Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2 Fragen zum Thema MIDI

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    2 Fragen zum Thema MIDI

    Hallo zusammen,

    besteht eine Möglichkeit, alle Voice-Parameter aus einem MIDIFile zu kopieren? Im konkreten Fall möchte ich eine Voice, welche im MIDIFile läuft (LektroCodes,CH1 aus "Castle of Glass") lieber live spielen. Aber egal, wie ich die Parameter verdrehe, ich bekomme den Sound nicht hin. Gibt es da eine Chance, diese Voice zu entnehmen und auf die Tastatur zu legen. Oder die Parameter zu übernehmen?

    Und dann würde mich noch interessieren, ob man eine Lyrics-Zeile erzeugen kann, welche ohne Druck auf den Start-Button permanent angezeigt wird. Ich nutze gerne ein MIDI ohne Noten um meine Gäste zu begrüßen (indem ich den Titel einfach anwähle und auf der Lyrics Anzeige den Titel einblende). Gern würde ich dazu eine Zeile schreiben, die allerdings permanent angezeigt wird

    Gruß,Danny

    #2
    Hallo Danny,

    zu Deiner ersten Frage:
    Ich würde die Parameter über die Mixing Console "suchen", wäre der einfache Weg. Ob man dort "alle" sieht bin ich mir jetzt nicht sicher, sollte aber schon so sein.
    Ein direktes Kopieren wüsste ich jetzt nicht. Natürlich kann man das auch in Cubase (Takt 0) auslesen, aber ich finde die Mixing Console sollte der beste Weg sein.

    Zur Frage Zwei kann ich nichts sagen, vermute aber das geht nicht.

    LG
    Michael

    Kommentar


      #3
      Hi !

      Der Tyros hat ja zwei Midi Input Ports ! Wenn man die entsprechende Midispur (aus deinem Seuqenzer Programm) an einen der Right Parts (Midi Receive Channel und Port einstellen/auswählen) sendet, dann werden alle Einstellungsparameter berücksichtigt.
      Nun sollte man die entsprechenden Einstellung des Right Parts in eine Registration speichern können.

      Die Frage ist nur : ... ist es nur eine Sache der klanglichen Einstellung oder ist es die Kombination aus "Soundparameter" und "Spieltechnik" des jeweiligen Sounds ?
      Dazu gehören auch variable, sich im Verlauf ändernde Parameter von Filter, Hüllkurven, Modulation uvm.
      Gruß/Peter

      CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

      Kommentar


        #4
        Hallo Danny!"

        Mit PSRuti kannst du im Lyrics Fenster Viele Informationen reinschreiben
        die du auch siehst bevor das Midifile gestartet ist.

        Das machst Du über >Extras >Songnahme oder und >Copyright.
        Unter Copyright kannst Du einen ganzen Roman schreiben.

        Wenn das Midi gestartet ist kannst du anstatt der Lyrics auch einen individuellen Text erfassen.
        Das machst Du mit dem >Editor.

        Gruß Hans
        Gruß Hans
        __________________________________________________ ___
        www.tanz-mit-hans.de
        T5, T2, Bose II, ToneMatch Mixer, PA Dynacord Powermixer 1000,
        Dynacord Corus Line Boxen, Song-Selecter

        Kommentar


          #5
          Hallo Danny,
          Zitat von Yoshimusic Beitrag anzeigen
          ... besteht eine Möglichkeit, alle Voice-Parameter aus einem MIDIFile zu kopieren? ... Gibt es da eine Chance, diese Voice zu entnehmen und auf die Tastatur zu legen. Oder die Parameter zu übernehmen? ...
          die "einfachste" und "sicherste" Methode dürfte die von Peter beschriebene sein, also das Midifile vom PC aus an den MIDI In B (bzw. an den USB-MIDI-Port 2) zu senden.

          Am besten gehst du vom MIDI-Setup "All Parts" aus. Hier werden standardmäßig über MIDI In B (bzw USB 2) auf den MIDI-Kanälen 2 - 4 die Tastatur-Parts RIGHT 1 - 3 angesprochen, sowie auf Kanal 5 der LEFT Part.

          Wenn "deine" Voice also "zufällig" auf einem der Kanäle 2 - 5 liegt, brauchst du nur das Midifile (am PC) kurz zu starten und dann die Einstellungen des "richtigen" Tastatur-Parts am T4 als User-Voice zu speichern.

