Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Android Tablet statt iPad in Verbindung mit T4

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Snoopywtm Beitrag anzeigen
    so´ne Software wie "Songbook+" gibt´s scheinbar ( noch ? ) nicht für Android...
    Gibt es doch und zwar "MobileSheets. Hatte darüber unter anderem in meinem Forum HIER mal geschrieben.
    Die PRO Version kann da unter anderem auch in Sachen MIDI vieles, was mit dem SongBook möglich ist. Was genau und wie entzieht sich allerdings meiner Kenntnis denn damit habe ich nicht gearbeitet.
    Ich finde MobilSheets sogar noch besser als das SongBook, was aber unter anderem daran liegt, dass Apple hier die App Programmierer arg einschränkt wie dem was sie wie dürfen.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

    Kommentar


      #17
      Hallo Dirk,
      Zitat von Yado70 Beitrag anzeigen
      Hallo,

      mal den alten Thread aufleben lassen.
      ja da hast du einen "nicht mehr ganz taufrischen" Thread ausgegraben. Als ich den Startbeitrag gepostet hatte (25.05.2012), war ich selbst hier noch nicht allzu lange aktiv ...


      Zitat von Yado70 Beitrag anzeigen
      Nutzt das iMX1 vielleicht jemand hier im Forum, oder ist die Latenz über WLan zu groß.

      Wäre zumindest die Möglichkeit, Software Apps auf dem Ipad mit dem Keyboard anzusteueren.

      Was hat denn das "iMX1" (MIDI-Interface für iOS-Geräte mit 30-pin-Connector) mit WLAN zu tun?


      Normalerweise ist übrigen gar kein externes MIDI-Interface nötig: Bei vielen (neueren) Tyros- und PSR-Modellen kann man einfach die USB-to-Host-Buchse des Keyboards mit dem iPad verbinden, da die neueren Yamaha-Modelle "USB-MIDI Class Compliant" sind. Hierzu ist lediglich ein sogenannter "Kamera-Adapter" nötig (USB-A-Buchse ---> Lightning-Stecker bzw. 30-pin-Connector, je nach iPad-Modell).

      Eine weitere, "elegante" Möglichkeit wäre die Nutzung des Yamaha "MIDI-over-Bluetooth"-Adapters "MD-BT01".

      Siehe auch hier: ---> http://forum.yamaha-europe.com/showt...l=1#post379277
      Zuletzt geändert von t4chris; 31.01.2017, 05:00. Grund: Tippfehler (Compilant ---> Compliant)
      Gruß
      Christian

      Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

      Kommentar


        #18
        Hallo Christian,

        letzeres möchte ich auch nutzen, bin nur nicht sicher ob die Apps auf Itunes über Bluetooth Midi ansprechbar sind, wenn ja, wäre das die beste Lösung.

        Was das iMX1 betrifft, dachte das läuft über WLan, habe ich mich wohl verguckt.


        Tyros5-76 + Tyros5-61

        Kommentar


          #19
          Hallo Dirk,

          die MIDI-over-Bluetooth-Verbindung mittels der Yamaha Interfaces MD-BT01 (DIN-MIDI-Anschlüsse) sowie UD-BT01 (USB-to-Host-Anschluss) funktioniert ab iOS 8.0.

          Mir persönlch gefällt das MD-BT01 besser, denn hier ist kein separates Netzteil (wie beim UD-BT01) nötig. Also einfach die beiden DIN-MIDI-Stecker an den gewünschten MIDI-In- und MIDI-Out-Buchsen anschließen, und gut.

          Weitere Hinweise zur Verbindung das iPads mit Yamaha Keyboards findest du im "iPhone/iPad Connection Manual". Die aktuelle Version dieses Manuals (06.09.2016) findest du auf der ---> T5-Downloadseite.
          Zuletzt geändert von t4chris; 10.10.2016, 18:25. Grund: Ergänzung
          Gruß
          Christian

          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

          Kommentar


            #20
            Hallo Christian,

            die Midi Stecker (MD-BT01) meinte ich auch, mit dem UD-BT01 blockiert man sich den Eingang für's Ladekabel.

            Ich weiß nicht genau welche IOS drauf ist, mein Freund ist gerade in Urlaub, ich weiß nur ipad3, wieviel GB weiß ich auch nicht, hoffe zumindest 32, aber für umsonst nehme ich auch die 16GB Version.
            Was ich noch gelesen habe in Verbindung mit dem MD-BT01, dass auf dem iPad zumindest die Bluetooht Version 4.0 installiert sein muss, die hat das iPad3.

            Ansonsten kann ich die aktuelle IOS, glaube 9.35, selber installieren wenn ich das iPad habe.


            Tyros5-76 + Tyros5-61

            Kommentar


              #21
              Da habe ich mich zu früh gefreut, dachte mit Bluetooth 4.0 und IOS über 8.0 wäre ich auf der sicheren Seite.
              Diese Bluetooth Stecker kamen heute, ev. zum Wochenende könnte ich das iPad kriegen, dann muss ich heute feststellen, das Ding kann ich verschrotten.

              Genau die Apps, die ich mir schon ausgesucht hatte, von IK Multimedia, sind gar nicht mit dem iPad 3 kompatibel.
              Ich meine letzte Woche waren die noch mit in der Liste drin, aber egal.

              Habe den Support angeschrieben und als Antwort kam, die neuen Apps sind und werden in Zukunft nur noch für 64 Bit Systeme hergestellt, das Ipad 3 und auch iPad 4 haben aber noch ein 32 Bit System, wahrscheinlich sind die auch deswegen von dem Update auf IOS 10 ausgeschlossen, da standen die zuerst auch noch auf der Liste.

