Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 4 - Music Finder vom Tyros 5?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • anjae
    hat ein Thema erstellt Tyros 4 - Music Finder vom Tyros 5?.

    Tyros 4 - Music Finder vom Tyros 5?

    Hallo zusammen,

    ich habe mir ein gebrauchtes Tyros 4 zugelegt und spiele sehr gern mit dem Musikfinder. Ich habe mir nun die Frage gestellt, ob es möglich ist, die Musik Finder-Daten vom Tyros 5 aufs Tyros 4 zu ziehen? Sicherlich kann mir mir jemand von euch sagen, ob das funktioniert oder ratsam ist. Ich dachte mir halt, dass dort bestimmt noch weitere, vielleicht aktuellere Titel dabei sind.

    Danke schon mal für eure Hilfe.

    LG
    anja

  • Baghira
    antwortet
    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Das hilft mir schon weiter. Zumindest der Trost, auf die gleichen Ergebnisse gekommen zu sein (identische Dateininhalte).
    Dann werde ich weiter experimentieren. MIr ist schon die Idee gekommen, im Musikgeschäft, dort waren im T5 ca. 1900 Einträge, einen USB-Stick zu bemühen.
    Das Einverständnis des Händlers natürlich vorausgesetzt.

    Es hat alles geklappt. Vielen Dank nochmals.
    Übrigens habe ich den Tyros mit dem Router "angefreundet".
    Mal sehen, wann ich "expanschen" kann.
    Karsten
    Zuletzt geändert von Baghira; 24.11.2016, 23:16.

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Karsten,
    Zitat von Baghira Beitrag anzeigen
    ... ich arbeite ebenfalls sehr gern mit dem Music Finder. Nachdem ich nun ebenfalls einen Tyros 5 mein Eigen nenne, wollte ich die auf der Yamaha-HP zur Verfügung gestellten Dateien einladen.
    Dabei erhaltze ich 865 Datensätze. der Tyros 3 hatte über 2.000.

    Mit dem Hinweis auf Emanuels Seite komme ich nicht klar, da der Tyros eine x.mfd erwartet.
    Beim Tyros 3 konnte ich über das Netzwerkkabel ins Internet. Nun habe ich den Tyros 5 WLAN-seitig eingebunden. Diese Funktion suche ich jedoch vergebens.
    Wie kann ich die übrigen Einträge einladen?
    zunächst: Beim Tyros5 gibt es keine "Internet Direct Connection"-Funktion (IDC) mehr. Im übrigem wurden die speziellen IDC-Internetseiten von Yamaha vor kurzem eingestellt, d. h. es ist auch mit älteren Modellen keine IDC-Verbindung mehr möglich (z. B. zur Nutzung der kostenlosen "Music Finder Plus"-Inhalte).

    Die WLAN-Verbindung über den mitgelieferten WLAN-USB-Stick kann für zwei verschiedene Dinge verwendet werden:

    • MIDI-Verbindung zu einem iPad/Tablet bzw. PC/Mac
    • Übertragung der Expansion-Daten vom Expansion Manager (YEM) zum Tyros5 (alternativ zur Übertragung per USB-Speichergerät/USB-Stick).

    Der T5 wird also über eine IP-Adresse im lokalen Adressbereich (192.168.xxx.xxx) entweder direkt mit einem Computer verbunden ("Access Point Mode") oder "ins lokale WLAN eingebunden", also mit dem ROUTER verbunden ("Infrastructure Mode"). In Verbindung mit dem YEM ist der "Infrastructure Mode" zu empfehlen, da der PC dann gleichzeitig mit dem Internet verbunden bleiben kann (was im Zusammenhang mit Yamaha Premium Packs notwendig ist).

    Aber auch wenn der Router (wie üblich) auch mit dem Internet verbunden ist, kann der T5 dies nicht nutzen.