          Falls die Voice auf einem anderen MIDI-Kanal liegt (1 oder 6 - 16), müsstest du im MIDI-Setting (Tab RECEIVE) vorübergehend den betrefffenden Kanal auf einen Tastatur-Part einstellen. Achtung: Hierbei nicht die ersten 16 Kanäle (MIDI A/USB 1/"SONG PARTS") verstellen, sondern nach unten scrollen bis zu den "MIDI B/USB 2"-Kanälen!

          Zitat von Yoshimusic Beitrag anzeigen
          ... ob man eine Lyrics-Zeile erzeugen kann, welche ohne Druck auf den Start-Button permanent angezeigt wird. ...
          Wenn ein Midifile geladen, aber noch nicht gestartet ist, kannst du den enthaltenen Text mit den TAB-Tastern "durchblättern", also zunächst mit der rechten TAB-Taste auf die erste Textseite schalten.

          Alternativ könntest du mit der TXT-Anzeige arbeiten, allerdings musst du dann ggf. von Hand zwischen Lyrics- und TXT-Anzeige wechseln.

          Vielleicht hilft dir dies ja weiter ...
          Zuletzt geändert von t4chris; 16.10.2014, 15:03. Grund: Korrektur
          Gruß
          Christian

          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

          Kommentar


            #6
            Hallo ihr lieben,

            die Sache mit den Lyrics hat geklappt. Habe mich etwas mit PSRUTI auseinandergesetzt und dann funktionierte das

            Da ich allerdings keine Sequenzer nutze, kann ich die Spur nicht ins Keyboard einschleifen. Gibt es sonst eine Möglichkeit, die Parameter zu übernehmen?
            In der Mixing-Console werden mir zwar Events wie Panorama oder Filter angezeigt, doch einige Dinge fehlen

            Gruß,Danny

            Kommentar


              #7
              Hallo Danny,

              schön, dass die zweite Frage aus dem Startbeitrag schon mal "abgehakt" werden konnte!

              Zitat von Yoshimusic Beitrag anzeigen
              ... Da ich allerdings keine Sequenzer nutze, kann ich die Spur nicht ins Keyboard einschleifen. Gibt es sonst eine Möglichkeit, die Parameter zu übernehmen? ...
              Du brauchst hierzu keinen Sequencer, sondern das Midifile muss lediglich in einem MIDI-Player am PC abgespielt werden. Das geht z. B. mit PSRUTI oder dem vanBasco Player.

              Wenn du mit einem MIDI-Interface arbeitest, verbindest du den MIDI-Out des Interfaces mit der MIDI In B Buchse des T4. Wenn du mit USB-MIDI arbeitest (USB-to-Host-Buchse des T4 mit PC verbunden) stellst du in PSRUTI bzw. einem anderen Player als MIDI-Ausgabeport den Port "Digital Workstation 2" ein. (Der Yamaha USB-MIDI Driver muss natürlich am PC installiert sein.)

              Im "Notfall" könnte man das Midifile auch direkt am T4 abspielen und die MIDI-Daten über ein DIN-MIDI-Kabel vom MIDI Out B in den MIDI In B "umleiten". Für das Routing im MIDI-Setup (RECEIVE) gilt das oben Beschriebene. (Bei Verwendung des Setups "All Parts" werden die SONG Parts eines intern abgespielten Midifiles über den MIDI Out B ausgegeben.)

              In der Mixing Console werden unter Umständen nicht alle tatsächlich wirksamen Voice-Einstellungen angezeigt. Man könnte statt dessen im Song Creator (EDIT) nachsehen. Es dürfte jedoch relativ schwierig/aufwändig sein, hier alle Parameter (z. B. Controller/SysEx/NRPN) herauszufinden. Vor allem gibt es dann das Problem, wie man dies in eine User-Voice bekommt.

              Eine weitere Möglichkeit:
              Öffne das Midifile im PC-Programm "MixMaster". In der Ansicht "AllViews --> List View" filterst du zunächst nach dem gewünschten Kanal (Haken des Kanals herausnehmen --> Invert --> Update). Bei Bedarf können noch weitere, nicht benötigte Events ausgefiltert werden (linke Spalte der Filter-Parameter).

              Nun siehst du alle Setup-Einstellungen des betreffenden MIDI-Kanals (Takt 1). Diese Einstellungen müssten nun in eine User-Voice-Datei kopiert werden. Hierzu speicherst du am T4 eine beliebige Voice als User-Voice auf einen USB-Stick (mit SAVE), öffnest am PC eine zweite Instanz von "MixMaster" (über "File --> Open another MM Session"), öffnest darin die erwähnte User-Voice und gehst ebenfalls in die Ansicht "List View".

