Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen + Antworten zum Tyros5 und Yamaha Expansion Manager

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hi Jungs,

    mal eine kurze Frage.

    Ist es Euch sehr wichtig, Ty5 gleich ab der ersten Stunde zu haben?
    Warum lehnt Ihr euch nicht erst mal entspannt zurück und wartet ab,
    was Yamaha als Expansion Manager entwickelt?

    Es könnte ja auch durchaus sein, dass Yamaha viel weiter denkt
    als Ihr gerade, und mit diesem Tool eine ganz neue Tür aufstoßen will,
    von der wir alle noch nichts wissen?

    Und dass dieses Tool halt momentan noch nicht alle Funktionen hat, die wir uns wünschen?

    Gebt euch etwas Zeit, Ihr müsst doch nicht sofort entscheiden, ob Ihr Ty5 kauft!

    Und außerdem gibt es eh jetzt ein paar Monate eine T4 Schwemme, die bestimmt auch
    Auswirkungen auf den Wiederverkaufspreis hat.

    Wenn danach wieder eine Ty4 Leere eintritt, kann sich das durchaus positiv auswirken
    auf Euren Geldbeutel - und Ihr habt Neven gespart, weil dann schon viel eher bekannt ist,
    wo es lang geht.

    ;-) LG Heidrun
    Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
    Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
    Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


    Kommentar


      #17
      Lieber Michael
      du schreibst mir aus der Seele.
      Es ist beschämend, wie die offizielle "Information" von Yamaha ausfällt. Ein Weltunternehmen antwortet, und es klingt wie eine "Hinterhoffirma".
      Ich bin jetzt auch nicht schlauer als vorher, kann ich meine Samples von Drittanbietern nun am Tyros 5 verwenden oder nicht?
      Wie werden diese eingeladen?

      Es müßte doch bei Yamaha einen Verantwortlichen für das Produkt "Tyros 5" geben. Oder vielleicht doch nicht mehr ? (Satire)

      Klare Antworten auf klare Fragen, das zeichnet eine gute Firma aus, die mit ihren Kunden partnerschaftlich umgeht.

      Ich bin in der Vergangenheit immer!! sehr gut gefahren mit Yamaha Produkten, ich war begeistert von der Firma selber.

      Jetzt hält sich meine Begeisterung doch sehr in Grenzen, und ich frage mich, Was !! oder Wer!! ist da bei Yamaha passiert,
      das es so eine "Unruhe" bei den Kunden gibt, bezüglich des Einladens von Fremdsamples?

      Grüße

      Volker

      Kommentar


        #18
        Zitat von Heidrun Beitrag anzeigen
        Hi Jungs,

        mal eine kurze Frage.

        Ist es Euch sehr wichtig, Ty5 gleich ab der ersten Stunde zu haben?
        Warum lehnt Ihr euch nicht erst mal entspannt zurück und wartet ab,
        was Yamaha als Expansion Manager entwickelt?

        Es könnte ja auch durchaus sein, dass Yamaha viel weiter denkt
        als Ihr gerade, und mit diesem Tool eine ganz neue Tür aufstoßen will,
        von der wir alle noch nichts wissen?

        Und dass dieses Tool halt momentan noch nicht alle Funktionen hat, die wir uns wünschen?

        Gebt euch etwas Zeit, Ihr müsst doch nicht sofort entscheiden, ob Ihr Ty5 kauft!

        Und außerdem gibt es eh jetzt ein paar Monate eine T4 Schwemme, die bestimmt auch
        Auswirkungen auf den Wiederverkaufspreis hat.

        Wenn danach wieder eine Ty4 Leere eintritt, kann sich das durchaus positiv auswirken
        auf Euren Geldbeutel - und Ihr habt Neven gespart, weil dann schon viel eher bekannt ist,
        wo es lang geht.

        ;-) LG Heidrun
        Hi,
        ich bin ganz Deiner Meinung - aber YAMAHA ( die Company, die teilweise Deine Brötchen zahlt ) wird über Dein Statement "... ihr müsst nicht sofort entscheiden, ober ihr Tyros 5 kauft" nicht glücklich sein ;-)! Die wollen und müssen verkaufen, bevor die Stimmung gegen den T5 kippt ! Den Drittanbietern von Sounds etc. den Schwarzen Peter in puncto Kompatibilität zuzuschieben ist schlicht und ergreifend DUMM und dreist ( siehe Beitrag #14 ). Ich glaube, die Verantwortlichen in Deutschland haben dies möglicherweise verkannt/unterschätzt/verschlafen und / oder dies nicht ans Mutterhaus in Nippon weitergegeben. Momentan scheint mir jedenfalls, dass ein paar Verantwortliche ins Schwitzen geraten. Das veröffentlichte FAQ-PDF ist ebenfalls hochnotpeinlich und einer Weltfirma unwürdig ( wahrscheinlich mit Google-Translator vom Japanischen ins Deutsche übersetzt und die Ränder mit der Schere abgeschnitten- auf jeden Fall nicht korrekturgelesen :-)!)

