Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Steuerung Assign Regler via Midi (Tyros 4)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Steuerung Assign Regler via Midi (Tyros 4)

    Hallo zusammen,

    ich würde gerne wissen, ob man beim T4 den Assign Regler (bei mir ist diesem die Funktion Keyboard Volume zugeordnet) auch via Midi Steuern kann. Also welche Controller # hat er? Ich spiele die RIGHT 1-3 und LEFT PARTS des T4 auf einem Masterkeyboard. Wenn ich dem Volume-Regler meines Masterkeyboards nun Midi-Kanal 5 zuordne, und im Tyros unter Funktion>Midi>Receive entsprechend "Keyboard" einstelle, kann ich zwar die Volume aller PARTS regulieren, aber immer so, dass sie auf dem gleichen Wert stehen. Habe ich aber z.B. zwei Sounds mit verschiedenen Lautstärken zusammengemixt, will ich ja das das Verhältnis bleibt und nicht beide Sounds gleich laut werden. Das macht der Assign Regler ja nicht. Deshalb meine Frage wie ich via Midi an den Regler ran komme.

    Danke und viele Grüße!

    #2
    Hallo,

    soweit ich weiß, lassen sich die einzelnen Slider (oder einfach die Parameter der Slider/Buttons) nicht auf separaten Channels ansteuern. Habe das mal beim S910 probiert, das klappte nicht. Wird beim Tyros nicht anders sein, ich zumindest habe nach langem Rumbasteln nichts gefunden

    Gruß,Danny

    Kommentar


      #3
      Hallo Plastik,
      du meinst nicht den Regler sondern die zugewiesene Volumenfunktion . Oder?
      Regler kannst Du nicht extern ansteuern, evtl. Die von im def. parameteränderungen ....
      Ich vermute du möchtest die Key Vol bzw. Variabel die r1-3?
      Gruß Frank
      Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
      Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
      Auch in NL/CH/AT Scouts!
      GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
      GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

      Kommentar


        #4
        Ja genau, ich meine die zugewiesene Funktion. Leider kann man bei dem Masterkeyboard nämlich nicht einstellen, das der Volume-Regler alle Midi-Kanäle ansteuert, sonnt hätte ich kein Problem.

        Kommentar


          #5
          Hallo PlastikPlörre (toller Username ),

          zunächst mal ein herzliches Willkommen hier im Yamaha Keyboard Forum!

          Der T4 verwendet 32 MIDI-Kanäle für die internen Parts (z. B. 16 Song-Parts, 4 Tastatur-Parts usw.).

          Über einen einzelnen MIDI-Kanal kann man immer nur die Lautstärke eines einzelnen Parts steuern. Lediglich über den direkten Anschluss von Expression-Pedalen (Yamaha FC7) an einer der drei Foot-Pedal-Buchsen kann man mehrere Parts gleichzeitig regeln, z. B. alle 16 Song-Parts oder bestimmte Tastatur-Parts gleichzeitig.

          Wenn du kein(e) Fußpedal(e) verwenden möchtest, könntest du statt dessen auch ein bzw. mehrere Potis oder Schieberegler (Fader) in ein kleines externes Gehäuse einbauen. Der Wert des Potis sollte etwa 50 kOhm/linear betragen.
          Gruß
          Christian

          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

          Kommentar


            #6
            Danke für die Antwort! Das heißt zusammengefasst, dass es nicht möglich ist den Job des Assign Reglers wenn diesem die Funktion Keyboard Volume zugeordnet ist vom Masterkeyboard aus zu übernehmen?

            Gibt es eine andere Möglichkeit, das was ich möchte umzusetzen? (außer die handwerkliche Variante von Christian, trotzdem danke dafür)

            Kommentar


              #7
              Hallo PlastikPlörre,

              aus welchem Grund möchtest du denn eigentlich diese Lautstärken über MIDI regeln? Arbeitest du evtl. nicht mit Registrationen? Hast du den T4 nicht direkt beim Masterkeyboard stehen?

              Ich empfehle, einfach Registrationen zu erstellen, in denen du evtl. die Voices der Right Parts etwas lauter als benötigt registrierst sowie dann mit einem direkt am T4 angeschlossenen Volumen-Pedal (das ausschließlich auf die Right Voices wirkt) zu arbeiten.


