Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Singen mit Midifiles

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Singen mit Midifiles

    Hallo liebes Forum,


    ich möchte mich noch einmal vorstellen.
    Ich bin der Erich und habe mir im Sep. 2012 eine T4 gekauft.

    Nun habe ich Midifiles gekauft und möchte nun dazu singen.

    Nun meine Fragen:
    1. Wo stelle ich die Melodiespur leiser ?

    Ich möchte die Melodiespur nicht ausschalten sondern nur leiser stellen und abspeichern

    2. Ich will einen Song tiefer transportieren weil er in Original zu hoch zum Singen ist

    Ich habe folgendes eingestellt.
    Den Song markiert bin in die MIXING -CONSOLE – TUNE – TRANSPOSE - SONG -2
    nach unten
    Aber jetzt habe ich das Problem, dass alle Songs nach unten transportiert wurden.

    Ich möchte aber nur den einen Song tiefer singen und abspeichern.


    Ich denke dass sich doch jeder Alleinunterhalter mit diesem Problem beschäftigen muß sonst kann er beim Live singen eine böse Überraschung erleben


    3. Was für ein Mikrofon würden ihr empfehlen


    Ich hoffen dass ihr die Fragen verstanden haben.
    Auf der Suche im Forum habe ich keinen Beitrag gefunden.

    Ich freue mich auf Euer fachkundiges Feedback

    Musikalische Grüsse am T4
    von Erich und der schwarzen Lady

    vom „Bodensee“

    #2
    Hallo Erich,

    schau mal unter http://download.yamaha.com/search/pr...uct_id=1007003

    lade Dir dort die userManual in Deutsch runter. Darin steht alles diesbezüglich sogar bebildert.

    Kommentar


      #3
      Hallo Erich,

      um ein Midifile zu transponieren gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

      1. die von dir genannte Möglichkeit über die MIXING CONSOLE (Regler SONG)

      2. das Midifile selbst transponieren (über den SONG CREATOR)

      Zu 1.
      Diese Einstellung kann in einer Registration abgespeichert werden. Sinnvoll ist diese Möglichkeit (wenn überhaupt) nur, wenn alle Midifiles über Registrationen aufgerufen werden. Wenn so eine "transponierte Registration" aufgerufen wird und danach per Hand ein anderes Midifile geladen wird, bleibt ja, wie du schon festgestellt hast, die "alte" Transposition erhalten.

      Die Transpose-Taster auf dem Bedienfeld können übrigens so eingestellt werden, dass sie nur auf die SONG-Transposition wirken (siehe T4-Referenzhandbuch Seite 10). Dadurch erspart man sich das Aufrufen der entsprechenden Mixing Console Display-Seite.

      Zu 2.
      Normalerweise transponiert man ein Midifile im SONG CREATOR (CHANNEL TRANSPOSE, siehe Referenz-Handbuch Seite 70-72). Wichtig ist dabei, dass die Drum-Kanäle (10, evtl. auch 9) nicht transponiert werden dürfen.

      Alle anderen Änderungen (z. B. auch Voice- oder Lautstärke-Änderungen) müssen ohnehin direkt im Midifile gespeichert werden. Um die z. B. die Lautstärke des Melodie-Parts zu ändern, drückst du zunächst den MIXING CONSOLE Taster so oft, bis SONG CH 1 - 8 angezeigt wird. Auf der Registerkarte VOL/VOICE drückst du Displaytaster E oder J. Dadurch ist der Bereich VOLUME im Display markiert. Meist liegt die Melodie auf Kanal 1 oder 4. Du kannst mit den Slidern oder auch mit den "Wipp-Tastern" 1 - 8 die Lautstärken einstellen.

      Um diese Einstellung dauerhaft zu speichern, drückst du DIGITAL RECORDING - SONG CREATOR. Hier gehst du auf die Registerkarte CHANNEL und mit Taster B auf Punkt 5 SETUP. Jetzt ist wichtig, dass der Song "auf Anfang" steht. Also "sicherheitshalber" die STOP-Taste drücken. Durch Drücken von EXECUTE werden die gemachten Änderungen ins Midifile geschrieben. Diese befindet sich natürlich zunächst nur im Arbeitsspeicher des T4. Daher muss zum Abschluß auch das Midifile nochmals auf dem Datenträger gespeichert werden (mit SAVE). Um die alte Version zu erhalten, vergibst du einen neuen Namen. Andernfalls wird das alte File durch die neue Version überschrieben.

      Die zuletzt beschriebene "Speicher-Prozedur" (EXECUTE + Speichern als Datei) gilt genauso für das zuvor beschriebene Transponieren im SONG CREATOR.

      Viel Erfolg!


      P.S.
      Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass sich viele Midifile-Bearbeitungen (z. B. auch das Transponieren) sehr einfach mit dem kostenlosen PC-Programm PSRUTI erledigen lassen. So werden z. B. auch die im Midifile enthaltenen Akkord-Bezeichnungen und die Notenanzeige mittransponiert, Drum-Kanäle werden automatisch von der Transposition ausgenommen ...
      Zuletzt geändert von t4chris; 07.05.2013, 20:16. Grund: P.S.
      Gruß
      Christian

      Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

      Kommentar


        #4
        Hallo Christian,

        seit ich die T4 habe, bin ich ständiger Besucher im Forum um Tips zu holen wenn es einmal Probleme gibt.

        Ich beobachte, dass du dir viel Zeit und viel Mühe machst dein Wissen an andere im Forum weiter zu geben.

        Ich möchte mich daher und im Namen allen anderen recht herzlich bei dir bedanken.

        Viele Grüße

        Erich

        Kommentar


          #5
          Hallo Junior Member,

          Vielen Dank für den Hinweis

          Gruß Erich

          Kommentar


            #6
            Hallo Erich,

            vielen Dank für deine lobenden Worte in Beitrag #4!
            Gruß
            Christian

            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

            Kommentar

            Lädt...
            X