    Bezüglich MusicFinder-Dateien:
    Auf der deutschen T5-Downloadseite befinden sich zwei verschiedene Downloads für die DEUTSCHE T5 MF-Datei. Beide Zip-Dateien enthalten dieselbe MFD-Datei, nämlich "Tyros5_MFW_de_728.mfd". Diese Datei enthält 728 Datensätze (MusicFinder-Einträge). Die größere der beiden Zip-Dateien enthält lediglich zusätzlich noch eine deutsche Installationsanleitung als PDF.

    Neben dieser DEUTSCHEN MFD-Datei findest du jedoch auch die INTERNATIONALE MFD-Datei auf der Downloadseite (etwas weiter unten, unter "English" ---> "Music Finder Records (panel settings) for Tyros5").

    Nach dem Entpacken dieser Zip-Datei ("Tyros5.zip") erhältst du die MFD-Datei "Tyros5.mfd". Diese enthält etwas über 1820 Einträge.


    Da der MusicFinder auf maximal 2500 Einträge begrenzt ist, kann man NICHT direkt BEIDE hier erwähnten MF-Dateien laden (erste Datei mit "Replace", zweite mit "Append"). Vielmehr müssten in der ersten geladenen Datei zunächst mindestens so viele Einträge gelöscht werden, dass die Gesamtzahl der Einträge nach dem Einladen der zweiten Datei maximal 2500 beträgt.

    Dieser Stand sollte dann gleich als NEUE MFD-Datei abgespeichert werden (z. B. im USER-Laufwerk oder besser in einem separaten Ordner auf der T5-Festplatte), damit man diese Zusammenstellung später bei Bedarf wieder einladen kann (z. B. wenn man andere MF-Dateien testet, wie die von Emanuel).


    Um MFD-Dateien bereits VOR dem Einladen ins Keyboard zu sichten oder auch zu bearbeiten, existieren folgende beiden PC-Programme:

    ---> MusicFinderView von Michael Bedesem

    ---> Music Finder File Manager von Jørgen Sørensen


    Ich hoffe, meine Hinweise helfen dir weiter!


    P.S.
    Und bitte diese MusicFinder-"Geschichte" nicht überbewerten: Es handelt sich hier, wie bereits des öfteren erwähnt, wirklich nur um Einstellungen, die GENAU SO ohnehin schon im Keyboard vorhanden sind:

    Es wird lediglich jeweils ein Preset-Style mit einem bestimmten Intro aufgerufen, auf das eine bestimmte Main-Variation folgt. Da beim Aufruf des MusicFinders standardmäßig immer die Funktion "OTS-Link" aufgerufen wird (lässt sich aber mit einem kleinen Trick umgehen! ), wird für die Tastatur-Voices immer das mit der jeweiligen Main-Variation "korrespondierende" OTS aufgerufen.

    Lediglich das Tempo kann gegenüber dem Tempo des Preset-Styles geändert sein. MEHR ist es wirklich NICHT ...






    Zuletzt geändert von t4chris; 24.11.2016, 22:56. Grund: P.S.

    Einen Kommentar schreiben:


  • emanuel
    antwortet
    Zitat von Baghira Beitrag anzeigen
    Mit dem Hinweis auf Emanuels Seite komme ich nicht klar, da der Tyros eine x.mfd erwartet.
    Karsten
    Salü Karsten

    Das ist richtig, es ist eine x.mfd Datei, genau "T5märz_2016.mfd"

    Wenn du alles richtig gemacht hast, wie auf dieser Seite tyros5.ch/tyros5_musicfindertipp.htm , dann klappt es bestimmt!

    Auf ein gutes Gelingen
    Emanuel

    Einen Kommentar schreiben:


