Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PSR7000 - Defekt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    PSR7000 - Defekt?

    Hallo,
    bin neu hier und brauche mal eure Hilfe.

    Habe ein psr-7000 von ein Kumpel geschenkt bekommen und habe folgende Problemen.

    1: Es kommt kein Ton.
    Einstellungstasten lassen sich aber schalten.
    2: Display bleibt blau, keine Anzeige.
    Display würde mal getauscht und habe die Kontakte geprüft, alles o.k.

    Kann das sein dass das Betriebssystem fehlt?

    Werkseinstellung habe ich schon gemacht, kein Erfolg.

    Ist meine Vermutung richtig das ich den entsorgen kann, oder gibt irgendwie noch Hoffnung?

    Leider kann ich mich in meine derzeitige Situation keine große ausgaben leisten.

    Gruß
    Stephan

    #2
    Re: PSR7000 - Defekt?

    Es ist offensichtlich defekt. Ich würde es auf garkeinen Fall entsorgen. Bring es zum Händler frag was eine Diagnose kosten würde. Dann kannst du dich entscheiden ob du es reparieren lassen willst oder nicht. Ansonsten gib es mir :P
    Kann nicht allzuteuer werden und es ist ein brauchbares Keyboard

    Kommentar


      #3
      Re: PSR7000 - Defekt?

      Hallo Stephan,

      auf der Netzteilplatine befinden sich einige Sicherheitsprotectoren PR102 - PR107. Ich denke von diesen
      ist/sind einer oder mehrere defekt. Die Teile gibt es leider nicht mehr bei YAMAHA, daher müßte man sehen ob diese in einem Elektrofachgeschäft erhältlich sind.

      Schöne Grüße

      Andrea

      Kommentar


        #4
        Re: PSR7000 - Defekt?

        Hallo Stephan,

        auf der Netzteilplatine befinden sich einige Sicherheitsprotectoren PR102 - PR107. Ich denke von diesen
        ist/sind einer oder mehrere defekt. Die Teile gibt es leider nicht mehr bei YAMAHA, daher müßte man sehen ob diese in einem Elektrofachgeschäft erhältlich sind.

        Schöne Grüße

        Andrea
        Da ich leider kein Schaltplan habe möchte ich gerne noch wissen ob die Sicherheitsprotectoren sperren müssen oder ob die durchschalten?
        Mit freundliche gruß
        Stephan

        Kommentar


          #5
          Re: PSR7000 - Defekt?

          Habe es raus gefunden.

          Es sind die PR104 und die PR105 die defekt sind.

          Die PR104 hat die Bezeichnung N11004 wird jetzt als UNH0104 vertrieben.
          Die PR105 hat die Bezeichnung N10004 wird jetzt als UNH1104 vertrieben.

          Wer hätte da eine Adresse wo ich diese bestellen könnte.
          Habe eine Adresse in Canada gehabt, aber die verlangen vor die Versandkosten schon 18.00Euro.
          Und die meisten verlangen eine Mindestbestellwert.

          Für jeden Tipps wäre ich dankbar.
          Gruß
          Stephan

          Kommentar


            #6
            Re: PSR7000 - Defekt?

            Hi,
            ich würde mir als Ersatz zwei Sicherungshalter einlöten.
            Dann mit Sicherungen bestücken.
            Nach den Datenblättern der UNH0104 oder auch UNH1104:

            Rated voltage 50 V
            Rated current 0.4 A
            Internal resistance 135 180 225 mΩ
            Cutoff current Refer to the diagram
            Standard temperature rise 5 °

            würde ich eine superflinke 250mA Sicherung probieren.
            Wenn die hält, frohes musizieren.
            Wenn nicht, hat es einen Grund, dass die Protectoren angesprochen haben.
            Dann wird es schwieriger.

            Grüße
            Cali

            Kommentar


              #7
              Re: PSR7000 - Defekt?


              Wenn nicht, hat es einen Grund, dass die Protectoren angesprochen haben.
              Dann wird es schwieriger.

              Grüße
              Cali
              Wäre eine Möglichkeit.
              Ist aber sehr enge um hier was einzubauen.
              Mein Kumpel von den ich das Keyboard habe hat mir erzählt das sein Enkel dran rumgespielt hat.
              Durch mehrmals an und aus hat das das Keyboard eben nicht mehr funktioniert.
              Andrea könnte daher (hoffentlich) recht haben das eben die zwei Protectoren deswegen auch den Geist aufgegeben haben.

              Kommentar


                #8
                Re: PSR7000 - Defekt?

                Ich habe mal Sicherungshalter gesehen, die konnte man hochkant einbauen. Wäre eine Lösung.
                Die andere:
                mit Draht verlängern und an eine andere, freie Stelle in der Nähe plazieren.

