Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PSRUTI und Cubase

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Re: PSRUTI und Cubase

    Hallo duki,
    so stehts im Manual
    Löschen aller Events von Kanälen, die keine Noten enthalten
    [dchan]
    1
    Die Ziffer 1 besagt, dass das Löschen grundsätzlich durchgeführt wird. Das ist auch die Voreinstellung. Wird
    hier die Ziffer 0 eingetragen, dann werden die Events für notenfreie Kanäle nicht gelöscht.
    Wenn dort eine 1 steht, und der Kanal mindestens eine Note enthält, was bei Dir der Fall ist, wird der Kanal wie jeder andere Kanal mit Noten behandelt. Die Einstellung von [dchan] hat nur auf notenfreie Kanäle Einfluss.
    Gruß Heiko
    hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

    Kommentar


      #32
      Re: PSRUTI und Cubase

      Danke Heiko.

      Ist es möglich bei der XG-Optimierung einen oder zwei Kanäle auszuschließen? Wenn man eine Auswahl hätte die bei der Optimierung bestimmte Kanäle ignoriert, könnte man damit diese ganze Problematik umgehen.

      LG
      duki
      www.duojoy.de

      Tyros 5-76

      Kommentar


        #33
        Re: PSRUTI und Cubase

        Hallo duki,
        das ist nicht vorgesehen. Die Aufgabe von PSRUTI ist das Bearbeiten von Midifiles zum direkten Abspielen auf Yamaha Keyboards, nicht mehr. Die Default-Einstellungen in der psruti.ini sollten normalerweise nicht verändert werden.

        Bei Spezialaufgaben kommt man um einen echten Sequenzer nicht herum. Damit kann man gezielt Controller löschen oder einfügen und noch viel mehr.

        Ich persönlich benutze PSRUTI nur, wenn ich meine am Keyboard live eingespielten Midifiles trimmen will. PSRUTI beschäftige ich höchstens 5 Minuten. Den Sequenzer anschließend aber im Schnitt 2 Stunden.

        Übrigens kann man sich von
        http://download.softwareload.de/Cake...ro-Audio/11535
        eine kostenlose Demo-Version von Cakewalk Pro Audio 9.0 herunterladen. Ich weiß nicht, ob es irgendwelche Einschränkungen gibt.
        Ich arbeite mit dem alten Cakewalk Professional 8, das zur Bearbeitung von Midifiles völlig ausreicht. Unter Vista funktionieren diese Sequenzer jedoch nicht.
        Ich verstehe nicht, dass Yamaha nicht ähnlich mit XGWorks verfährt und den Sequenzer nicht, so wie er ist, zum freien Download zur Verfügung stellt.
        Die Cakewalk Nachfolger nennen sich Sonar und sind ziemlich teuer. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Sonar_(Software)
        Gruß Heiko
        hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

        Kommentar


          #34
          Re: PSRUTI und Cubase

          Hallo Heiko,
          danke für die Links. Werd ich mir mal anschauen. Ich benutze zwar Cubase 5 aber vielleicht gibt es ja Vorteile.

          Ich kann mir schon verstehen, dass du das PSRUTI nicht umbauen willst. Ist sicher ein heiden Aufwand.

          An dieser Stelle ein riesen danke an Dich, ich glaub auch im Namen vieler anderer Musiker, dass Du uns das PSRUI zur Verfügung stellst.

          LG
          duki
          www.duojoy.de

          Tyros 5-76

          Kommentar


            #35
            Re: PSRUTI und Cubase

            Hallo duki,
            mit Cubase kannst Du doch alles machen?
            Füg die fehlenden Controller ein und lösch die, die Du nicht brauchst. Eine abschließende XG-Optimierung ist nicht unbedingt erforderlich.
            Die Sequenzer sind bei der Midifilebearbeitung im wesentlichen alle gleich gut. In einen neuen Sequenzer muss man sich erst einarbeiten.
            Gruß Heiko
            hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

            Kommentar


              #36
              Re: PSRUTI und Cubase

              Das wollte ich hören bzw. lesen

              Eine abschließende XG-Optimierung ist nicht unbedingt erforderlich.
              LG
              duki
              www.duojoy.de

              Tyros 5-76

              Kommentar


                #37
                Re: PSRUTI und Cubase

                Das will ich auch begründen:
                Cubase ist ein hervorragender Sequenzer, der Midifiles nach der Bearbeitung in einem ordentlichen Zustand hinterlässt.
                Wenn das nicht so wäre, gäbe es einen Aufstand.
                Wenn Cubase falsche Events ablegt (bei Lyrics und neueren Versionen war so etwas), wird die XG-Optimierung das auch nicht korrigieren können.

                Die XG-Optimierung räumt danach noch ein bisschen auf, was in Deinem Fall von Nachteil ist.
                hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

                Kommentar


                  #38
                  Re: PSRUTI und Cubase

                  Ne ne, Cubase legt keine falschen Events ab. Ich denke PSRUTI hat die Spur aufgefüllt. Aber auch nicht mit falschen Events, sondern nur mit den ganzen Standardinfos. Wie cc0 cc32 cc10 usw. , also alles Sachen die man ja normalerweise in einer Spur benötigt. Nur ich brauch sie nicht in meiner Echospur. Und da dachte ich dass man eine Spur für die Optimierung sperren kann.
                  Aber es geht ja auch so.
                  Und wenn ich nach dem Bearbeiten mit PSRUTI nochmal im Cubase die überflüssigen Infos in meiner Echospur lösche ist das ok.

                  lg
                  duki
                  www.duojoy.de

                  Tyros 5-76

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X