  • Keys
    antwortet
    Zitat von Yado70 Beitrag anzeigen
    Hallo Anja,

    mach dich mal frei von dem "Wunderding" Musikfinder, das ist nichts zusätzliches was du nicht schon im Key hast.
    Es sind alles NUR deine im Key enthaltenen Preset Styles, mit den dazugehörigen 4 OTS, mehr nicht!
    Grundsätzlich ja, aber nicht ganz. Denn alle zusätzlichen Styles, auch die selbst erstellten oder veränderten Styles können in den Musicfinder eingebunden werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Baghira
    antwortet
    Hallo an die Gemeinde,
    ich arbeite ebenfalls sehr gern mit dem Music Finder. Nachdem ich nun ebenfalls einen Tyros 5 mein Eigen nenne, wollte ich die auf der Yamaha-HP zur Verfügung gestellten Dateien einladen.
    Dabei erhaltze ich 865 Datensätze. der Tyros 3 hatte über 2.000.
    Mit dem Hinweis auf Emanuels Seite komme ich nicht klar, da der Tyros eine x.mfd erwartet.
    Beim Tyros 3 konnte
    ich über das Netzwerkkabel ins Internet. Nun habe ich den Tyros 5 WLAN-seitig eingebunden. Diese Funktion suche ich jedoch vergebens.
    Wie kann ich die übrigen Einträge einladen?

    Karsten

    Einen Kommentar schreiben:


  • Runner4Fun
    antwortet
    Hallo, Anja,
    es gibt auch eine andere Lösung, die dabei hilft, die vorhandene Musicfinder(MF)-Datei auch mit den 2.500 Einträgen anderweitig nutzbar zu machen und dann den Platz im Keyboard-Musicfinder auch mit anderen Titeln aus anderen MFD-Dateien zu bestücken.
    Hier hilft der Yamaha Registration Manager, der die Musicfinder-Datei *.mfd umwandelt in Registrierungen.
    Download der (noch) englischen Software mit deutschem Handbuch findest Du z.B. auch unter

    styles-24.de/epages/ff46e5fa-0caf-4a2e-ae78-efc83c5c1922.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/ff46e5fa-0caf-4a2e-ae78-efc83c5c1922/Categories/FAQ__Infos/YRM__Yamaha_REG__Manager
    (Link in Browser-Adressleiste kopieren und http:// davorsetzen)

    Mit dieser Funktionalität wird aus jedem MF-Titel eine eigene Registrierung erstellt und man kann durch entsprechende Auswahl von Intros I II III, Main A-D, und Endings I II III die entsprechenden Reg-Plätze 1-8 (oder auch weniger) belegen. Das geht im Batch-Modus ganz elegant. Hinterher muss man dann noch eine entsprechende Ordnerstruktur (A-Z, wie auch immer) machen und diese *.RGT-Dateien hineinkopieren und schließlich entweder auf die Festplatte des Keys oder auf einen USB-Stick laden. Wenn man dann einen Titel des vormaligen Musicfinders spielen möchte, öffnet man einfach diesen über die Taste für Registrations am Keyboard. Man kann dann natürlich auch an der Registrierung beliebig seine Einstellungen nach Belieben vornehmen.
    Es ist allerdings eine kleine Portion Arbeit am PC notwendig, und natürlich sollte vorher auch das Kapitel im dt. Handbuch besucht werden, damit diese Umwandlung ohne Probleme verläuft.
    Viel Erfolg bei der Anwendung, ich selbst habe dies so gemacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Yado70
    antwortet
    Hallo Anja,

    mach dich mal frei von dem "Wunderding" Musikfinder, das ist nichts zusätzliches was du nicht schon im Key hast.
    Es sind alles NUR deine im Key enthaltenen Preset Styles, mit den dazugehörigen 4 OTS, mehr nicht!

    An den Voices ist nichts verändert, das kannst du in eigenen Regeistrationen wesentlich besser machen, passend genau zu dem jeweiligen Titel, statt die oft unpassenden OTS zu nutzen.

    Das einzige was im Vergleich zu den Preset Styles geändert ist, das Style Tempo, passend zu dem jeweiligen Titel, auch das muss nicht 100% stimmen, da die von User gemachten Einträge dem eigenen Geschmack unterliegen, auch die Style Wahl gehört dazu.

    Der Musikfinder dient eigentlich nur dazu, mit welchem Style man den Titel spielen kann, nicht spielen muss, alles andere klingt mit Registrationen besser als nur mit den Preseteinstellungen gespielt.

