Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen + Antworten zum Tyros5 und Yamaha Expansion Manager

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fragen + Antworten zum Tyros5 und Yamaha Expansion Manager

    Hallo zusammen,

    unsere Kollegen haben erste Informationen zu T5 und Expansion Manager bereitgestellt.
    Siehe Anhang
    Offizielle Informationen von Yamaha Music Europe, 19.11.2013

    Schöne Grüsse aus Rellingen

    Update 03.06.2014 10:08:
    Hallo Tyros Freunde,

    unsere Vertriebskollegen erhielten neue Nachrichten zu neuen Versionen des YEM Expansion Managers für Tyros5:
    http://forum.yamaha-europe.com/Yamah...6-2014_GER.pdf
    Offizielle Information von Yamaha Music Europe, 03.06.2014

    Viele Grüsse aus Rellingen

    Update 04.07.2014 14:20:
    Hallo Tyros Freunde,

    pünktlich zum Wochenende wieder gibt es wieder einmal Neuigkeiten von unseren Vertriebskollegen: eine neue Version des "Yamaha Expansion Managers" (YEM) für Tyros5 steht ab sofort zum Download bereit.
    Nähere Informationen zu weiteren Updates bitte dem nachstehenden PDF "Yamaha Expansion Manager Upgrade Plan 07-2014_GER.pdf" entnehmen.
    (Offizielle Information von Yamaha Music Europe, 04.07.2014)

    Viele Grüße aus dem sommerlichen Rellingen und ein schönes Wochenende!

    Update 29.12.2014 15:45:
    Hallo Tyros Freunde,

    ab sofort steht der "Yamaha Expansion Manager" in der Version 2.2 zum Download zur Verfügung.
    Mit dieser Version ist es nun möglich Tyros5 Preset Voices (inkl. Drums) zu editieren. Außerdem können den Preset-Voices beim Editieren auch User-Wave-Daten hinzugefügt werden. Um den vollen Umfang der neuen Version des „Yamaha Expansion Managers“ auszunutzen, muss auf dem Tyros5 die neuste Version 1.10 der Firmware installiert sein; auch dieser Download steht neu zur Verfügung.

    Als weitere Downloads gibt es in unserem Download-Portale darüber hinaus den "Music Finder" Datensatz mit Einträgen aus deutschen Produktionen, Patches für Cubase und das "Stage Pack".
    Bei letzterem handelt es sich um ein Daten-Paket bestehend aus 5 Custom Drum Kits, 17 Preset-Styles, die diese Drum Kits nutzen, so wie 5 Registration Bänke, abgestimmt für den Einsatz auf der Bühne. Dabei geht es vor allem darum, den Styles mehr Druck und Präsenz zu verleihen. Hierfür wurden interne Tyros5 Drum Kits und Styles editiert und neu gemischt. Einen guten Eindruck lässt sich anhand der Registrations gewinnen, die jeweils den originalen Preset-Style und den bearbeiteten Style des Stage Packs aufrufen.

    Wir bedanken uns für die Geduld und wünschen nun einen "guten Rutsch" ins neue Jahr.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von YAMAHA_Infocenter; 29.12.2014, 15:43.
    Administrator
    Keyboard Forum
    YAMAHA Music Europe GmbH

    #2
    Vielen Dank für die Informationen.

    Würden Sie aber bitte weiterleiten, dass das Dokument T5_FAQ_V1_DE zum Thema Dateikompatibilität mindestens noch eine sachliche Unrichtigkeit enthält: Die in der letzten Antwort genannte Konvertierung von Tyros 3-Custom Voices in ein Tyros 4-Format gab und gibt es nicht. Da ist nichts zu konvertieren.

    Außerdem kann ich verstehen, dass sich Yamaha hinsichtlich der Produkte von Fremdfirmen gerne den Rücken freihalten möchte. Dennoch ist der aktuelle Stand so, dass auch Voices, die im Tyros 4 ohne Probleme geladen und gespielt werden konnten, in sehr vielen Fällen von dem aktuellen Expansion Manager nicht geladen oder konvertiert werden können. Auch Dritthersteller haben ihre Produkte regelmäßig entweder am Tyros 3 oder am Tyros 4 "erzeugt" und auch hier gibt es aktuell beim Import in den Expansion Manager eine Fehlerquote höher 50%. Ich halte es deshalb nicht für ausgeschlossen, dass der Expansion Manager selbst nicht ganz "kompatibel" ist. Bei Bedarf kann ich Ihnen gerne eine Reihe von aktuell nicht importierbaren Voices zur Evaluierung der Software zur Verfügung stellen.

    ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

    Kommentar


      #3
      Haben die Softwareentwickler dieses PDF-Erstellt ?

      Wenn ja, dann hoffe ich, daß die besser programmieren als Dokumente verfassen können !

      Wie kann man als "Weltfirma" solch ein Dokument herausgeben, das voller Fehler bzw. abgebrochener Sätze ist ???

      Das ist 5. Klasse Niveau
      Gruß aus Wittmund

      Holger ( Früher mal Tyros1, jetzt "Fremdfabrikat" )

      Kommentar


        #4
        Da kann ich mich nur anschliessen, ich musste es zweimal leen

        Kommentar


          #5
          Ja apsolut unbrauchbar und mann weiss noch immer nicht,oder versteht es noch immer nicht,ob jetzt Samples von Drittanbietern,spielbar sind oder nicht???

          lg.Steve
          liebe Grüsse
          Stéphane
          Tyros-5

          Kommentar


            #6
            Es steht doch ganz klar drin, das Samples soweit das Dateiformat stimmt gelesen werden könne und wenn nicht muss sich der Drittanbieter um Konvertierung kümmern. Das kann man lesen auch, wenn von der Aufmachung her es sehr nach dem Minimalprinzip erstellt wurde
            Live your Life with Music and your Life will be Music

            Tyros 1 --> Tyros 2 --> Tyros 3--> Tyros 4 --> Tyros 5 - -> Genos

            Kommentar


              #7
              Zitat von PatrickZillich Beitrag anzeigen
              Es steht doch ganz klar drin, das Samples soweit das Dateiformat stimmt
              also könnte ich alle meine UVN Daten,vom T4,ins T5 laden,müsste ja dann problemlos gehen!?
              weiss,bei mir gehts momentan um 4.200€ und nicht oh hey kauf mir eben mal ein t5 und wenns nicht passt,dann geben wir ihn halt wieder zurück!

              lg.Steve
              liebe Grüsse
              Stéphane
              Tyros-5

              Kommentar


                #8
                Um dich zu beruhigen würde ich wirklich beim Händler ausprobieren, ob es funktioniert, weil Yamaha kann nicht zu jedem Drittanbieter und dessen Formaten Angaben machen. Das müssen dir die Drittanbieter selbst geben oder müssen bewerkstelligen, dass es auf dem neuen Tyros läuft durch Konvertierung.

                Am sichersten ist immernoch es auszuprobieren. Der Händler bei dir vor Ort wird sicher ein Ausstellungsstück mit Speichererweiterung stehen haben. Dort kannst du dann in Ruhe probieren, ob es klappt
                Live your Life with Music and your Life will be Music

                Tyros 1 --> Tyros 2 --> Tyros 3--> Tyros 4 --> Tyros 5 - -> Genos

                Kommentar


                  #9
                  Nein Stephane,

                  die Wahrscheinlichkeit und die Ergebnisse meiner nächtelangen Versuche mit allen möglichen Voices sprechen aktuell eindeutig dagegen. Ich konnte nur etwa 20 bis 30% meiner Voices (Pemo, WoK, Eigenerstellungen etc.) importieren, beim Rest gab es Fehler. Ich glaube auch nicht, dass diese Voices alle nicht "normgerecht" sind, denn schließlich ließen sie sich ohne Probleme auf Tyros 3 und Tyros 4 nutzen - und sind ja wohl auch auf diesen Boards erzeugt worden. Was sollte da den Strukturen, von denen in der FAQ-Liste die Rede ist, nicht entsprechen? Ich denke eher, dass der Expansion Manager in der aktuellen Version noch gar nicht dafür gemacht resp. fehlerhaft ist.
                  Zuletzt geändert von mwitek; 19.11.2013, 18:29. Grund: Wort korrigiert

