Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CVP 605 mein letztes Instrument - Frage zu FC

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    CVP 605 mein letztes Instrument - Frage zu FC

    Hallo liebes Forum, melde mich nach langer Zeit mal wieder.
    Da ich heuer 60 werde hab ich mir nach vielen Orgeln, Synthe und Keyboards mein letztes Instrument in meinem Leben gekauft ein CVP 605.
    Meine Frau konnte die mind. 20 Kabel in meinem Büro nicht mehr sehen (Mixer, Key, Lautsprecher, Netzteil, Leuchten, usw) und ich wollte noch ein
    Instrument mit 88 tollen Tasten (PSR Tasten war nicht so toll) haben. Deshalb jetzt CVP 605, alles drin, kein Kabelsalat mehr ein
    tolles (Möbel)-Stück, das man nicht mehr zum Nachbarn seiner Feier mitnehmen kann (zu schwer und im 2.OG) so komm ich gar nicht in Versuchung
    (deshalb kein Tyros). Jetzt nehme ich auf meine alten Tage noch Klavierunterricht (hab links Probleme, komm vom Akkordeon, kann zwar Akkorde aber sonst
    noch wenig). Die ersten Tage waren mit der Tastatur sehr heftig für mich, jetzt geht's schon gut.
    Meine Frage wäre (bin grad so beim durcharbeiten) da ich vom 3000er noch ein FC 7 und einen Fußschalter habe und ich den Schalter für
    Fill in angeschloßen habe, was beim 3000er toll funktioniert hat (1 x drücken = 1 Fill in so wie bei Style Taste auch) geht beim CVP nicht.
    Drücken = dauernd Fill in, wieder drücken = aus. ?? Gibts da eine andere Lösung? z. B. mit Fußtaster?
    Da ich die diesjährige Musikmesse abgewartet habe und jetzt gibts doch einen Nachfolger CVP 705 ärgert mich ein bißchen. Ist aber ein tolles Instrument
    mit einem tollen Sound (CD Playert hängt auch dran)

    Viele internette Grüße an Euch alle (viele von Euch kenn ich doch noch) Dieter
    nach PSR 70, PSS ?, PSR 740, PSR 3000,
    jetzt CVP 605 / Fismen Akkordeon Alpline 372 MH

    #2
    Hallo Dieter !

    Na hör mal Dietr,-

    6o ist doch gar nix und Du machst schon einen dicken Strich ?
    Du wirst nach langer Keyboardzeit sicher bald Auftritte in kleinem Kreis vermissen, zwanzig Kabel brauchst Du dazu nicht mehr.

    Wirst wohl noch ein paar Aufmunterungen zum Lesen bekommen.

    Gruß ! Harald
    geliebtes PSR 3000, TYROS 5

    Kommentar


      #3
      Hallo Dieter,

      gratuliere zum neuen Instrument. Das letzte, weil du 60 wirst? Du bist gut, ich habe mir mit 69 ein Tyros4 Black gegönnt und auch ein wenig Unterricht. Ich hatte auch mal Akkordeon gespielt. In den nächsten 40 Jahren wirst du sicherlich noch mehrere Instrumente kaufen, auch ein CVP 605 hält nicht ewig.
      Herzliche Grüße
      Peter


      -------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Spiel ein Lied, wenn du mal traurig bist.

      Musik machen, das beste Mittel gegen Demenz - sagt mein Arzt

      Tyros4 Black

      Kommentar


        #4
        CVP 605...sehr gutes Instrument was ja in Sachen Sounds/Styles auf dem Tyros 4 basiert und auf dem ich vor kurzem selber mal gespielt habe. Da wünsch ich Dir ebenfalls viel Freude damit.
        Auch wenn ich Dir Deine Frage erst mal nicht beantworten kann muss ich doch hierzu etwas bemerken...
        Zitat von 1dieter Beitrag anzeigen
        Da ich heuer 60 werde hab ich mir nach vielen Orgeln, Synthe und Keyboards mein letztes Instrument in meinem Leben gekauft ein CVP 605.
        60... werd ich nächsten Monat auch, das is doch kein Alter. Nix hält fitter im Kopf als das Erlernen eines neuen Instruments und nix macht einem Musiker mehr Freude als ein neues Instrument oder?
        Und... "mein letztes Instrument"... wenn ich das mal zu meiner Frau sagen würde, was wäre die entzückt. Ich hab mir auch jetzt schon zu meinem 60`sten ein neues Instrument gekauft, eine Hang (Nachbau weil...original Hang hätte mich ein Vermögen gekostet)...einfach nur ein schönes Instrument. Und ich bin mir sicher...das war garantiert nicht mein letztes Instrument, auch, wenn ich mittlerweile sehr viele verschiedene akustische Instrumente habe und es mir immer wieder unheimlich viel Freude bereitet mir ein neues Instrument selber beizubringen.

