Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wieviel Aufwand macht der Umstieg von T3 auf T5

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    wieviel Aufwand macht der Umstieg von T3 auf T5

    Hallo,
    wieviel Aufwand, anpassen der Reg`s, und Midifiles muß man betreiben, wenn man auf ein T5 wechselt? Kann man das mit einem Programm machen, oder muss man jede Reg. und jedes Midi manuell bearbeiten?
    Gruß, Sepp

    Musik ist die schönste Nebensache der Welt, wenn man davon nicht leben muß !

    #2
    hallo Sepp,
    das Update vom 3 er zum 5er ist sicherlich etwas einfacher als vom 2er zum 5er,aber ums manuelle anpassen,kommst Du nicht herum,Du kannst zwa konvertieren,
    aber die bisherigen Erfahrungen der User waren eher unbefriedigend.
    Also,
    jedes einzelne Midi uind jede REG anpassen.
    Gruß
    FRED van de Palz
    Tyros 2 und Lucas nano 300 und SongSelecter

    www.musik-fred.de

    Kommentar


      #3
      Hallo Sepp,

      pauschal lässt sich das garnicht sagen, deswegen kann man da nur ein Beispiel geben:

      Ich selber habe vom T3 zum T5 gewechselt, meinen Tyros 5 habe ich zwei Wochen vor Weihnachten bekommen und mein Repertoire besteht aus über 1300 Songs.
      Für die komplette Umstellung meines Systems habe ich ca. 2,5 Monate gebraucht bei 2-3 Stunden pro Tag im Durchschnitt. Das meiste konnte leicht angepasst werden, einiges garnicht, knapp 20 Titel hab ich verworfen und komplett neu gemacht. ABER!!!

      Ich arbeite mit Sicherheit nach einer ganz anderen Methode als die Meisten hier, Midi dient nur als Noten- und Akkordanzeige, brauchte ich garnicht zu bearbeiten. Ich spiele nur mit Styles, teilweise Titelstyles...und OTS, (dabei werden OTS angepasst wenn sie mir nicht zusagen), dazu EINE Reg, die alles aufruft und sämtliche Einstellung des Keyboard beinhaltet. Diese Methode hat sich bis jetzt bei jedem Umstieg bewährt, weil ich so sofort die neuen "Werkstyles" im Einsatz habe mit den neunen OTS...wobei ich nur die OTS anpassen muss, wenn sie mir nicht gefallen... die Titelstyles kann man ebenso schnell austauschen und anpassen...

      Also es hängt von Deiner Methode ab und von Deinen Ansprüchen an den neuen Sounds... die "Mididudler" haben mit Sicherheit am Meisten anzupassen...

      Gruß
      Michael

      Kommentar


        #4
        Danke für die Antworten.
        werde mir wohl ein zweites gebrauchtes T3 zulegen.
        Gruß, Sepp

        Musik ist die schönste Nebensache der Welt, wenn man davon nicht leben muß !

        Kommentar


          #5
          Hallo !

          JederModellwechsel bringt ja eine Änderung der Klänge (Voices & Drums) und auch der Effekte mit sich. Eine Registration, ein Midifile oder auch ein Style ist für ein spezielles Instrument mit seinen Möglichkeiten programmiert. Wechselt man nun das Keyboard, dann führt dies Zwangsweise nicht zu einem besseren Sound, wenn man noch die "alten" Softwareprodukte verwendet.
          "Programme" die den Umstieg erledigen gibt es nicht wirklich (bis auf wenige Konverter), aber diese Programme können nicht Deine Vorstellung wie etwas zu klingen hat, einfach automatisieren. Deine klanglichen Vorstellungen sind für Dich relevant und somit kommen wir automatisch in den Bereich der händischen Anpassung. Das benötigt viel Zeit und auch erst einmal eine Übersicht bzgl. der Neuerungen des Tyros 5, aber es birgt auch Potential um Deine musikalischen Vorstellungen noch flexibler und auch klanglich authentischer umzusetzen.
          Die Entscheidung und die Arbeit kann Dir niemand abnehmen, aber die Unterschiede zwischen einem T3 und einem T5 sind doch schon enorm.
          Du kannst die Arbeit natürlich scheuen, was auch nachvollziehbar ist, aber dafür findet dann für Dich auch keine musikalische, klangliche und technische Weiterentwicklung statt.

          Wie gesagt ... eine individuelle Entscheidung. Für einen T3 wird es keine großen Neuheiten mehr geben. Beim T5 mit Sicherheit noch die nächsten 2 1/2 Jahre !
          Gruß/Peter

          CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

          Kommentar


            #6
            Hallo Peter, danke für deine ausführlich Erklärung, ich habe das T3, nun gut 4 Jahre und habe noch nicht mal alle altenTitel von meinem Ket... SD1 für das T3 bearbeitet. Da auch immerwieder neue Titel dazukommen.
            Nun kann ich am T3 nicht mehr auf USB zugreifen. Ich scheue die Arbeit, wieder alle Midis und Regs für ein T5 zu manuell zu bearbeiten, da ich dann sicher wieder Tage und Nächte am PC sitze.
            Gruß, Sepp

            Musik ist die schönste Nebensache der Welt, wenn man davon nicht leben muß !

            Kommentar


              #7
              Hallo !

              Das ist absolut nachvollziehbar, da es einen sehr großen Arbeitsaufwand bedeutet. Wie bereits gesagt : ... ein Umstieg bedeutet in diesem Punkt immer Arbeit, dafür aber auch neue Möglichkeiten, neue Klänge, neue Ergebnisse was bis dato noch nicht machbar war.
              Gruß/Peter

              CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

              Kommentar


                #8
                Ein Umstieg ist immer eine Frage des Anspruchs und der Arbeitsweise.

