Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 5 Registrierungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tyros 5 Registrierungen

    Hallo zusammen.

    Ich war schon eine ganze Weile nicht mehr da.

    Ich plane einen Tyros 5 zu kaufen und habe eine Frage zum Registration Memory. Ist es mit Tyros 5 möglich über Prg. Change Befehle gezielt Registrierungen aufzurufen, also nicht nur innerhalb einer geladenen Bank, sondern eine beliebige Bank und dann auch gleich die entsprechende Registrierung.

    Ich benutze als Notenordner auf der Bühne mein iPad (schon einige Jahre) mit der Software ForScore. Diese App ist in der Lage für die einzelnen Noten individuelle Programmwechselbefehle zu senden. Hier ist die auch sehr flexibel von PRG Change über Controller und sogar SysEx. Nur Tyros muss es halt verarbeiten. Mein letzter Tyros war Version 3 und der konnte das leider nicht.

    Vielen Dank für Eure Antworten

    Gruß

    Christian

    #2
    Hallo Christian,

    das Aufrufen von Regs über MIDI war bereits beim Tyros2 möglich, funktioniert also bei T2, T3, T4 und T5, siehe z. B. hier:

    http://forum.yamaha-europe.com/showt...l=1#post299675

    Wie im Forum schon des öfteren ausgeführt, gibt es jedoch einige Einschränkungen, wodurch die ganze Sache relativ aufwändig wird und im Grunde "keinen Spaß macht":

    Man kann per MIDI nur Reg-Bänke auswählen, die sich innerhalb eines einzigen Ordners befinden. Es werden also immer die Regs im aktuell am Tyros eingestellten Reg-Ordner angesprochen.

    Die Reg-Bänke werden durch MIDI Bank Select Befehle (Controller 0 + Controller 32) ausgewählt. Über die MIDI Program Change Befehle (0 - 7) werden die Reg-Memory-Plätze (1 - 8) angesprochen.

    Standardmäßig (bei aktiviertem MIDI-Setup "All Parts") funktioniert das Beschriebene auf MIDI-Kanal 1 am MIDI In B. Diese Einstellung kann aber jederzeit geändert werden, indem man einen beliebigen Kanal (MIDI-Port A oder B) auf "KEYBOARD" stellt.

    Die Reg-Bänke (max. 500 Dateien) im Ordner müssen über Nummern am Anfang der Dateinamen eine bestimmte Reihenfolge erhalten. Der Zugriff über MIDI erfolgt nämlich in der alphabetisch sortierten Reihenfolge! Ohne Nummern ist nicht sichergestellt, dass eine Datei auf Dauer an einem bestimmen Platz bleibt (z. B. wenn weitere Regs hinzukommen).
    Zuletzt geändert von t4chris; 02.02.2015, 20:40. Grund: Formulierung geändert
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Kommentar


      #3
      Hallo Christian,

      das habe ich nicht gewusst. Vielen Dank für den tollen Tipp. Würde mir in jedem Fall helfen und mit der Sortierung auch kein Problem, da ich meine Regbänke eh mit Nummern benenne. Auch die Sache mit dem Ordner ist kein Problem.

      Danke nochmals

      Gruß

      Christian

      Kommentar


        #4
        Hallo Christian,

        danke für die Rückmeldung!

        Wenn dir eine maximale Anzahl von 500 Reg-Bänken genügt oder du bei Bedarf den Reg-Ordner am Tyros manuell wechselst, ist diese Methode natürlich für dich geeignet.

        Bezüglich Nummerierung der Reg-Bank-Dateien:
        Wie in diversen Beiträgen zu diesem Thema erwähnt, empfehle ich eine vierstelligen Nummer, deren erste Ziffer den MSB-Wert darstellt und die restlichen drei Ziffern den LSB-Wert. So kann man die für eine bestimmte Reg-Bank benötigten Bank Select Werte direkt anhand des Dateinamens ablesen:

        http://forum.yamaha-europe.com/showt...l=1#post299833

        Natürlich könnte man natürlich auch mit durchgehenden Nummern (z. B. 000 - 499) arbeiten. Dann muss man jedoch die Zuordnung zu den Bank Select Nummern in einer Liste hinterlegen und immer dort nachsehen, wenn ein neuer Titel am iPad angelegt wird.

        Viel Erfolg!


        P.S.
        Viele User verwenden zur Text-/Notenanzeige die iPad-App "Songbook+". Hier muss man nicht unbedingt die Bank Select/Program Change Befehle eingeben, sondern man kann alternativ auch direkt die Nummer der gewünschten Reg-Bank in das Feld "Code" eingeben (bei "normaler", fortlaufender Nummerierung). Ggf. muss dies Funktion vorher in den Einstellungen von "Songbook+" aktiviert werden ("Steuerungsart ---> Yamaha Registration Bank")
        Zuletzt geändert von t4chris; 02.02.2015, 21:20. Grund: P.S.
        Gruß
        Christian

        Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

        Kommentar


          #5
          Hallo Chris,
          ich habs heute getan - hab den T5 bestellt und überleg mir natürlich wie man die Jungfrau am besten organisiert. Und da kam mir dein Post mit dem 500er-Limit unter die Augen. Was ist genau gemeint? 500 Reg-Bänke zu je 8 Registrierungen je Ordner ist das Limit? Meinem T2 war das egal!
          WAs ich aber doch öfter hatte, war: Dass das Midi-file plötzlich falsch war, bzw. der Text-File ein anderer! Gegen dieses Problem meinst Du, könnte helfen, sie durchzunummerien, aber dann findest du sie auch nicht mehr alphabetisch - auch blöd, oder?
          lg
          aus wien
          giorgio
          Liebe Grüße aus Wien
          giorgio
          Zitat aus www.club-carriere.com : Glück ist das Wichtigste im Leben nicht Gesundheit. Auf der Titanic waren die meisten gesund. www.giorgio-music.at www.georg-angelides.eu

          Kommentar


            #6
            Hallo Giorgio,
            Zitat von Giorgio Beitrag anzeigen
            ... ich habs heute getan - hab den T5 bestellt ...
            na dann: Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des T5!


