Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MFC10 als Basspedal an T4

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MFC10 als Basspedal an T4

    Hallo @ all,
    ich möchte mein MFC10 als Basspedal am Tyros nutzen, bevorzugt nur die left-part voice.
    Das Spielen der Styleabschnitte (Funktionslampe am MFC10 leuchtet) funzt gut. Im anderen Modus oder Mixmodus vom Pedal kann ich aber keine Töne spielen. Ich dachte ich hätte das mal hingekriegt, jedoch habe ich es wieder vergessen oder es war an einem anderen Keyboard. Im Forum habe ich schon eine Weile gesucht und nix gefunden.
    Also: Wie stellt man MCF10 & T4 ein, dass man mit den Füssen z.B. Bass spielen kann (Left Part Voice) ?

    Schon mal vielen Dank vorab

    #2
    Hallo,

    meines Wissens ist das MFC10 kein "Basspedal wie bei einer Orgel", sondern eine "Schalttafel", wo man über diverse kleine Fußschalter verschiedene Einstellungen ein- oder ausschalten kann. Schließt man einen einfachen Fußschalter oder ein Sustainpedal oder einen Volume-Schweller an, dann drückt man "Direct access" und tritt auf den Schalter/Schweller. Dann sieht man, welche Funktionen man damit bedienen kann. Normal kann man nur drei solcher Fußschalter anschließen, das MFC10 hat aber knapp ein Dutzend Möglichkeiten, mit dem Fuß irgendwelche Funktionen zu schalten.

    Melodien kann man NICHT damit spielen, wie auf einer Pedalerie, die an die Orgel angeschlossen wird.
    ---------------------------------------------------

    Gerd

    Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
    Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

    Kommentar


      #3
      Hallo Stefanie,
      Zitat von Stefanie Beitrag anzeigen
      ... Wie stellt man MCF10 & T4 ein, dass man mit den Füssen z.B. Bass spielen kann (Left Part Voice) ? ...
      das MFC10 Pedal ist zwar nicht unbedingt ideal, um damit "Bass zu spielen", also ein Orgel-Basspedal zu ersetzen, aber es würde grundsätzlich funktionieren.

      Im sogenannten "Funktionsspeicher" (FUNCTION-Lampe leuchtet) lassen sich beliebige MIDI-Note-On Befehle auf beliebige Taster programmieren.

      Ein Problem dürfte sein, dass es nicht genügend Taster für alle 12 Halbtöne gibt. "Normale" Basspedale haben mindestens 13 Tasten (meist C - C).

      Wenn du, so wie bisher, den T4 mit dem MFC10 ansteuerst, werden übrigens ebenfalls Note-On Befehle gesendet (auf sehr tiefen Notennummern).


      Eine Möglichkeit wäre also eine Gruppe von Tastern bzw. Funktionsspeicherplätzen (z. B. 10 - 19) mit den gewünschten Note-On Befehlen bzw. Basstönen zu belegen. Da beim Drücken eines einzelnen Tasters ja nur die Einerstelle umgeschaltet wird, sollten sich auf diese Weise neun verschiedene Töne spielen lassen.

      Die Programmierung der Funktionsspeicherplätze ist im MFC10-Handbuch ab Seite 12 beschrieben. Wichtig zu wissen ist, dass der MIDI-Kanal mit dem sogenannten STATUS-Byte festgelegt wird. Der Wertebereich geht dabei von (hexadezimal) 90 bis 9F. Dabei entspricht der Wert 90 einem Note-On Befehl auf MIDI-Kanal 1. Für Kanal 16 müsste man 9F einstellen.

      Der LEFT-Part wird am T4 standardmäßig (bei aktiviertem MIDI-Setup "All Parts") über die MIDI B In Buchse auf Kanal 5 (!) angesprochen. Daraus folgt, du müsstest den STATUS-Wert bei den neu zu programmierenden Speicherplätzen auf 94 einstellen.

      Dann weist du dem jeweiligen Speicherplatz unter DATA/CTRL eine Notennummer (= Tonhöhe) zu sowie unter BANK MSB/MAX (jeweils dieselbe) Lautstärke ("Notenanfang-Dynamik").

      Der Wert für BANK LSB/MIN sollte jeweils bei 001 bzw. 000 belassen werden.

      Bitte das Speichern der einzelnen Plätze nicht vergessen!


      Wie du siehst, wäre dein Wunsch, mit dem MFC10 Bass zu spielen, grundsätzlich machbar. Ich hoffe, meine Ausführungen helfen dir weiter!
      Zuletzt geändert von t4chris; 18.09.2013, 14:32. Grund: Ergänzung
      Gruß
      Christian

      Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

      Kommentar


        #4
        Hallo Stefanie ,
        wenn man das alles so liest wie umständlich das ist ,würde ich mir ein Basspedale kaufen ca. 280€. Es lassen sich an den Mfc 10 die Bassläufen nicht so toll darstellen wie auf einem herkömmlichen
        Fusspedal.

        Kommentar


          #5
          hallo,

          ich würds auch lieber mit einem Basspedal machen!

          Hab gar kein MF10 und habe bisher immer auch die Schalterfunktionen mit dem Basspedal ( ein altes Italienisches von E...) durchgeführt.
          Klappte prima.

          Allerdings hab ich es schon länger nicht mehr mitgeschleppt weil es mir einfach alles zuammen zu viel Zeugs ist und ich meistens auch im Stehen spiele. Da klappt das mit dem Pedal dann sowiso nicht, wenn man keinen Krampf im rechten Bein und einen krummen Rücken bekommen möchte......

          Kommentar

          Lädt...
          X