Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Yamaha Registration Manager (YRM) - Neue Version verfügbar

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rico1
    antwortet
    Hallo,

    da kann ja jeder glücklich werden und händeln wie er will.
    Auch ich war bis T4 Totalregistrierer.
    Jetzt bei Genos hab ich mir auch 2 Grundregs gebastelt, wo z.B. nur die Sub Out Zuordnungen separat geändert sind. Spiele ich zu Hause im stillen Kämmerlein, da reichen mir die Main-Ausgänge.
    Spiele ich jedoch öffentlich, da route ich die Drums und den Bass über die Sub Out Ausgänge raus.

    Bis zum Tyros 4 war ja alles so beschalten, dass wenn kein Stecker in der entsprechenden Sub Out Buchse steckte, automatisch auf Main geroutet wurde, obwohl in der Reg der Sub Out für Drums und Bass zugeordnet war.

    Das ist beim Genos jetzt anders. Was passiert?....richtig es erklingen keine Drums und kein Bass.

    Genau aus diesem Grund arbeite ich jetzt seit Genos auch mit einer Grundregistrierung wo solche Einstellungen GLOBAL verarbeitet werden.

    Beim Wechsel auf das nächste Keyboard, da ändere ich dann nur 2 Regs und alles andere passt wieder.

    Aus diesem Grund arbeite ich auch nur noch mit USB-Sticks und nicht mehr im internen Speicher.

    Ich kann aber auch jeden verstehen, der die Regs von Model zu Model mitschleppt.
    Sicherlich gibt es ja viele Helferlein, aber wenn ich Fehler vorher vermeiden kann, dann tu ich das.

    Gruß Rico

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hamberger_Adolf
    antwortet
    ….Wolfang spricht mir aus der Seele,

    auch ich überlege mir die ganze Zeit, was hätte ich besser machen können, bzw. was erwartet mich noch ?

    Beim T1 habe ich mir überlegt, was brauchst du. Einzelausgänge-Zuordnung, Fußpedal-Zuordnung usw.

    Erste Registration war fertig. So habe ich mir 250 Reg´s angelegt., mit der Ausnahme,
    dass ich bei 50 Reg´s die Fußpedale anders konfiguriert habe. Das sind die Titel, welche ich
    mit der Akkordeon spiele.

    Ich brauche beim Starten keine Grundregistration aufrufen. Nichts.
    Gerät einschalten, loslegen und Gut !


    Gruss

    Adolf

    Einen Kommentar schreiben:


  • wolfgang t
    antwortet
    Zitat von musikcity Beitrag anzeigen
    [USER="29503"]

    Siehe oben Wolfgang der ein FUCHS ist.
    Er weiß dass seine Pedale pro Song für verschiedene Funktionen pro Reg genutzt werden.... (noch :-)). .. aber wir alle werden nicht jünger und wenn einer erwartungsvoll ein Pedal drückt das in eben dieser Reg eine andere Funktion hat ... die man aber in diesem Moment nicht mehr erahnte, kann suboptimales passieren.
    Hallo Frank,
    es wäre sicher für jeden sehr interessant, wenn du mal ein richtiges Männer-Horrorszenario beschreibst was so suboptimales geschehen kann. Wenn sich jemand - wie du es oben beschreibst - dusselig anstellt, nutzt die beste REG nichts. Ich sagte ja....die Belegungen für die Sounds Gitarre (Glide), Blasinstrumente (Glide) und Pianos (Sustain) auf Taster 2 sind bei mir immer gleich. Da muss ich garnicht groß überlegen. Alles was darüber hinaus geht, steht als Info in der ersten Zeile vom Text.
    Also dein Beispiel reißt mich nicht vom Hocker, auch wenn du schon mit einer Altersdemenz spekulierst :-) .

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hamberger_Adolf
    antwortet
    Danke nochmals, Frank

    ich komme vermutlich auf meiner Radtour die nächsten Wochen in Pforzheim vorbei.
    Dann kannst du es mir live erklären ob es so für mich auch machbar gewesen wäre,
    ohne alle 250 Reg´s neu aufzubauen.

    Gruss

    Adolf




    Einen Kommentar schreiben:


  • wolfgang t
    antwortet
    Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
    Genau das ist ja die Krux lieber Wolfgang, dass du verstehen musst wie die Registration funtkioniert und dann für dich selbst und deine Arbeitsweise entsprechend die Punkte speicherst in einer Main Reg und in den Nebenregs die für Titel verwendet werden.

