Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wiedereinstieg ins Keyboard-Spiel mit Tyros4: Welche Pedalkombination?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wiedereinstieg ins Keyboard-Spiel mit Tyros4: Welche Pedalkombination?

    Ein Hallo in die Runde!

    Nach einer ziemlich langen Pause möchte ich jetzt mit einem Tyros4 wieder ins Keyboardspiel einsteigen. Und Dank u. a. der sehr guten Lernvideos von Heidrun ist mir klar: Ohne Pedale geht es nicht. Ich habe keinen Klavierspieler-Hintergrund, und meine bisherigen Keyboarderfahrungen erstrecken sich auf zwei sehr alte Yamaha-Modelle, von denen eines gar keine Pedale beherrschte.

    Ich habe auch hier im Forum recherchiert und bin zu keinem schlüssigen Ergebnis gekommen, was die Pedalfrage angeht. Ein Bekannter verwendet die Kombination zweier F5 und eines F7 von Yamaha, es gibt aber auch die Empfehlung, ein MF10 zu nehmen, aber nur unter bestimmten Bedingungen.

    Deshalb eine Frage an die Profis und Lehrer unter euch: Was würdet ihr empfehlen?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Marco aus Hamburg

    #2
    Hi !

    Ich nutze einen FC-4 für Sustain/Hold und einen FC-7 als Schweller ! Mehr brauche ich nicht ! Den Rest schalte ich am Keyboard !
    Gruß/Peter

    CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

    Kommentar


      #3
      Hallo Marco,

      ebenfalls FC-4 und FC-7. Standard ist eben Sustain (FC-4) und Lautstärkeveränderung (FC-7). Je nach Bedarf kann man die Funktionen auch umstellen, um z.B. die Registrierungen mit dem Fuß weiterzuschalten. Den MFC10 brauchst Du eigentlich nur, wenn Du zB auch noch ein IPad angeschlossen hast und für einige MIDI-Funktionen. Auch ist er nicht ganz billig.

      Herzliche Grüße
      Peter
      Herzliche Grüße
      Peter


      -------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Spiel ein Lied, wenn du mal traurig bist.

      Musik machen, das beste Mittel gegen Demenz - sagt mein Arzt

      Tyros4 Black

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        btw: der Bekannte, den Marco erwähnt hat, bin Ich! Also, ich verwende FC5 und FC7. Das FC5 hauptsächlich, um einige Funktionen zu steuern wie Variationswechsel oder die hier angesprochene Umschaltung der Registrierungen, wenn ich mal so eine Sequenz mal benutzt habe. Sustain geht natürlich auch, und mit den FC7 gehen natürlich auch viele Funktionen zu steuern. Das 2. FC5 benutze ich bei vorhandenen SA oder SA2 Voices, umd den SA 1 Swich zu drücken. Ich brauche ja die linke Hand für die Akordgriffe.
        Lieben Gruss

        Stan

        Mit Yamaha Tyros5-76 und PSR-S970

        Kommentar


          #5
          Zitat von PeterKN Beitrag anzeigen
          ebenfalls FC-4 und FC-7. Standard ist eben Sustain (FC-4) und Lautstärkeveränderung (FC-7). Je nach Bedarf kann man die Funktionen auch umstellen, um z.B. die Registrierungen mit dem Fuß weiterzuschalten.
          Hallo Peter,

          was ist denn der Unterschied zwischen dem FC-4 und FC-5? Die scheinen sehr ähnlich zu sein, wenn ich die Beschreibungen auf der Seite von Just Music, von denen ich auch mein Tyros habe, richtig verstehe. Da mir aber die Bilder fehlen, ist mir nicht klar, worin genau die Unterschiede bestehen.

          Viele Grüße zurück
          Marco

          Kommentar


            #6
            Hallo Marco,
            Du hast nicht unrecht. Das FC-4 hat ein federndes silbernes Pedal. Das FC-5 ein breites Pedal, das wohl die gleiche Funktion hat. Ich kenne das FC-5 nur von der Abbildung her, weiß also nicht, ob das Pedal genau so federnd gelagert ist, wie beim FC-4. Am besten, Du läßt Dir die Pedale bei Deinem Musikhändler zeigen.

            Herzliche Grüße
            Peter
            Herzliche Grüße
            Peter


            -------------------------------------------------------------------------------------------------------

            Spiel ein Lied, wenn du mal traurig bist.

            Musik machen, das beste Mittel gegen Demenz - sagt mein Arzt

            Tyros4 Black

            Kommentar


              #7
              Das FC4 ist leichter zu dosieren, da es eigentlich ein Sustainpedal ist. Das FC5 ist mehr ein "Schalter", das 4er kann zwar auch als solcher fungieren, ist aber wegen dem größeren Spielweg besser für Sustain geeignet ;-)

              Gruß,Danny

              Kommentar


                #8
                Hallo Marco,

                ich benutze zum T4 FC-4 und MFC-10 , besser geht’s nicht.


                Im T4 sind schon fertige Setup`s für MFC-10 vorhanden (unter Midi)


                VG Frank
                --- Der Verstand braucht ab und zu mal eine neue Brille ---

                Kommentar


                  #9
                  Öhm,

                  meine beste Kombi, Studiologic MP-117 dazu zwei kleine Abstandshalter und oben drauf das MFC-10....

                  Gruß
                  Michael

                  Kommentar


                    #10
                    Öhm....

                    ok Michael , Besser nehme ich zurück

                    Gruß Frank
                    --- Der Verstand braucht ab und zu mal eine neue Brille ---

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo zusammen!