        Gruß, Roland

        P.S.: hab immer noch einen Tyros 3, bin super zufrieden damit, hab mich dem T4 verweigert ( Chöre brauch' ich nicht, bin selbst ein klasse Sänger ( sagen die anderen ) - ausserdem hasse ich die blauen LEDs ) und dem Hype und in letzter Zeit der Hysterie um den T5 sehe ich entspannt bis amüsiert zu - die Kohle hätte ich, aber irgendwie habe ich ( noch ) nicht das Gefühl, dass mir der Lustgewinn des neuen Keyboards ein Aufpreis von wahrscheinlich 3k € bei Inzahlunggabe meines T3s wert ist.

        Sehe gerade die Überschneidung mit mwitek - und Übereinstimmung :-)
        Zuletzt geändert von Rolando; 19.11.2013, 19:41.

        Kommentar


          #19
          Ach Heidrun,

          natürlich muss man nicht der erste sein. Ich habe halt einem guten Angebot für mein T4 nachgegeben und habe dann auch ein T5 76 bestellt. Natürlich in der Annahme, dass das, was man aus den bekannten Unterlagen entnehmen bzw. von Händlern erfahren konnte, auch tatsächlich kommen würde.

          Es ehrt Dich ja, dass Du hier für Yamaha eintrittst, aber wie soll ich denn irgendwann mal probieren, ob ein T5 meine selbstgebauten Voices akzeptiert? Indem ich jetzt oder erst in einem halben Jahr mein Laptop mit der Software bestücke, zu einem Händler renne, dort einen Speicher in sein Vorführgerät einzubauen bitte und mich dann dransetze und versuche, meine Voices zu übertragen? Ich habe das ja auch für meine Premium-Voices noch nicht probieren können. Auch da behauptet Yamaha ja in den FAQ's, dass es ginge. Muss ich das auch erst mal beim Händler probieren? Der mir dann erst mal eine Internetverbindung schalten muss, damit die Software überhaupt laufen kann?

          Also bei aller Liebe - und ich mag Dich wirklich gerne - aber hier hat Yamaha einfach Mist gebaut, und zwar großen Mist! Yamaha hat das verpennt, und zwar nach allen Regeln der Kunst.

          Und das Tollste ist, würden sie es zugeben, dann wäre schon der größte Teil der Luft raus. Dann könnten sie nämlich eine konkrete Ankündigung machen, bis wann das Produkt zu erwarten ist und das Schlimmste wäre überstanden. Aber sich hier auf den Standpunkt zurückzuziehen, das schon der jetzige EM mit Custom Voices klar kommen würde und wenn nicht, dann läge es an der Struktur der Voices, und den Yamaha-Kunden auf den Hersteller der Voices, also im Zweifel auf sich selbst zu verweisen, ist einfach - äh - dreist.

          Aber gut, überlegen wir mal zu warten. Wenn alle potenziellen Kunden, die Custom Voices einsetzen wollen, warten, bis irgendwann mal was klar ist, was würde das bringen? Mehr Zeit für Yamaha, ok. Aber auch erst mal viel weniger Umsatz für Yamaha, auch ok?
          Zuletzt geändert von mwitek; 20.11.2013, 10:52.

          ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

          Kommentar


            #20
            Hallo michael

            icv will dich nicht anfreifen. Aber ich verstehe nun echt nicht wo jetzt das problem ist. Unter umständen brauchst du deine alten soznds gar nicht mehr weil unter umständen du aus drm neuen viel bessere sounds rausholen kannst. Ein keyboardwechEl bedeutet doch auch, bessere und andere klänge zu finden, sonst denke ich sollte man beim alten keyboard bleiben. Nicht böse gemeint gell:-))

            Kommentar


              #21
              Hallo Emilio,

              ich fühle mich da gar nicht angegriffen. Ich hoffe ja, dass Du Recht hast und ich wirklich zumindest auf einen Teil meiner Voices verzichten kann. Ich weiß aber jetzt schon, dass es etliche gibt, die ich gerne weiter zur Verfügung hätte, weil da nix vergleichbares im T5 drin steckt. Z. B. eine ganze Horde Dudelsäcke. Oder eine mit der Hand modulierte Mundharmonika, oder ein Wha-Trompete oder meine eigenen Akkordeon-Samples oder, oder.

