Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

von T3 auf T5 umsteigen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Keys Beitrag anzeigen
    Dem würde ich auch zustimmen, nicht aus einer Vermutung heraus, sondern aus der Kenntnis des Marktes speziell jetzt in Berlin.
    Hier gibt es praktisch keine AU mehr. Dies ergab meine Nachfrage bei der Künstlerkartei bei der Agentur für Arbeit. Der nächste Schritt war dann der Anzeigenmarkt, sowohl in Zeitungen wie anschließend im Web. Davon kann man sich jederzeit auch heute überzeugen. Als Alleinunterhalter gibt noch, wie in den USA Alleinunterhalter, die mit einer Gitarre oder Saxofon unterwegs sind. Aber Keyboard und Gesang? Nix da.
    Ich wollte nämlich für eine Festivität in unserem Tennisclub jemanden engagieren. Der Markt war absolut tot. DJ bekommt man wie Sand am Meer. Und ich glaube das auch nachvollziehen zu können.
    Die AU mit einem Keyboard sind ganz einfach in die Jahre gekommen. Dem nimmt doch keiner ab, wenn der sich an einem Charttitel versucht? Den gesamten Bereich volkstümliche Musik gibt es hier nicht. Das kann auf dem Lande vielleicht noch anders sein.
    Was auch bei Youtube noch angeboten wird, ist teilweise wirklich nicht mehr zu ertragen. Da sieht man dann noch Leute die ihr Midifile laufen lassen und dazu singen, mehr recht als schlecht. Damit geht dann alles den Bach runter.
    Ob die Szene selbst daran schuld ist bleibt nur zu vermuten.

    Dem Erhard würde ich jedoch nicht widersprechen. Gehen wir mal vom Hobbymusiker aus, nicht dem Keyboarder in einer Band. Der muss doch sehr wohl abwägen wie viel er für ein Keyboard ausgeben möchte.
    Und ich kann mir ein ganz teures Instrument kaufen und dennoch nicht darauf spielen, weil einfach die notwendige Ausbildung fehlt, oder wie Erhard schreibt, die Beschäftigung mit den technischen Möglichkeiten. Dies ist dann sicher keine Geldfrage. Früher haben sich Leute eine irre teure Orgel mit vielen Goldknöpchen ins Wohnzimmer gestellt und dann kam nur Pling Pling. Das Basspedal blieb eingestaubt. Genutzt wurde die Orgel wenn überhaupt, wie ein Keyboard mit Begleitautomatik und das war es dann wohl auch damit.
    Hallo,
    Ich stimme hier Adolf zu das hier keine 10% aktive Musiker mehr unterwegs sind. Dafür brauche ich keine Künstlerargentur befragen oder Zeitungen lesen. Da reicht es wenn ich die Fragen hier lese die würde ein Bühnenmusiker niemals stellen. Auch die Titelsuche von vielen Songs zeigt dass es sich hierbei um Hobby aber nicht prof. Bühnenarbeit handelt.

    Das soll aber auch nicht das eine oder andere für besser halten.

    Lieber Lutz , wieviele Alleinunterhalter soll ich dir auf dein Tennisfest schicken? 50, 100?

    Entschuldigung aber mit der Realität hat das was du hier schreibst aber nicht einen Funken zu tun. Allein die letzten 4 Monate habe ich 3 Duos und 4 Alleinunterhalter aus dem Boden gestampft in den unterschiedlichsten Musikrichtungen.

    Alle kommen aus grössere Besetzungen und beginnen sich ein zusätzliches Standbein aufzubauen. Es hat für keinen bis jetzt eine Rolle gespielt welches Keyboard sie benutzen sondern wie sie ein ordentliches Tanz und Show Programm auf die Beine stellten. Singen ist sicher eine der grössten Vorraussetzungen wer drausen unterwegs ist. Aber man sollte nicht vergessen 90% ist es nicht die Musik sondern wie du mit dem Publikum umgehst und arbeitest. Bist du Sympatisch oder nicht. Das macht heute Erfolg aus.

    Keine Zeitungsanzeige in Zeiten von Internet brauche ich das sicher nicht mehr.

    Also schreib mir den Termin ich gebe dir gerne Argenturen und Alleinunterhalter und Duos die auf deinem Tennisfest spielen können.
    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

    Kommentar


      #32
      ...dann bin ich froh, lieber Lutz, dass ich nicht in Berlin lebe.

      Was soll einen Hobbymusiker davon abhalten Geld für ein tolles Instrument auszugeben.
      Aber wir bewegen uns wieder mal vom eigentlichen Thema weg.

