Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Atmobyte-Songlister - Noten-Textanzeige - Facebookseite

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    23.6.13
    Hallo Fred!
    Soweit ich mich erinnere, hat die Demo-Version von Atmobyte nur eine eingeschränkte Funktionalität - unter anderem die, dass nur mit den Demos (10 Titel glaube ich) probiert werden kann und das Neuanlegen von eigenen Titeln unterbunden ist (logisch, sonst wäre es ja wohl Freeware).
    Ich hatte damals über Volkers Homepage einen sehr freundlichen Kontakt und jede Unterstützung auf meine ersten Fragen. Das solltest Du auch nutzen...
    Ansonsten habe ich mir mal gemerkt, dass die laufende Nummer wohl 3-Stellig sein sollte, was wohl mit den REG´s im Tyros zu tun hat (aber ich spiele leider "nur" das PSR-S950, bei dem die Kopplung mit den REG´s nicht funktioniert).
    Also Fazit: Volker anrufen und nicht die Flinte ins Korn - oder die Noten in die Ecke werfen :-)
    Mit musikalischen Grüßen aus Dresden,

    André

    "Musik drückt das aus, was wir zu sagen nicht in der Lage sind" (Victor Hugo)

    ... aktuell unterwegs mit dem PSR-S950 und der Bose L1 Compact ...

    Kommentar


      #17
      Hallo Chris,

      also wer mit 500 Registrationsbänken x 8 Registrationmemories auf der Bühne als Profi nicht auskommt, dem ist nicht zu helfen. Wir Profis spielen pro Sunde ca 12 Titel x 8 Std. ergibt 96 Titel. In der Regel spielt man aber um die 6 Std. ;-) Das heißt ich habe immer noch hunderte Titel zur freien Auswahl dabei. Ich habe durch geschickte Verwaltung mittlerweile 850 Titel in ATMObyte abrufbar und habe immer noch Platz für weiter Titel, ohne Ordnerwechsel. Ich kann also fast 8 Tage Musik machen ohne einen Titel zu wiederholen. Da ist man schon ganz schön eingeschränkt in seiner Darbietung. Ich kenne kaum Bands die überhaupt so ein großes Repertoire haben, braucht man aber auch eigentlich nicht. Quantität ist das was man zählt, Qualität ist worauf man zählt. Weniger ist oft mehr. In diesem Sinne mit musikalischen Grüßen Siegfried
      Zuletzt geändert von Siegfried3000; 24.06.2013, 09:58.

      Kommentar


        #18
        Hallo Siegfried,

        500 Regbänke sind NUR 500 Titel, und da hat wohl jeder Profi mehr zur Auswahl, egal wieviel man pro Abend nutzt.
        Du registrierst doch nicht etwa 8 Titel pro Bank, das würde wiederum bedeuten, du müsstest mit OTS weiterdudeln, oder lässt spielen.


        Tyros5-76 + Tyros5-61

        Kommentar


          #19
          Und wieder ein Typischer Yado Beitrag.
          Nix zum Lösen des Problems beigetragen und nur dumm geschwätzt. Da hilft auch dein Smily nichts.

          LG

          Gerhard
          LG
          Gerhard

          Nicht die Gesundheit ist das Wichtigste im Leben, sondern Glück. Auf der Titanic waren fast alle gesund!

          Kommentar


            #20
            @Siegfried3000
            Hallo Siegfried,
            Zitat von Siegfried3000 Beitrag anzeigen
            ... also wer mit 500 Registrationsbänken x 8 Registrationmemories auf der Bühne als Profi nicht auskommt, dem ist nicht zu helfen. ...
            mit "nicht unbedingt für den professionellen Einsatz geeignet" meinte ich:

            Wenn (wie üblich) für jeden Songtitel eine eigene Reg-Bank verwendet wird und das komplette Repertoire verwaltet werden soll, sind 500 direkt ansprechbare "Speicherplätze" definitiv zu wenig. Natürlich kann man "tricksen". Professionell ist das ganze jedoch nicht, da sich, meiner Meinung nach, dabei im Live-Betrieb zu viele (Bedienungs-)Fehler "einschleichen" können.

