Beleidigung

        Hallo Heiko,hallo Jacky
        vielleicht sollte man sich für Leute, die einem in diesem Forum übelst mitspielen auch ein kleines Taschengeld einfallen lassen, aber das ist hier wie in der Politik geregelt.
        Sollte der Beitrag auf meine Antwort oder den Beitrag im gelöschten Thread die Folge sein, bitte ich um PN oder Aufklärung.
        Habe keine Info,warum die Sache gelöscht wurde.

        Grüße
        http://oas-fan.jimdo.com
        WERSI W 248 S ( 1974 ), Technics U-90, Technics KN-800, Korg DSS-1, Ensoniq TS-10
        PSR-8000 bis Tyros 2 ( ....einige Jahre her )
        TYLANTIS-Orgel ( mit Tyros 2,...einige Jahre her )
        heute
        WERSI Scala silver Edition, Korg Pa600Expander, TS 5100 & ASW Speaker
        WERSI Delta OAS

        Kommentar


          #5
          Re: Teure Beleidigung

          nee quatsch stefan, der wurde gelöscht, weil ich deine erste pn an mich veröffentlicht habe.

          Kommentar


            #6
            Re: Teure Beleidigung

            Hallo Racker....,

            mache Dir nen Vorschlag,
            wir lassen die Neckereien, ich "lösche" meine Festplatte und wir fangen noch mal von vorne an.

            Ich möchte nur, daß Du Deine Hilfe rüberbringst und weniger rumbollerst.
            Wir versuchen uns zu vertragen, und vielleicht gelingt uns das sogar.
            Wenn ich Dir eine Frage stellen sollte, kannst Du davon ausgehen, das ich etwas nicht verstanden habe.
            Meine Anleitung würde es genauso wenig hergeben, und über meine Intelligenz kannst Du Dir Deine Gedanken machen.
            Vergiß nur Deine Kinderstube nicht.

            Grüße
            http://oas-fan.jimdo.com
            WERSI W 248 S ( 1974 ), Technics U-90, Technics KN-800, Korg DSS-1, Ensoniq TS-10
            PSR-8000 bis Tyros 2 ( ....einige Jahre her )
            TYLANTIS-Orgel ( mit Tyros 2,...einige Jahre her )
            heute
            WERSI Scala silver Edition, Korg Pa600Expander, TS 5100 & ASW Speaker
            WERSI Delta OAS

            Kommentar


              #7
              Re: Teure Beleidigung

              Ich würde auch vorschlagen, ihr beide reicht euch die Hand, vertragt und akzeptiert euch und lasst ironische Anspielungen, die der Andere als böswillig ansehen könnte.
              Ok?
              Gruß Jacky



              Lege nie die Bedienungsanleitung zu weit weg. Es steht mehr darin, als man denkt!

              Kommentar


                #8
                Re: Teure Beleidigung

                Mahlzeit Jungs,

                Beleidigungen sind weder für den Beleidigten noch für den Beleidiger eine echte Freude. Daher rate ich auch immer zu anderen Problemlösungsansätzen - denn bestehende Probleme wird man nie lösen, indem man neue schafft.

                ach übrigens

                Hallo rackerlui:

                Es ist nicht so, dass man nun lediglich eine Regelung für die "Sau im Dreck" gefunden hätte und alles andere bis zur Verurteilung eines Beleidigers nicht den Tatbestand der Beleidigung erfüllen würde. Die Vorschrift ist schon ziemlich alt und wird schon relativ lange von allen Beteiligten bearbeitet. Aber Du hast insoweit Recht als dass das Borstenvieh schon lange eine Sonderstellung einnimmt und derjenige, der es im Munde führt, dürfte regelmäßig einen Pfiff des Schiedsrichters herauf beschwören.

                Für alle, die es interessiert: Es ist zweierlei erforderlich:

                1.
                Kundgabe der Mißachtung eines anderen (die eigentliche Beleidigung nach § 185 StGB),

                2.
                Ein Strafantrag (Verfolgungsvoraussetzung gem. § 194 I StGB).

                Es ist aber schon so, dass die Strafverfolgungsbehörden genug zu tun haben und sich deshalb nicht mit jedem öffentlich oder halb-öffentlich ausgetragenen Konflikt, bei dem jemand die Etikette vermissen lassen hat, befassen wollen.

                Für den geneigten Leser bietet die Lektüre der abgeurteilten Einzelfälle der Beleidigung aber durchaus Lyrik für mehrere Tage...


                Ich bin aber auch der Ansicht, das man nicht alles, was man so hört oder liest auf die Goldwaage packen sollte.

                Gruß
                Axel

                Kommentar

                Lädt...
                X