Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Fragen + Antworten zum Tyros5 und Yamaha Expansion Manager

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Guido,

    guck mal hier: hdsmusic.de
    www. musst du noch davor setzen.

    Sandi Jug ist ein Oberkrainerspezialist (Akkordeonspieler) der spezielle Oberkrainersounds
    zusammengestellt hat um auch auf Keyboards möglichst identische Oberkrainer erklingen
    zu lassen. Dies ist ihm recht gut gelungen, daher haben sich inzwischen viele Volksmusikliebhaber
    diese Voices gekauft und verwendet.
    Yamaha hat mit dem Alpen-Voices nun ähnliches gemacht und nun funktionieren auch beide
    Voice-Packs auf Tyros 5

    Nachdem du eh ein neugieriger Mensch bist, wirst du den Sinn und die Vorteile herausfinden.

    LG Charly
    youtube.com/user/CharlyKMusic soundwonderland.de charlyk.at

    Kommentar


      Zitat von musikcity Beitrag anzeigen
      Hallo Charly,

      das ließt sich ja wunderbar .... mich wunderte ja auch dass viele Software Firmen sagten "Eigene Klänge für Tyros" .. und siehe da nutzten da doch EINIGE die internen Yamaha Samples *gg* .

      Ein Schelm ....

      Und DANK an Yamaha!

      gruß frank
      Stimmt Frank,

      aber ich sehe das etwas lockerer. Es gibt ja auch Männer die sich Fraun von Kollegen oder Freunden nehmen.
      Frauen machen das umgekehrt natürlich auch so - Musiker wissen das, stimmt's
      Unter dem Motto: Was dir gehört, gehört auch mir - und was mir gehört geht dich nichts an...

      Aber wir zwei würden so etwas niemals tun, wenn auch das Leben hart und ungerecht, und Alkohol auch nicht
      immer die beste Lösung ist. Lustig und vergesslich macht er allemal.

      Frohe Schaffen, Schatzi
      Charly
      Zuletzt geändert von KGK; 13.12.2013, 13:20.
      youtube.com/user/CharlyKMusic soundwonderland.de charlyk.at

      Kommentar


        Hi !

        Was wirklich wichtig wäre : ... Import einzelner Custom Sounds und die Möglichkeit diese auf die entsprechenden "Custom Plätze" zu positionieren !
        Gruß/Peter

        CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

        Kommentar


          Da gebe ich dir Recht Peter,

          dann müsste es aber so was ähnliches wie frei gestaltbare User-Bänke geben, die dann aber mit keinem,
          außer dem eigenen System komunizieren würden.

          Die Alpen- oder HDS-Voices sind ja auch mit Styles verknüpft, hier etwas zu verschieben wäre eher sträflich.

          Das Problem eines offenen Systems wird die Nummernvergabe sein, die ja keine Wiederholungen duldet, es sei
          denn, man lässt (wie bei den Premium-Voices) jeweils ein Pack unveränderbar zusammen.

          Beides Möglichkeiten wären wünschenswert, eine davon hätte aber Einschränkungen in der Kompatibilität mit
          anderen Anwendern.

          Oder hab ich da etwas missverstanden?

          Gruß Charly
          Zuletzt geändert von KGK; 13.12.2013, 17:14.
          youtube.com/user/CharlyKMusic soundwonderland.de charlyk.at

          Kommentar


            Hallo miteinander,

            ich hab heute mit dem neuen Expansion Manager diverse Premium Voices
            sowie meine eigenen Custom Voices ins Keyboard geladen.

            So wie es sich für mich darstellt, ist das Voice-Handling nun wesentlich
            übersichtlicher geworden.

            Denn jedes "Pack" bekommt im Keyboard seinen eigenen Ordner und tangiert
            dadurch nicht mehr die Software anderer Hersteller.

            Also anders ausgedrückt: Meine eigenen Custom Voices (die übrigens alle aus externen Wavs bestanden,
            deshalb konnte ich sie alle laden) sitzen jetzt nicht mehr zwischen Softwarevoices anderer Anbieter,
            sondern getrennt und sehr übersichtlich im eigenen Ordner.

            Also das gefällt mir viel besser als noch in Ty4!!!

            LG Heidrun
            Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
            Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
            Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


            Kommentar


              So sehe ich das auch.

              ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

              Kommentar


                Hallo Charly,
                hallo Heidrun,
                hallo Michael,

                Zitat von Heidrun Beitrag anzeigen
                ... So wie es sich für mich darstellt, ist das Voice-Handling nun wesentlich übersichtlicher geworden.
                Denn jedes "Pack" bekommt im Keyboard seinen eigenen Ordner und tangiert dadurch nicht mehr die Software anderer Hersteller. ...
                ich habe zwar noch keinen T5, aber ich habe ein wenig mit dem Expansion Manager (EM) v1.01 experimentiert und dabei folgendes herausgefunden:


                Einlesen von Custom Voices bzw. Premium Packs in den EM:

                1. Wenn als erstes eine Custom Voice Library (UVI) eingelesen wird, bekommen diese Voices die "normalen" Custom-Voice-Programmnummern (MSB = 63, LSB = 0). Die ProgramChange-Nr. (PC) wird aus der Library ausgelesen, und somit sind die Voices mit den gleichen Programmnummern ansprechbar wie am T4.

                2. Die zweite Library, die eingelesen wird, erhält LSB = 1. Angenommen, z. B. die HDS-Voices würden also jetzt erst eingeladen, dann wären die Voices nicht zu den ursprünglichen Midifiles kompatibel.

                3. Wenn nun ein Premium Pack eingeladen wird, erscheint keine "LSB-Meldung". Dies ist auch nicht verwunderlich, da ja Premium-Voices feste Programmnummern haben.

                4. Liest man jedoch nun wieder eine Library ein, so bekommen diese Voices LSB = 3 (!). Premium Packs werden also bei der "LSB-Nummernvergabe" mitgezählt. Vermutlich stehen die "übersprungenen" LSB-Nummern dann für Custom-Voices zunächst mal nicht zur Verfügung. Theoretisch müsste es ja am T5 128 CV-Bänke zu je 128 Voices geben (MSB = 63, LSB = 0 - 127, PC = 0 - 127).

                5. Derzeit gibt es anscheinend keine Möglichkeit die Progammnummern von Custom Voices nachträglich zu ändern. Wenn z. B. als erstes ein Premium Pack eingelesen wird, bekommt die als zweites eingelesene CV-Library LSB = 1 zugeteilt, und die Voices sind damit nicht mehr kompatibel zu bestehenden Midifiles.

                6. Wenn im EM ein Pack mit CVs gelöscht wird, wird diese LSB-Nummer wieder "frei": Das als nächstes eingelesene Pack bekommt die LSB-Nummer des gelöschten Packs! Ein an dieser Stelle installiertes Premium Pack "blockiert" zumindest diese LSB-Nummer. Wird nun das zuvor gelöschte Pack über die Library-Datei (UVI) wieder eingelesen, bekommt es nicht mehr seine ursprüngliche LSB-Nummer! D. h. mit diesen CVs erstellte Midifiles würden nicht mehr "funktionieren".


                Meiner Meinung nach ist es unbedingt nötig, dass der User beim Einladen von Custom Voices die Programm-Nummern beeinflussen kann. Außerdem sollten eingeladene Premium Packs nicht die LSB-Nummern von Custom-Voices "blockieren".

                Man kann derzeit, wenn meine Annahmen richtig sind, z. B. nicht zunächst ein oder mehrere Premium Packs in den EM einlesen und dann erst eine eigene CV-Library, die man für Midifiles benötigt.

                Ich denke, hier sollte sich also noch einiges tun, bei unserem "lieben" Expansion Manager ...
                Zuletzt geändert von t4chris; 14.12.2013, 03:39. Grund: Korrektur
                Gruß
                Christian

                Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                Kommentar


                  Chris,

                  wir haben gestern nur Heidruns 76er bestückt und da gleich mit HDS begonnen. Für's Lesen der Beipacklektüre
                  hatten wir noch gar keine Zeit. Morgen kommt dann MEINER dran (heute spiel ich sicherheitshalber noch mit T4) und dann können wir deine Forschungen evtl. bestätigen oder entkräften.
                  Bis auf 2 Sounds läuft HDS jedenfalls reibungslos und bei allen anderen Premium-Packs die Heidrun installiert
                  hat ist ihr auch nichts Außergewöhnliches aufgefallen.
                  Wir haben eben zufällig in der richtigen Reihenfolge begonnen, aber wenn es stimmt was du sagst, wäre das
                  sicher noch nicht das Gelbe vom Ei.
                  Ich denke da wird in den nächsten Tagen noch mehr darüber berichtet werden, besonders jetzt, wo du diesen wichtigen Hinweis geliefert hast. Wir bleiben dran, so schnell lassen wir nicht locker....

                  Gruß Charly
                  youtube.com/user/CharlyKMusic soundwonderland.de charlyk.at

                  Kommentar


                    Gibt es weitere Erfahrungen mit dem Laden von PEMO Sounds mit der Vers. 1.01 ?
                    Laufen die jetzt absolut problemlos?
                    Michael wie ist das bei Dir?