    Die Registration ist ein mächtiges Tool. Es hilft also nix wenn ich genau so Registrationen erstelle wie Paul oder Emil die aber beide eine komplett andere Spielweise haben.

    Schon allen beim Spielen von Style können 5 unterschiedliche Registrationseinstellungen ergeben. Schon ob einer mit Werksstyles spielt oder mit Titelspez. Styles. oder wiederum mit Titelspezif. Styles die anderst als deien Programmiert sind.

    Mein Rat ist wirklich man sollte sich mal einen Abend hin setzen und sich Gedanken über die eigene Spielweise machen, dann sich ein Konzept machen was muss ich global umschalten und was brauche ich in jeder einzelnen Reg immer und was nur bei bestimmten Titeln oder Steigerungen in Titeln.

    Denn nur wenn ich selber weiss was ich nutze dann kann ich auch mit der Programmierung beginnen. Den grössten Fehler den viele machen. Sie übernehmen Registrationen aus Keyboard Y und wundern sich wenn irgendwann Probleme auftreten.

    Eine dynamische Reg wie sie bei Yamaha Instrumenten enthalten sind sind ein sehr mächtiges Werkzeug. Man muss es sich nur zu nutze machen dann Gewinnt man an Spielfreude und Geschwindigkeit.
    Ganz genau Martin, das ist das A und O.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wolfgang t
    antwortet
    Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
    Genau das ist ja die Krux lieber Wolfgang, dass du verstehen musst wie die Registration funtkioniert und dann für dich selbst und deine Arbeitsweise entsprechend die Punkte speicherst in einer Main Reg und in den Nebenregs die für Titel verwendet werden.

    Die Registration ist ein mächtiges Tool. Es hilft also nix wenn ich genau so Registrationen erstelle wie Paul oder Emil die aber beide eine komplett andere Spielweise haben.

    Schon allen beim Spielen von Style können 5 unterschiedliche Registrationseinstellungen ergeben. Schon ob einer mit Werksstyles spielt oder mit Titelspez. Styles. oder wiederum mit Titelspezif. Styles die anderst als deien Programmiert sind.

    Mein Rat ist wirklich man sollte sich mal einen Abend hin setzen und sich Gedanken über die eigene Spielweise machen, dann sich ein Konzept machen was muss ich global umschalten und was brauche ich in jeder einzelnen Reg immer und was nur bei bestimmten Titeln oder Steigerungen in Titeln.

    Denn nur wenn ich selber weiss was ich nutze dann kann ich auch mit der Programmierung beginnen. Den grössten Fehler den viele machen. Sie übernehmen Registrationen aus Keyboard Y und wundern sich wenn irgendwann Probleme auftreten.

    Eine dynamische Reg wie sie bei Yamaha Instrumenten enthalten sind sind ein sehr mächtiges Werkzeug. Man muss es sich nur zu nutze machen dann Gewinnt man an Spielfreude und Geschwindigkeit.
    Ganz genau Martin, das ist das A und O.

    Einen Kommentar schreiben:


  • musikcity
    antwortet
    adolf ja mit einer Grundregistration wäre das einfacher lösbar ich für die Zukunft.

    JEDER macht es wie ER für SICH das am besten und funktionellsten sieht.....

    WIR als Händler die Hunderte User schon wegen falscher Konstrukte retten mussten, sehen das als unpraktisch unnötig Lebens-Zeit bei Änderungen zu vergeuden..

    Siehe oben Wolfgang der ein FUCHS ist.
    Er weiß dass seine Pedale pro Song für verschiedene Funktionen pro Reg genutzt werden.... (noch :-)). .. aber wir alle werden nicht jünger und wenn einer erwartungsvoll ein Pedal drückt das in eben dieser Reg eine andere Funktion hat ... die man aber in diesem Moment nicht mehr erahnte, kann suboptimales passieren.

    Scale... kennt ein europäischer Keyboarder hier im Forum echt jemanden der mit anderer Tonskala spielt? ( Arabic und Tavala Spieler ausgenommen!)
    Warum sollte also das in einer REGISTRATION pro Song stehen?

    solche globalen Sachen speichert man EINMAL ab in der eigenen Startregistration die man egal unter welchem Namen : START, GRUNDREG, DEFAULTREG...sichert in der ALLE HAKEN beim speichern gesetzt waren.

