Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

An USER Stef

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    An USER Stef

    hallo Stef

    Danke, gleichfalls ... und Prost Neues Jahr...
    leider kann ich keine PN versenden ... keine Ahnung warum...
    Deswegen Ich sende dir die Nachricht über Forum ..


    Ich habe auch zu Pele ne PN "Gesendet"... die scheint auch nicht ausgegangen zu sein.
    Da kannst du Pele lange auf die Nachricht warten ...
    Also Pele wenn du liest melde dich bei mir weil ich habe kein E- Mail von dir


    So hier geht an Stef weiter ...
    ich habe das hier gefunden
    http://forum.yamaha-europe.com/showt...025#post286025

    da habe ich von dem Peter nichts mehr gehört, und dein Posting habe ich irgendwie
    übersehen und habe nicht geantwortet.

    und dann noch das hier:
    http://forum.yamaha-europe.com/showt...942#post285942

    Ich kann dir leider nicht sagen welche teile genau das sind weil ich keine Tyros Schaltpläne habe. Aber einige teile müssten Durchgemessen werden, zu mindestens die verdächtige Bauelemente.
    Ohne Oszilator und Oszilator Kurven die du aus einem Schaltplan entnehmen müsstest wird
    ziemlich schwer so ein Fehler zu Lokalisieren. Aber ... gibt es eine günstige Möglichkeit...
    Man könnte mit einem Signal Verstärker das Signal suchen wo er verloren gegangen ist.
    Ich vermute aber dass du so einen Signal Verstärker noch nicht hast und umso weniger ein Oszilator. (Ein Signal Verstärker ist nicht so teuer, vielleicht 20 €. Schau mal bei Conrad ob sie so was noch haben. )
    Deswegen habe ich damals vorgeschlagen einen guten vertrauten Elektroniker zu aufsuchen.
    der ohne Schaltpläne im Stande ist solchen Fehler zu finden.
    1400€ ist Meinermeinung nach ein Raub am hellen tag, um ein Fehler zu beheben...
    Der schlimmste fall wird nur dann, wenn ein IC Kaputt ist, der nicht beschrieben ist
    oder nicht bestellbar ist... das kann auch passieren ... und hier versucht Yamaha die Leute auszurauben. Wie mit den Speicher Bausteinen, die Pfennige kosten ... und bei Yamaha Hunderte von €.
    Ich glaube wir haben hier in Forum einer Userin die in einem Yamaha Werkstadt arbeitet, ich komme jetzt nicht auf Ihren Namen... aber du könntest in Forum gezielt nach Ihr fragen.
    Vielleicht kann Sie dir weiter mit Tipps helfen, den Sie hat bestimmt Zugang zur den Schaltplänen. Ich weis das sie hat schon andern Usern helfen können,
    Das Problem wird Ihr bestimmt schon bekannt, und Sie kann dich weiter beraten, oder auch sagen was das kosten sollte.
    Wenn du alleine die Messungen druchführen möchtest,
    sende ich dir ein Kleines Anleitung, wie man die Teile durchmessen sollte.
    Wenn nicht verstanden, einfach nochmals nachfragen.
    Dioden kann man am besten mir einen Multimeter durchmessen.
    Dafür gibt es eine Spezielle Dioden Tester der bei einem Kurzschluss Pipst.
    Dioden und Transistoren und Widerstände, kann man mir einem Ohmometer messen.
    In eine Richtung soll es Hochomig sein (kein strom durchlassen)