                    Kommentar


                      In der Version 1.0 ließen sich einige PEMOs laden,
                      in der 1.01 keine mehr.
                      Es kann daran liegen, daß der Expansion Manager
                      hier unter Parallels auf einem iMac läuft und einige
                      Änderungen zur Inkompatilität geführt haben.
                      Neu ist ja auch der Hinweis von Yamaha, daß keine
                      Gewähr für den Einsatz unter Boot Camp übernommen
                      wird.
                      Es kann aber auch daran liegen, daß ich falsch installiert
                      habe. Mir fehlen Windows-Erfahrungen und ich weiß nicht,
                      ob ich die neue Version einfach über die alte installieren
                      darf oder ob ich erst die alte Version deinstallieren muß.
                      Ich probiere weiter.

                      Grüße,
                      Tobi

                      Nachtrag: Fehler gefunden, fast alle PEMOs lassen sich nun einladen. Fünf andere Voices aber noch immer nicht.
                      Zuletzt geändert von Tobi.S; 14.12.2013, 19:41. Grund: Nachtrag

                      Kommentar


                        Hallo Heidrun!
                        Würde gern wissen für was genau der Expansion Manager gebraucht wird?
                        Manni Pichler und Peter Schips haben früher mal tolle Orgeln (Hammond ähnlich, aber auch Wersi Sounds) programmiert, die im T1 super klingen.

                        Braucht man dazu den Expansion Manager um diese Orgeln in den T5 zu laden?

                        Gruß Gerry
                        Zuletzt geändert von Gerry_3; 14.12.2013, 11:15.
                        www.kuenstlerbox.com
                        Die neue Musikerplattform

                        Kommentar


                          Hallo Jens,

                          ich habe jetzt fast alle meine Pemos probiert; vielleicht gibt es ein Einzelfällen kleine Klangänderungen, aber ich kann jetzt ja nicht mehr vergleichen. Ich habe mir für's Wochenende vorgenommen, alle CV's ausführlich zu testen.

                          Tobi, drüber installieren ist nicht nur kein Problem, sondern sogar sinnvoll, weil die "Einstellungen" der v1.00 dann automatisch übernommen werden. Ob es tatsächlich unter Win-Emulationen zu Problemen kommt, müsste mal jemand anderes mit einer solchen Emulation klären.

                          ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

                          Kommentar


                            Hallo Michael,
                            hallo Tobi,
                            Zitat von mwitek Beitrag anzeigen
                            ... drüber installieren ist nicht nur kein Problem, sondern sogar sinnvoll, weil die "Einstellungen" der v1.00 dann automatisch übernommen werden. ...
                            ich habe "vorsichtshalber" die alte EM-Version über die Windows-Systemsteuerung deinstalliert.

                            Selbst in diesem Fall bleiben jedoch vorher gemachte Einstellungen des EM erhalten, da sich ja alle Einstellungen und die bereits eingelesenen Packs im Ordner "C:\Users\Christian\AppData\Local\YAMAHA\Expan sion Manager\" befinden. Dieser Ordner wird auch durch eine Deinstallation nicht verändert.

                            Da Yamaha nicht explizit auf die Notwendigkeit einer Deinstallation der jeweils alten Version hinweist, denke ich dass man auch einfach "drüberinstallieren" kann bzw darf.
                            Gruß
                            Christian

                            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                            Kommentar


                              Hallo Charly,
                              hallo Heidrun,
                              Zitat von KGK Beitrag anzeigen
                              ... Wir bleiben dran, so schnell lassen wir nicht locker ...
                              vielen Dank für eure Mühe!
                              Gruß
                              Christian

                              Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                              Kommentar


                                Zitat von mwitek Beitrag anzeigen
                                Hallo Jens,

                                ich habe jetzt fast alle meine Pemos probiert; vielleicht gibt es ein Einzelfällen kleine Klangänderungen, aber ich kann jetzt ja nicht mehr vergleichen. Ich habe mir für's Wochenende vorgenommen, alle CV's ausführlich zu testen.

                                Tobi, drüber installieren ist nicht nur kein Problem, sondern sogar sinnvoll, weil die "Einstellungen" der v1.00 dann automatisch übernommen werden. Ob es tatsächlich unter Win-Emulationen zu Problemen kommt, müsste mal jemand anderes mit einer solchen Emulation klären.
                                Michael,
                                Ist also richtig, dass ich einzelne Pemos laden kann?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X