Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Midi-Sound verändern?!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Midi-Sound verändern?!

    Hallo!

    Bin Neuling hier und begrüsse mal alle ganz herzlich!
    Ich hab mir nun einen Tyros 3 (mein erstes Entertainer-Keyboard überhaupt) gekauft und hätte jetzt folgende Frage zur Midiwiedergabe:

    Wenn ich meine Midifiles mit Tyros abspiele, dann werden bei jedem Song immer die gleichen Standard-Sounds verwendet. Ich möchte aber mal andere Sounds ansteuern, z.b. ein passenderes Drumkit oder knackigeren Bass. Wie kann ich das beim Tyros einstellen? Wie kann man außerdem die Lautstärke der einzelnen Spuren eines Midi-files einstellen? Ist das vorab nur über Software möglich oder auch direkt beim Tyros? Manche Files klingen zu leise, manche zu laut!

    Ich hoffe, ich nerve euch nicht zu sehr mit meiner Frage! Bin eben noch ein Anfänger und für Tipps sehr dankbar!

    #2
    Re: Midi-Sound verändern?!

    Hallo VOTO,
    Erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum. Wenn Du Fragen hast, dann bist Du hier genau richtig.
    So, nun zu Deiner Frage:

    1. Midifile einladen
    2. Mixingkonsole öffnen
    3. Ordner Volume/Voice mit den Tab-Tasten einstellen
    4. Mit Taste "Mixing-Console" die MIDI-Spuren 1-8(nochmal "Mixing-Console"-Taste dücken 9-16)einstellen
    5. Jetzt kannst Du die gewünschte Lautstärke einstellen
    6. Mit Taste "C" neben dem Bildschirm oben die Instrumentierung auswählen
    7. Mit den Wipptasern unterhalb des Displays kannst Du dann die gewünschte Instrumentierung auswählen.

    Denke drann, dass Du die Änderungen abspeicherst, sonst ist beim Einladen des nächsten Files alles wieder weg!

    Zum Speichern beachte bitte das der File auf Anfang steht!
    Dann:
    1. Funktion Song Creator aufrufen
    2. Ordner Channel öffnen
    3. Mit Taste "B" neben dem Display auf "Setup"takten
    4. Gewünschte Einstellung wählen, was alles gespeichert werden soll
    5. Taste "D" "Execute" drücken
    6. Taste "I" "Speichern" drücken

    Anm.: Du kannst auswählen wo Du den File speichern möchtest. Beachte, dass der USER-Speicher begrenzt ist.

    So, dass sollte Dir helfen Deine Files zu ändern. Viel Spass mit Deinem T3

    Kommentar


      #3
      Re: Midi-Sound verändern?!

      Danke für deine Antwort! Ich habs probiert und es hat alles geklappt. Ich würde jetzt gern einen Schritt weitergehen und möchte auch einen Style (+ Multi Pad Control) zu meiner Midi dazulaufen lassen und dann abspeichern! Wie funktioniert das? Ich habs mit Song Creator versucht, aber der speichert keine Stlyes dazu.

      Kommentar


        #4
        Re: Midi-Sound verändern?!

        Hallo,

        das speicherst du zusammen in einer Registration,Midifile und Style aufrufen und als Registration speichern.
        Schau am besten mal in deinem Handbuch nach, da wird das irgendwo beschrieben sein.

        Ich selber nutze keine Midifiles und würde auf keinen Fall mit einem Style dazuspielen,weil der dir die 2. 8 Channel vom Midifile klaut.

        Die Channel 9-16 braucht der Style,wenn du von diesen Midichannel eine Voice brauchst müsstest du dir diese auf die Channel 1-8 kopieren sofern da freier Platz ist,die Basspur köntest du zB. mit so einer Voice belegen,2x Bass brauchst du nicht.

        Ich würde allenfalls, wenn schon Midifile nutzen, die rechte Hand dazu spielen,dazu brauchst du keinen Style mitlaufen lassen.


        Tyros5-76 + Tyros5-61

        Kommentar


          #5
          Re: Midi-Sound verändern?!