                  ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von PatrickZillich Beitrag anzeigen
                    Es steht doch ganz klar drin, das Samples soweit das Dateiformat stimmt gelesen werden könne und wenn nicht muss sich der Drittanbieter um Konvertierung kümmern. Das kann man lesen auch, wenn von der Aufmachung her es sehr nach dem Minimalprinzip erstellt wurde
                    Ja Patrick, das kann man da herauslesen. Aber hier macht sich Yamaha die Sache ein bisschen zu einfach. Ich verweise hier zu den sog. "Strukturen" mal auf mein vorheriges Posting, um nicht alles wiederholen zu müssen.

                    Und ganz ernsthaft, aufgrund des Umstandes, dass ich den wesentlichen Inhalt der FAQ-Liste schon vorher kannte - ich habe einfach mal das Manual zum Expansion Manager gelesen - muss ich mich schon sehr anstrengen, hier nicht zornig zu werden. Da steht nichts neues drin, dafür aber reichlich falsches. Es ist kaum nachzuvollziehen, dass für so ein Sammelsurium an schon vorhandenen Informationen 3 Tage ins Land gehen mussten.

                    Ich erwarte aufgrund der veröffentlichen technischen Beschreibungen, in denen auch von Custom Voices die Rede ist, dass Custom Voices genau so einwandfrei importiert und konvertiert werden können wie meine Premium Voices. Das hat nämlich bisher alles geklappt.

                    Deshalb wünsche ich hier ganz klar eine vernünftige Aussage zu den sogenannten Dritt-Custom-Voices. Also eine klare Antwort auf die drei wesentlichsten Fragen:


                    Ist der Expansion Manager v1.0.0 das Tool der Firma Yamaha, was neben dem Import und der Konvertierung von Premium Voices auch zum Import von Custom-Voices, egal aus welcher Quelle, genutzt werden soll, um alle diese Voices dann auf das Tyros 5 übertragen zu können?

                    Wenn nicht, wurde diese Funktion einfach "vergessen" und wird sie im Update nachgeliefert? Oder müssen wir uns als Kunden darauf einstellen, dass wir unsere vorhandenen Voices mit einiger Sicherheit werden abschreiben müssen?

                    Nur drei Fragen, auf die ich bitte drei glasklare Antworten bekommen möchte!
                    Zuletzt geändert von mwitek; 20.11.2013, 10:49.

                    ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von mwitek Beitrag anzeigen
                      Ja Patrick, das kann man da herauslesen. Aber hier macht sich Yamaha die Sache ein bisschen zu einfach. Ich verweise hier zu den sog. "Konventionen" mal auf mein vorheriges Posting, um nicht alles wiederholen zu müssen.
                      Ja aber ganz ehrlich, wenn du ein Produkt anbietest würdest du auch nicht dafür sorgen, dass Konkurrenz Produkte einfach funktionieren, sondern auch möglichst beim Service dann auch auf die Konkurrenz zu verweisen. Und das finde ich in Ordnung.
                      Live your Life with Music and your Life will be Music

                      Tyros 1 --> Tyros 2 --> Tyros 3--> Tyros 4 --> Tyros 5 - -> Genos

                      Kommentar


                        #12
                        Danke lieber Michael

                        für mich als Drittanbieter ist allles gesagt und ich weiss was ich meinen Kunden berichten kann
                        ich werde dann mal mein Tyros-4 behalten und die 4.000€ meiner Frau schenken lolol

                        lg.Steve
                        liebe Grüsse
                        Stéphane
                        Tyros-5

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von PatrickZillich Beitrag anzeigen
                          Ja aber ganz ehrlich, wenn du ein Produkt anbietest würdest du auch nicht dafür sorgen, dass Konkurrenz Produkte einfach funktionieren, sondern auch möglichst beim Service dann auch auf die Konkurrenz zu verweisen. Und das finde ich in Ordnung.
                          Patrick,

                          Du machst Dir die Sache zu einfach, indem Du davon ausgehst, dass die Software fehlerfrei ist. Was soll denn ein Dritthersteller machen, wenn sich meine Vermutung als richtig herausstellt, dass die Software buggy ist? Voices an eine Software anpassen, die per se nicht funktioniert? Das kann ja wohl nicht die Lösung sein.

