Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lautstärke des T3

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lautstärke des T3

    Hallo und Frage an alle T3-Besitzer.
    Ich habe ja seit Erscheinen den T3, hatte auch schon mit der Festplatte Schwierigkeiten, sodass das Gerät total ausfiel.
    Nunmehr läuft das Gerät aber zur vollsten Zufriedenheit, habe jedoch nach längerem Spielen damit folgendes Problem, bzw. Empfinden.

    Es gibt ja Stimmen, die nicht besonders laut und durchdringend sind, andere wiederum, die eine gewisse vollere Lautstärke in sich haben. (Trompete z.B. ist laut und durchdringend, Geige oder andere Instrumentenklänge wesentlich leiser)

    Feststellung, die ich bereits mehrfach machen musste:

    Zum Spielbeginn sind die leiseren Voices auch noch so laut, dass ich den Fußschweller locker bei etwa 2/3 stehen lassen kann. Nach einigen Stunden der ununterbrochenen Benutzung zeigt sich bei mir, dass ich bei leiseren Stimmen den Schweller ganz durchtreten muss, die Lautstärke ist bei gleichem Publikumspegel einfach zu leise. Ich müsste das Volumepedal unterhalb des Bodens weiter durchtreten können.
    Jetzt kommts aber, schalte ich das Gerät ab und anschließend wieder an, sind auch die leiseren Stimmen wieder in gewohnter Lautstärke da.
    Manchmal glaube ich fast selbst, ich bilde mir das nur ein, habe Zweifel an mir selbst. Da sich der Effekt jedoch eindeutig so ergibt und auch schon öfters so war, glaube ich nicht mehr an "Geister".
    Nachdem ich die neuen Expansions-Voices installiert und drin habe, ist es mit dem mal schnell Ausschalten und wieder Einschalten nicht mehr so einfach, weil die Zusatzvoices bei meiner Konfiguration eben fast 9 Minuten benötigen. Das Gerät könnte man bestenfalls während einer Spielpause ab- und wieder einschalten, ohne dass es jemandem auffällt. (was ich ja auch schon machte) Das Gerät zeigt ansonsten keinerlei weitere Störungen, reagiert auf Alles ganz normal.

    Frage:
    Hat jemand von Euch auch schon mal dieses komische Phänomen erlebt?

    Beste Grüße,

    Alois
    Derzeites Instrument ist der Genos

    #2
    Re: Lautstärke des T3

    Hallo Alois!

    Ich kann es mir nur so erklären, dass ein Defekt am Schwellerpedal vorliegt. Spiele einmal ohne Schweller und beobachte, ob dieses Phänomen dann noch immer auftritt.

    Liebe Grüße

    Christian

    Kommentar


      #3
      Re: Lautstärke des T3

      Guten Tag,

      ein ganz ähnliches Problem habe ich mit meinem
      Tyros 3, allerdings nur auf Part 1. Es deutet auf
      ein thermisches Problem hin, da die Lautstärke
      langsam mit der Betriebsdauer abnimmt.
      Yamaha empfiehlt das Ausschalten des Compressors
      oder ein System-Reset. Wenn beides nicht hilft, muß
      das Gerät in die Werkstatt.
      Da beides nicht geholfen hat, müßte ich es also zum
      Händler bringen, der allerdings inzwischen sein Geschäft
      geschlossen hat, also versuche ich es zunächst mit
      einigen Tricks.

      Grüße,
      Dennie

      Kommentar


        #4
        Re: Lautstärke des T3

        Hallo Alois,

        zunächst mal dein grundlegenes Problem der lauten bzw. leiseren Voices,sowas kenne ich bei meinen beiden Keys PSR 3000 oder Tyros2 nicht.
        Ich spiele grundsätzlich nicht mit den OTS oder gar Preseteinstellungen der Voices, sondern editiere mir die Voices in den Reg's bzw.nutze voreingestellte User Voices.

        Ich habe so pro Titel alle Voices untereinander abgestimmt,das passt immer egal welche Voice drin vorkommt.

        Die Lautstärke der Voices kannst du mehrfach beeinflussen,so geht's beim T2.
        1. Partselect und Voice Set,da kannst du das Volumen bis 127 hochfahren.
        2. Ballance und jeden der Part's Left und Right ebefalls bis 127.
        3. Mastervolumen oder dein Bleifuss.( Fusspedal)

        Was das leiser werden betrifft,oft ist es das eigene Hörempfinden was einem nach einiger Zeit suggeriert,zu leise ich brauche mehr Power.
        Ist das allerdings Tatsache, dann ab zum Service,vorrausgesetzt die finden dann auch was.


        Tyros5-76 + Tyros5-61

        Kommentar


          #5
          Re: Lautstärke des T3

          Hallo Yado70,
          leider komme ich erst jetzt dazu, hier Deinen Beitrag zu lesen. Herzlichen Dank für Deine Gedanken. Manchmal habe ich an mir selbst und an meinem Empfinden schon gezweifelt. Dieser Zweifel war jedoch weg, wenn ich das Gerät abschaltete und wieder neu gestartet habe. Ich hatte wirklich den Zustand, dass ich den Schweller nicht mehr mit Bleifuß belasten musste. Nachdem ich ursprünglich den Schweller schon mal in Verdacht hatte, wechselte ich diesen ebenfalls schon aus. Brachte jedoch nichts, na ja mal sehen wie es weitergeht. Es tritt ja nur bei leiseren Voices auf, aufgedreht ist ebenfalls schon alles (auf 127).
          Nochmals Danke und beste Grüße,

          Alois
          Derzeites Instrument ist der Genos

          Kommentar


            #6
            Re: Lautstärke des T3

            Hallo Alois,

            im Gegensatz zu Yado kenne ich das Problem auch, dass nicht alle Voices egal laut durchdringen. Du führst in Deinem Beispiel Trompete und Geige an. Aber ist das nicht ganz natürlich, dass eine Trompete mehr durchdringt als eine Geige?
            Du solltest Dir die Fragen stellen: Ist die Lead-Voice überhaupt die richtige, um das zu erreichen, was Du erreichen möchtest?
            Wenn Du unbedingt diese Voice haben möchtest, die Lautstärke trotz 127 nicht ausreicht, hast Du immer noch die Möglichkeit die Lautstärke des Songs oder des Styles zu drosseln, was dann die Voices mehr in den Vordergrund bringt.
            Was allerdings Dein T2 dazu bringt, mit der Zeit leiser zu werden, kann ich Dir auch nicht sagen, ich hätte auch, wie einer meiner Vorredner auf den Fußschweller getippt, aber das verneinst Du ja.
            An ein thermisches Problem, wie ein anderer Vorredner glaubt, kann ich nicht glauben, denn ein thermisches Problem wird durch aus- und einschalten nicht behoben. Die Temperatur im Gerät verändert sich dadurch nicht.

            Viele Grüße
            Harald

            Kommentar

            Lädt...
            X