Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen + Antworten zum Tyros5 und Yamaha Expansion Manager

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich als eingefleischter KORGler und jetzt T5-User bin darüber enttäuscht, was der Tyros an Editierungsmöglichkeiten bietet! Ich hatte mir viel mehr versprochen :-( Bei einem Korg Arranger oder Synthi kann man ohne Probleme jede Hüllkurve und was sonst zum Sound editieren wichtig ist, am Gerät selbst einstellen. Ich warte nun seit Wochen darauf, dass ich endlich meine eigenen Drum-Sets erstellen kann... Ich glaub, ich verkaufe das Teil wieder :-(
    Tyros 3,MKS70,Triton Extreme

    Kommentar


      Um nochmal auf die Baartmann-Videos zurückzukommen: Ich fand diese Wunderlich-Nummer auch sehr unwürdig. Ich bin nicht unbedingt ein Freund dieses Genres, kenne die Protagonisten Wunderlich/Lampert etc allerdings durchaus von ihren Verdiensten her.

      Wäre ich Yamaha-Verantwortlicher, hätte ich Baartmann sofort gefeuert. Das war unterste Schublade. Bäh.
      Liebe Grüße AndreAs
      www.sangundklang.org

      Kommentar


        Zitat von MarcWN Beitrag anzeigen
        Ich als eingefleischter KORGler und jetzt T5-User bin darüber enttäuscht, was der Tyros an Editierungsmöglichkeiten bietet! Ich hatte mir viel mehr versprochen :-( Bei einem Korg Arranger oder Synthi kann man ohne Probleme jede Hüllkurve und was sonst zum Sound editieren wichtig ist, am Gerät selbst einstellen. Ich warte nun seit Wochen darauf, dass ich endlich meine eigenen Drum-Sets erstellen kann... Ich glaub, ich verkaufe das Teil wieder :-(
        Ja das finde ich auch sehr schade und ärgerlich, dass man zum Sound verändern jedesmal den Computer noch anschliessen und aktivieren muß.Das könnte Yamaha besser lösen.

        Ich verstehe solche Leute nicht, die sagen Soundeditierung am PC ist einfacher und bequemer.

        Gruß Mike
        Instrument:

        Yamaha Genos

        Musik wird oft nicht schön gefunden,
        Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

        aus: Dideldum! Der Maulwurf

        Kommentar


          Zitat von Mike2009 Beitrag anzeigen
          Ja das finde ich auch sehr schade und ärgerlich, dass man zum Sound verändern jedesmal den Computer noch anschliessen und aktivieren muß.Das könnte Yamaha besser lösen.

          Ich verstehe solche Leute nicht, die sagen Soundeditierung am PC ist einfacher und bequemer.

          Gruß Mike
          Ähm sorry, ich verstehe gerade gar nichts mehr. Man kann im T5 keine Sounds editieren? Habe ich da ein Sondermodell? Also ich kann das.
          Liebe Grüße AndreAs
          www.sangundklang.org

          Kommentar


            Na da bin ich aber froh,
            das auch ich mit meinem T5 fast alle Sounds ohne PC editieren kann ;-)

            @Mike: natürlich kann fast jeder Sound mit dem Tyros editiert werden...


            Gruß
            Richard

            Kommentar


              Man muss unterscheiden zwischen dem Voice Set im Instrument und dem Voice Editor der Software für den PC. Mit dem Voice Set kann editiert werden, jedoch nicht ganz so viel wie mit dem Voice Editor, da ist noch wesentlich mehr möglich.
              Gruß Lutz

              Tyros 3

              Kommentar


                Zitat von Keys Beitrag anzeigen
                Man muss unterscheiden zwischen dem Voice Set im Instrument und dem Voice Editor der Software für den PC. Mit dem Voice Set kann editiert werden, jedoch nicht ganz so viel wie mit dem Voice Editor, da ist noch wesentlich mehr möglich.
                Ja Lutz scheint mich richtig verstanden zu haben.So meinte ich das.Das Voice Set im Tyros ist ja eigentlich nur eine Art abgespeckter Editor.Richtiges Werkeug gibt es leider nur extern.
                Normalerweise sollte man mehr am Keyboard editieren können.

                Im KN 2000 von T konnte man ja die Sounds und ihre Eigenschaften sogar schon grafisch darstellen.(Hüllkurven etc.).Ähnlich wie bei einer Synthieworkstation.

                Gruß Mike
                Zuletzt geändert von Mike2009; 15.03.2014, 10:09.
                Instrument:

                Yamaha Genos

                Musik wird oft nicht schön gefunden,
                Weil sie stets mit Geräusch verbunden.

                aus: Dideldum! Der Maulwurf

                Kommentar


                  Zitat von Mike2009 Beitrag anzeigen
                  Ja Lutz scheint mich richtig verstanden zu haben.So meinte ich das.Das Voice Set im Tyros ist ja eigentlich nur eine Art abgespeckter Editor.Richtiges Werkeug gibt es leider nur extern.
                  Normalerweise sollte man mehr am Keyboard editieren können.

                  Im KN 2000 von T konnte man ja die Sounds und ihre Eigenschaften sogar schon grafisch darstellen.(Hüllkurven etc.).Ähnlich wie bei einer Synthieworkstation.

