Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

So war Musicando 2014

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Habe eure Ausführungen über die Kunst Musik zu gestalten gelesen.

    Mein eigenes Verständnis dazu ergibt sich aus dem spielerischen Umgang mit derselben. Ich meine damit nicht die Interpretation eines komponierten Stückes nach Noten. Das hat m.E. eher etwas mit Professionalität, wie es Orchestermusiker oder auch Alleinunterhalter betreiben. Das hat mich noch nie interessiert, obwohl ich seit meinem 20. Lebensjahr auf dem Keyboard musiziere. Das hat mich von Anfang an fasziniert, besonders die Möglichkeit alle Instrumente damit zu spielen und dazu auch noch eine ganze Kapelle zu ersetzten.

    Ich wollte aber nie irgend einen Schlager oder Musikstück wirklich nach spielen. Hab es zwar ab und zu versucht, doch sobald ich es konnte, war es für mich nicht mehr interessant. Als Individualist war es für mich interessanter neue Ideen musikalisch umzusetzen oder zumindest bekannte zu improvisieren. Das führte dazu dass ich mit den Jahren auf wechselnden Instrumenten immer versierter im Umgang mit Begleitstylen wurde.

    Nachdem ich mich auf Yamaha Keys fest gelegt und vor einigen Jahren das S650 erworben habe, kam der unerwartete Durchbruch. Vmtl. waren es die wirklich gelungenen Styles dieses Instrumentes, dass ich auf Anhieb zu nahezu jedem Begleitstyle eine Melodie spielen konnte. So habe ich die Improvisation allmählich perfektioniert und könnte heute mit dem folgenden S950 einen ganzen Abend spielen.

    Nicht dass ich dies als Kunst bezeichnen möchte, aber immerhin als Ausdruck künstlerischer Freiheit. Ich geniesse diese Freiheit ohne Notenzwang und vorgegebener Interpretation noch immer und immer öfters.
    So wie ein Jazzmusiker diese künstlerische Freiheit geniesst, freue ich mich nach einem interessanten Style frei zu improvisieren oder einfach nach meiner momentanen Eingebung und Stimmung zu spielen.

    Viele können das vielleicht nicht verstehen, doch es ist meine Art mich auszudrücken. Ich habe lange gebraucht bis mir dies richtig bewusst wurde. Umso mehr kann ich die gelegentliche Bewunderung darüber geniessen die mir manchmal von einigen meiner Bekannten und Freunden zuteil wird. So habe ich mir schon überlegt ob ich einmal Tonaufnahmen auf CD machen oder öffentlich in Seniorenheimen auftreten sollte. Doch glaube ich dass ich das Ganze unter einenm gewissen Zwang weniger kreativ durchführen könnte. So spiele ich am liebsten allein ohne Zuhörer nur für mich, auch wenn mir bei dem Gedanken manchmal traurig macht, dass mir keiner zuhört und mit mir diese Minuten geniesst.

    Vielleicht geht es dem ein oder anderen ähnlich wie mir. Es ist eben nicht jeder zum Alleinunterhalter oder Profimusiker geboren. Das Wichtigste ist m.E. jedoch dass wir Spass an unserem interessanten und kreativen Hobby haben. Ich möchtes jedenfalls nicht mehr missen und habe auf manchen Urlaub in der Ferne ohne Musik lieber verzichtet.

    Euer Michael
    Zuletzt geändert von flyer44; 29.04.2014, 17:49.

    Kommentar


      #47
      Zitat von ansai Beitrag anzeigen
      Könnte eine von den tausenden Möglichkeiten, die eigene kleine Welt zu verschönern aber nicht auch mal ein "umgefallener Farbkübel sein", wenn`s denn so umwerfend empfunden wird?

