Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Daten auf uSB übertragen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Daten auf uSB übertragen

    Hallo Leute,

    wie man Daten auf USB etc. kopiert ist schon klar, wenn da nicht mein Problem mit den Registrationspfaden (Verknüpfungen) wäre.
    Das Kann doch nicht sein, dass ich auf dem USB Stick die gleiche Prozedur vornehmen muß, wie auf der HD des Keyboards.
    Habe nun inzwsichen einen Teil meiner Styles Files auf USB übertragen, und auch die Pfade(Verknüpfungen)erstellt.
    Gibt es nun keine Möglichkeit den kompletten Inhalt des Datenträgers inclusive Pfade auf PC oder anderes Laufwerk zu kopieren ?

    Zweite Frage bezieht sich auf ein alphabetisches Song-Ordnerverzeichnis(A-Z):

    Ist es normal, dass beim Wechsel eines Songs von beispielsweise Ordner B auf Folder A das Tyros eine gewissse Zeit für die Überprüfung benötigt ? Diese Frage bezieht sich auf das Navigieren innerhalb der USB Dateien.(angeschlossener USB Stick)

    Gruß Mike
    Zuletzt geändert von Mike2009; 24.07.2012, 19:30.
    Instrument:

    Yamaha Genos

    Musik wird oft nicht schön gefunden,
    Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

    aus: Dideldum! Der Maulwurf

    #2
    Hallo Mike,

    ich weiß nicht, was für ein Keyboard Du hast und wofür Du die Registrationen auf dem Stick haben willst (die Kopien!).
    Abgesehen von Datensicherung benutzt man einen Stick mit den Registrationen dann, wenn man (auswärts) auf einem baugleichen oder zumindest (daten)kompatiblen Instrument spielen möchte.

    Beim baugleichen Instrument werden die (Preset-)Styles, Voices usw. an genau der gleichen Stelle auf dem Key vorhanden sein, wie auf dem eigenen, denn sie sind Werksausstattung! Dann brauchst Du nur Deine Registrationen auf den Stick kopieren, steckst den Stick in das andere Gerät und gehst (über die Registrationen) auf den Stick, dort rufst Du die Regs auf und spielst.

    Anders ist es, wenn Du auf Deinem Keyboard in den Registrationen (Fremd)Styles, (Fremd)Voices usw. verwendest, die nicht aus dem PRESET-Bereich kommen, also nachträglich ergänzte Styles oder Voices. Diese findet eine auf den Stick kopierte Registration natürlich auf dem "fremden" Instrument nicht. Vielleicht sind sie dort auch vorhanden, liegen aber an einer anderen Stelle. Diesen Pfad kennt Deine Reg nicht, also kann sie die Reg nicht laden.

    Deshalb mußt Du bei Musiktiteln, bei denen solche (Fremd)Elemente eingebunden wurden (bei Dir zuhause), eine zweite Registration erstellen. Ich mache es immer so:

    auf dem Stick erstellst Du zunächst 3 Ordner: 1.) Fremdstyles, 2.) Fremd-Voices, 3.) Registrationen.
    In den Fremdstyle-Ordner kopierst Du den verwendeten Fremdstyle, in den Ordner Fremdvoices kopierst Du verwendete Fremdvoices und im Ordner Registrationen sammelst Du die Regs. Dann hast Du beim Auswärts-Spielen alle Elemente auf dem Stick dabei.

    Die speziellen Registrationen (mit Fremdelementen) solltest Du (bei der Reg-Banknamen-Eingabe) mit einem markanten Symbolbild ( Icon) versehen, damit Du sie gut erkennen kannst. Nehmen wir an, Du erstellst jetzt eine Reg mit einem bestimmten Fremdstyle (den Du natürlich bereits in den "richtigen Ordner" auf dem Stick kopiert hast!), dann mußt Du in Sachen Stylewahl nicht in die Presetgruppe gehen und dort einen Style wählen, sondern Du schaltest auf USB-Stick, gehst dort in den Fremdstyleordner und rufst diesen Fremdstyle dort auf,.... Memory und auf den Reg-Platz speichern......

    Zum Schluß mußt Du die ganze Reg-Bank (auf der HDR) unter einem Namen abspeichern ( an das Icon denken). Für Deinen musikalischen Ausflug bei Deinem Freund..... nimmst Du für diesen Musiktitel natürlich die durch das besondere Icon gekennzeichnete Registration mit, denn diese ist so angelegt, daß die "Nicht-Preset-Elemente" (Dein Fremdstyle) auf Deinem Stick vorhanden sind und von der speziellen Registration auch gefunden werden.

    Viel Erfolg bei Deinen Versuchen mit Fremdstyle, Fremdvoices, Fremd-Multipads usw.