                Kommentar


                  #9
                  Re: PSR7000 - Defekt?

                  Ist ja leider nicht möglich.
                  Die Protectoren haben eine Widerstand drin.

                  Kommentar


                    #10
                    Re: PSR7000 - Defekt?

                    Das denke ich nicht.
                    Die haben als elektronische Sicherung nur einen bauartbedingten Übergangswiderstand.
                    Das ist nun mal so.
                    Ich würde es einfach mal mit ner Sicherung probeweise versuchen.

                    Kommentar


                      #11
                      Re: PSR7000 - Defekt?

                      hallo

                      STOP !!!

                      Also wenn ich mir die Platine so anschaue und deine aussage lese

                      Andrea könnte daher (hoffentlich) Recht haben das eben die zwei Protektoren deswegen auch den Geist aufgegeben haben.

                      Dann … Ich vermute dass, das nicht der fall wird …
                      Also bevor du dir den Ganz Keyboard zerschießt.
                      Versuche es mir Vorsichtmaßnamen die ich dir vermittle der Sache mehr auf dem Grund gehen.
                      Ich Versuche dir einige Anhalts punkte zu geben, wenn dir das weiter helfen sollte oder kann …
                      Wenn dir zu viel sein sollte, dann lieber einen Elektroniker aufsuchen.

                      Erstens keine Sicherungen einbauen sonder Folgendes machen …

                      Die Sicherungen was ihr da als Protektoren bezeichnet weiß man bis jetzt nicht was das ist!
                      Reine Sicherungen haben kein Omigen wert!
                      Aber ich kann mir vorstellen das sind nieder Omige Widerstände die als Schutzwiderstände
                      Eingebaut sind. Das könnte so bis 1000 OM sein Ehr aber weniger um die 40 - 100 OM

                      Auf der Linker Seite sieht man Überhitzung der Platine die nach einen Kurzschluss weisen Könnte.
                      Also nur die Sicherungen (Protektoren) zu wechseln nutzt sehr wahrscheinlich nicht viel …
                      Sonst fliegt wieder alles Hoch und kann unter umständen wenn du Pech hast,
                      noch mehr zerstören als bis jetzt.
                      Richtigerweise … sollte erst festgestellt werden ob da nicht wirklich ein Kurzschluss vorliegt, und dann in gegebenen fällt die Ursache des Kurzschlusses beseitigen.

                      Meistens die Potenziellen Übertäter sind die Halbleiter wie Dioden Transistoren oder Thyristoren

                      Auf der Kupfer Wärmeableitungsplatte sind 2 Transistoren zu sehen…
                      Sie solltest du mit einem Messinstrument durchmessen.
                      Weist nur einer Strecke zwischen den Pinnen C, E , B . auf einen glatten Kurzschluss sind sie in Eimer und müssen Gewechselt werden. Also musst du an jedem Transistor
                      3 Messungen durchführen. Jeder Pin mit jedem untereinander.
                      Wenn das FET Transistoren, oder Thyristoren sind, kann man sie mit Dioden Tester nicht wirklich durchmessen. Liegt kein Kurzschluss vor kann man sie noch an hand der Signale
                      Mit einem Oszilloskop durchmessen … Da du sehr wahrscheinlich keinen Oszilloskop hast und auch keinen Schaltplan … bleibt die Option außer vor …
                      Ob das Transistoren sind, kannst du erst feststellen auf der Rückseite der Platine mit welchen Buchstaben sind die Pins Beschreiben …
                      Buchstaben G; D ; S weisen auf ein FET.
                      Thyristoren haben A; G; C Bezeichnung
                      C, E; B sind normale Bipolare Transistoren.
                      Sie scheinen mir aber optisch in Ordnung zu sein … Aber Trotzdem alle Bitte durchmessen … Den das muss nicht zu sehen sein.
                      Messung erst in eingebauten zustand durchführen… wenn der Messgerät kein Kurzschluss zeigt werden sie bestimmt ok. Wenn hier in eingebauten zustand widerstand von NULL (in Dioden Einstellung kommt oft ein Pips ton) ist musst du noch zu korrekten Prüfung mindestens 2 Pins aus der Platine auslöten … also 2 Pins dürfen kein Verbindung zu Platine (zur den Löt stellen) haben. Und nochmals durchmessen wenn in diesem zustand Widerstand Null ist sind sie als Transistoren Kaputt.