      Gruß Alfred
      Schon Alfred,

      das sollte aber bitte nicht als die "Große Kunst" Fuß fassen, wie wir das bereits erleben, und mit
      jener Kunst, die wirklich vom Können kommt gleichgestellt werden. Kübelweise Blut oder Farbe an
      eine Leinwand schütten würde ich eher als Zufallskunst bezeichnen. Das kann Spaß machen und
      zufällig auch gute Bilder ergeben, wie wir sie in Kindergärten oder Grundschulen oftmals antreffen.
      Solche nichtssagenden Zufallsbilder hängen bei uns reihenweise im Parlament. Sie wurden für
      horrende Preise von unseren Steuern bezahlt. Auch in Salzburg steh'n inzwischen Kunstwerke dieser
      Art, die schon x-mal von Passanten unkenntlich gemacht wurden um sie den Besuchern zu ersparen.

      Ein bisschen Ethik, aber vor allem Ästhetik sollte auch künftig Grundlage für große, öffentliche
      Kunst bleiben. Ich bin für Freiheit - aber bitte nicht für die grenzenlose.
      Daher, die Kirche immer schön im Dorf lassen und den Unterschied zwischen Sinn und Unsinn nicht
      gänzlich aus den Augen verlieren, sonst geht auch noch das letzte Maß und Ziel drauf. Dann wird's
      aber richtig finster, dämmern tut's ja schon

      LG Charly
      youtube.com/user/CharlyKMusic soundwonderland.de charlyk.at

      Kommentar


        #48
        Hallo Charly,

        das was als "große Kunst" daherkommt oder auf die Reise geschickt wird, ist doch immer auch davon abhängig, wer das so definiert und damit einer gesellschaftlichen Akzeptanz den Weg bahnen will und kann, Und mit Ethik und Ästhetik als Grundlage von was auch immer ist das doch auch so eine Sache. Das sind doch keine zeit- und interesselosen Kategorien, sondern diese "Werte" wandeln sich doch ständig, bzw. werden gewandelt, nicht zuletzt eben auch wieder in Abhängigkeit von gesellschaftlichen und anderen historischen Verhältnissen, die auch immer an politische und wirtschaftliche Verhältnisse angebunden sind.

        Zu Zeiten Wagners galt ein Komponist wie Mendelsohn-Bartholdy diesem "großen" Künster nichts, seine Werke schon gar nicht. Ein Schriftsteller wie Heine war diesem großen Künster ebenso supekt wie später ein Erich Kästner den deutschen Kulturverantwortlichen.

        Und bezüglich Freiheit oder nicht und "Zufallskunst" auf "Kindergarten"-Niveau war es vor noch nicht all zu langer Zeit in unseren Breiten schon mal mehr als finster.

        [...] Und noch größer wird die Bestürzung des Besuchers, wenn er entdeckt, dass die Namen dieser Kunststümper noch in seinen Erinnerungen leben. Wie stark müssen sie uns einmal von ihren Anbetern eingehämmert worden sein, wenn wir heute noch wissen, wer Otto Dix und Paul Klee, Kokoschka und Nolde war. […] D (1938, Berliner Morgenpost anlässlich einer Austellungs-Eröffnung, zit. nach Wikipedia)

        Die Frage, wer wieviel für ein wie auch immer geartetes "Kunstwerkt" zahlen kann, will oder soll, ist dabei auch in anderen Bereichen nicht trivial. Kleinkunst geht am Stock und der Platz in der Oper wird in hohem Maße subventioniert, damit Sponsoren und andere Geldmenschen die etablierte Kultur auf den besten Plätzen mit Freikarten genießen können.

        Da bin ich durchaus der Meinung, nicht unbedingt jede "Kirche" im "Dorf" lassen zu müssen.

        Gruß Alfred
        Zuletzt geändert von ansai; 29.04.2014, 16:29.

        Kommentar


          #49
          Du hast in vielen Dingen Recht,

          aber die Kirche im Dorf (also das Gebäude selbst) kann ja wohl nichts dafür, es sind eher die Menschen die da reingeh'n, oder jener der im Beichtstuhl sitzt, sich die Sünden der anderen reinzieht um selber möglichst gut dazusteh'n.

