Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Volumenpedal am Tyros - FC7

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Volumenpedal am Tyros - FC7

    Hallo,

    ein kleines Problem mit meinem Schweller am Tyros4 soll durch Lesen des Handbuches ( ) dazu verständlich werden..... Den "Beipackzettel" ( ) habe ich, allerdings nur in Japanisch und Englisch. Wer hat oder wie bekomme ich "eine Hochdeutsche Übersetzung"???

    Gerd
    ---------------------------------------------------

    Gerd

    Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
    Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

    #2
    Re: Volumenpedal am Tyros - FC7

    Hi !

    Es gibt zwei Möglichkeiten :

    1.) Du beschreibst Dein Problem und wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

    2.) >>> http://translate.google.de/

    LG/Pedda
    Gruß/Peter

    CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

    Kommentar


      #3
      Re: Volumenpedal am Tyros - FC7

      Hi ! Es gibt zwei Möglichkeiten :1.) Du beschreibst Dein Problem und wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden...... LG/Pedda
      Okay: Rund um das Vol-Pedal - - -
      Ich habe in einem Titel das Volumepedal eingesetzt (Direct Access und Pedaldruck: Vol angewählt, Pedal benutzt).

      Beim nächsten Titel (Regbank) war der Volumeregler schuld, daß die Lautstärke "verstellt war", aber durch Pedaldruck wieder hochging. Wie kann ich verhindern, daß die zuletzt gehabte Lautstärke-Einstellung automatisch beim nächsten Titel wirksam ist - oder: wie kann man die Pedalbelegung auf Volume neutralisieren, so daß der nächste Titel NICHT durch Pedalstellung gesteuert wird?.....

      Anders gefragt:

      Was das VolPedal grundsätzlich macht, das ist mir völlig klar.
      Ich hatte bei einem Titel "übungsweise" versucht, die Lautstärke durch Pedaleinsatz zu regulieren:
      Soloinstrument lauter machen ging nicht, weil Soloinstrument bei 125 schon hoch eingestellt war. Also habe ich umgekehrt die allgemeine Lautstärke mit dem Pedal abgesenkt, aber das gefiel mir auch nicht. Abbruch des Versuchs.

      Dann habe ich eine neue Bank gewählt und wollte nun den anderen Titel spielen. Da kam aber kaum "was raus" aus dem Key. Ich stellte dann fest, es lag daran, daß ich bei dem vorigen Titel am Schluß das Pedal leise gestellt hatte, ABER: ich habe nicht damit gerechnet, daß auch bei dem neuen Titel das VolPedal noch aktiviert war. Jetzt noch einmal: Wie kann ich die eben geschilderte Aktivierung beim nächsten Titel neutralisieren, statt den Stecker des Pedals rauszuziehen?

      Aktivieren bedeutet: Direct Access drücken und dann Pedal treten: Pedal wirkt. Den Fußschalter (zum Reg schalten) muß ich doch "auch" jedesmal neu aktivieren, indem ich nach dem Laden (Markieren) des nächsten Banknamens > Reg Bank "+/-" drücke und dann das Pedal trete.....

      Hier blicke ich noch nicht ganz durch.

      Bei dem Original Yamaha Volumepedal gefällt mir die "Kalibrierung" nicht besonders gut. Der wirklich "angenehme" Wirkungsbereich liegt ziemlich konzentriert in Mittelstellung. Es würde mir besser gefallen, wenn die Spreizung besser verteilt wäre. Ich muß den Regler am Key für die Lautstärke bis "4 Uhr" aufdrehen, damit das Pedal vernünftig wirkt - wehe man hat beim Ausschalten mal den Regler nicht runter geschaltet - der steht bei mir in der Regel auf "10 Uhr" (Mietwohnung).......

      >>> In der Beschreibung zum FC7 hätte ich die Lösung meines Problems "lesen können sollen"....