          Danke, wenn ich beides (Styles und Midi) in einer Registration Bank abspeichere, brauch ich die Midi im Song Creator nicht mehr abzuspeichern, oder?

          Die Kombination Midi und Styles finde ich recht gut bei bestimmten Songs. Vor allem der Drumkit-Sound und Mega-Voices klingt viel besser als bei meinen Midi-Dateien, da muß man oft beim Mischpult nachjustieren. Und dafür kenn ich mich zu wenig aus.

          Die meisten meiner Midis haben außerdem selten mehr als 8 Spuren, sogesehen überschneidet es sich nicht. Kann man beim Tyros eigentlich die Spuren der Instrumente neu belegen? Wieso verzichtest du ganz auf Midis und Styles, das ist doch das Herzstück, dafür wurde der Tyros als Entertainer-Keyboard ja konzipiert. Zumindest wars für mich der Grund, warum ich mir einen zugelegt habe. ;-)

          Kommentar


            #6
            Re: Midi-Sound verändern?!

            Hallo Voto,
            zunächst auch von mir ein herzliches Willkommen!
            Viele Fragen,die du hast, ich versuche sie mal kurz zu beantworten!
            Ein Style ist, wie du weißt, für die Begleitung, es gibt die sog. preset-styles, also die, die du auf dem Keyboard aufrufen kannst (z.b. PianoBallade) und es gibt sog. titelbezogene Styles (z.B. XT-Schickeria), mit so einem titelbezogenen Style kannst du den Titel, auf den sich der Style bezieht, relativ genau nachspielen, d.h. z.b. auf Intro 1 liegt genau das Intro, welches dieses Lied ausmacht, wogegen auf einem preset-style natürlich ein "allgemeines Intro" liegt. Unterschied klar? Natürlich spielt Yado 70 mit styles, z.B. mit solchen titelbezogenen Styles. Titelbezogene Styles sind käuflich zu erwerben (Yamaha-Downloadshop).

            Daneben gibt es midifiles, also songs. Der Unterschied zu styles ist der, das das gesamte Stück bereits fertig ist, einschließlich der Melodiestimme. Du kannst das midifile über die Start-Funktion starten und es spielt alleine, =langweilig. Du hast auch keine Möglichkeit eines FillIns, Breaks etc. da, wie gesagt, das Stück ja fertig ist. Bei midifiles legt man deswegen z.B. die Spur der Melodie (bei Yamaha meistens die Spur 1) stumm und spielt die Melodie selbst. Mit der linken Hand kann man dann machen was man will, Melodie spielen, Flächensound (also die passenden Akkorde) spielen, Bierglas halten etc.
            Da bei einem midifile natürlich auch Begleitung dabei ist, macht es wenig Sinn, die Originalbegleitung des midifiles abzuspielen und sozusagen drüber noch einen Style zu legen!

            Nun zu den Regs. Dort speicherst du den Style mit der passenden Geschwindigkeit und die passenden Voices für die rechte Hand, oder das midifile. Regs. rufen aber nur diese Abspeicherungen auf (musst du dir vorstellen wie Dateien, die dann aufgerufen werden).

            Natürlich kannst du jeden style und jedes midifile verändern (Lautstärke der einzelnen Spuren ändern, Instrumente austauschen etc.) Um das aber dauerhaft im Style oder im Midifile selbst abzuspeichern (also Änderungen dieser Dateien) muss man den style-creator oder aber den song-creator benutzen (Verfahren, wie Tom es dir bereits beschrieben hat)!
            Alles klar zunächst?
            Gruß
            Franjo
            - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
            Herzliche Grüße
            Franjo
            PSR S 970 + HK Lucas Nano
            - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

            Kommentar


              #7
              Re: Midi-Sound verändern?!

              Danke für die ausführliche Antwort! Teilweise war mir das schon bekannt, ich hab aber jetzt ein ganz anderes Problem. Ich kann meine Midis nicht mehr abspeichern. Wenn ich die Midis verändere und sie dann im SongCreator oder Reg abspeichern will oder die alte Version überschreiben will, erkennt das der Tyros nicht. Er speichert es zwar ab, aber wenn ich die Einstellung erneut aufrufe, erscheint immer wieder die Midi mit den alten Einstellung. Gestern ging es aber noch, was hab ich falsch gemacht?