                  Gruß Mike
                  Ok Mike, das stimmt. Aber dafür ist der Tyros5 eben auch kein Synthesizer. Ich finde die Editiermöglichkeiten - gerade was die Hüllkurve angeht (ADR) mehr als ausreichend. Dazu Filter, Vibrato, Modulation, LFO, Effektzuordnung. Hmmm. In Verbindung mit der Menge der Preset-Sounds, die angeboten werden, dürfte mit den Editiermöglichkeiten kein Wunsch unerfüllt bleiben. Das ist jetzt meine Meinung, auf die ich natürlich keinen Allgemeinanspruch erhebe, das ist ja klar. Ich habe früher auch endlos an Sounds gebastelt. Damals, als ich mir nur einen Casio leisten konnte, habe ich ewig gefummelt, bis ich mir mit Hilfe eines Rauschen einen schmutzigen Hauchsound gezimmert habe, den es damals nur im Fairlight gab. Haha.

                  Heute will ich spielen, nicht mehr basteln. Da reichen mir ein paar Einstellungen in der Hüllkurve, wenn's mal gar nicht passt. Ansonsten muss man sich den richtigen Sound eben suchen. Gibt ja genug. Und - wie gesagt: Ein Tyros ist in erster Linie eine Spielmaschine, kein Synthesizer.
                  Liebe Grüße AndreAs
                  www.sangundklang.org

                  Kommentar


                    Hi AndreAS,

                    ich stimme aus Überzeugung deinen bisherigen Ausführungen zu. Ich habe nachdem ich mich vom Kauf eines T5 verabschiedet habe meinem Tyros 4 und mir einige Premium- Sound-Packs gegönnt.
                    Das „Vintage Keyboard“ war schon onboard (T4Black ). Zusätzlich noch das „EURO-DANCE“ macht richtig rabatz und das „Vintage Synth“ richtig gut.
                    Die Editiermöglichkeiten am T4 sind ausreichend für diese Packs.
                    Mein Musikgeschmack und Empfinden ist eh` nicht auf die Grundstruktur vom Tyros ausgelegt aber es ist ein tolles Instrument für Inspirationen und ab und zu als Fetenschleuder ;-). Ich nutze nebenher noch viele Synthis, etc. ( old school ).

                    Also ran an Tyros5 - ein Umstieg lohnt immer wenn man es für sich entscheidet.

                    Gruß Frank
                    Zuletzt geändert von andfrag; 15.03.2014, 12:32.
                    --- Der Verstand braucht ab und zu mal eine neue Brille ---

                    Kommentar


                      Hi !

                      Der T5 wäre sogar ein sehr tief editierbarer Synthie, wenn Yamaha endlich den Voice Editor auf die Reihe bekommen würde !
                      Gruß/Peter

                      CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

                      Kommentar


                        Hallo zusammen, ja, es wird wirklich Zeit mit dem Editor für Tyros 5! Tyros 4 ist da derzeit immer noch State-Of-The-Art. Die niemals aktualisierte PC-Editorsoftware in der Version 1.00 läuft hervorragend und ist eine runde Sache.
                        Ich hoffe sehr, dass wir bald einen fantastischen T5-Editor mit Importfunktion gängiger Sample-Library-Formate präsentiert bekommen, welcher auf allen 3 wichtigen Plattformen funktioniert (PC, iPad, Mac)
                        Liebe Grüße
                        Jörg.

                        Kommentar


                          Hallo, ich weiß nicht genau, ob es irgendwo einen Wunschthread zum T5 gibt - also was man verbessern könnte oder was man vermisst. Ich schreib's mal hier rein:

                          Mir ist schon mehrfach negativ aufgefallen, dass man - obwohl die Fußschalter ja sehr flexibel zu programmieren sind (ich habe immer 3 im Einsatz, ganz unterschiedlich belegt, je nach Song) - eine Funktion leider nicht hat: Die oder den Multipad zu stoppen! Manchmal wird da natürlich nur ein Sample "abgefeuert", aber gerade im elektronischen Bereich nutze ich die sehr gerne auch für Arpeggio-Einwürfe (4 Takte lang etc). Nun ist es ja so, dass sie sofort verstummen, wenn man auf Stop drückt (bei Start fangen sie ja pfiffigerweise beim nächsten Takt an). Will ich nun musikalisch korrekt das Multipad stoppen und aber gleichzeitig die Harmonie wechseln, bzw. die Melo weiter spielen, komm ich in arge Nöte.

                          Also bitte für die Fußschalter noch eine Funktion dazu: Stop Multipad!

                          Liebe Grüße AndreAs
                          www.sangundklang.org

                          Kommentar


                            Mir wäre auch endlich mal die Möglichkeit recht, über einen Schweller das Style-Tempo zu steuern. Schonmal "Superjeilezick" gespielt, und beim Tempo- erhöhen falschen Knopp erwischt?

                            Kommentar


                              Kenn zwar das Stück nicht, aber sowas würde ich in eine Midispur verfrachten.


                              Gruß Harald
                              geliebtes PSR 3000, TYROS 5 mit Ohrwascheln

                              Kommentar


                                Zitat von JKUMusic Beitrag anzeigen
                                Hallo zusammen, ja, es wird wirklich Zeit mit dem Editor für Tyros 5! Tyros 4 ist da derzeit immer noch State-Of-The-Art. Die niemals aktualisierte PC-Editorsoftware in der Version 1.00 läuft hervorragend und ist eine runde Sache.
                                Ich hoffe sehr, dass wir bald einen fantastischen T5-Editor mit Importfunktion gängiger Sample-Library-Formate präsentiert bekommen, welcher auf allen 3 wichtigen Plattformen funktioniert (PC, iPad, Mac)
                                Jörg das hoffe ich auch sehr. Gab es schon entsprechende Äußerungen von Yamaha die in diese Richtung gehen?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X