Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Yamaha DGX-640 per Midi verbinden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Yamaha DGX-640 per Midi verbinden

    Hallo,
    ich hab mich hier angemeldet, da ich ein akutes Problem beim Verbinden meines Keyboards/E-Pianos mit dem PC habe. Ich hatte das Teil mit meinem Laptop bereits verbunden. Mit dem PC klappt es aber irgendwie nicht (beide Windows 7, gleiches Kabel, gleiches Keyboard, letzteres funktioniert und Windows ist mit SP1). Einen Einschalter oder irgendeinen Schalter um Midi zu aktivieren hat das Teil mW nicht (sonst hätte es wohl auch mit dem Laptop nicht geklappt).

    Ich weiß jetzt nicht so recht, wo ich den Fehler noch suchen soll, bin aber auch nicht sehr kenntnisreich bezüglich pcs. Während des Installationsvorgangs kommt die Fehlermeldung, dass keine Hardware gefunden würde und dass ich erst bitte Harware anschließen möge. Ich hab mich an die Installationsvorschrift von Yamaha gehalten denke ich (es gibt da ein Manual dazu), wann zu verbinden und wann das Musikteil aus- bzw. einzuschalten ist.

    Ich würde mich total freuen, wenn mir da einer weiterhelfen könnte..

    Viele Grüße

    Marion

    #2
    Hallo Marion,

    leider ging aus Deiner Beschreibung des Problems nicht hervor, was Du eigentlich erreichen möchtest:
    mit welcher Art Programm auf dem PC möchtest Du arbeiten? Willst Du Midifiles bearbeiten? Willst Du über den PC mit einem geeigneten Programm Audioaufnahmen machen?

    Wenn wir das nicht wissen können wir wohl nicht gleich weiterhelfen. Es stellt sich auch die Frage, ob ein (von Dir genanntes) Midikabel überhaupt die richtige Wahl ist oder ob man ein USB-Kabel benötigt?! Und welche Treiber für die beabsichtigte Aktion erforderlich sind?!
    Es gibt auch Situationen, da muß zunächst der PC laufen und dann wird das Keyboard/EPiano erst dazugeschaltet.

    Du siehst, es wäre notwendig, etwas mehr darüber preiszugeben, was Du genau machen möchtest - dann wirst Du die richtigen Auskünfte erhalten können..........
    ---------------------------------------------------

    Gerd

    Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
    Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

    Kommentar


      #3
      Guten Abend Gerd,
      ich muss den unten im Link befindlichen Treiber auf meinem PC installieren, was mit oben dargestellter Fehlermeldung nicht möglich ist. Ich schrieb auch, dass ich mit gleichem Setup das Keyboard bereits am Laptop anschließen konnte. Es geht also zunächst einmal um die Treiberinstallation.
      Viele Grüße

      Link:
      http://download.yamaha.com/search/de...asset_id=65807
      Zuletzt geändert von Mari12; 31.10.2016, 17:01.

      Kommentar


        #4
        Guten Abend Gerd,
        ich muss den Treiber des Herstellers meines Keyboards (den habe ich) auf meinem PC installieren, was allerdings die oben dargestellte Fehlermeldung nach sich zieht. Wie ich schrieb, habe ich mit gleichem Setup das Keyboard bereits am Laptop anschließen können. Es geht also zunächst einmal um die Treiberinstallation. Was ich tatsächlich nicht brauche ist eine Beratung, was man haben muss um irgendetwas spezielles mit Midi zu erreichen. Ich muss den Treiber installieren (wie schon beim Laptop) damit der Computer das Keyboard erkennt. Mehr nicht.
        Viele Grüße
        Zuletzt geändert von Mari12; 31.10.2016, 17:23.

        Kommentar


          #5
          Hallo Marion,

          zunächst mal herzlich willkommen hier im Yamaha Keyboard Forum!


          Zu deiner Anfrage:
          Das verwendete USB-Kabel sollte auf jeden Fall maximal 3 Meter lang sein sowie von möglichst guter Qualität (USB 2.0 Spezifikation). Selbst wenn die USB-MIDI-Verbindung mit demselben Kabel mit deinem anderen PC/Laptop funktioniert (hatte), empfehle ich, zunächst mal das Kabel zu tauschen.