        Also von daher...sag mal lieber..."das war erst mal mein letztes Instrument für dieses Jahr"
        Bei Youtube findet Ihr mich HIER

        Mein Keyboardforum HIER

        Kommentar


          #5
          Zitat von Musiker Lanze Beitrag anzeigen
          CVP 605...sehr gutes Instrument was ja in Sachen Sounds/Styles auf dem Tyros 4 basiert und auf dem ich vor kurzem selber mal gespielt habe. Da wünsch ich Dir ebenfalls viel Freude damit.
          Welche gravierenden Unterschiede gibt es zwischen beiden Geräten rein von der Ausstattung her???
          Ist das Klangbild des CVP dank der größeren Bauart dem T4 überlegen???
          Ich kann noch nicht spielen....
          Alt YAMAHA PSR-S710 ...
          Neu Tyros 4 XL

          Kommentar


            #6
            Warum schaust Du Dir dahingehend denn nicht einfach selber mal die techn. Daten des CVP 605 HIER an und vergleichst auch selber zum T4. Das müssen wir doch nicht für Dich übernehmen.
            Oder lies doch selber mal den Testbericht bei bonedo HIER

            Ein Vergleich kann ich nicht ziehen denn ich hab zum einen selber kein T4 und zum anderen auch nicht letztens dort auch ein T4 zum anspielen gehabt.
            Bei Youtube findet Ihr mich HIER

            Mein Keyboardforum HIER

            Kommentar


              #7
              Hallo Dieter,

              Gratulation zum schönen CVP .. das macht richtig Spaß das Piano!

              Du kannst den Fill in über Assignable ja selbst definieren (geht sofort)
              Ich habe gerade den Fill (self) auf das linke Pedal gespeichert.
              Du kannst aber natürlich Dein Zusatzpedal nehmen (Polarität beachten bzw. beim einschalten schon eingesteckt lassen)

              Außer Fill self (der in der Variation bleibt) kannst Du Fill up Fill down (welche die Variationen A-D D-A wählen) nutzen.
              Nach Menu Assignable einfach LINKS auf das zu ändernde Pedal tippen und dann DEINE Wahl treffen.

              gruß frank

              Im Manual auf 35 steht:

              Zuweisen einer Funktion für ein Pedal
              Den drei Pedalen und einem zusätzlichen Fußregler/Fußschalter können verschiedene Funktionen
              zugeordnet werden – z. B. das Starten/Stoppen einer Song-Wiedergabe oder die Steuerung einer
              Super-Articulation-Voice. Sie können auf der Anzeige per [Menu] → [Assignable] → [Pedal]
              ([Menü] → [Zuweisbar] →
              Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
              Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
              Auch in NL/CH/AT Scouts!
              GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
              GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

              Kommentar


                #8
                Hallo Dieter,
                Zitat von 1dieter Beitrag anzeigen
                ... Meine Frage wäre (bin grad so beim durcharbeiten) da ich vom 3000er noch ein FC 7 und einen Fußschalter habe und ich den Schalter für Fill in angeschloßen habe, was beim 3000er toll funktioniert hat (1 x drücken = 1 Fill in so wie bei Style Taste auch) geht beim CVP nicht.

                Drücken = dauernd Fill in, wieder drücken = aus. ?? Gibts da eine andere Lösung? z. B. mit Fußtaster? ...
                du sprichst hier von einen Fuß-Schalter. Bei einem Schalter bleibt der elektrische Kontakt nach dem Treten und Loslassen geschlossen und wird erst nach erneutem Treten und Loslassen wieder getrennt. Solche Fußschalter verwendet man z. B. an bestimmten Mischpulten, um den Effekt abzuschalten.

                Genau so liest sich deine Beschreibung ("Drücken = dauernd Fill in, ...). Mit Yamaha Keyboards sollten sinnvollerweise jedoch ausschließlich Fuß-Taster verwendet werden. Bei Yamaha-Tastern (z. B. FC4, FC5) ist im Ruhezustand der Kontakt geschlossen und wird beim Treten geöffnet. Es können aber auch Taster anderer Hersteller verwendet werden, die meist eine umgekehrte "Polarität" haben. Der Kontakt ist hier im Ruhezustand geöffnet und wird beim Treten geschlossen.

                Ich empfehle, ggf. das derzeitig verwendete Pedal durchzumessen bzw. durchmessen zu lassen, um herauszufinden, ob es sich definitiv um einen Schalter oder einen Taster handelt.

                Viel Erfolg!
                Gruß
                Christian

                Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                Kommentar

                Lädt...
                X