              Nun löschst du alle Events aus dieser User-Voice und kopierst vom anderen Midifile alle Events des ersten Taktes (inklusive Time Signature und Tempo, jedoch ohne Text-Events) in die User-Voice (über das Menü "Edit" --> "Events Copy" bzw. "Events Paste").

              Nun nach die User-Voice speichern (Datei-Erweiterung .VCE) und im Tyros auf einen Tastatur-Part laden.

              Fertig!

              (Aber wie ich anfangs schrieb, ist das einfache Abspielen des Midifiles in Verbindung mit dem "richtigen" Routing auf einen Tastatur-Part die einfachere Möglichkeit ... )
              Zuletzt geändert von t4chris; 16.10.2014, 18:13. Grund: Ergänzung
              Gruß
              Christian

              Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

              Kommentar


                #8
                Hallo Christian,

                ein USB-Midi-Kabel habe ich noch rumliegen. Hoffe den Treiber gibt es auch für OS. Wie kann ich denn am Ende die Voice daraus genommen werden? Derzeit verstehe ich das nämlich so, dass ich den Part zwar ansteuern kann, aber sobald das MIDI durch ein anderes ersetzt wird, ich den ganzen Aufwand nochmal beginnen muss. Es sind nämlich noch mehr MIDIS, dessen Einzelvoices ich gern als USER abspeichern möchte

                Gruß,Danny

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Danny,
                  Zitat von Yoshimusic Beitrag anzeigen
                  ... ein USB-Midi-Kabel habe ich noch rumliegen. Hoffe den Treiber gibt es auch für OS. ...
                  du brauchst entweder ein "normales" USB-AB-Kabel ("Druckerkabel") oder ein USB-MIDI-Interface (die es auch in "Kabelform" gibt), also auf einer Seite DIN-MIDI-Stecker auf der anderen ein USB-A-Stecker.

                  Für die "Direktverbindung" per USB-Kabel brauchst du den Yamaha USB-MIDI Driver. Diesen gibt es auch für Mac OS:

                  http://download.yamaha.com/usb_midi/

                  Da du schriebst, du hättest dich "mit PSRUTI auseinandergesetzt", nahm ich an, du arbeitest (auch) mit einem Windows-PC.

                  Zitat von Yoshimusic Beitrag anzeigen
                  ... Wie kann ich denn am Ende die Voice daraus genommen werden? ...
                  Du hast doch sicher schon mal eine (im Voice Set) veränderte Preset-Voice als User-Voice gespeichert (einfach im Voice-Auswahl-Display mit SAVE auf einen Datenträger speichern). Genauso machst du es, nachdem eine Voice in einem Tastatur-Part, wie beschrieben, durch ein Midifile eingestellt wurde: Einfach den betreffendenen Part-Taster (z. B. F, G, H, I) ein- bzw. zweimal drücken, so dass du in die Voice-Auswahl kommst und dort die Voice "SAVEn".

                  Später rufst du die Voice einfach wieder auf und kannst die Einstellungen natürlich auch in Regs verwenden. Falls du im Voice-Set noch Änderungen vornimmst, speicherst du dies am besten nochmals als neue User-Voice, damit die ursprüngliche Voice auch erhalten bleibt.

                  Wichtig zu wissen ist, dass in Regs nicht etwa der Pfad zu User-Voices verlinkt wird, sondern die (jeweils aktuellen) Voice-Einstellungen werden immer DIREKT in den Regs gespeichert.

                  Viel Erfolg!


                  P.S.
                  Wenn du viele Voices auf diese Art aus Midifiles "extrahieren" möchtest, wäre natürlich eine Sequencer-Software ideal. Dort könntest du ganz einfach jeweils die gewünschte Spur auf einen bestimmten MIDI-Kanal legen (z. B. Kanal 2 für den Part RIGHT 1), ggf. die restlichen Spuren muten (stummschalten) und brauchst so am T4-MIDI-Setup nichts verändern.

                  P.P.S.
                  Wie von Peter Schips bereits angesprochen, kommt es natürlich auch auf die Spieltechnik an. Unter Umständen können auch mit der Tyros-Tastatur bestimmte (hohe) Velocity-Werte (Anschlagdynamik) nicht erreicht werden (damit die Voice so klingt, wie im Midifile). In diesem Fall müssten nachträglich noch die TOUCH Parameter im Voice Set optimiert werden. Wenn im Midifile mit automatisierten Parametern gearbeitet wurde (siehe Peters Beitrag #3), wird man beim Livespiel dieser Voice u. U. auch "schlechte Karten" haben.
                  Gruß
                  Christian

                  Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                  Kommentar


                    #10
                    Super, hat geklappt

                    Dankeschön dafür.

                    Gruß,Danny

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X