          Es gibt keine Ausreden, der Mensch, jeder Mensch ist mitverantwortlich für das was aus dieser Welt wird. Wenn er sich nicht nach gewissen Maßregeln hält, wird er früher oder später eine Bruchlandung machen.
          Wenn wir den Sinn für das Schöne, das Gut und Böse, das Dumme und Kluge, das Wichtige und Unwichtige nicht mehr im richtigen Verhältnis seh'n, schaut's nicht gut aus. Das betrifft nicht nur die Kunst, sondern alles was der Mensch jemals geschaffen hat, und noch schaffen wird.

          Daher ist es wichtig dort anzusetzen, wo diverse Dinge aus dem Rahmen fallen, dem Rahmen der alles zusammenhält.

          Die Grundwerte des Lebens sind: Freude, Friede, Liebe, Hoffnung, Demut, Freundlichkeit, Mitgefühl und Wahrheit.
          Ihre Gegenteile sind Wut, Neid, Gier, Feindseligkeit, Minderwertigkeit, Lügen und das Ego.

          Diese Dinge werden sich NIEMALS ändern, die Frage ist nur wer die Oberhand behält wenn die Rahmenbedingungen nicht eingehalten werden? Ich befürchte, dass die grenzenlose Freiheit, also die stetig wachsende I d i o t e n f r e i h e i t allmählich unsere guten Grundwerte schwächen und deren Widersacher stärken. Das gilt es zu verhindern, und zwar auf allen Ebenen.

          Gruß Charly
          Zuletzt geändert von KGK; 03.05.2014, 16:43.
          youtube.com/user/CharlyKMusic soundwonderland.de charlyk.at

          Kommentar


            #50
            Ich finde eure Beiträge hochinteressant und könnte mir vorstellen, dass diese Thematik ständig neue Nuancen durch weitere Beiträge unserer Forummitglieder erfährt. Das wäre doch einmal sehr spannend, beim nächsten Forumtreffen solche oder ähnliche Themen "nach getaner Arbeit" zu diskutieren. Ich finde, die "Verschriftlichung" kann Gespräche darüber nicht ersetzen. Vielleicht ergibt sich ja beim nächsten Mal die Gelegenheit, dass wir uns über Dieses oder Jenes die "Köpfe heiß reden". Spannend wäre das allemal.

            Gruß
            Werner

            ________________________________________
            Wir können nur respektvoll miteinander umgehen,
            wenn wir den 9. Ton der Tonleiter beherrschen - nämlich den "Guten Ton".
            Zitat nach Peter Maffay

            Kommentar


              #51
              Hallo miteinander,

              diesen Thread hole ich bewusst wieder aus der Versenkung, weil darin einige unter euch etwas anklingen ließen,
              dass sie dieses Jahr vielleicht etwas zu unserem Showabend (Samstag) beitragen wollen.

              Bislang hat sich noch keiner gemeldet.
              Ohne Teilnehmer keine Show! ;-)

              Für Neulinge:
              Mit "Show" ist alles gemeint, was über den reinen Musik-Vortrag hinaus geht, denn dieser findet am Freitagabend statt.

              Ein Show-Act kann lustig, informativ oder bewegend sein und muss gar nicht unbedingt mit Musik zu tun haben.

              Unterhaltsam sollte es halt sein!

              Es wäre toll, wenn wir wieder etwas auf die Beine stellen könnten.

              Herzl. Grüße von Heidrun
              Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
              Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
              Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


              Kommentar


                #52
                Hallo Heidrun,

                ich wär diesmal wieder mal mit dabei.

                Werde zwar wahrscheinlich nichts so aufwändiges wie vor einigen Jahren den "Alleinunterhalter" hinbekommen, denke aber schon, dass ich da etwas "basteln" könnte....


                l.G
                Klaus

                Kommentar


                  #53
                  Hallo Klaus,

                  wir freuen uns über jeden Beitrag! Super, dass du was machen magst.