                      Auf der linken Seite sieht man Schmorspuren.
                      Prüfe die Dioden zu erst … ich sehe hier in diesem Bild nur 2 stück …
                      müssten normalerweise 4 stück sein. Aber gibt es auch Schaltungen nur mit 2 Dioden.
                      Das würde ich aber nicht vermuten den der Ringtransformator sagt mir dass es eine Vernünftige Netteil die mit 4 Dioden ausgestattet sein sollte.
                      Die Dioden dürfen nicht unterbrochen werden und vor allen kein Kurzschluss haben
                      Kurzschluss wird mit Omometer mit einem widerstand Null gemessen
                      Unterbrechung bedeutet - Widerstand unendlich hoch.
                      Dioden werden in 2 Richtungen durch gemessen.
                      Einmal die Rote Strippe (Messkabel des Omometers oder Diodentester) an einer Seite anlegen dann von der anderen Seite.
                      Wenn sie die Rote Strippe an der Diode Seite wo das Silber Ring ist, angelegt wird muss der Messwert Hoch Omig wirken in andere Richtung werte zwischen 350 bis 750 oder 03 bis 0,7 V je nach dem welche Messinstrument du verwendest
                      Wert Null bedeuten Kurzschluss und bedeutet kaputt.

                      Messe noch mal alle Elkos durch …
                      Die könnten auch Macke haben …
                      Der wert soll mit Kapazität Messgerät gemessen werden ob die Kapazität noch stimmt.
                      Die Schwankung sollte nicht größer sein als 5 bis 10 %
                      Hast du keinen Kapazität Messgerät, kannst du dir mir einem Omometer weiter helfen …
                      Am besten Elkos ausbauen, dann die Pins zusammen Kurzschließen und sofort Messen
                      Die Werde müssen sichtbar Steigern in Richtung unendlich.
                      Bei einbauen von Elkos, Dioden und Transistoren, Thyristoren unbedingt auf die Richtige Pollung achten!
                      Prüfe ob die und alle „Protektoren“ auf dem gleichen Omigen wird aufweisen
                      Vergleiche auch die Bezeichnung die auf den beiteilen steht ob sie die gleiche haben.
                      Da ist noch einer PR 102 messe im auch durch … wenn alle auf die gleiche nidrig Omige werte zeigen werden das Sehrwahrscheinlich Widerstände.
                      Die konnte man unter umständen mir ¼ Watt normalen Widerständen ersetzen …
                      Aber hier kann ich dir keine Garantie geben …
                      Bin mir aber sehr sicher 99%, das so ist.
                      Wenn die Protektoren einen messbaren wert haben sind sie nicht kaputt ,
                      sonder nur dann wenn sie Hoch Omig sind, das heist sind sie durchgebrannt.

                      Erst dann wenn alle Maßnamen getroffen hast, und du keine weiter Fehler gefunden hast.
                      Dann kannst du die Original Bauelemente (Protektoren).
                      Sonnst normale ¼ Watt Widerstände einbauen … aber ab hier auf eigene Risiko.

                      also jetzt ich hoffe und Bete für dich … Amen

                      Gruß
                      Mirek
                      Liebe Grüße Mirek
                      Ich spiele: Tyros 2 auf ner Kawai Klaviatur
                      Alle Menschen sind Ausländer ... Fast überall.
                      Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

                      Kommentar


                        #12
                        Re: PSR7000 - Defekt?

                        Also:
                        Die Dinger funktionieren so ähnlich wie Thermoschutzschalter. Nur, dass die hier nicht auf Temp sondern auf Strom ansprechen. Einmal angesprochen, muss ein neuer her.
                        Bauartbedingt haben sie eben einen kleinen Widerstand. ca. 0,2 Ohm. Steht im Datenblatt.
                        Wäre der Widerstand wesentlich größer, könnte man bei den kleinen Dingern überhaupt keinen Strom drüber führen. P = I² x R
                        Außerdem würde die ganze Spannung am Protector abfallen!
                        Weiterhin denke ich, dass die angeblichen Transistoren Festspannungsregler sind. Das muss man halt an der Bezeichnug prüfen. Da ist Durchmessen dann auch nicht möglich.
                        Wenn elektr. Bauteile zerstört werden, liegt es meistens an anderen Bauteilen (wie z. B. altersschwache durchgeschlagene Elkos).
                        Oder wie hier schon beschrieben wurde, mehrfaches schnelles Ein- und Ausschalten des Gerätes. Das ist bei fast allen Geräten ein Todesstoß. Gerade für Netzteile. Und die Platine ist ja wohl ein Netzteil, oder zumindest ein Teil davon.

                        Kommentar


                          #13
                          Re: PSR7000 - Defekt?

