Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Tyros 5 - FC-5 zum Style an und ausschalten verwenden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • millomixxx
    hat ein Thema erstellt Tyros 5 - FC-5 zum Style an und ausschalten verwenden.

    Tyros 5 - FC-5 zum Style an und ausschalten verwenden

    Folgendes mit dem Fußschalter Taster FC5 hatte ich beim Tyros 2 die Möglichkeit bei jedem Keyboard Start die Einstellung vor zu nehmen.
    Style Start Stop.
    Beim Tyros5 funktioniert das so nicht. Wenn ich das so einstelle ist kein Start möglich, sondern nur beim Spiel lässt sich beim betätigen des Fußschalters das Keyboard stumm schalten.
    Es soll aber nicht stumm sein sondern lediglich die Begleitung - Ryhtmus deaktiviert und wieder aktiviert werden.

    Wo gibts beim Tyeros 5 diese Funktion. Ich will also in manchen Musikstücken sowohl den Bass spielen als auch die Rechte Hand. Dann per Fußschalter die Begleitung wieder aktivieren.

  • genterlein
    antwortet
    Hallo Werner,

    gestatte mir ein paar ehrliche Worte:

    ich kann verstehen, daß Du nach einer Woche das Instrument (Tyros-5..... Respekt!) noch nicht kennen kannst......aber wenn Du schon mal ein Tyros-2 hattest, sollte es Dir nicht allzuschwer fallen, Dich auf dem Tyros-5 zurecht zu finden......

    ZITAT: "Deshalb habt Ihr gleich die Entschuldigung dass ich vom Keyboard eigentlich nichts verstehe........Ausser dass ich mir das Keyboard spielen vor 30 Jahren mit der Einfinger Begleitautomatic selbst beigebracht habe, verstehe ich heute noch nichts vom Keyboard."

    Ein Keyboarder sollte/ muß von seinem Instrument "was verstehen" - das Instrument ist sehr komplex, "kann fast alles" - aber man muß das Gerät sehr gut kennen, d. h. man muß sich viel Zeit nehmen und langsam einarbeiten, damit man weiß, was das Gerät alles kann und was nicht. Man muß sich vor allem mit dem Themen "Registrationen erstellen; Registrationen im Archiv ablegen, so daß man sie wiederfindet (ohne zu suchen); Arbeiten mit Midifiles (das Einbinden von Midifiles in Registrationen); Ordnung auf der Festplatte; Mixing Console; .........." - Es ist müßig, alles aufzuführen, aber Registrationen sind das Hauptfeld, das man unbedingt sicher beherrschen muss......

    Die Handhabung des Keyboards ist sehr wichtig, ein falscher Handgriff kann auf der Bühne zu Komplikationen führen, die man dort absolut nicht gebrauchen kann...........

    ZITAT: "Manche Styles, die OTS haben, helfen mir riesig weiter und ich brauch nicht zu programmieren: Stick rein, Style mit Ots gewählt und losgelegt."

    Das ist auch ein Grund dafür, daß dann ein Keyboarder klingt wie der andere.... Die Würze liegt im Arrangement: Man überlegt sich, wie man einen Musiktitel spielen möchte, bereitet dafür die erforderlichen Registrationsbänke vor und legt sie in beliebigen Ordnern (Ordner-Sortierungen) ab, dann sind sie auf Knopfdruck spielbereit. Die Sortierung der Regbänke kann nach Belieben erfolgen, da hat man diverse Möglichkeiten, was von der Vortragsart am sinnvollsten ist..... Es ist langweilig, wenn die gleichen Lieder von allen Keyboardern mit dem gleichen Style, Voices Intros und Endings gespielt werden. Aber ein anders klingendes Arrangement mit anderen Voices, auch mal mit einem ähnlichen Style gespielt, das wird interessant - da ist etwas Persönliches drin ("Jodeldiplom" / Loriot__)

    ZITAT: "In vielen Foren gibt es nicht viele vernünftige Antworten und schon eshalb stellt man sich eigentlich nicht vor. Will ja nicht jeder den ganzen Lebenslauf wissen."

    Es geht ja auch nicht darum, daß man alles von sich erzählt, aber allgemein ist es schon interessant zu erfahren, ob "der Neue" schon ein paar Jahre Musik macht oder absoluter Neuling ist, vor allem welches Instrument er spielt (viele Neue stellen Fragen, aber schreiben nicht, an welchem Keyboard das Problem auftaucht, dann müssen wir erst umständlich rückfragen...).
    Hierzu verweise ich auf die Möglichkeit, im Benutzer- Kontrollzentrum eine "Signatur" einzurichten: das ist der Text, der bei jedem verfaßten Beitrag unter der Trennlinie unter dem Text zu lesen ist. Hier schreibt man seinen Ansprechnamen und das Instrument rein.....

    Hallo Werner,

    ich hoffe Du nimmst diese "kleine Begrüßung" nicht persönlich..... hier im Forum sind sehr viele Mitglieder / Musikfreunde, die gerne weiterhelfen und sich bemühen, Probleme zu lösen und anderen auf die Sprünge zu helfen....

    Einen Kommentar schreiben:


  • musikcity
    antwortet
    Hallo Werner,

    Es gibt zur beigelegten Anleitung auch noch die referenzanleitung.
    Hier der Link zu allen Downloads zum T5 http://download.yamaha.com/search/pr...uct_id=1883955

    Die Bedienung und Struktur ist ja zum t2 identisch.
    Mein Tipp: leg Dir eine default sprich eine Grundregistration an in der Du alles speicherst, nenne die z.B. STARTreg ...