              Kommentar


                #8
                Re: Midi-Sound verändern?!

                Hast du daran gedacht, dass du vor dem speichern erst EXECUTE drücken musst? (dadurch werden die Veränderungen ins midifile geschrieben!)
                Gruß
                Franjo
                - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
                Herzliche Grüße
                Franjo
                PSR S 970 + HK Lucas Nano
                - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

                Kommentar


                  #9
                  Re: Midi-Sound verändern?!

                  ja das habe ich gemacht, aber es funktioniert trotzdem nicht. er speichert die neuen einstellungen nicht mehr!

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Midi-Sound verändern?!

                    Hallo Voto,
                    so ist es immer etwas schlecht, jemandem zu helfen! Am besten, du beschreibst noch einmal genau, also Schritt für Schritt, was du gemacht hast!
                    Gruß
                    Franjo
                    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
                    Herzliche Grüße
                    Franjo
                    PSR S 970 + HK Lucas Nano
                    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Midi-Sound verändern?!

                      Hallo voto,
                      die Bearbeitung von "Midi-Sounds" von Midifiles nennt man "Revoicen". Das ist ein kompliziertes Verfahren, wenn man es mit Keyboard machen will (siehe oben), bei dem auch schnell was falsch laufen kann.
                      Zieh das auf dem PC mit meinem kostenlosen Programm PSRUTI durch. Das Revoicen ist damit viel einfacher und auch sauberer als am Keyboard.
                      www.heikoplate.de/mambo
                      Downloads - PSRUTI
                      Nicht vergessen: Deutsches Handbuch. Da steht alles drin.
                      Gruß Heiko
                      hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

                      Kommentar


                        #12
                        Re: Midi-Sound verändern?!

                        @ Heiko - danke für den Tipp. Ich hoffe das Programm ist nicht zu kompliziert. Kann man damit auch die Ansteuerung der MegaVoices und ArticulationVoices erreichen?

                        @ Franjo- Zuerst hab ich die gewünschten Midieinstellungen mit der Mixing Console vorgenommen. Das habe ich dann mittels Song Creator abgespeichert. Ich hab alles so gemacht wie es Tom beschrieben hat. Es hat auch anfangs prima geklappt. Dann wollte ich die Midi mitnem Style kombinieren und hab alles in Reg.Memory, gleich auf die 1, gespeichert. Das ging auch ohne Probleme. Doch als ich dann die Midi nochmal verändern wollte und die Reg Memory 1 überschreiben wollte, hat Tyros die neue Einstellung nicht mehr erkannt und abgespeichert. Auch im Song Creator hat er nichts mehr richtig abgespeichert. Einmal stand sogar "Urheberrechtlich geschützte Midifile, nur für den privaten Gebrauch". Was aber eigenartig ist, denn es war eine Free-Midi aus dem Internet. Das dürfte aber die Einstellungen normalerweise nicht blockieren. Was ist mit meinem Tyros los?

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Midi-Sound verändern?!

                          Hallo voto,
                          PSRUTI ist garantiert einfacher zu bedienen als das Keyboard. (Ich meine hier das Revoicen und nicht das Live Spiel ).
                          Eine "normale" Voice kann PSRUTI nicht durch eine Mega-Voice ersetzen, da hier zusätzliche Noten eingefügt werden müssen. Das macht der MegaEnhancer von Yamaha mehr schlecht als recht.
                          Beim Revoicen auf SArt habe ich keine Ahnung. Möglicherweise geht das mit dem Voicefile-Revoicing. Das lass aber lieber andere ausprobieren, die tiefere Kenntnisse haben.
                          Also: Keine Mega- und keine SArt revoicen; weder "von" noch "nach". Das geht auch mit dem Keyboard nicht.
                          Gruß Heiko
                          hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X