    Solange keiner von uns sehen kann im Keyboard WAS darin gespeichert ist,(YAMAHA könnte da gerne durch optische Kennzeichnung anzeigen WAS in einer REG gespeichert ist, sprich Dateninhalt Z.B. Durch Umrandung anzeigen?) sollte man tunlichst genau wissen WAS man gespeichert hat und am besten dokumentieren.

    Hier im Forum sind bestimmt über 25% Ursachen nach vermeintlichen Fehlern welche auf fehlerhaftes speichern in Registrationen zurückzuführen sind.

    Ich als Upgrader denke mir bei jedem Umstieg den ich für Kunden mache.... warum müssen sich viele das so schwer machen... aber manche wollen einfach nicht einfach, sondern mehr Zeit am Keyboard und PC verbringen *gg*
    ICH war ja auch mal ein Totalregistrierer und hatte das empfohlen... aber ich habe mich eines besseren belehren lassen.

    Die Maxime soviel wie nötig und so wenig wie möglich passt wunderbar zu einer Registrierung. ( bei der nächsten größeren Änderung oder dem nächsten Upgrade werdet Ihr an mich denken :-) )

    gruss aus Pforzheim
    frank


    PS: die KIT Möglichkeiten die manches retten wie freeze parameter lock oder der YRM sind wichtige Nothelfer... aber bei richtigem registrieren (mit vorherigem PLANEN!) unnötig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hamberger_Adolf
    antwortet
    Ach ja...…..

    Spielfreude habe ich immer und was die Geschwindigkeit angeht weiss ich nicht was gemeint ist.
    Joggen, Radeln ??

    Die Reg´s für jeden Titel habe ich auf jeden Fall in Sekundenbruchteilen parat.
    Wäre das noch zu toppen ??


    Einen Kommentar schreiben:


  • Hamberger_Adolf
    antwortet
    …..dennoch würde mich die Antwort auf meine Frage interessieren:

    Wäre mein Vorhaben mit einer "Grundregistrierung" möglich gewesen ?

    JA oder Nein ! Bitte nicht mehr.

    Ich konnte die Sache in ein paar Minuten mit dem YRM Manager lösen.

    Habe vermutlich keine Ahnung von den mächtigen Registrationen, die ich seit T1
    in alle Key´s OHNE PROBLEME übernommen haben, vielleicht weil ich Paul und Emil
    nicht kenne und mir am Tyros 1 schon Gedanken gemacht habe.

    Mein "Problemchen" ist aufgetaucht, weil plötzlich eine zusätzliche Funktion in der Reg möglich war.

    Wie geschrieben, bitte nur Ja oder Nein

    Gruss

    Adolf

    Wenn Wolfgang schreibt, er habe diverse Anfragen bzgl. der "Grundregistrierung" erhalten deutet das ja
    darauf hin, dass wenige etwas damit anfangen können, sich aber nicht "trauen" im Yamaha Forum zu schreiben
    bzw. sich in diese Diskussion einzuklingen.

    Das scheint ja mittlerweile Schule zu machen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrRap
    antwortet
    Genau das ist ja die Krux lieber Wolfgang, dass du verstehen musst wie die Registration funtkioniert und dann für dich selbst und deine Arbeitsweise entsprechend die Punkte speicherst in einer Main Reg und in den Nebenregs die für Titel verwendet werden.

    Die Registration ist ein mächtiges Tool. Es hilft also nix wenn ich genau so Registrationen erstelle wie Paul oder Emil die aber beide eine komplett andere Spielweise haben.

    Schon allen beim Spielen von Style können 5 unterschiedliche Registrationseinstellungen ergeben. Schon ob einer mit Werksstyles spielt oder mit Titelspez. Styles. oder wiederum mit Titelspezif. Styles die anderst als deien Programmiert sind.

    Mein Rat ist wirklich man sollte sich mal einen Abend hin setzen und sich Gedanken über die eigene Spielweise machen, dann sich ein Konzept machen was muss ich global umschalten und was brauche ich in jeder einzelnen Reg immer und was nur bei bestimmten Titeln oder Steigerungen in Titeln.

    Denn nur wenn ich selber weiss was ich nutze dann kann ich auch mit der Programmierung beginnen. Den grössten Fehler den viele machen. Sie übernehmen Registrationen aus Keyboard Y und wundern sich wenn irgendwann Probleme auftreten.