                          Also:
                          Die Dinger funktionieren so ähnlich wie Thermoschutzschalter. Nur, dass die hier nicht auf Temp sondern auf Strom ansprechen. Einmal angesprochen, muss ein neuer her.
                          Bauartbedingt haben sie eben einen kleinen Widerstand. ca. 0,2 Ohm. Steht im Datenblatt.
                          Wäre der Widerstand wesentlich größer, könnte man bei den kleinen Dingern überhaupt keinen Strom drüber führen. P = I² x R
                          Außerdem würde die ganze Spannung am Protector abfallen!
                          Weiterhin denke ich, dass die angeblichen Transistoren Festspannungsregler sind. Das muss man halt an der Bezeichnug prüfen. Da ist Durchmessen dann auch nicht möglich.
                          Wenn elektr. Bauteile zerstört werden, liegt es meistens an anderen Bauteilen (wie z. B. altersschwache durchgeschlagene Elkos).
                          Oder wie hier schon beschrieben wurde, mehrfaches schnelles Ein- und Ausschalten des Gerätes. Das ist bei fast allen Geräten ein Todesstoß. Gerade für Netzteile. Und die Platine ist ja wohl ein Netzteil, oder zumindest ein Teil davon.
                          Hallo
                          Ich habe leider kein Schaltplan dazu und kann ich nicht gemaues sagen welche teile die Protektoren sind.
                          Wenn Sie einen Messbaren Widerstand haben dann, dann können sie keine 0.2 OM haben
                          Außer die angaben von Stephan sind nicht korrekt.
                          0,2 OM wird ein Sicherung sein, und Sicherungen können unmöglich Hoch Omig werden.
                          Also die beide aussagen schlissen sich aus… und das macht eine Ungewissheit was richtig ist was nicht .
                          Deswegen habe ich vorgeschlagen ausbauen und durchmessen ob die „Protektoren“ einen Konstanten Messbaren Widerstand haben … wenn ja sind das kleine Widerstände.
                          Wenn sie weisen auf eine Kurzschluss dann sind das Sicherungen. Und 0,2 OM ist Technische Kurzschluss.
                          Kleine Widerstände übernehmen einen Schutzschaltung aufgebe und die Brennen bei einem Kurzschluss zu erst.
                          Was mir nicht ganz klar ist … Andrea sagt dass, da 2 Protektoren sind…
                          Ich sehe schon da mindestens 5 …
                          Außer dem wenn ich jetzt die Platine betrachte da der Schaltungszeichen ist normaler Sicherung abgebildet, Schaumall die rot Markierte stelle und dann PR102 und PR106 scheinen mir die gleiche teile zu sein, und das können doch nicht alles Sicherungen sein.
                          Und unten den PR106 sitzt auch noch einer also das wären schon 5 Protektoren … ?
                          Das scheint mir unwahrscheinlich zu sein …
                          Unter umständen könnten die Beide Teile auf dem Kühlplatte auch Stabis sein …
                          So würden 2 Strom kreise und dazu die 2 Protektoren die Andrea beschrieben hat … aber das ist alles nur ein Vermutung. Und ohne Schaltplan kann man nur messen ….
                          Bevor er da die Siechrungen reinbaut soll er Vorschrift mäßig die Sachen überprüfen,
                          so wie sich das gehört, wie ich das auch beschreiben habe … schaden kann das nicht,
                          kostet kein Geld sonder etwas zeit und sauberer Arbeit. Vermeiden beim einlütten einen möglichen Kürzschuss.
                          Außerdem ich denke nicht dass nur die Spitzen Strome beim einschalten die Protektoren zerstört hat, weil da sieht man deutlich eine Kurzschluss … Außer wenn das Stamm
                          von einer anderen Kurzschluss der schon Repariert worden ist. Den die 2 Blaue widerstände nebenan schienen mir ganz zu sein aber unten hat Gebrannt …. Aber wie gesagt das muss man überprüfen mit einem Messgerät. Vorsorge kann bei Elektronik nicht schaden.
                          Also da gibt es auf der Platine viele Sachen, die kein Klartext sprechen …
                          Und deswegen habe ich die Überprüfung vorgeschlagen, den es wäre schade, wenn man sich noch mehr schaden zufügen würde.

                          Gruß
                          Mirek
                          Liebe Grüße Mirek
                          Ich spiele: Tyros 2 auf ner Kawai Klaviatur
                          Alle Menschen sind Ausländer ... Fast überall.
                          Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

                          Kommentar


                            #14
                            Re: PSR7000 - Defekt?

                            Danke erstmals für die viele Hinweise.
                            Werde mal nach jemanden suchen der mir die Platine mal genauer unter die Lupe nimmt.

                            Hoffentlich finde ich noch ein Yamaha Techniker.
                            Möchte nicht das dass Netzteil noch mehr schaden nimmt.

                            Gruß
                            Stephan

                            Kommentar


                              #15
                              Re: PSR7000 - Defekt?

                              Na, dann bin ich aber mal auf das Ergebnis gespannt. Mal sehen, wer näher "dran" war!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X