                Ich habe viele Kunden gehabt die binnen 3-7 Tagen mit dem neuen Keyboard auf die Bühne gehen und zufrieden sind.
                Mancher davon registriert peu a peu nach mit neuen styles/Sounds, andere nutzen die Kpl regs des Vorgängers ...
                Andere registrieren alles zu 100% live und speichern garnicht auch das geht sofort.
                Bei midi Einsatz dauert der Umstieg keine 15 Minuten....

                Und manche editieren mehr als sie spielen und schaffen den Umstieg evtl gerade bis ein neues Modell rauskommt :-) auch das gibt es.

                Jeder wie er es gewohnt ist!

                Gruß Frank
                Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
                Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
                Auch in NL/CH/AT Scouts!
                GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
                GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

                Kommentar


                  #9
                  Salü Franky,

                  und nicht zu vergessen die neuen superben Tyros5 OTS, die auf den neuen Klängen basieren
                  und wie allgemein bekannt leicht editiert sind.
                  Wenn mich etwas am Tyros5 reizt, dann sind es die neuen OTS.

                  Wenns dann noch etwas gäbe wie den Bk-Partner beim Bk 9,
                  wo man am Ipad zu jedem Style jede Ots wählen könnte,
                  das wäre für mich das Höchste.
                  Dann würd ich den T5 sofort kaufen!

                  Servus Jo
                  Zuletzt geändert von reki; 17.08.2014, 12:47.
                  -----------------------------------------------
                  ----------------------------------------------------------
                  Servus Jo

                  Tyros3 + Tyros4 + PSR S 970 + CSP 170 mit I-Padsteuerung

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo, kann man die bup, oder wenigstens das Midisetup vom t3 ins T5 einspielen? Funktioniert die "Midischleife"? Midifiles vom T3 muß ich dann laut Aussage von Frank überhaupt nicht verändern? Kann ich die Speichererweiterung und die Expansionssounds vom T3 verwenden, oder muss ich neue kaufen?
                    Zuletzt geändert von Seeraeuber; 17.08.2014, 09:51.
                    Gruß, Sepp

                    Musik ist die schönste Nebensache der Welt, wenn man davon nicht leben muß !

                    Kommentar


                      #11
                      Hi Sepp,
                      ob du die Midis bearbeiten musst, hängt von deinem Anspruch und von den Midis ab.
                      In der Band haben wir T3. Da klingen meine Midis vom T2 nicht alle wie ich es vom T2 gewöhnt bin. Das liegt an den DSPs die ich im T2 fast immer ausreize. Der T3 hat wahrscheinlich bessere und auch andere. Da klingt dann mal eine Gitarre mit Compressor und Verzerrer ( 2 verschiedene DSPs auf einem Sound) brutal laut und muss unbedingt angepasst werden.
                      Der T2 wird jetzt als Playbackmaschine genutzt und auf dem T3 wird gespielt.

                      LG
                      LG
                      Gerhard

                      Nicht die Gesundheit ist das Wichtigste im Leben, sondern Glück. Auf der Titanic waren fast alle gesund!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von reki Beitrag anzeigen
                        Salü Franky,

                        ...Wenn mich etwas am Tyros5 reizt, dann sind es die neuen OTS....

                        Servus Jo
                        So unterschiedlich sind die Meinungen,

                        ich finde gerade die OTS am Tyros5 sind schlecht, teilweise gegen Tyros 3 getauscht und oft unpassend und dünn.... aber das ist ok so... eben deswegen muss auch den Umstieg (wie Frank schreibt, gibt verschiedene Methoden) jeder selber entscheiden...
                        Tyros 3 und Ketron fände ich übrigens auch eine klasse Kombi...

                        Ich bin mit dem T5 insgesamt sehr zufrieden, hab mich aber mit dem neuen EM noch nicht befasst... finde noch genug anderes am T5... grins...

                        Gruß
                        Michael

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Seeraeuber Beitrag anzeigen
                          Hallo, kann man die bup, oder wenigstens das Midisetup vom t3 ins T5 einspielen? Funktioniert die "Midischleife"? Midifiles vom T3 muß ich dann laut Aussage von Frank überhaupt nicht verändern? Kann ich die Speichererweiterung und die Expansionssounds vom T3 verwenden, oder muss ich neue kaufen?
                          Hallo Sepp,
                          die BUP Datei kannst Du nicht verwenden,die geht immer nur für den gleichen Typ vom Tyros.
                          Ob Du die Module verwenden kannst weiß ich nicht.
                          Wenn man Midis nicht verändern will mit einem neuen Key,dann kann man auch sein altes behalten.
                          Gruß
                          FRED van de Palz
                          Tyros 2 und Lucas nano 300 und SongSelecter

                          www.musik-fred.de

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von reki Beitrag anzeigen
                            Salü Franky,
                            Wenn mich etwas am Tyros5 reizt, dann sind es die neuen OTS.
                            Leider sind manche OTS-Bänke in der Lautstärke nicht angeglichen. Da donnert schon mal ein Sound gewaltig.


                            Harald
                            geliebtes PSR 3000, TYROS 5 mit Ohrwascheln

                            Kommentar


                              #15
                              Salü Michael und Harald,

                              nein ich kenne die Tyros5 Ots nicht,
                              ich dachte die sind supergut,
                              die Klänge werden doch immer so gelobt?

                              Servus Jo
                              -----------------------------------------------
                              ----------------------------------------------------------
                              Servus Jo

                              Tyros3 + Tyros4 + PSR S 970 + CSP 170 mit I-Padsteuerung

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X