    Eine dynamische Reg wie sie bei Yamaha Instrumenten enthalten sind sind ein sehr mächtiges Werkzeug. Man muss es sich nur zu nutze machen dann Gewinnt man an Spielfreude und Geschwindigkeit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wolfgang t
    antwortet
    Zitat von Hamberger_Adolf Beitrag anzeigen
    Wolfgang von Styles-24 hat eine tolle Beschreibung der "Grundregistrierung" in seinem Rundmail veröffentlicht.
    Vielleicht macht er es auch hier im Forum in einem extra Thread.
    Hallo Adolf,

    keine Ahnung, ob sich hier ein extra Thread lohnt. Im Wesentlichen habe ich in meiner NEWS-Mail das zusammengefasst, was hier bereits erwähnt wurde. Allerdings lässt sich meiner Meinung nach keine Universallösung geben oder sogar alles in eine Grundreg legen, denn alles hängt davon ab, wie das Instrument genutzt wird.

    In der NEWS-Mail hatte ich an einem Beispiel erklärt, wie ich den Genos nutze und was in der REG abgespeichert wird.

    Ich spiele nur mit titelbezogenen Styles, wobei auch die REGs titelbezogen angelegt sind. Alle Sounds in den REGs sind durch die Bank alle bearbeitet.

    Daraus ergibt sich für meine Anwendung, dass ich beim Speichern der REGs alles mit abspeichere, was im Folgenden grün geschrieben ist.

    Voice, Multi Pad, Transpose, Foot Pedals, Harmony/Arpegio,

    Style, Tempo, Scale Tune, Live Control,

    Song, Text, Line Out, Assignable Buttons, Vocal Harmony/Mic Setting.

    Beispiel Foot Pedal: Hier könnte man sich fragen, warum ich das nicht in die Grundreg lege.

    Weil ich zwei Fußpedale nutze (Doppelpedal), wobei Ped. 1 immer die REGs weiter schalten soll und Ped. 2 je nach Sound variabel belegt wird. Z.B. für Gitarren oder Blasinstrumente einen angepassten Glide-Effekt, bei Pianos ein Sustain oder bei Art-Sounds einen der Art 1-3 Effekte.

    Für meine Anwendung könnte dann demnach theoretisch Live Control, Line OutundAssignable Buttons in die Grundreg, weil beispielsweise die Assignable Buttons immer gleichbleiben sollen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Runner4Fun
    antwortet
    Hallo, Adolf,
    über das Feedback freue ich mich sehr, dann weiß ich, das meine Unterstützungen willkommen waren und sind.
    Das Danke gebe ich auch an Murray weiter, das er mehr als verdient hat !!
    Schöner Osterfeiertage und viel Spaß beim Musikmachen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hamberger_Adolf
    antwortet
    Hallo Frank, Danke für Deine Antwort

    bin mir dennoch nicht sicher, ob diese Lösung bei meiner Konstellation die bessere gewesen wäre.

    Sei´s drum. Ich habe mein Ziel in ein paar Minuten mit dem YRM erreicht.
    Vermutlich schlage ich mal dieses Jahr in Pforzheim auf, dann kannst Du es mir live zeigen.

    Wolfgang von Styles-24 hat eine tolle Beschreibung der "Grundregistrierung" in seinem Rundmail veröffentlicht.
    Vielleicht macht er es auch hier im Forum in einem extra Thread.

    An dieser Stelle auch nochmals herzlichen Dank an Murray für das tolle Programm und Klaus für
    seine, stets freundliche, Unterstützung.


    schöne Ostern
    Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 19.04.2019, 04:19.

    Einen Kommentar schreiben:


  • musikcity
    antwortet
    Roland, NEIN bitte nicht wieder die Felder befüllen mit Inhalt sondern mit LEEREM Inhalt überschreiben ..

    Genau wie Klaus es sagt aber NICHT den VH pro Song Reg rein sonst hast Du bei nächsten mal wieder "unnötige" Arbeit.

    Einfach mit dem YRM den WERT des VH entfernen...

    DAnn EINE Grundreg wählen und fertig .. beim nächsten Ansinnen etwas zu ändern EINE Grundreg ändern .. fertig .. und danch die Song Regs anklicken und spielen ...

    Ihr speichert alle zuviel und macht Euch nur Arbeit ...

    adolf wenn ich SONG Reg schreibe ist unwichtig ob man mit Midi oder Style spielt ... wichtig ist dass nur Sachen in REGS sind welche sich von SONG zu SONG (gespielt oder abgefahren ist egal) ändern sollen ..

    gruß frank

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rolando
    antwortet
    @runner4fun: Vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung, ich werd's morgen an meinem T 5 ausprobieren und berichten! Schönen Abend!

    Grüße, Roland

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X