            Zitat von Giorgio Beitrag anzeigen
            und überleg mir natürlich wie man die Jungfrau am besten organisiert. Und da kam mir dein Post mit dem 500er-Limit unter die Augen. Was ist genau gemeint? 500 Reg-Bänke zu je 8 Registrierungen je Ordner ist das Limit? Meinem T2 war das egal!
            Auch beim T2 gilt die Grenze von maximal 500 Dateien bzw. Unterordnern PRO ORDNER (ein Unterordner zählt dabei als EINE Datei). Falls sich mehr Dateien bzw. Unterordner in einem Ordner befinden (weil man diese beispielsweise im USB Storage Mode dort hinein kopiert hat), kann der Tyros den Ordnerinhalt nicht mehr anzeigen.

            Grundsätzlich ist diese Grenze ja kein Problem, da man ja mit mehreren Ordner bzw. Unterordnern arbeiten kann. Am besten arbeitet man mit möglichst WENIGEN Dateien pro Ordner, so dass man auch möglichst wenige Display-Seiten pro Ordner durchzublättern hat (in der Icon-Ansicht; mit den Buttons P1, P2 usw. bzw. mit dem Datenrad).

            Der einzige wirkliche Schwachpunkt im Zusammenhang mit dieser "500-Dateien-Grenze" ist, wenn man Registrationen über ein externes MIDI-Gerät aufrufen will (z. B. vom iPad aus mit Songbook+). Da der aktuelle Registrations-Ordner NICHT extern per MIDI umgeschaltet werden kann, müssen sich ALLE verwendeten Reg-Bank-Dateien in EINEM einzigen Ordner befinden. Wenn man mehr Reg-Bänke braucht, muss man mit mehreren Ordnern arbeiten und jeweils VOR dem Anwählen eines neuen Songs in Songbook+ sicherstellen, dass am T5 auch der "richtige" Reg-Ordner angewählt ist. Hierzu muss man also bei Bedarf am Tyros manuell einen anderen Ordner anwählen.

            Wie gesagt: Im normalen Betrieb ist diese Begrenzung KEIN Problem, in manchen Fällen ist sowas allerdings schon etwas "lästig" (genau wie die nach wie vor geltende Begrenzung der Dateinamenlänge auf 42 Zeichen (inklusive der am Tyros nicht sichtbaren Icon-ID sowie der Datei-Erweiterung insgesamt 50 Zeichen).


            Zitat von Giorgio Beitrag anzeigen
            WAs ich aber doch öfter hatte, war: Dass das Midi-file plötzlich falsch war, bzw. der Text-File ein anderer! Gegen dieses Problem meinst Du, könnte helfen, sie durchzunummerien, aber dann findest du sie auch nicht mehr alphabetisch - auch blöd, oder? ...
            Mein Hinweis, Reg-Bänke durchzunummerieren, gilt nur, wenn die Registrationen über ein externes MIDI-Gerät aufgerufen werden ODER wenn man eine bestimmte Reihenfolge festlegen will, so dass man schnell mit dem "REGIST BANK +" Taster zum nächsten Songtitel kommt.

            Im "Normalfall" braucht man keine Nummern, so dass die Reg-Bänke in jedem Ordner immer alphabetisch sortiert zur Verfügung stehen.


            Ich hoffe, bezüglich der "500-Dateien-Grenze" sind nun die letzten Unklarheiten beseitigt ...


            P.S.
            Der Vollständigkeit halber hier nochmals meine Empfehlung für die Ordner, die auf der ersten Displayseite von HD1 (Stammverzeichnis der Festplatte) in den Datei-Auswahl-Displays angezeigt werden sollen:

            Links oben steht immer der Ordner "Expansion" (sobald man das erste Mal Expansion-Inhalte eingeladen hat). Es können also maximal noch 9 weitere Ordner auf der ersten Seite (P1) angezeigt werden.

            Den Namen dieser "Hauptordner" (z. B. "Midifile","Style", "Multi Pad", "Audio", "User Voices", "Voice Regs", "Registation") würde ich die Nummern 01 ... 09 voranstellen, damit diese in einer festen Reihenfolge angezeigt werden. ICH stelle den Ordnernamen auf der ersten Seite zusätzlich noch ein "Apostroph"-Zeichen ( ' ) voran, dann werden sie auf jeden Fall VOR allen anderen Ordnern angezeigt. Ordner, die man nicht ständig braucht, z. B. "System", in dem sich bei mir unter anderem Backup-Dateien sowie der Unterordner "Music Finder" befindet, folgen dann auf der zweiten Displayseite.
            Zuletzt geändert von t4chris; 24.07.2017, 20:58.
            Gruß
            Christian

            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

            Kommentar

            Lädt...
            X