Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Basspedal - Tyros3 als EXPANDER – Midieinstellungen - HILFE

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Basspedal - Tyros3 als EXPANDER – Midieinstellungen - HILFE

    Hallo wieder einmal –

    viele werden mich von früher kennen – habe seit einigen Jahren Ty 1-3 und kämpfe immer noch mit der techn. Seite unseres schönen Hobby´s, vor allem MIDI. Tue mich unheimlich schwer – bitte verzeiht. Ich habe jetzt eine spezielle Anwendung, leider nur wenig in Bed.-Anl und Forum gefunden.
    Wir sind zu zweit mit Key u. Gitarre unterwegs und spielen immer auch einen unplugged Teil. Jetzt möchte ich mit zwei Gitarren spielen und mit einem Basspedal den Bass spielen – Tyros als Expander! Unter Midieinstellungen habe ich MIDI RECEIVE und BASS gefunden.

    Meine Frage – was muß ich machen, dass z.B. beim Ton C mit dem Basspedal gespielt, mehrere Voices des Tyros den Ton C spielen? (eine Bassstimme aber auch Voice1-3 (unisono) )
    Das Basspedal sendet nur „EINMAL“ mit Channel 1 ODER 2 usw.

    Bei MIDI RECEIVE kann man aber nur entweder Keyboard MIDI B Buchse Ch 1 auswählen – ODER aber jeweils nur
    Ch2 Right 1 ODER Ch2 Right2 usw.

    Bei BASS ist angedacht, das der Bass der Begleitautomatik manuell gespielt wird (ich aber – IN DIESER ANWENDUNG JETZT gar keine Begleitautomatik benutze)
    Hier würde ich MIDI B Channel1 wählen.

    Habe es schon mit MIDI ALL PARTS und KEYB u STYLE probiert.

    Funzt aber leider nicht. Was mache ich falsch???? Ich würde gerne Local ON lassen, das hat doch hier keine Bedeutung!??

    Liebe Grüße
    A54
    Zuletzt geändert von Antonio54; 25.06.2014, 20:39.
    www.DerAlpenritterUndSeinBurgfraeulein.de

    #2
    Hallo Antonio54,

    der Tab BASS im MIDI-Setup ist für deine Anwendung nicht relevant: Hier könnte man über ein Bass-Pedal "den Grundton des Akkords für die Style-Wiedergabe festlegen" (siehe auch im T3-Referenz-Handbuch, S. 117).

    Um mehrere Tastatur-Parts (Right1-3) gleichzeitig von einer externen Tastatur (oder eben von einem MIDI-Bass-Pedal) aus anzusteuern, würde ich zunächst sicherstellen, dass das Preset-MIDI-Setup "All Parts" aktiviert ist. Dadurch wird über MIDI-Kanal 1 am MIDI In B der Part KEYBOARD angesteuert, d. h. die auf Kanal 1 eingehenden MIDI-Daten werden genauso interpretiert, als wenn auf der internen Tastatur gespielt würde (inclusive Splitpunkte!).

    Wenn du nun den ACMP-Taster ausschaltest, werden die Right-Parts über die gesamte (interne) Tastatur spielbar. Nun registrierst du einfach der Reihe nach die bis zu drei Right-Parts mit den gewünschten (Bass-)Voices. Bei Bedarf kannst du jeweils die Oktavlage in der Mixing-Console anpassen (Tab TUNE) und/oder im VOICE SET noch Änderungen vornehmen.

    Jetzt noch das ganze als Reg und Reg-Bank abspeichern. Ich empfehle hier, im Memory-Dialog mindestens die Haken bei STYLE, VOICE und HARMONY zu setzen. STYLE sollte angehakt sein, damit der (ausgeschaltete) Status von ACMP mitgespeichert wird und HARMONY, damit die Harmony/Echo-Funktion deaktiviert wird, falls sie vorher in einer anderen Reg aktiviert gewesen wäre).

    Grundsätzlich kann man einem MIDI-Empfangskanal (im TAB RECEIVE) nur jeweils einen Part zuordnen (z. B. im MIDI-Setup "All Parts" also

    Ch2 --> Right1
    Ch3 --> Right2
    Ch4 --> Right3
    Ch5 --> Left.

    Wie oben beschrieben, kann man jedoch über die Part-Einstellung KEYBOARD alle Tastatur-Parts auf einem einzigen Kanal (hier Ch1) ansprechen.

    Viel Erfolg beim Spiel mit dem Bass-Pedal!
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Kommentar


      #3
      Danke Christian

      es ist genau so, wie ich es geschrieben und vermutet habe und DU bestätigt hast - . . .
      Weiß nicht warum es beim ersten Mal probieren nicht geklappt hat. Aber so ist das eben bei mir und Technik im Allgemeinen und Keyboards/Synth im BESONDEREN.

      Nochmals Danke für Deine Mühe

      A54
      www.DerAlpenritterUndSeinBurgfraeulein.de

      Kommentar


        #4
        Hallo Antonio54,

        Deine Beschreibung unterscheidet sich schon wesentlich von Christians Beschreibung.
        Du warst verpicht darauf den Bass der Begleitsektion zu nutzen, was aber so nicht geht,
        wenn Du nur einzelne Töne einspielst. Zunächst müsste dafür das Backing und auch Single-Finger
        eingestellt sein. Nur so könntest Du den Bass des Styles spielen und die Left-Voice als 2. Ton.