    die umgekehrte Seite sollte zwischen 350 bis 750 KOhm, aufweisen, das ist die Durchbruch Widerstand einer Diode in dem ab ca. 0,7 V ein Strom fliest. (bei manchen Dioden auch früher)
    Bei einer Zener Diode gilt das nicht mehr... sie kann man nur unter Spannung messen, ob sie funktioniert. Sie läst ein spannung in eine Richtung durch, wenn ausreichende Sapnnung
    an der Zener Diode Anliegt. Diese Spannung Fliest dann in umgekehrte Richtung als bei einer Normaler Diode
    Transistoren wenn es welche in Tyros gibt haben 3 Beine: Emitor, Basis und Collektor und sind mit E und B und C den entsprechend auf der Platine Beschreiben.
    Das sind aktive Bauelemente wie die Dioden, oder Zener Dioden und mögen schnell kaputt gehen. ein Transistor bestehet aus 2 Dioden
    Die Transistor Beine werden in alle Richtungen gemessen das heißt von Emitor zur Basis und zur Collektor
    Dann von Bassis zur Collector und zur Emitor
    und letzte Messung von Collector zu Basis und zur Emitor
    und in ausgebauten zustand muss wieder durch die Messung mir einem Ohmometer 2 Durchgänge mit ca. 350 bis 750 KOhm zu finden sein.
    Die andere Messungen müssen Hochomig sein das heiß sie lassen kein Strom durch
    So wie bei Dioden darf auch hier kein Kurzschluss sein ...
    Kurzschluss wird hier je nach Transistor art bei unter 300 KOhm eingeschätzt.
    Kondensatoren müssen Hochomig sein wenn man mit Omometer misst.
    Das reicht oft um zu feststellen ob sie kein Kurzschluss haben.
    aber Kondensatoren können auch Verlieren ihre Kapazität...
    Dafür braucht man eine ander messung mit einem kapazität Messgerät.
    jeder Kondensator ist beschrieben welche Kapazität er hat, und welche Zulässige Kapazität Verlust die in % angegeben ist . Meistens 10 bis 20% mehr nicht.
    Dann gibt es noch Thyristoren, Sie sehen wie Transistoren und manchmal sind sie Massiver gebaut. Wegen größeren Energieverlust brachen sie oft Kühlkörper, aber nicht immer.
    Aber auch ein Transistor kann auch auf einem Kühlkorper gebracht sein.
    Und nur an hand von Bezeichnung kann man erkennen ob das Transitor oder Thyristor ist.
    auf der Platine erkennt man sie mit einer Bezeichnung von G Gate an stelle von Basis B
    und A Anode und K Kathode.
    Thyristoren kann man nicht wirklich durchmessen.
    ein Widerstand hat meistens ein Farben Kodierung, An dem kann man die Ohm Zahl ablesen
    diese Kodierung findest du im Net. Diese Muss auch bei Messung stimmen bis zur 20% Schwankung.
    Es gibt noch Stabilisatoren. Sie Stabilisieren Spannung unter einer Belastung. damit immer gleiche Spannung zu Verfügung steht.
    Die Stabis kann man nur unter Strommessen. Wenn der Eingang Spannung anliegt aber kein ausgehet ist er kaputt. Sie haben oft ein Kühlkörper. Sie dürfen aber keinen Kurzschluss zwischen den Beinen aufweisen, sonnst sind sie auch kaputt.
    Es gibt noch viele andere Bauteile wie ZB. FET.s, MOSFET, JFET , usw. aber sie sind auch nicht mit einem Multimeter messbar... Sie könnten unter umständen in Tyros sein in Endstufen,
    oder vorstufen weil sie haben eindeutig bessere Kenlinien und Eigenschaften als normale Transistor oder sogar Thyristoren. Die Erkennst du an 3 Beinen S (Source) G (Gate) und D (Drein)