                  Sag mal - hast du meine Mail nicht bekommen bzgl. deines Workshop-Angebots?

                  http://forum.yamaha-europe.com/showt...l=1#post348989

                  LG Heidrun
                  Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
                  Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
                  Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


                  Kommentar


                    #54
                    Hallo Heidrun,
                    Schaue leider selten in die PN des Forums.... (sorry ) In meiner regulären E-Mail Adresse war nichts...

                    Habs jetzt erst entdeckt.

                    Wenn da noch Interesse besteht, würd ich da was machen.
                    Hab ein Grundkonzept erstellt, was ich dir gerne mal zukommen lassen werde.
                    Die Ausarbeitung hab ich mir noch aufgespart, da ja nicht sicher ist, ob es noch von Interesse ist.

                    l.G.
                    Klaus

                    Kommentar


                      #55
                      Hallo Keyboardhugo,

                      im Benutzerkontrollzentrum (bzw. Profil?) kann man einstellen (anhaken), daß man bei "persönlichen Nachrichten", die zwischenzeitlich eingegangen sind, sofort beim Einloggen ins Forum und auch per EMail darauf aufmerksam gemacht wird-
                      schau Dir das Benutzerkontrollzentrum mal in Ruhe an.... dort kann man sehr viele nützliche Sachen / Infos einstellen.....
                      ---------------------------------------------------

                      Gerd

                      Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
                      Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

                      Kommentar


                        #56
                        Hallo Klaus,

                        ja, wir haben dich fest im Programm, ich war nur verwundert, dass keine Antwort von dir kam!

                        Wenn du magst, mail mich an!

                        LG Heidrun
                        Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
                        Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
                        Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


                        Kommentar


                          #57
                          Hallo Klaus

                          Auf Deinen Beitrag freue ich mich schon.
                          Ich erinnere mich noch an den "Alleinunterhalter", der war ausgezeichnet.

                          Schöne Grüße, Christian
                          MS-5 --> MS-100 --> PSR9000 --> Tyros 2 --> Tyros 4 --> AT-14

                          Kommentar


                            #58
                            Hallo Christian,

                            so aufwendig wie der "Alleinunterhalter" wirds wohl nicht werden...

                            Hab zwar schon einige Ideen, aber mal sehen ob es überhaupt was wird.

                            Denke, das hängt auch davon ab, ob noch mehrere sich für so spezielle Vorträge am Samstag finden.

                            Wie wärs, hast Du nicht auch was gutes?
                            Deine Auftritte am Freitag bekomme ich ja leider meistens nicht mit, da ich meistens spät anreise.

                            Aber du warst jedesmal für eine Überraschung gut!

                            In Vorfreude aufs Treffen...


                            Klaus

                            Kommentar


                              #59
                              Hallo Klaus
                              Meine Sendezeit war immer Samstag Vormittag 10:00.

                              In der letzten Zeit habe ich mich immer weiter weg von Yamaha gearbeitet.

                              Und ich glaube nicht das Midi to DMX Lichtsteuerung, Playbacks von Fremdanbietern,
                              Playbacks selber Arangieren, Vocalist, Organisiern vom Repertoire usw. jemanden interesieren könnten.

                              Schöne Grüße, Christian
                              MS-5 --> MS-100 --> PSR9000 --> Tyros 2 --> Tyros 4 --> AT-14

                              Kommentar


                                #60
                                Hallo Christian,

                                Midi to DMX Lichtsteuerung würde mich sehr interessieren und ich glaube auch andere hätten Interesse daran.

                                Hallo Heidrun,
                                was meint das Musicando Organisations-Team dazu?

                                Beste Grüße
                                Hans
                                --------------------------------------------------------------------------------------------
                                Tyros 5 - Bose L1 Modell II - Bose ToneMatch - Sennheiser HSP4

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X