Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MIDIPROBLEM- Wer kann helfen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MIDIPROBLEM- Wer kann helfen?

    Ich nutze den Harmony M in Verbindung mit dem TYROS.
    Mein Problem: Wenn ich meine Files direkt von der Festplatte des Tyros abspiele funktioniert alles tadellos.
    Habe ich den TYROS über USB mit meinem Rechner verbunden spricht die Harmonieerzeugung des Harmony M nicht an.
    Wie ist eigentlich die Midiverbindung vom Rechner zum Tyros über USB zu sehen, kann ich irgendwelche Einstellungen vornehmen um das zum Laufen zu bekommen. Mit dem internen Vocalisten des TYROS hat das bisher funktioniert. Ich nutze als Software PSRUTI von Heiko.

    Kann mir jemand einen Tipp geben, welche Einstellung ich vornehmen muss.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus!

    Gruß Peter

    www.2dband.de

    #2
    Moin

    Ich bin zwar kein Fachmann, aber ich glaube Midieinstellungten kannst du nicht über die Verbindung Tyros - USB vornehmen.

    Dazu wird ein Midi - Interface Kabel benötigt.

    Gruß Soundexpress
    Tyros4/HK-Performer/Hohner Atlantic

    Kommentar


      #3
      Tyros hat keinen Midi thru. Geht also nicht. Beklage ich schon seit PSR8000, dass die Yammi Keys keine vernünftige Midimatrix haben. Wenn du den Voc vom PC ansteuern willst, brauchst du ein Midiinterface.

      LG

      Gerhard
      LG
      Gerhard

      Nicht die Gesundheit ist das Wichtigste im Leben, sondern Glück. Auf der Titanic waren fast alle gesund!

      Kommentar


        #4
        Hallo Peter,

        nimm eine Midi-Thrubox, dann ist das Thema gelöst, ohne Zusatzhardware nach meinem Dünken nicht lösbar.

        die Midi-Thrubox stellt den fehlenden Thru bereit.
        gruß frank

        PS: Ich könnt ja im Keller mal kucken ob ich da zufällig noch eine habe :-))
        Zuletzt geändert von musikcity; 11.09.2013, 12:49.
        Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
        Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
        Auch in NL/CH/AT Scouts!
        GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
        GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

        Kommentar


          #5
          Frank das funzt auch nicht richtig, denn wenn man dann vom key den Voc wieder ansteuert muss man wieder umstecken.
          Ich benutze immer den internen Voc bei Ansteuerung vom Pc um auszuprobieren ob die Vocspur passt. Brauch dazu nix umstöpseln. Ja ok Mic mus man wechseln. Hab beim Herrichten vom Midi immer eins am Key hängen. Wenn das Miidi dann im Key ist wird am externen Voc geschraubt.
          Midimatrix vom Tyros ist und bleibt Sch....!

          LG
          Gerhard
          LG
          Gerhard

          Nicht die Gesundheit ist das Wichtigste im Leben, sondern Glück. Auf der Titanic waren fast alle gesund!

          Kommentar


            #6
            Also: PC-Midiinterface(ich habe:ESI MIDI MATE II)- Midi in A Tyros - Midi out B Tyros - Vocalist?

            oder: PC-Midiinterface(ich habe:ESI MIDI MATE II)- Midi in B Tyros - Midi out B Tyros - Vocalist?

            Kommentar


              #7
              Hi Peter,
              Mit dem Esi funzt das nicht.
              Du brauchst eine thrubox oder ein Interface mit mehreren midi outs. Dein Esi hst nur 1 Midiout.
              Beim Interface mit mehreren Outs kannst du in deiner Software meistens einstellen welcher Midikanal an welchen Midiout geht.
              Wenn das mit deiner Software nicht geht, hilft nur die von Frank angesprochene Thrubox.

              LG Gerhard
              LG
              Gerhard

              Nicht die Gesundheit ist das Wichtigste im Leben, sondern Glück. Auf der Titanic waren fast alle gesund!

              Kommentar


                #8
                Hallo Leute,

                ich habe selbst eine Lösung gefunden. Wenn ich XG-Works verwende, kann ich die Ports für jeden Kanal einstellen 1-15 Tyros/ 16 mein ESI MIDI MATE II zum Vocalisten, Funktioniert tadellos. Eigentlich nur schade, dass XG-Works kein Karaoke-Fenster hat. Aber um Alles auszuprobieren reicht mir das Piano_Roll-Fenster mit der Einstellung auf Lyrics. Das wäre noch ein Vorschlag diese Möglichkeit der verschiedenen Portauswahlmöglichkeiten für jede Spur in PSRUTI einzubauen falls das überhaupt geht Lieber Heiko.