                          Außerdem und nicht zuletzt vergisst Du hier was ganz Wesentliches. Nämlich die dutzenden Voices, die ich selbst gemacht habe und die ich möglicherweise nicht mehr verwenden kann. Es geht hier gar nicht mal nur um Drittanbieter, sondern um etwas, was ich unter Ausnutzung der technischen Möglichkeiten der beiden Vorgängerkeyboards selbst gebaut habe. Wenn Du Deine Boards nicht in dieser Richtung individualisiert hast, dann bist Du hier nicht betroffen. Schön für Dich. Es gibt aber viele Musiker, die das sind. Und auch für mich ist diese Möglichkeit wichtig. Und wenn ich jetzt endlich mal erfahren würde, wie Yamaha dazu steht, dann könnte ich mich auch mal entscheiden, ab mir meine Voices wichtiger sind als Audio-Styles, 76 Tasten und Ensemblemodus.

                          Ich frage mich jetzt schon, wie ich denn die Struktur der von mir gemachten Custom-Voeces ändern soll, damit sie wie in der FAQ-Liste beschrieben vom Expansion Manager gelesen werden können?

                          Und womit ändern?

                          Mit dem Tyros 4, welches ich nicht mehr habe?

                          Und wohin ändern?

                          Wie lautet denn die für das T5 vorgeschriebene Struktur? Wird Yamaha da etwas veröffentlichen? Und wenn Yamaha etwas veröffentlicht und die Struktur vom T4 gar nicht erzeugt werden könnte, selbst wenn ich es noch hätte, wie würde ich mein T4 dazu bekommen, Custom-Voices mit einer anderen Struktur zu erzeugen?

                          Ich denke mir mal, die Absurdität der Antwort von Yamaha in der FAQ-Liste braucht man nicht weiter zu erläutern.

                          Natürlich kann Yamaha die Verwendbarkeit von Custom-Voices abschaffen. Das sollten sie aber kommunizieren und dann auch mit den Reaktionen der geschätzten Interessentenschaar rechnen.

                          Es tut mir leid, wenn meine Argumentation hier einigen als zu hart vorkommt. Es geht mir aber um etwas Wichtiges, nämlich um mein Herzblut, meine Musik. Und da hätte ich schon gerne etwas anderes als dieses "um den heißen Brei Herumgerede von Yamaha". Entweder die Software wird Custom Voices können oder nicht. Da muss sich Yamaha einfach mal positionieren.
                          Zuletzt geändert von mwitek; 19.11.2013, 18:17.

                          ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo nochmals

                            also bei meinem Fall ist es ganz einfach so,dass ich nur ein kleiner Drittanbieter bin,aber mit einer Kunden-Kartei über 150 Kunden,mit Tyros-3 oder Tyros-4
                            Diese Kunden,schreiben mich an und fragen meine Meinung zum Tyros-5 und erleutern mir,dass wenn sie weiterhin,meine Software nutzen können,würden sie eventuel,das Tyros-5 in Betracht ziehen.

                            so was soll ich denn jetzt sagen? naja ich bleibe immer bei der Wahrheit und muss dann eben mitteilen,dass mann,meine Samples nicht mehr nutzen kann.
                            wenn sich jetzt nur 50 meiner Kunden dadurch um endscheiden,sind das nicht mehr 4.000€ sondern,naja eben 50 mal so viel lol

                            es geht nicht um mich,denn ich spiele kein Tyros,sondern habe das Tyros nur als Arbeits Material gebraucht und wenn jetzt einer meiner Kunden,ein Tyros-5 kauft,habe ich davon auch nichts.

                            lg.Steve
                            liebe Grüsse
                            Stéphane
                            Tyros-5

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Michael und Stephane,

                              da bin ich 100% eurer Meinung. Sollten meine eigenen Samples und die anderer Hersteller nicht ladbar sein, kann Yamaha den T5 behalten.

                              LG Elmar
                              Tyros 5, Wersi-Helios

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X