              Aber selbst wenn ich keine einzige Voice mehr einsetzen könnte, dann hätte ich das ganz einfach von Yamaha VORHER gewusst. DAS ist doch der springende Punkt.

              ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

              Kommentar


                #22
                Hallo Michael,

                aber ein Versuch war es zumindest wert... ;-)

                *megagrins*
                Ich geb dir Bescheid, wenn Ty5 da ist, und Du machst einfach einen Besuch bei uns.
                Und wir probieren bei Kaffee und Kuchen gemütlich aus, was schon funzt.
                Internet-Zugang und die Speicher-Erweiterung dürften dann kein Problem sein,
                und auch keine drängenden Kunden im Hintergrund, die "ihn" auch ausprobieren wollen.

                ;-))) LG Michael
                Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
                Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
                Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


                Kommentar


                  #23
                  LG michael:-)))

                  Kommentar


                    #24
                    ich war's nicht

                    Grüsse, Michael
                    http://dromeusik.blogspot.de

                    Kommentar


                      #25
                      Ist schon lustig, wie hier erst ein Hype geschürt wird und dann, wenn die Downers bekannt werden, ganz plötzlich unschuldig gefragt wird: wer braucht den T5 denn eigentlich vor Frühjahr 2014 ?

                      Natürlich könnte ich mich als notorischer LATE FOLLOWER entspannt zurücklehnen und altklug daher schwätzen, wer am (b)leading edge operiert, verdient es nicht anders.

                      Aber genau das tue ich nicht. Im Gegenteil, ich möchte hier mal los werden, dass ich Michaels (mwitek) Aktivitäten zum T5 hier höchst schätze, denn es wäre genau das falsche Signal, den Finger NICHT in die Wunde zu legen.

                      Danke, Michael!
                      Grüsse, Michael
                      http://dromeusik.blogspot.de

                      Kommentar


                        #26
                        Völlig richtig. Es sollte hier von Yamaha nochmals genau überlegt werden, inwiefern man ein Produkt erst dann auf den Markt bringt, wenn es auch wirklich in sich stimmig ist.

                        Ich spielte bisher mit dem Gedanken vom Tyros 3 auf den Tyros 5 umzusteigen. Wenn ich aber von diesen hausgemachten Schwierigkeiten lese, warte ich die künftige Entwicklung ab. Und ich fürchte für die Neuvorstellung, dass das viele andere auch so machen werden. Produkte, die im uvn-Format erstellt wurden, müssen ganz klar auch in einem Tyros 5 verwendbar sein, sofern Tyros 5 dieses Format von Hause aus lesen kann. Irgendwas stimmt dann nicht.
                        Gruß Lutz

                        Tyros 3

                        Kommentar


                          #27
                          Hallo,

                          ich sehe es momentan auch so, dass es da noch viele Schwierigkeiten gibt. Bisher war man es gewohnt, mit entsprechenden Tools sein Datenbestand anzupassen, was zuletzt beim T3 auf T4 nicht unbedingt notwendig war, was die Sache mit den eigenen Custom Voices angeht. Diese konten problemlos geladen werden. Beim T5 fehlt aber leider der ganze Voice Creator und somit auch die Sachen für das Laden einer Library oder individuelles Laden. Was ich jetzt auch so über den sogenannten Expansion Manager lese, lässt mich auch etwas nachdenken. Ich kann warten.
                          Lieben Gruss

                          Stan

                          Mit Yamaha Tyros5-76 und PSR-S970

                          Kommentar


                            #28
                            Hallo Michael,

                            Du schreibst:

                            "Ich weiß aber jetzt schon, dass es etliche gibt, die ich gerne weiter zur Verfügung hätte, weil da nix vergleichbares im T5 drin steckt. Z. B. eine ganze Horde Dudelsäcke. Oder eine mit der Hand modulierte Mundharmonika, oder ein Wha-Trompete oder meine eigenen Akkordeon-Samples oder, oder.

                            Aber selbst wenn ich keine einzige Voice mehr einsetzen könnte, dann hätte ich das ganz einfach von Yamaha VORHER gewusst. DAS ist doch der springende Punkt. "

                            Ich kann Deinen Ärger sehr gut verstehen - da ich diese Voices bei einem Treffen gehört habe.