              Mal sehen ob ich noch genügend Apps finde die mit dem iPad 3 kompatibel sind, hätte gerne u.a. das Sample Tank Bundle gehabt, aber das geht nun nicht mehr.
              Einfach kaufen und probieren, dafür sind dann 35 EUR doch zuviel, ansonsten wäre das für 3 Apps günstig gewesen.

              Wenn ich nichts gleichwertiges, kompatibles finde, schicke ich das Bluetooth wieder zurück, und mein Freund kann sein iPad verschrotten !!!!!!!!!!!


              Tyros5-76 + Tyros5-61

              Kommentar


                #22
                Hallo Dirk,

                ja, "die Zeit bleibt nicht stehen", wie es so schön heißt.

                Ich habe ein iPad4, derzeit mit iOS Version 10.0.2. Ob die kommende Version 10.1 ebenfalls noch unterstützt wird, muss sich erst noch herausstellen.

                Bezüglich "Sample Tank" war ich vor kurzem auch etwas "irritiert": Bisher hatte ich die kostenlose Version "Sample Tank Free" installiert. Das Update auf die mittlerweile erschienene Version 2 von Sample Tank lässt sich am iPad4 nicht laden, da dieses eben noch einen 32 bit Prozessor hat.

                Derartige Apps, die zwingend ein 64 bit System voraussetzen (z. B. iPad Air), sind allerdings eher in der "Unterzahl". Mit den Apps von Yamaha, Songbook Apps, MIDI-Routing-Apps sowie fast allen anderen Apps gibt es hier (noch) keine Probleme.

                Für viele Anwendungen in Verbindung mit einem Tyros/PSR-S-Keyboard reichen die Möglichkeiten von iPad4/3 und ggf. sogar iPad2 völlig aus. Bei Apps, die viel Prozessor-Power brauchen (wie Sampler), ist es aber grundsätzlich nicht verwunderlich, dass die Hersteller diese zukünftig nur noch für relativ "neue" iPad-Modell anbieten, denn selbst wenn diese Apps 32-bit-kompatibel wären, ginge der Hardware wohl in vielen Fällen schnell "die Puste aus".
                Zuletzt geändert von t4chris; 14.10.2016, 00:31. Grund: Komma
                Gruß
                Christian

                Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                Kommentar


                  #23
                  Hallo Christian,

                  auf iPad 3 ist glaube ich bei IOS 9.3.5 Schluss, was drauf ist werde ich wahrscheinlich morgen sehen.

                  Ich wollte das Total Keys Bundle haben, mit iGrand Piano, iLectric Piano und Sample Tank, davon ist aber wohl nur Sample Tank für 64Bit Systeme, zumindest wenn man die beiden anderen Apps anklickt steht nur IOS 7.0 kompatibel mit iPad.
                  Ich habe IK Multimedia dazu noch mal angeschrieben, wenn das zutrifft nehme ich trotzdem das Bundle, das ist mit 35,99 € billiger als wenn ich nur die 2 Piano Apps nehme, die alleine je 19,99 € kosten.

                  P.S. genau wie ich vermutet habe, hier mal die Antwort:

                  Hello,

                  Thank you for your reply.

                  As of now, SampleTank iOS is only for 64-bit iOS devices.

                  iGrand and iLectric piano can still be downloaded to your device via the App Store.


                  Jetzt kann das iPad kommen, bin mal gespannt wenn ich alles installiert habe, inkl. die Midi Verbindung über Bluetooht.
                  Zuletzt geändert von Yado70; 14.10.2016, 16:56.


                  Tyros5-76 + Tyros5-61

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo ihr Tablettbenutzer....

                    Mein IPad mag ich ja schon sehr wegen der Haptik und der flüssigen Touchabläufe :-) .....aber

                    Irgendwie komm ich von Windows nicht weg auch wenn das mit einigen Nachteilen verbunden ist u.a. die Flexibilität im Audiotreiberbereich......

                    Da mußt du schon ganz genau wissen was du brauchst damit am Ende alles klappt....

                    Mittlerweile ist es aber so, daß man auch da brauchbares zu Stande bringt.

                    Ich experimentiere da gerade mit der neuen Version von Cantabile und ich muß sagen, daß das die flexibelste mir bekannte Lösung ist mit dem einzigen Nachteil, daß dort noch kein 'Fließtext' integriert ist.....
                    Ebenso flexibel ist Songbook von Bit-Software mit dem Vorteil, daß dieses Programm sogar den Text im Fluß darstellt und man einfach im Text Zeitmarken setzen kann wenn's langsamer oder schneller werden soll.....
                    Allerdings kommt hier die Oberfläche etwas altmodisch herüber ;-) ......
                    Cantabile ist dazu noch ein Host für VST's und so kann man auch mal schön ein Softwareinstrument einbinden.....

                    Ok dazu brauchst du nun etwas Dampf im Tablet und deshalb arbeite ich jetzt mit einem Surface 4 mit nem i7 .......

                    Die Dockingstation wird einfach mittels Kabel / Stecker /Magnethalterung angestöpselt und hält 4 mal USB3 bereit und zwei zusätzliche Bildschirmanschlüsse......

                    Du spürst was ich fühle? .....Ein zusätzlicher PC wird absolut überflüssig :-)

                    Von daher auch einen Gedanken wert...
                    Zuletzt geändert von Midischorsch; 18.10.2016, 06:17.
                    Hardware Sound: GENOS, Voicelive Rack, MR 18 Mixer (über Netzwerk)
                    Hardware Light : Dmxis, PixLite 16 MkII Long Range Control Board, Stairville DM44
                    Hardware Comp.: Surface Pro4, IPad Mini, NW-Switch
                    Software: Cantabile Performer, ELM, Lightjams, Dmxis, Songbook+

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X