      Gerd

      Ich hoffe, wir kommen trotzdem zur Lösung
      ---------------------------------------------------

      Gerd

      Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
      Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

      Kommentar


        #4
        Re: Volumenpedal am Tyros - FC7

        Hallo Gerd,

        Ich hatte bei einem Titel "übungsweise" versucht, die Lautstärke durch Pedaleinsatz zu regulieren:
        Soloinstrument lauter machen ging nicht, weil Soloinstrument bei 125 schon hoch eingestellt war. Also habe ich umgekehrt die allgemeine Lautstärke mit dem Pedal abgesenkt, aber das gefiel mir auch nicht.
        das ist mit Verlaub auch nicht der Sinn.

        Dein Problem besteht darin, dass die Lautstärken von Song, Style usw. insgesamt wohl zu hoch sind, möglicherweise über 100. Dann wird es praktisch unmöglich, die Soloinstrumente lautstärkemäßig noch weiter anzuheben.

        Folgerung: Du musst 2 Schritte machen:
        1. Schritt: Alle Lautstärken der Begleitung, also Song, Style und Left deutlich absenken. Lieber etwas mehr, z.B. Song bei 80 oder auch nur 60, je nachdem. Dies musst du konsequent für alle Regs machen.

        2. Schritt: In jeder Reg müssen die Einstellungen für das Volumenpedal abgespeichert sein. Sonst kann es dir eben passieren, dass das Pedal beim Stück A wirkt, bei Stück B aber nicht.

        Es geht nur mit einer konsequenten Überarbeitung aller Regs!
        Gruß Rainer

        www.go4musik.de

        Kommentar


          #5
          Re: Volumenpedal am Tyros - FC7

          Hi !

          Das Problem ist altbekannt ! Ein Lautstärkeregler lässt sich in zwei Richtungen bewegen ! Ist ein Solosound bei max. Lautstärke zu leise ... ist einfach der Rest zu laut !

          Da man im Livespiel ohnehin noch eine ausreichende Dynamik benötigt, ist es wichtig verwendete Styles & Songs in ihrer max. Lautstärke nicht zu hoch zu fahren.

          Besser ist es die Styles & Songs richtig abzumischen (nicht zu laut zu fahren) und somit Platz für Livesounds zu lassen.

          Dann klappt das auch ...

          LG/Pedda
          Gruß/Peter

          CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

          Kommentar


            #6
            Re: Volumenpedal am Tyros - FC7

            Hallo,

            ich habe nun verschiedene Meinungen zu meinen Fragen/Problemen erhalten. Da überall etwas Richtiges dabei ist, will ich meinerseits noch mal zusammenfassen – und korrigieren.

            Vor 6 Wochen bin ich vom Tyros-2 auf Tyros-4 umgestiegen. Dabei wurde es notwendig, mein Repertoire (die Registrierungen; Titel=Bank) dem neuen Instrument anzupassen. Ich habe mir nach und nach die Regs vorgenommen, neu bearbeitet, jetzt mit einem Icon (Icon = T4) versehen und in einen Parallelordner gepackt.

            Die Regs enthalten Intros, Variationen, ….Reg mit Ending, die Bänke sind generell mit Sequenzen zur Fußpedal-Schaltung versehen – soweit alles klar.
            Die Grundlautstärke aller Regs basiert auf der Style-Lautstärke-Einstellung „80“, wobei die Einstellungen der (Solo) Instrumente auch mal bei 120 liegen. Die neuen Saxofone sind relativ leise. Ich muß in meiner Mietwohnung auf die Nachbarn Rücksicht nehmen und kann das Instrument nicht ausfahren. Beim Spiel mit dem zugehörigen Lautsprecherset ist der Regler auf ½ 11.

            Bis hier, meine ich, ist alles okay.

            Jetzt habe ich mal mit dem Schweller zu spielen versucht, wobei mir die geschilderten Probleme begegneten:
            Aktiviere ich (zum Testen) für einen Titel den Schweller (auf Volume), so ist dieser auch nach dem Titelwechsel (andere Bank) gleich wieder „aktiv“, die letzte Lautstärkeeinstellung beeinflusst also auch den nächsten Titel – hingegen muß beim Reg-Schalten beim nächsten Titel der Fußschalter jedes Mal neu aktiviert werden (nach dem Bank-Einlesen die „Reg+Taste“, dann die „Reg–Taste“ und dann das Fußpedal drücken). Findet diese Aktivierung nicht statt, reagiert der Reg-Wechsel nicht beim Tritt auf das Fußpedal. Beim Vol-Pedal ist das scheinbar anders: einmal aktiviert – immer aktiv.