    Dazu alles einstellen : Pedale, line Out ... Eben alles was DU willst. Dann Memory drücken und prüfen ob ALLE Haken beim Speichern die erscheinen angehakt sind, wenn nicht alle anwählen.
    Einen Speicher Platz wählen auf dem deine Grundreg ist 1-8.
    Danach reg + - Taste drücken und mit Save diese Grundreg speichern auf der Festplatte ..


    Wenn Du Hilfe brauchst vor Ort Teile bitte Deinen Standort mit, ich habe über 100 Supporter in D...und hier im Forum sind auch sehr viele Helfer.

    Gruss aus Pforzheim
    Frank

    PS: und demnächst kommen noch weitere T5 Bedienhilfen auf den Markt ... :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • millomixxx
    antwortet
    Hallo zusammen
    Und zuerst an Volker. In vielen Foren gibt es nicht viele vernünftige Antworten und deshalb stellt man sich eigentlich nicht vor. Will ja nicht jeder den ganzen Lebenslauf wissen.
    Deshalb Entschuldigung hole ich gleich nach.
    Also ich bin Werner und war vor 45 - 50 Jahren als Akkordeon Spieler mit einem Schlagzeuger an Wochenenden beim Musik machen. Deshalb habt Ihr gleich die Entschuldigung dass ich vom Keyboard eigentlich nichts verstehe. Am Akkordeon gibts halt keine Knöpfe Schalter und Registierungen.
    Ausser dass ich mir das Keyboard spielen vor 30 Jahren mit der Einfinger Begleitautomatic selbst beigebracht habe, verstehe ich heute noch nichts vom Keyboard.
    Als die Keyboarder aufkamen war mir gleich klar Da kannst du nicht mithalten und Midis ableiern wollte ich nicht. Hab ich aufgehört auf zu treten und spiele seitdem nur 1 mal die Woche 2-3 Stunden Keyboard. Da bleibt keine Zeit zum Programmieren lernen.

    Hab mir auch damals das erste Elektronische Akkordeon Hohner Vox 3 gekauft, aber die Technik funktionierte noch nicht bei diesem Intrument. Akkordeonspieler spielen immer zuerst den Grund - Wechselbass dann den Akkord. Das klang für mich oft falsch. Das Gerät merkte erst mit dem Akkord Knopf dass z.b. beim Grundbass C keine Cdur gemeint war sondern erst auf den 2. Schlag mit dem Knopf Cmoll gegriffen wurde und auch gemeint war.. usw.
    Also bin ich gezwungenermaßen doch zu einer richtigen Transportalblen Orgel gewechselt. Damit stand dann aber seither das Akkordeon nur noch unbenutzt neben den folgenden Keyboards rum.

    Hohner GP 180, Yamaha 8000, 9000 pro Tyros 2 und seit 1 Woche Tyros 5. Aus Zeitmangel hab ich immer nur gespielt und hab bis heute noch nichts auf ne Festplatte installiert. Manche Styles die OTS haben helfen mir riesig weiter und ich brauch nicht zu programmieren Stick rein Styles mit Ots gewählt und los gelegt.

    So an mwitek dass man mit Direct Acess zugreifen kann wusste ich nicht. Habs probiert und funktioniert. Danke
    Wie ich das jetzt speichern kann ist mir aber nicht klar.
    Komischerweise bin ich immer über den Bildschirm ganz oben rechts die Tasten rein gegangen und dort funktionierte das nicht. So bin ich nämlich immer beim T2 reingegangen.

    Ebenfalls Danke Yado70 das war die Funktion die ich meinte. Ich spiele bei ruhigen Mittelteilen wie Wochenend und Sonnenschein nur den Bass und die rechte Hand. Beim Refrain dann wieder mit laufender Begleitung.

    Danke sagt Werner denn in der Bedienungsanleitung stand kein Wort davon drin.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Yado70
    antwortet
    Hallo,

    ich wollte das eben auch mal testen, die Funktion Start/Stop funktionert zwar, denke aber dass ist nicht das was der Threadstarter möchte, denn damit stoppt ja alles.
    Wenn ich das richtig verstehe, soll nur der Rhythmus stoppen aber der Bass weiterlaufen, dafür gibt es keine Pedallösung, geht bestenfalls über eine Reg!
    Zuletzt geändert von Yado70; 10.05.2015, 01:20. Grund: P.P.S.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stef1955
    antwortet
    Zitat von HolgerKranke Beitrag anzeigen
    .....wahrscheinlich bin ich einfach nur altmodisch....!
    Hallo Holger,

    nein, du bist nicht altmodisch!
    Mann kann sowas, erster Beitrag, vor Aufregung einfach vergessen


    @millomixxx, (mit 3 X),
    herzlich Willkommen hier im Yamaha Keyboard Forum.
    Wenn du uns noch deine Vorname schreibst, dann könnten wir dich auch gut ansprechen!

    Viel Spaß mit deinem Tyros5.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HolgerKranke
    antwortet
    ich verstehe einfach nicht, worin das Problem besteht, sich als erstes mal kurz vorzustellen und "Hallo" oder "guten Abend" zu sagen, bevor man Antworten bzw. Hilfe von anderen erwartet!

    Welt - hoppla hier bin ich!!

    ... wahrscheinlich bin ich einfach nur altmodisch!

    Einen Kommentar schreiben:


  • mwitek
    antwortet
    Doch, klar geht das auch beim T5. Direct Access und dann das Pedal treten, dann erscheint das Menü zum Auswählen der Funktion, die das Pedal bewirken soll.

    Abschließend würde ich das in einer Registrierung abspeichern.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X