            Aber hier muss jeder für sich abwägen, ob das Arbeiten mit einem derart eingeschränkten Datei-(Verwaltungs-)System für ihn OK ist. Am T4 habe ich jedenfalls die externe Reg-Umschaltung (für den Live-Betrieb) unter anderem aus den genannten Gründen bisher nicht umgesetzt ...
            Gruß
            Christian

            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

            Kommentar


              #21
              Zitat von rebemusik Beitrag anzeigen
              Und wieder ein Typischer Yado Beitrag.
              Nix zum Lösen des Problems beigetragen und nur dumm geschwätzt. Da hilft auch dein Smily nichts.

              LG

              Gerhard
              wo bleibt denn deine Lösung außer dumm hinterher zu labern.
              Mir ist noch keine von Typen wie dir begegnet, nur dumm schwätzen, ist alles!


              Tyros5-76 + Tyros5-61

              Kommentar


                #22
                Atmobyte

                hallo alle,
                ich möchte nun auch meine Erfahrungen mit Atmobyte hier posten.

                Nachdem ich Anfangs einige Schwierigkeiten hatte das Programm zum Laufen zu bringen,hat mich Herr Knob angerufen und mir in sehr freundlicher und hilfsbereiter Art,geholfen.
                Dafür meinen Dank an Herrn Knob.
                Das Programm läuft bei mir auf XP stabil,hat viele Möglichkeiten,die wenn sie genutzt werden oder gebraucht werden,sicherlich dem einen oder anderen User hilfreich sein können.
                Ich (bzw. mein Musikerfreund,für den ich das testen wollte)brauche es nur zum Anzeigen von Noten,ja das macht das Programm einwandfrei.

                Aber: Die Bedienung erfolgt vom Notebook,bzw. vom Touchscreen aus.Es gibt keine Möglichkeit,vom Tyros aus zu bedienen.

                Hier,habe ich entschieden,daß es für meinen Freund nicht geeignet ist.
                Ich habe sodann den Tip von Christian aufgenommen und mir das kostenlose Programm OPENTEXT von Forumsmitglied Bedesem geholt.
                Was soll ich sagen?
                Genau was ich gesucht habe.
                Per Tastendruck auf REG-Tasten am Tyros,werden die Noten,oder texte,oder beides auf dem Notebook angezeigt,im PDF Format.
                Ich bin begeistert,danke Christian,danke an Forumsmitglied Bedesem.
                Gruß
                FRED van de Palz
                Tyros 2 und VYRVE - MIZAR und SongSelecter

                Kommentar


                  #23
                  Hallo

                  Hat eigentlich schon jemand versucht einen digitalen Bilderrahmen dafür zu verwenden. Die gibt es ja auch in 15" bzw. 19". Probleme dürften dabei die Dateiformate und die Dateizugriffsmöglichkeit sein. Vorteil wäre geringes Gewicht und Beschränkung auf das Allernotwendigste.

                  gruss norbert

                  Kommentar


                    #24
                    27.6.13
                    Hallo zusammen!
                    Als Nutzer des PSR-S950 habe ich ja eh kein "derart eingeschränktes Datei-Verwaltungssystem" zur Verfügung, da eine Steuerung der Regs hier nicht möglich ist.
                    Gern zeige ich kurz, wie das bei mir läuft: 1) Alle Titel beginnen mit einer 3-stelligen fortlaufenden Nummer und nachgestelltem Titelnamen. Die Nummern sind historisch bedingt vergeben. 2) Die exakt gleichen Bezeichnungen werden in AtmoByte und in den PDF-Darstellungen verwendet (sowieso Bedingung, dass das Programm selbst läuft).