                      Vielen Dank für die Antworten und Erklärungen! Ich werde dann die Tage mal in den Bunker[*] fahren und mir diverse Pedale anschauen und sie ausprobieren. Bei der Gelegenheit werde ich auch mal einen Blick, also zwei Hände voll, auf das Tyros5 werfen. Nicht, dass es für mich in Frage käme, ich habe ja ein Tyros4, das erobert werden will, aber neugierig bin ich schon. :-)

                      Der Tipp mit dem MFC-10 und dem eventuell zu benutzenden iPad war übrigens klasse, da GarageBand z. B. zu den zugänglichsten Musiksoftwaren gehört, und zwar die iPad-Version noch mehr als die Mac-Version. Und auch andere iOS Musiksoftware soll sehr gut bedienbar sein. Ich werde da also ganz genau abwägen!

                      Viele Grüße
                      Marco

                      * Die Hamburger Filiale von Just Music ist in einem alten Bunker direkt an der Feldstraße untergebracht. Wenn man von der U-Bahn-Station Feldstraße zum Hamburger Dom (keine Kirche, sondern ein Volksfest) geht, kommt man direkt dran vorbei. Ganz oben in diesem Bunker gibt es übrigens einen Veranstaltungsort namens "Übel und Gefährlich". ;-)

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo.
                        Ich benutze nur noch ein FC5. Zum Regs weiterschalten, wenn es zeitlich mit der Hand nicht raus geht. Sustain geht mir nicht ab. Empfinde ich auch nur für Klavier sinnvoll (und da kann ich auch beim Style spielen verzichten), evtl noch bei sich zeitlich ändernden Synthstimmen. Aber wann muss das schon sein...
                        Ein MFC10 habe ich auch noch, benutze ich nicht mehr. Früher für Variationen und Fill-ins. Dann ging's mir auf die Nerven, heute ist die Musik ruhiger. Und wenn man 3x auf die Gitarre geklopft hat, reichts auch. Da langen die S.Art Schalter. Die Anschaffung eines MFC10 gut überlegen, nicht billig. Klar kann man viel machen und programmieren. Letztlich blieb hinsetzen und einfach spielen übrig.

                        Eine iPad Verwendung kenne ich nicht mit MFC10. Es gibt Kabel und Apps für T5.

                        Gruß
                        Genos 1 - Meins: Regs - Weichware - Dudelkanal - Beast
                        Der Tod schafft Platz für Neues.
                        Es wird zu viel geglaubt, zu wenig hinterfragt!

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Marco,
                          mit dem MFC-10 würde ich wirklich noch warten. Später wirst Du eher wissen, ob es etwas für Dich ist. Zum Spielen mit dem T4 reichen wirklich 2 Pedale. Übrigens, das FC-4 hat gegenüber dem FC-5 ev. den Vorteil, dass man es beim Spielen nicht so leicht mit dem FC-7 verwechselt, da das Pedal doch etwas schmaler ist, als beim FC-5.

                          In der 2. Tyros4-DVD hat übrigens Thoralf Abgarjan geschildert, wie das MFC-10 mit dem T4 verbunden und programmiert wird. Gibt es unter xxx.keyboard-seminare.de
                          Bevor Du das MFC-10 kaufst, solltest Du Dir ev. diese DVD zulegen, da Du dann auch einen Überblick über einen ev. Nutzen für Dich bekommst.

                          Herzliche Grüße und ein gutes Neues Jahr,
                          grüß mir Hamburg
                          Peter
                          Herzliche Grüße
                          Peter


                          -------------------------------------------------------------------------------------------------------

                          Spiel ein Lied, wenn du mal traurig bist.

                          Musik machen, das beste Mittel gegen Demenz - sagt mein Arzt

                          Tyros4 Black

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Peter!

                            Ja, die erste von Thoralfs DVDs habe ich mir bestellt, die zweite werde ich dann auch mal nachziehen. Guter Tipp, dass da was über das MFC-10 drin ist! Die DVDs muss ich zwar teilweise mit sehender Hilfe durchgehen, weil ich allein vom Hören nicht alles mitbekomme, was er da macht, aber allein die erste DVD hat mir schon diverse Kniffe und Tricks und Bedienkonzepte verdeutlicht. Zusammen mit Heidruns Lernvideos ist das eine ziemlich coole Sache!

                            Schöne Grüße zurück in die Stadt der schönen Fachwerkhäuser! Übrigens bin ich gebürtiger Wendländer, komme direkt aus Dannenberg, also direkte Nachb[beep][beep][beep][beep][beep]aft.

                            Marco

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Marco,

                              die 2. DVD nennt sich "Geheimnisse der Profis" und enthält auch ein Kapitel über Tyros4 und IPad. Wie Du vielleicht auch bei der 1. DVD gemerkt hast, sind unter DATA-Text die einzelnen Artikel als PDF-Dateien vorhanden. So kann Dir auch jemand etwas in aller Ruhe vorlesen. Auf der DVD 2 findest Du unter Data auch die Musikfinderdateien. Mit Sicherheit wirst Du Deine Freude an der DVD 2 haben. Die PDF-Dateien kann man ja auch ausdrucken. Ob es die Möglichkeit gibt, sie in Blindenschrift zu übertragen, weiß ich nicht.

                              Herzliche Grüße
                              Peter
                              Herzliche Grüße
                              Peter


                              -------------------------------------------------------------------------------------------------------

                              Spiel ein Lied, wenn du mal traurig bist.

                              Musik machen, das beste Mittel gegen Demenz - sagt mein Arzt

                              Tyros4 Black

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X