            Bislang habe ich nicht die Absicht, den Volume-Schweller generell einzusetzen, aber meine Testversuche damit haben mich auch noch nicht dazu animiert. Wenn ich den Schweller zum generellen Lautstärkeregeln einsetzen würde, müsste er beim Treten/Drücken gleich in einem angenehm leisen Bereich beginnen und nicht erst, wenn er halb durchgetreten ist.

            Zur Kalibrierung des Reglers suche ich eine deutsche Beschreibung zum FC7. Falls jemand diese hat, schicke ich über PN gerne meine Emailadresse – wie hier Mailanlagen beigefügt werden können, weiß ich nicht.

            Gerd
            ---------------------------------------------------

            Gerd

            Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
            Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

            Kommentar


              #7
              Re: Volumenpedal am Tyros - FC7

              Hallo aus Eisenach, ich bin seit voriger Woche auch besitzer des FC7 und es geht hervorragend. Allerdings mit etwas Arbeit verbunden.Zuerst musste ich die Polung ändern, es war nämlich nach hinten laut und nach vorn gedrückt wurde es leise. Die Songlautstärke habe ich über die Mixing Console auf 70 gestellt und right 1 und right 2 auf 127.So ist für Solospiel genügend Reserve da, allerdings müssen die Midis (bei mir) alle ziemlich die gleiche Lautstärke haben.Danach Reg für Reg diese Einstellung abspeichern, Häkchen im Speichermenü bei Pedal nicht vergessen!!! Ich habe den Schweller auch so eingestellt, das er nur das Volumen für right1 und right2 und left beeinflusst. Schau auch mal in meinen vorherigen Thread "Lautstärke verändern ohne Einfluss auf Midi"
              Grüße aus Eisenach (fast Deutschland`s Mitte)
              Gert

              http://jamesdancingsound.de.tl
              PSR S 970, Bose L1, Mic Sennheiser

              Kommentar


                #8
                Re: Volumenpedal am Tyros - FC7

                ... Den "Beipackzettel" ( ) habe ich, allerdings nur in Japanisch und Englisch. Wer hat oder wie bekomme ich "eine Hochdeutsche Übersetzung"???

                Hallo Gerd,

                hat das "Original" 5 Seiten ? So eines habe ich im Netz gefunden... ( Seite 3 fängt an mit "Operation of the FC7", dann "Fortissimo Function" )

                Da steht aber NICHTS bezüglich Deiner Probleme, sondern nur allgemeines über den Regelbereich.

                Wenn Du ´ne andere hast : Kannst Du sie evtl. einscannen und mir zuschicken ( falls Du meine eMail nicht mehr hast mach´s via Tastenboard ) ?
                Gruß aus Wittmund

                Holger ( Früher mal Tyros1, jetzt "Fremdfabrikat" )

                Kommentar


                  #9
                  Re: Volumenpedal am Tyros - FC7

                  Hallo Holger,

                  der "Beipackzettel" hat 12 Seiten, 4 in Englisch und 8 in Japanisch, und "Seite 3" beginnt so.....

                  Ich habe inzwischen die eingetragene Schraube und die Halterung umgesetzt, dadurch "scheint" sich der Regelbereich verändert zu haben. Dennoch hätte ich dies Anleitung/Erklärung lieber in Deutsch. Mir wurde ja geschrieben, der Regelbereich ließe sich verstellen...

                  Weitere Spielversuche habe ich auch gemacht, wobei ich aber mit den Ergebnissen noch nicht glücklich bin. Ich muß halt noch weiter experimentieren. Gut Ding will Weile haben, sagt ein Sprichwort.

                  Zu einem Bauern, dem man sein Fahrrad geklaut hat, hat der Beamte gesagt: "Gipt es doch Schöne Sprichword: Kommpd seit, kommpt rat."

                  Gerd
                  ---------------------------------------------------

                  Gerd

                  Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
                  Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X