Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Tyros4 - Midi-Aufnahme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tyros4 - Midi-Aufnahme

    Liebe Tyros4-Experten,

    nachdem ich einen Song in Cubase (Cubase LE4) beabeitet habe, möchte ich diesen nun wieder in das Tyros4 laden. Wie gehe ich vor?
    Cubase bietet nur die Auswahl, den Song als Cubase-Dokument abzuspeichern. Muss ich da irgend etwas einstellen? Oder kann ich das Tyros4 so einstellen, dass die Song-Bearbeitung über Midi direkt übernommen wird und wenn ja, wie gehe ich vor?

    Im Voraus vielen Dank für eure Hilfe.

    Rüdiger

    #2
    Hallo Rüdiger.
    In Cubase Export als MIDI-Datei durchführen


    Datei---- Exportieren---MIDI Datei

    Grüße
    Cali
    Zuletzt geändert von cali3jack; 03.01.2013, 14:44.

    Kommentar


      #3
      Hallo Rüdiger,

      Cali hat es schon beschrieben, wie es geht.

      Ich würde das Midifile noch unbedingt über PSRUTI schicken, dort die XG Optimierung durchführen und die Einstellungen für Volume usw. nochmal überprüfen.

      Ein so bearbeitetes Midifile läuft dann 100%ig korrekt im Keyboard.
      Gruß Rainer

      www.go4musik.de

      Kommentar

      Lädt...
      X