    Ich hoffe dass, diese Beschreibung kann dir etwas helfen bei einigen Messungen durchzumachen. Sonnst kannst du gerne nachfragen.
    Viel Glück und
    Alles Gutes
    Mirek
    Zuletzt geändert von Mirek; 04.01.2013, 19:54. Grund: Fehler korrigiert von Ohm ins KOhm
    Liebe Grüße Mirek
    Ich spiele: Tyros 2 auf ner Kawai Klaviatur
    Alle Menschen sind Ausländer ... Fast überall.
    Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

    #2
    Hallo Mirek,

    bitte sei mir bitte nicht böse aber nach Deiner Beschreibung ein Tyros zu reparieren würde ich selbst einem erfahrenen Elektroniker nicht zumuten wollen. Zum Nachmessen der Bauteile müssten diese ausgelötet werden und was das bei SMD-Technik bedeutet, ist Dir vermutlich nicht ganz klar. Es ist zwar machbar, ich persönlich würde in diesem Fall jedoch auf ein neues Keyboard sparen oder komplette Baugruppen austauschen.

    Gruß Elmar
    Tyros 5, Wersi-Helios

    Kommentar


      #3
      Hallo Elmar

      Sorry ... Warum soll ich dir Böse sein ?
      Die Nachricht war nur an Stef1955 gerichtet...
      Denn ich glaube ich kann im nicht per PN erreichen.
      Muss ich noch klären ob er meine PN Nachricht bekommen hat.
      In jedem Falls im Sende Bericht sind meine Letzte PN nicht zu finden.
      Ich denke Stef weis schon was er machen kann und was nicht.
      Mit SMD wird Tatsächlich etwas schwieriger sein, aber ist alles machbar.
      Erfahrener Elektroniker muss nicht unbedingt alle Teile ausbauen um sie durchzumessen.
      Man kann an hand von Schaltplan die Messungserwartung ausrechnen.
      Wenn man kein Schaltplan hat kann man an hand der Beschriftung der Platine und der Beschaltungselemente sich einen Schaltplan erstellen.
      Kostet kein Geld... nur Zeit. Das letzte hat er.


      Zitat von TyrosOpa Beitrag anzeigen
      Hallo Mirek,

      bitte sei mir bitte nicht böse aber nach Deiner Beschreibung ein Tyros zu reparieren würde ich selbst einem erfahrenen Elektroniker nicht zumuten wollen.
      Gruß Elmar
      Das ist nicht die frage des zumutens, sonder Könnens...
      Gruß
      Mirek
      Zuletzt geändert von Mirek; 03.01.2013, 18:48.
      Liebe Grüße Mirek
      Ich spiele: Tyros 2 auf ner Kawai Klaviatur
      Alle Menschen sind Ausländer ... Fast überall.
      Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

      Kommentar


        #4
        Hallo Mirek,

        vielen Dank für deine Mühe.
        Dein PN habe ich bekommen!
        Beim Antwort schreiben konnte ich erstmal auch kein PN senden!
        Aber besser hingeguckt und gelesen : Nachrichten dürfen nicht mehr als 5000 Zeichen beinhalten!!

        Also, habe wieder was dazu gelernt.

        Gruss
        Stefan
        ein musikalischen T4 Gruß aus dem Bergischen Land!
        Stefan

        "Einen Menschen zu finden, der Musiker ist, ist nicht schwer - aber einen Musiker zu finden, der Mensch ist, schon etwas schwieriger!"
        Ein Spruch von meinem besten Freund, der leider durch Autounfall in jungen Jahren sein Leben verlor!

        Kommentar


          #5
          Hallo Stef

          Ok ... Zur diesem Zeitpunkt wusste ich das nicht, das ich doch die PN versenden kann und aber ich wollte dir Schnellstens helfen...
          deswegen habe ich noch diesen weg im Forum gewählt.
          Aber jetzt hast du die Infos. Und wiest du was dich erwarten kann.
          Falls du fragen noch hast, weist du wie du mich ereichen kannst.
          Ah ja ... wenn du dich Entschließt doch den Tyros aufmachen,
          dann mache einige Fotos (vielle je mehr um so besser ), von den Platinen. und auch von Manual.
          Auch aus der nähe. Damit man die Bauelemente ablesen kann,
          und die Platine von oben und unten Fotografieren.
          Mann könnte irgendwann noch auf diese Bilder zugreifen können....

          Gruß
          Mirek
          Liebe Grüße Mirek
          Ich spiele: Tyros 2 auf ner Kawai Klaviatur
          Alle Menschen sind Ausländer ... Fast überall.
          Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

          Kommentar


            #6
            Zitat von TyrosOpa Beitrag anzeigen
            Hallo Mirek,

            bitte sei mir bitte nicht böse aber nach Deiner Beschreibung ein Tyros zu reparieren würde ich selbst einem erfahrenen Elektroniker nicht zumuten wollen. Zum Nachmessen der Bauteile müssten diese ausgelötet werden und was das bei SMD-Technik bedeutet, ist Dir vermutlich nicht ganz klar. Es ist zwar machbar, ich persönlich würde in diesem Fall jedoch auf ein neues Keyboard sparen oder komplette Baugruppen austauschen.