    PS: Deine Preset-Elemente mußt Du nicht auf den Stick kopieren.....
    ---------------------------------------------------

    Gerd

    Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
    Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

    Kommentar


      #3
      Zitat von genterlein Beitrag anzeigen
      Hallo Mike,

      ich weiß nicht, was für ein Keyboard Du hast und wofür Du die Registrationen auf dem Stick haben willst (die Kopien!).


      PS: Deine Preset-Elemente mußt Du nicht auf den Stick kopieren.....

      Hallo vielen Dank für deine umfangreiche Info.

      Habe mir ein Tyros 4 zugelegt, und möchte meine Repertoire auf USB Stick sichern.(Im Falle eines Festplattenschadens etc.)
      Das Kopieren ist ja auch kein Problem.Da ich aber mit Regs arbeiten möchte, geht es mir um die enstprechenden Pfade.Angenommen ich kopiere die ganzen Daten nun von meinem neu angelegten Stick auf einen weiteren.Jetzt stellt sich die Frage:Gibt es nun die Möglichkeit die Verknüpfungen mitzunehmen.Oder muß ich auf dem "neuen" Stick die Verknüpfungen wieder frisch abspeichern ?

      Das mit den Presets speichern ist schon klar.Habe ich auch nicht gemacht.
      Allerdings habe ich mir da auch schon Gedanken darüber gemacht.Kann nämlich sein, dass die Ladezeiten bei Presets die auf einen USB gespeichert wurden, kürzer sind.Oder bilde ich mir das ein ?

      Mike
      Instrument:

      Yamaha Genos

      Musik wird oft nicht schön gefunden,
      Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

      aus: Dideldum! Der Maulwurf

      Kommentar


        #4
        Hallo Gerd,

        so wie Du es beschreibst kann man es machen, oder man benutzt einfach das kostenlose driveconvert von gfs. Mit diesem Tool werden in den Registrierungen einfach die Laufwerksbuchstaben geändert und die Links in den Regs verweisen z. B. nicht mehr auf die Festplatte, sondern auf einen USB-Stick.

        Einfach vorher eine exakte Kopie der Verzeichnisstruktur der Festplatte auf dem Stick ablegen, Regs konvertieren und fertig ist.
        Zuletzt geändert von mwitek; 25.07.2012, 12:19.

        ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

        Kommentar


          #5
          Hallo Michael,

          wenn es auch schneller geht - okay, kann jeder machen, wie er will (und Bescheid weiß).

          Vielleicht gibt es aber auch noch andere Musikfreunde, die sich freuen, wenn eine Sache ein wenig ausführlicher "aufgebröselt wird", ich denke da ein klein bisschen in Richtung "Führerschein-Aspiranten" ...
          und schaden kann es nie, wenn man es von vornerein bedenkt und gleich richtig macht......

          (((ich kann ihn hier nicht finden (Speedy Gonzales):
          "nichts wie weg....." )))
          Zuletzt geändert von genterlein; 25.07.2012, 12:03.
          ---------------------------------------------------

          Gerd

          Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
          Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

          Kommentar


            #6
            Gerd,

            war ja keine Kritik und Du hast das schon sehr schön erklärt. Bei etwas mehr als ein paar Regs ist das allerdings schwierig, vor allem, wenn man auch noch immer mal wieder an den Regs herumschraubt (verbessert) und die dann immer wieder auf den Stick verteilen und anpassen muss. Ich habe da etwas mehr als 1.000 Regs und die verwalte ich nicht mehr von Hand.

            ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

            Kommentar


              #7
              Hallo danke für die Info.Das wusste nicht einmal mein Verkäufer, dass es Möglichkeiten gibt die Pfade automatisch zu speichern.Ich habe nun mein Repertoire auf USB Stick gebannt.Allerdings in dem ich jede Registration manuell mit den Styles und Midifiles verknüpft habe.Allerdings muß das Repertoire weiterhin erweitert werden.

              Bei Gelegenheit werde ich dann mal versuchen mit oben genannten Programm die erstellten Daten auf einem anderen Stick zu sichern.

              Um nachträgliches Bearbeiten werde ich auch nicht herumkommen.Da gibt es ja immer Sachen, die man noch verändern bzw. optimieren kann.Aber ich denke, wenn das Grundgerüst sicher steht, kann man vorhandene Dateien ja einfach überschreiben.

              Gruß Mike
              Zuletzt geändert von Mike2009; 25.07.2012, 13:46.
              Instrument:

              Yamaha Genos

              Musik wird oft nicht schön gefunden,
              Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

              aus: Dideldum! Der Maulwurf

              Kommentar


                #8
                [QUOTE=Mike2009;302165]Hallo danke für die Info.Das wusste nicht einmal mein Verkäufer, dass es Möglichkeiten gibt die Pfade automatisch zu speichern.Ich habe nun mein Repertoire auf USB Stick gebannt.Allerdings in dem ich jede Registration manuell mit den Styles und Midifiles verknüpft habe.Allerdings muß das Repertoire weiterhin erweitert werden.