                            Vielleicht liest YA dieses und kann das mit einem Update für alle Tyros 5 bewerkstelligen.

                            Das wäre auch ein Klasse Service für alle die schon ein Tyros 5 frühzeitig vor Erscheinen gekauft haben.

                            Traurig - wenn alles erst beim Tyros 6 in Erfüllung gehen würde.

                            LG

                            Charles
                            Johann Wolfgang von Goethe:

                            Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.
                            -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
                            Tyros 4 - HK Nano 300

                            Kommentar


                              #29
                              Hallo zusammen,

                              und schon wieder gibt es neue Informationen. Nicht von Yamaha unmittelbar, aber immerhin:

                              1. In Großbritannien hat ein Yamaha-Vertreter einem Forumsfreund die Information gegeben, dass das Tyros 5 bzw. der Expansion-Manager Custom Voices nur verarbeiten könne, wenn diese Voice NICHT auf internen Samples des Tyros4, des Tyros 3 oder des Tyros 2 basieren würden. Die Tonerzeugung bzw. das Wave-Management im Tyros 5 unterscheide sich von dem der Vorläufermodelle, so dass da keine Kompatibilität mehr gegeben sei. Sehr wohl funktionieren würden aber alle Custom Voices, die ausschließlich aus externen Samples hergestellt worden seien.

                              2. Diese Information habe ich jetzt mal als Erklärung zu der vorletzten Antwort im FAQ-Sheet von Yamaha gewertet.

                              3. Nach meinen Tests würde das bedeuten, dass neben vielen anderen auch die Pemo-Voices Folk Klarinette, Growl Sax, Wunderlich DB 1, West Harmonika, Wunderlich DB 2 auf internen Samples des Tyros 3/Tyros 4 basieren, denn der Expansion Manager bricht hier immer mit einem Fehler ab und importiert bzw. konvertiert diese Voices NICHT.

                              4. Ich bin nun der Empfehlung von Yamaha aus der vorletzten Antwort im FAQ-Sheet gefolgt und habe soeben mit dem Hersteller der Pemo-Voices telefoniert. Ich habe gefragt, ob bei der Herstellung der Pemo-Voices auf interne Samples des T3/T4 zurückgegriffen worden sei.

                              5. Mir wurde bestätigt, dass ALLE!!! Pemo-Voices ausschließlich auf eigenen Samples basieren würden. Interne Voices von Yamaha seien niemals zum Einsatz gekommen. Die Pemo-Voices seien direkt an Tyros 3 oder Tyros 4 Keyboards auf Basis ausschließlich externer Samples "montiert" worden. Die Struktur der Voices sei die, die von den Keyboards selbst festgelegt werde, eine Veränderung dieser Struktur sei gar nicht möglich. (Das war auch mein bisheriger Wissenstand.)

                              6. Ich habe keinen Anlass, an der Aussage des Voice-Herstellers zu zweifeln. Allerdings verdichtet sich meine Vermutung zur Gewissheit, dass der Expansion Manager schlicht und einfach noch erheblich fehlerhaft ist. Es bleibt nur zu hoffen, dass es wirklich nur ein Bug und nicht ein Feature ist, sonst können wir nämlich den Großteil der existierenden Custom-Voices in der Tat vergessen.

                              Was nun, Yamaha?
                              Zuletzt geändert von mwitek; 20.11.2013, 10:11.

                              ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

                              Kommentar


                                #30
                                Prima Michael was du alles herausgefunden hast. Vielleicht besteht ja noch Hoffnung, dass Yamaha das in den Griff bekommt. Denn ansonsten wäre das ja auch für PEMO ein Supergau, wenn man dort seine Produkte nicht mehr verkaufen könnte.

                                Allerdings ist bei Yamaha Eile angebracht, denn wer kauft einen Tyros 5 mit dem Wissen, dass man all seine Custom Voices nicht mehr verwenden kann.
                                Ich möchte mir unbedingt den Tyros 5 kaufen, nachdem ich den Tyros 4 übersprungen habe. Es gibt so viele interessante Dinge dort. Es kann ja nicht sein, dass es den Softwareentwicklern bei Yamaha nicht gelingt diese PEMO-Custom Voices zu integrieren. Klar will man seine eigenen Produkte an den Mann bringen, das wäre aber der falsche Weg.
                                Gruß Lutz

                                Tyros 3

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X