            Gruß Elmar
            Hallo Elmar

            Mireks Beschreibungen sind sehr gut und er hat mit Allem Recht.
            Kurzschlüsse lassen sich auch im eingelöteten Zustand messen.
            Besonders Interessant bei Dioden, Transistoren und auch bei Kondensatoren.
            Auch der Messvergleich in Durchlass- und Sperrichtung (niederohmig und hochohmig) sind zutreffend.
            Widerstandswerte können im eigebauten Zustand nicht bestimmt werden, aber die Ringe können (falls nicht verbrannt) gelesen werden.
            Ist der Wert viel höher als die Ringe es anzeigen, ist der Widerstand defekt.
            Parallel geschaltete Bauteile können den Gesamtwiderstand niemals erhöhen, immer nur vermindern.
            Viele Grüsse
            Wolfgang
            :.................................................
            THE GOOD THE BAD
            AND THE UGLY-DEMO
            youtube.com/watch?v=w97Q_pwecTY

            Kommentar


              #7
              Hallo Mirek und Wolfgang,

              ich möchte mich zum Thema doch nochmal melden. Prinzipiell sind Mireks Vorschläge OK. Besonders die Verwendung eines Signalverfolgers würde ich in diesem Falle auch anraten. Ich habe ja geschrieben, dass es so machbar ist. Ich habe nur Bedenken wegen des zeitlichen Aufwandes, aber das ist ausschließlich Sache von Stefan und nicht mein Problem. Auch möchte ich Stef keineswegs die Fähigkeit absprechen, die Sache durchzuziehen.
              Klugsch...ermodus ein!
              Als alter Bastler komme ich jedoch mit den von Mirek angegebenen ca. 300 bis 750 Ohm in Durchlassrichtung bei Siliziumübergängen nicht ganz klar. Mit einem modernen, digitalen Messgerät werden da Widerstände im Megohmbereich gemessen. Der Widerstand in Durchlassrichtung ist direkt vom Strom abhängig, den das Messgerät zur Messung benötigt. Wir könnten uns darauf einigen, dass der Widerstand im Bereich von einigen Ohm bis einigen Megohm je noch Messgerät liegen kann. In Sperrrichtung sollte allerdings in keinem Fall ein Widerstand zu messen sein. Das gleiche gilt natürlich auch für normale Siliziumdioden.
              Was Messungen von Bauteilen auf der Leiterplatte angeht, ist das bedingt möglich. Man kann verdächtige Bauteile grob ermitteln. Zur korrekten Messung muss man sie in den meisten Fällen jedoch auslöten, zumindest dann, wenn kein Schaltplan vorhanden ist und Verbindungen mit anderen Bauteilen nicht ausgeschlossen werden können. Klugsch...ermodus aus!

              Ich wünsche Stefan viel Erfolg und hoffe er wird uns berichten.

              Gruß Elmar
              Tyros 5, Wersi-Helios

              Kommentar


                #8
                Hallo Elmar

                Ja ... du hast recht. Sory ...
                Ist habe die Kurzanleitung nach einem schwerem Tag um 2 Uhr Nachts geschrieben und ist mir der Fehler nicht aufgefallen.
                Es sollt nicht Ohm sein sonder KOhm. K ist Faktor 1000 von Kilo = 1000
                Das heißt nicht 300 Ohm bis 740 Ohm Sonder
                300 KOhm bis 750 KOhm ...
                Bei Digitalenmessgerät in MOhm bereich wird das ZB 0.700 auf der Anzeige zu stehen sein
                Ich tue mal mein Posting korrigieren.
                Danke für deine scharfe Auge Elmar ...

                Gruß
                Mirek
                Liebe Grüße Mirek
                Ich spiele: Tyros 2 auf ner Kawai Klaviatur
                Alle Menschen sind Ausländer ... Fast überall.
                Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo zusammen,
                  ich bin mir sehr sicher, dass aktuelle digitale Meßgeräte bei Diodenprüfung den Spannungsabfall über der Diode in Durchlassrichtung, (heißt die Durchbruchspannung des PN Übergangs) anzeigen.
                  o,7 bedeutet daher den Wert für eine typische Siliziumdiode, die ok ist; 0,3 - 0,4 wäre eine Germaniumdiode.


                  Grüße
                  Cali

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Cali

                    deswegen habe ich den wert schon beschrieben 300 KOhm bis 700 KOhm Diodentester anzeige 0.3 V bis 0.7V
                    Gibt aber auch Transistoren die noch bei 250 KOhm also als Diodenterster 0.25 V immer noch auch funktionieren
                    Gruß
                    Mirek
                    Liebe Grüße Mirek
                    Ich spiele: Tyros 2 auf ner Kawai Klaviatur
                    Alle Menschen sind Ausländer ... Fast überall.
                    Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X