                Bei Gelegenheit werde ich dann mal versuchen mit oben genannten Programm die erstellten Daten auf einem anderen Stick zu sichern.

                Um nachträgliches Bearbeiten werde ich auch nicht herumkommen.Da gibt es ja immer Sachen, die man noch verändern bzw. optimieren kann.Aber ich denke, wenn das Grundgerüst sicher steht, kann man vorhandene Dateien ja einfach überschreiben.

                Hi Mike

                Ja und dann wieder Datensicherung,nicht vergessen.
                Icvh mach das immer 4fach,2x auf normalen Stick und 2x mit REGINA - Tyros zum mitnehmen,dann bin ich auf der sicheren Seite.
                Ich mach auch die Datensicherung nur noch von Ordner zu Ordner mit kopie und einfügen,habe festgestellt,wenn ich alles auf einen Rutsch kopiere,gehen jede Menge Daten verloren.Windows Problem.
                Gruß
                FRED van de Palz
                Tyros 2 und VYRVE - MIZAR und SongSelecter

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,

                  im Grunde ist es so, wie Michael u.a. es hier beschrieben haben. Verkürzt würde ich es so ausdrücken:
                  Kopiere von der Festplatte des Tyros ALLE Ordner, in denen sich Dateien (Styles, Voices, Midis und Regs ) befinden in das Haupt(Root)verzeichnis eines USB-Sticks. Bei der Kapazität der Sticks dürfte dies kein Problem sein. Anschließend konvertierst Du in allen Deinen Regs den Laufwerksbuchstaben mit Drive-Convert. Das geht relativ schnell und unkompliziert, da ganze Ordner und Unterordner auf dem Stick in einem Arbeitsgang bearbeitet werden.

                  Viele Grüße

                  Gerd

                  Kommentar


                    #10
                    Drivconvert wollte ich gerade installieren.Geht aber nicht.

                    Kann mir da vielleicht nocht jemand sagen, welche Windows Komponente hierzu noch erforderlich ist?

                    Gruß Mike
                    Instrument:

                    Yamaha Genos

                    Musik wird oft nicht schön gefunden,
                    Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

                    aus: Dideldum! Der Maulwurf

                    Kommentar


                      #11
                      Hi,

                      ich habe es gerade selbst noch einmal heruntergeladen und installiert (auf einem WIN7 System). Funktioniert ohne Probleme. Beschreibe bitte genauer,warum es bei Dir nicht geht: Betriebssystem, Fehlermeldung etc.

                      Gruß
                      Gerd

                      Kommentar


                        #12
                        Die Fehlermeldeung lautet: Driveconvert (2) exe - Komponente nicht gefunden

                        Anwendung konnte nicht gestartet werden....

                        Windows Vista ist installiert

                        Mike
                        Instrument:

                        Yamaha Genos

                        Musik wird oft nicht schön gefunden,
                        Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

                        aus: Dideldum! Der Maulwurf

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Mike,
                          Zitat von Mike2009 Beitrag anzeigen
                          Die Fehlermeldeung lautet: Driveconvert (2) exe - Komponente nicht gefunden

                          Anwendung konnte nicht gestartet werden....

                          Windows Vista ist installiert ...
                          es könnte daran liegen, dass die sogenannte "Visual Basic Virtual Machine" auf deinem Vista-System nicht (oder nicht richtig) installiert ist. Schau mal hier: >Klick mich!<
                          Gruß
                          Christian

                          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo MIKE,

                            wenn Du sehr häufig den USB-Stick am Keyboard einsteckst und abziehst, würde ich Dir unbedingt raten, einen USB-Adapter ins Keyboard zu stecken (ca. 20 cm langes "USB-Verlängerungskabel" ) und den Stick dann immer im Adapter anzustecken. Das ist wesentlich sicherer und billiger, als wenn eine defekte USB-Steckdose im Key getauscht werden muß. Und offensichtlich scheinen diese Teile vorne am Keyboard (häufiger) kaputt zu gehen.... hört man....
                            ---------------------------------------------------

                            Gerd

                            Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
                            Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo inzwischen ist mir auch bekannt, dass es die beste Lösung ist, die Festplatte komplett zu klonen.

                              Allerdings würde mich nun doch folgendes interessieren.

                              Nachdem ich nun alle Dateien auf den USb Stick gespeichert, und auch die Registrationen manuell mit den Styles und Fils auf dem USB Stick verknüpft habe,verwendete ich vorgestern den USB Stick auf einem anderen T 4 . Alles ging ohne Probleme.Nun habe ich den USB Stick auf einem dritten T4 ausprobiert.Dort funktionierten die Verknüpfungen nicht.Und leider greift jetzt auch mein T4 mit besagtem Stick plötzlich wieder ins Leere.
                              Was kann ich da nun verbockt haben ?

                              gruß Mike
                              Instrument:

                              Yamaha Genos

                              Musik wird oft nicht schön gefunden,
                              Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

                              aus: Dideldum! Der Maulwurf

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X