        In Deinem Fall gehe ich davon aus, dass du nicht auf Single-Finger geschaltet hattest.
        Desweiteren wirst Du die ACMP-Taste aktiviert haben. Das bedeutet, dass der Splittpunkt für die Begleitsektion aktiv ist.
        Der Backing-Bass entsteht (bei abgeschalteten Style und drücken von Akkorden bei z.B. Ai-Akkorderkennung) dann
        nur beim Drücken von Akkorden.
        Also hättest Du auf Single-Finger Akkorderkennung umschalten müssen.
        Das wäre dann die Lösung für den Bass und die Left-Voice gewesen. Mehr ginge nicht bei aktiviertem ACMP.

        Christian hat Dir ein ganz andere, wie ich meine einfachere und flexiblere, Lösung geboten.

        Wenn du ACMP abschaltest, steht dir die Begleitsektion nicht mehr zur Verfügung. Aber in dem Bereich kannst Du nun
        die Voices R1-3 parallel spielen. (Zur Sicherheit noch Left und Left-Hold deaktivieren.)

        Wie Du siehst, hasttest Du Christians Vorschlag nicht vorher schon probiert.
        Du hattest vor den Style-Bass zu spielen. Ein Bass-Sound lässt sich aber auch für R1-3 einstellen.
        Zuletzt geändert von ww; 29.06.2014, 02:43.
        Viele Grüsse
        Wolfgang
        :.................................................
        THE GOOD THE BAD
        AND THE UGLY-DEMO
        youtube.com/watch?v=w97Q_pwecTY

        Kommentar


          #5
          Danke Wolfgang,

          noch jemand der helfen will, fühlt sich super an. Ich bin wirklich sehr dankbar.
          Aber Du täuschst Dich, Christian hat schon richtig gelegen - ich hab´ja geschrieben unter BASS , dass ich DIESE Anwendung ja gar nicht brauche. (und JA - ich habe natürlich für Right 1-2 zwei Bässe!!! und Right3 einmal noch Streicher eingestellt.)
          Aber . . . . Kann ich beides miteinander verbinden??? Deine Einstellungen noch zusätzlich? Dann hätte ich mehr Stimmen zur Verfügung!!!
          Noch als Ergänzung, ich habe jetzt meinen Fehler gefunden, warum es bei MIR zuerst nicht geklappt hat und ich hier im Forum Hilfe suchte: "Meine" und "Christians" Anwendung hatte nicht funktioniert weil LEFT + Right1-3 eingestellt war. Ich habe LEFT ausgeschaltet und dann ging es. Dabei hatte ich aber DEINE Anleitung noch nicht gehabt. Meinst Du dass kann ich verbinden??? OHNE Begelitautomatik, aber zusätzlich die Voice von LEFT und die Voice des nur Basses der Begleitautomatik??? Es ist o.k. dass dann nur EINE Note erklingt - aber sehr fett, wenn 5 Voice´s unisono spielen. Da ergeben sich noch ganz andere Perspektiven, auf die ich später gerne eingehe, was aber jetzt zunächst mal verwirrend wäre.

          Danke, bin schon gespannt

          A54
          P.S. hab´s selbst noch nicht ausprobieren können, da ich bis Freitag von meinem Tyros3 (wein) getrennt bin.
          www.DerAlpenritterUndSeinBurgfraeulein.de

          Kommentar


            #6
            Hallo Antonio54,

            das was Du vorhast, geht meines Wissens nicht.
            Sobald ACMP aktiviert wird, wird auch der Splittpunkt gesetzt.
            Selbst wenn dieser auf der untersten Taste liegen würde, hättest Du nie
            R1-3 +Left+Bass gleichzeitig beim Triggern mit einem Pedal auf einer Taste.
            Nur noch das unterste C hätte den Bass und die Left-Voice.

            Wenn dir diese Anwendung so wichtig ist, dann erstelle Dir mit dem Voice-Editor
            spezielle Bass-Sounds.
            Theoretisch kannst Du für jede Right-Voice 8 Sounds stacken.
            Wenn man noch die Velocity genau einstellt, dann kann das sehr schön dynamisch klingen.
            Bei R1-3 wären das zusammen 24 Sounds/Waves.
            Das sollte dann aber wirklich genügen.
            Für einen Fußbass sicherlich mehr als mächtig.

            Wenn Du so etwas in der Art vorhast, dann schau Dir mal den Voice-Editor an.
            Viele Grüsse
            Wolfgang
            :.................................................
            THE GOOD THE BAD
            AND THE UGLY-DEMO
            youtube.com/watch?v=w97Q_pwecTY

            Kommentar


              #7
              Tja,
              wieder ein Grund mehr, erst mal das "alte" T-3 zu behalten, da der Voice-Editor für T5 noch nicht richtig funzt!

              Hab mich, als ich die mir lieb gewonnen Expanded - Voices vom T1 auf den T3 übertragen habe mit dem Voice-Editor mal etwas näher beschäftigt und es lohnt sich !!

              Hab mir dann nämlich auch einige Bass-Voices programmiert, die ich hin und wieder einsetze.

              Mir ist nur inzwischen das Mitschleppen des Basspedals zu lästig.


              l.G
              Keyboardhugo

              Kommentar

              Lädt...
              X