                    Im PSR 950 habe ich alle Titel in 50-iger Blöcken als Ordner gefasst (Bild 1) - Es schauen mich also 500 Titel-Nummern auf einem Display an. Nach Wahl des Titels in AtmoByte sind noch maximal 3 Finger-Tipps nötig: a) Auswahl der 50-iger Gruppe... b) Auswahl einer der jetzt auftauchenden 5 Pages mit je 10 Titeln und... c) Auswahl des Titels selbst. Das Ganze dauert noch 3 Sekunden! Und ich empfinde es nicht als große "Last". So schnell wie jetzt war ich als Notenspieler mit Notenmappen sowieso noch nie. Und eine Beschränkung auf 500 Titel ist ebenso kein Thema :-)


                    Bild 1 Bild 2

                    Vielleicht hilft es ja bei der Diskussion?
                    Mit musikalischen Grüßen aus Dresden,

                    André

                    "Musik drückt das aus, was wir zu sagen nicht in der Lage sind" (Victor Hugo)

                    ... aktuell unterwegs mit dem PSR-S950 und der Bose L1 Compact ...

                    Kommentar


                      #25
                      Hallo Andre,
                      könntest Du mir bitte mal 2-3 Notenblätter zu Testzwecken als PDF senden?
                      enterfred@t-online.de
                      Gruß
                      FRED van de Palz
                      Tyros 2 und VYRVE - MIZAR und SongSelecter

                      Kommentar


                        #26
                        Hallo an alle.
                        ATMObyte 5.0 ist als Upgrade ab sofort zu erhalten. http://www.atmobyte.com/Download.html
                        Die neuste Version ist nicht mehr auf die Borland Engine angewiesen. Wenn man die Demo herunterladet, kann man die neuen Funktionen ausprobieren. Was sich im Einzelnen geändert hat steht auf der Homepage.
                        Wenn man das Demo löschen will: Einfach den Ordner Atmo5 löschen. Alles verschwindet ohne Reste auf dem Computer zu hinterlassen.
                        Wer noch mit der Version 4.2 arbeitet wird vor allen Dingen von den schnellen und komfortablen Suchfunktionen überrascht werden.
                        Ich war es jedenfalls und bin sehr zufrieden.
                        Ich spiele nun mit Atmobyte professionell seit ca. 2 Jahren. Das Programm hat mich bei meinen vielen Einsätzen auf der Bühne noch nie im Stich gelassen. Ich konnte auf Anfragen nach Titeln ohne Sucherei sofort losspielen.
                        Ich habe fast 1000 Titel im Programm. Wie geht das bei 500 Registerbanken? Ganz einfach ich benutze verschiedene Titellisten für die Arten von Veranstaltungen und für jede habe ich einen anderen Ordner angelegt.
                        Wenn ich auf Seniorenveranstaltungen spiele, sind die Titel aderst als auf einer Popveranstaltung usw. Da man mit Atmobyte sehr einfach Titel aus einer Titelliste in eine Andere transferieren kann ist das zusammenstellen
                        sehr einfach und der Zeitaufwand hält sich in Grenzen.
                        Als zweiten Vorgang habe ich sehr viele Titel auf einer Regbank. Zum Beispiel liegt ein Titel auf Bankmemory 1-3, 4 lasse ich frei. Der nächste auf 5-6, 7 frei nächster Titel 8-9. In Atmobyte kann für jeden Titel das
                        Eingangsmemory wählen. Wenn ich die Titel auswähle lande ich beim Ersten auf 1 beim Zweiten auf 5 und beim Dritten auf 8. Geht es noch einfacher? Kein durcheinander wo was ist. Geht es noch professioneller?

                        Ich verstehe unter Professionell, aus den gegebenen Möglichkeiten das Beste herauszuholen. Das kann man mit Atmobyte.
                        Gruß
                        Bob

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X