              P.S.
              Ich verwende die Lautstärke-Regelung über "Keyboard Volume" gar nicht (sondern, wie oben beschrieben, ein Volumen-Pedal für die Right-Voices). In meinen Regs steht "Keyboard Volume" immer auf 127.
              Gruß
              Christian

              Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

              Kommentar


                #8
                Hi,

                bei dem Masterkeyboard handelt es sich um ein ALESIS Vortex Umhängekeyboard, von daher steht es nicht bei Tyros Beim Tyros nutze ich auch ein Volume-Pedal das die Right und Left Voices regelt.

                Ich habe auf dem Masterkeyboard jetzt 4 Patches angelegt und ein entsprechendes USER-Midi-Setiup auf dem Tyros programmiert.

                Beim Masterkeyboard kan man zwischen "Lower" und "Upper" und außerdem "Split" umschalten. Wenn ich "Upper" ausgewählt habe gilt Folgendes:

                Patch 1 spielt genau das, was auf dem Tyros gerade eingestellt ist
                Patch 2 sendet auf Midi-Channel 1 (Right 1 zugeordnet)
                Patch 3 sendet auf Midi-Channel 1 (Right 2 zugeordnet)
                Patch 4 sendet auf Midi-Channel 1 (Right 3 zugeordnet)
                Left ist Midi-Channel 4 zugeordnet, der liegt auf jeder Patch des Masterkeyboards wenn "Lower" ausgewählt ist.

                Ich habe z.B. der Steirischen auf dem Tyros ein wenig Cajun dazu registriert, weil es dann etwas fetter klingt. Sobald ich beim Masterkeyboard nun den Volume-Regler verändere, setzt es die Lautstärken von beiden Instrumenten gleich, was ich ja nicht will, da die Cajun nur leise seiner soll als die Steirische. Aber da ich das ALESIS nur hier und da einsetzten will, lasse ich das in einem solchen Fall einfach oder finde mich halt damit ab, das ich "nur" die Steirische allein als Sound habe.

                Gruß

                Kommentar


                  #9
                  Hallo PlastikPlörre,

                  danke für die Erläuterungen!

                  Was du probieren könntest: Stelle doch mal am Tyros die beiden Right-Voices (Steirisch und Cajun) auf die gleiche Lautstärke (z. B. jeweils 127). Dann reduzierst du die Lautstärke der Cajun-Voice im VOICE SET und speicherst die Reg so ab.

                  Auf diese Weise müsste die Volumenregelung über den auf KEYBOARD eingestellten Kanal wie gewünscht funktionieren.

                  Eine weitere Möglichkeit wäre, mehrere Regs (in verschiedenen Lautstärken) zu speichern und dann vom Masterkeyboard aus nicht die Lautstärke zu regeln, sondern die Regs umzuschalten. Dies funktioniert innerhalb des jeweils aktuell am Tyros (2/3/4/5) eingestellten Registrations-Ordners mit Hilfe von Programmwechsel-Befehlen (MSB/LSB/Program Change) auf dem auf KEYBOARD eingestellten MIDI-Kanal.
                  Gruß
                  Christian

                  Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                  Kommentar


                    #10
                    Gleichzeitiger Anschluss von mehreren FC7-Pedalen zur Volumen-Regelung nicht möglich

                    Hallo zusammen,

                    aus gegebenem Anlass eine kleine Ergänzung zum Thema "Anschluss von (mehreren) FC7-Pedalen an Yamaha Keyboards":

                    Es ist derzeit NICHT möglich, mehrere FC7-Pedale gleichzeitig an ein PSR- bzw. Tyros-Keyboard anzuschließen und den einzelnen Pedalen dann unterschiedliche Parts zur VOLUMEN-Regelung zuzuweisen!

                    Vielmehr ist es so, dass sich eine Änderung der Part-Zuweisung an einem der FC7-Pedale (im Foot-Pedal-Einstelldisplay) immer sofort auch auf das zweite/dritte angeschlossene Pedal überträgt, so dass alle angeschlossenen Volumen-Pedale immer identische Einstellungen haben (was natürlich "sinnfrei" ist).

                    Ich werde bezüglich dieses Bugs in den einzelnen Betriebssystemen mit Yamaha Kontakt aufnehmen und dann wieder berichten.
                    Zuletzt geändert von t4chris; 13.09.2015, 23:46. Grund: Beitragstitel
                    Gruß
                    Christian

                    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X