          Falls der PC mehrere USB-Buchsen hat, probiere bitte ALLE Buchsen nacheinander aus. Falls es spezielle USB 3.0 Buchsen am PC gibt (innen oft BLAU), verwende bitte NICHT diese, sondern vorzugsweise die USB 2.0 Buchsen (innen schwarz/grau). Und bitte KEINEN USB-Hub verwenden, sondern das DGX DIREKT an eine USB-Buchse des PCs amschießen!

          Wichtig:
          Bitte immer die neueste Version des Yamaha USB-MIDI Drivers verwenden (nicht etwa eine veraltete Version, z. B. von einer werksseitig mitgelieferten CD).

          Falls noch nicht geschehen, lade dir bitte die aktuelle Version 3.1.4 von der DGX-650-Downloadseite herunter:

          http://download.yamaha.com/search/pr...uct_id=1789577

          Achtung:
          Bitte je nach der installierten Windows-Version (anzuzeigen über [Windows-Taste] + [R] ---> winver eingeben ---> [Enter]) bitte unbedingt die "richtige" Treiber-Version verwenden (64 Bit ODER 32 Bit)!


          Ich empfehle, folgendermaßen vorzugehen:

          1. Unter Windows die Systemsteuerung öffnen und nachsehen, ob hier ein Eintrag "Yamaha USB-MIDI Driver (WDM)" angezeigt wird (ggf. rechts oben die Anzeige umstellen auf "Kleine Symbole").

          Wenn JA, diese (vermutlich unvollständig installierte) Treiberversion nochmals deinstallieren (unter "Systemsteuerung ---> Programme und Funktionen")

          2. Den Windows-Gerätemanager öffnen. Jetzt das (mit dem eingeschalteten DGX verbundene) USB-Kabel am PC anschließen. Dabei den Gerätemanager beobachten: Hier sollte sich "etwas tun", d. h. es sollte beim Anstecken ein neuer Eintrag hinzukommen (z. B. unter "Audio-, Video- und Gamecontroller" oder unter "USB-Controller", oder es taucht ggf. ein gelbes Fragezeichen auf ("Unbekanntes Gerät" o. ä.).

          3. Falls sich hier "nichts tun" sollte, wird das DGX grundsätzlich nicht erkannt. Dann wird eine nachfolgende USB-Driver-Installation immer abgebrochen. überprüfe dann bitte noch, ob es unter "USB-Controller" einen Eintrag wie "... erweiterter Hostcontroller" oder "... extended Hostcontroller" gibt (OHNE den Zusatz "3.0"!).

          4. Falls beim Anschließen des USB-Kabels am PC eine Meldung erscheint "Neue Hardware gefunden" (o. ä.), bitte einfach (jeweils) auf "Abbrechen" klicken.

          5. Wenn nun sichergestellt ist, dass das DGX grundsätzlich mal vom PC "gesehen" wird (wie beschrieben, im Gerätemanager), sollte sich eigentlich auch der Yamaha USB-Driver installieren lassen.

          Um (nach erfolgreicher Installation) die ordnungsgemäße Funktion des Drivers zu überprüfen, klickst in der Systemsteuerung (bei über USB verbundenem DGX) doppelt auf den oben bereits erwähnten Eintrag "Yamaha USB-MIDI Driver (WDM)". Dadurch öffnet sich die Konfigurationsoberfläche. Hier brauchst du allerdings im Normalfall keine Einstellungen ändern: Prüfe also hier lediglich die installierte Version und schließe dann dieses Fenster wieder.

          6. Nun sollte es eigentlich funktionieren, und du solltest im jeweils verwendeten PC-Programm die MIDI-Ports des DGX auswählen können.


          Viel Erfolg!



          P.S.
          Wie du sicher weißt, gibt es beim DGX-650 unter der Funktion "PC Mode" die Einstellmöglicheiten PC1, PC2 und OFF (siehe im DGX-Handbuch, S. 68/69) Meines Wissens sollte es bezüglich der grundsätzlichen Erkennung des DGX (vom PC) aber nicht von Bedeutung sein, welche Einstellung hier gewählt ist.

          @Gerd
          Da das DGX-650 ja keine DIN-MIDI-Buchsen hat, ist eine MIDI-Verbindung zum PC ausschließlich über die USB-to-Host-Buchse möglich. Marion arbeitet also definitiv mit einem "USB AB"-Kabel, und am PC muss der Yamaha USB-MIDI Driver installiert werden.
          Zuletzt geändert von t4chris; 01.11.2016, 02:34. Grund: P.S.
          Gruß
          Christian

          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

          Kommentar

          Lädt...
          X