    Aber lass dir Zeit, Rom ist auch nicht an einem Tag gebaut worden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • emanuel
    antwortet
    Salü Anja

    Das geht nur über einen Computer. Frag mal Google nach einem "music finder file manager".

    Mein Tipp für dich wäre:
    Jeweils eine gute, optimierte Registration in eine alphabetisch sortierte Ordnerstruktur zu speichern.

    Die MF-Einträge sind keine optimale Registrationen, Sie sind als Grundgerüst gedacht.
    Ich benutze nie eine unbearbeitete Registration aus dem MF.

    Lieben Gruss
    Emanuel

    Einen Kommentar schreiben:


  • anjae
    antwortet
    Hallo Emanuel,

    danke für den Link. Ich glaube, mein Tyros-Vorbesitzer hatte deine Daten schon mal installiert. Zumindest habe ich im Music-Finder Einträge mit # und _ davor. Hab mich schon immer gewundert, warum das so ist
    Da du diese Datei ja aber anscheinend immer wieder optimierst, hätte ich jetzt eine Frage: wie ersetze ich einfach die älteren Daten, ohne meine Daten vom Tyros 4 Musicfinder zu überschreiben? Deine Tyros 5-Datei enthält sicherlich nicht die gleichen Titel wie die Tyros 4-Musicfinder-Datei, oder. Bin gerade etwas überfordert:-). Ich habe ja nur die "normale Festplatte". Sie zeigt 2500 Einträge an und ist voll.

    Wenn ich nun "Replace" drücke, sind doch die Daten aus Tyros 4 verschwunden, oder?

    LG
    Anja

    Einen Kommentar schreiben:


  • emanuel
    antwortet
    Salü Anja

    Ich kann dir diese Website "tyros5.ch/tyros5_musicfindertipp.htm" mit dem dortigen Music-Finder sehr empfehlen.
    Etwa 95% funktioniert bestimmt auch auf dem Tyros4. Ich weiss es bestimmt!

    Lieben Gruss
    Emanuel

    Einen Kommentar schreiben:


  • genterlein
    antwortet
    Hallo Anja,

    die Idee ist vom Prinzip gut - erweitert man dann das Archiv von Musiktiteln im MusicFinder.

    Aber: das ganze Vorhaben bringt nichts, denn der Tyros-5 hat eine wesentlich modernere, verbesserte Ausstattung in allen Bereichen und beispielsweise Effekte, die im Tyros-5 die Titel im MusicFinder "wohlklingen lassen", würden die Qualität des Sounds auf dem Tyros-4 gar nicht widerspiegeln können, da der T4 diese Effekte nicht onboard hat......... Einstellungen vom moderneren, neueren Keyboard lassen sich auf dem älteren Modell nicht einlesen und abspielen.....

    Du solltest aber auch den Sinn des "MusicFinders" verstehen: es ist nur eine Ansammlung von (profimäßig erstellten) Musik/Soundbeispielen und Vorschlagen, also ein Fundus, wie man einen (bestimmten) Titel spielen kann, wenn man die (vorprogrammierten) OTS-Einstellungen so übernimmt. In der Praxis hat sich bei vielen Musikfreunden dann aber gezeigt, daß der Musiker den Titel ganz anders gestalten würde und dann muß er mit der Technik der Registrationen vertraut sein, weil er dort alles frei gestalten und speichern kann, wie er sein Stück vortragen möchte. Mit Registrationen hat man das richtige Werkzeug in der Hand, um "seine Musik" zu gestalten und dazu den Vorteil, fast alles mittels der Regs zu erreichen, was gewünscht wird. Anderer Style - andere Instrumente - andere Effekte - andere Lautstärken - alles ist möglich und auf Knopfdruck gesichert.

    Betrachte die Dateien im MusicFinder als Anregung - und erstelle Deine eigenen Registrationen. Wobei es durchaus möglich ist, bestimmte Einstellungen des MF direkt in eigene Regs zu übernehmen - man muß nur die Speicherung etwas anders durchführen.........

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X