                Mit musikalischen Grüßen

                Peter

                www.2dband.de

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Peter,
                  leider ist ein Umschalten einzelner Kanäle auf unterschiedliche MIDI-Ports mit PSRUTI nicht machbar.

                  Warum das so ist, ist ziemlich kompliziert zu beschreiben.

                  Es gibt ein spezielles MIDI Meta-Event FF 21 01 tt, mit dem man die Ausgabe aller Events eines Tracks (Spur) auf einen MIDI-Port mit der Nr. tt veranlassen kann, aber das Event kann nur in Format 1 Dateien funktionieren; PSRUTI arbeitet intern nur im Format 0 und erzeugt auch nur dieses Format, wo es nur einen Track gibt.

                  Dass es offensichtlich mit XG Works funktioniert, liegt vermutlich daran, dass XG Works, wie andere Sequenzer auch, schon beim Laden einer Format 0 Datei für jeden Kanal intern einen eigenen Track erzeugt. Weil dann die Kanalnummern und Tracknummern gleich sind, lässt sich jeder Kanal mit obigem Meta Event auch auf einen der vorhandenen MIDI Ports routen.

                  Ich bin jedoch nicht 100% sicher, dass ich mit meinen Vermutungen richtig liege.

                  Versuch mal Folgendes.
                  Stell mal unter XG Works den Kanal 16 auf den Vokalisten Port ein und speichere das File im Format 1 ab. Es ist denkbar, dass diese File dann mit einem anderen Player (z.B. Multi Media Player) richtig schaltet. Wenn Du aber im Format 0 abspeicherst, kann das nicht mehr funktionieren.

                  Dass man am Keyboard auf andere Ports routen kann, ist eine spezielle Funktion des Keyboards, die aber nicht durch Anweisungen im Midifile gesteuert wird.

                  Siehe auch
                  http://www.somascape.org/midi/tech/mfile.html#meta Stichwort "MIDI Port"

                  Unterschied von Kanal und Track:
                  Auf meiner Homepage unter Articles - German "MIDI-Dateien: Spuren und Kanäle"

                  Gruß Heiko
                  hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Heiko,

                    Danke für Deine info?

                    Gruß Peter

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Peter,

                      Zitat von AU_Peter Beitrag anzeigen
                      ... Wie ist eigentlich die Midiverbindung vom Rechner zum Tyros über USB zu sehen, kann ich irgendwelche Einstellungen vornehmen um das zum Laufen zu bekommen? ...
                      du kannst die Benutzer-Oberfläche des Yamaha USB-MIDI Drivers über die Windows Systemsteuerung öffnen. Möglicherweise wurde auch bei der Driver-Installation eine Verknüpfung auf dem Windows Desktop angelegt.

                      Nach dem Doppelklicken des entsprechenden Eintrags in der Systemsteuerung bzw. der genannten Verknüpfung siehst du das aktuell eingestellte MIDI-Routing des USB-MIDI Drivers.

                      Vermutlich gibt es auch beim Tyros1 hier eine MIDI THRU Funktion:

                      Durch Setzen eines Hakens bei "THRU ON/OFF" kannst du die sogenannte "Soft THRU" Funktion einschalten, es werden also dann, je nach Einstellung, die am jeweiligen MIDI IN eingehenden Daten an einen MIDI OUT "durchgeschleift".

                      Vermutlich arbeitest du beim Abspielen von Midifiles vom PC aus mit dem USB-MIDI Port "USB1" (= Digital Workstation 1), der ja standardmäßig die Song-Parts des Tyros anspricht. Du müsstest also sicherstellen, dass in der MIDI-Matrix für die THRU-Einstellungen (ganz rechts) der richtige Eingangs-Port mit dem gewünschten Ausgangs-Port "verbunden" ist.

                      Wenn die THRU-Funktion nicht benötigt wird, sollte der genannte Haken übrigens wieder entfernt werden, um Timing-Probleme auszuschließen.

                      Viel Erfolg!


                      P.S.
                      Der USB-MIDI Driver wurde vor kurzem aktualisiert (Version 3.1.3). Falls noch nicht geschehen, empfehle ich, die aktuelle Version für dein PC-Betriebssystem (32 bit oder 64 bit) hier herunterzuladen und zu installieren. (Einfach bei über USB angeschlossenem Tyros "drüberinstallieren".)
                      Zuletzt geändert von t4chris; 16.09.2013, 19:43. Grund: Tippfehler :-)
                      Gruß
                      Christian

                      Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X