      In der Tat interessiert es mittlerweile die meisten User:
      Wie klingen meine Files auf welchem Instrument am Besten ??

      Würde der eine oder andere mal wieder La Paloma mit einem schönen Rumba Style spielen
      oder den Bajazzo auf dem Akkordeon hätte er auch in Berlin wieder Arbeit, weil er sich vom Einheitsbrei und der Statistik diversen amtlichen Institutionen abhebt und.......
      ehrliche Musik macht, die aus dem Herzen des Menschen Musiker kommt !
      Musik von Menschen für Menschen.



      Gruss Adolf
      Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 04.03.2017, 22:41.

      Kommentar


        #33
        Zitat von MrRap Beitrag anzeigen

        Entschuldigung aber mit der Realität hat das was du hier schreibst aber nicht einen Funken zu tun. Allein die letzten 4 Monate habe ich 3 Duos und 4 Alleinunterhalter aus dem Boden gestampft in den unterschiedlichsten Musikrichtungen.
        Ich rede hier von meinen ganz persönlichen Erfahrungen und nicht wie ich das mir ausgedacht habe. Das war die Realität.
        Ich will keine Bands oder Duos wie von dir angesprochen. Ich hatte nach einem AU gesucht, der wie der Name es bereits sagt, allein spielt!!!
        Das mag an deinem Wohnort anders sein. In Berlin gab es niemanden, der dafür in Betracht kam.
        Ich werde auf dein nettes Angebot gern zurückkommen. Ich bin gespannt woher die Leute dann anreisen müssen?
        Gruß Lutz

        Tyros 3

        Kommentar


          #34
          Wieviele Alleinunterhalter willst du 50, 100 für deine Feier. Das sollte kein Problem sein auch in Berlin nicht. Es gibt genügend Alleinunterhalter die arbeiten auch in Berlin. So meine Erfahrung!
          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

          Kommentar


            #35
            Danke für das Angebot! Das hat mich wirklich erstaunt, denn meine regionalen Erfahren waren leider ganz andere.
            Grundsätzlich möchte ich dir beipflichten, dass ein Alleinunterhalter schon gut ist, aber 50 oder gar 100 zusammenspielend, könnten in unserem Klub wirklich der Knaller sein. Tolle Idee. :-) Das ist es es!
            Bei der Agentur für Arbeit werden keine AU mehr gelistet. Im Web fand ich niemanden.
            Vielleicht kannst du mir aber jetzt doch tatsächlich behilflich sein und mir dir bekannte, geeignete AU in Berlin benennen, die unseren Anforderungen entsprechen. Hier in Berlin habe ich bisher leider niemanden bekommen. Ich hatte im letzten Jahr im Web nur Bands oder kleinere Besetzungen ausfindig gemacht. Wir brauchen so etwas für den 29.4.17, in der Zeit von 19.00 - 1.00 Uhr Thema "Tanz in den Mai". Stimmt zwar terminlich nicht ganz so genau.

            Gefordert ist das spielen von gehobener Tanzmusik (Standard und Latein) im Stil von Hugo Strasser oder Max Greger im Tempo des ADTV. Im Laufe des Abends veranstalten wir einen Tanzwettbewerb, die Noten aus dem Standard und Lateinbereich sind vorgegeben und auch vorhanden und müssen exakt gespielt werden, da sich die Teilnehmer darauf vorbereiten. Kein Gesang! Alles live, keine Midifiles oder sonstige Hilfen. Keine Popmusik. In unserem Club haben wir auch zwei Musiker von Max Rabe aus dem Palastorchester, die ggf. nach Absprache und freier Kapazität mit Bass und Schlagzeug als Einlage unterstützen würden, Originalnoten (Pianopart) bringen die mit, wie mir zugesagt wurde.
            Im letzten Jahr musste ich dann jedoch auf einen DJ ausgewichen, der unseren Anforderungen entsprach. Der hatte alles in seinem Laptop was man sich nur vorstellen konnte. Doch es bringt natürlich ein Livefeeling, wenn ein guter Musiker spielt.
            Gruß Lutz

            Tyros 3

            Kommentar


              #36
              Zitat von Keys Beitrag anzeigen
              ..... ein Alleinunterhalter schon gut ist, aber 50 oder gar 100 zusammenspielend, könnten in unserem Klub wirklich der Knaller sein. Tolle Idee. :-) Das ist es es!
              ...... in Berlin habe ich bisher leider niemanden bekommen.... .... Im Laufe des Abends veranstalten wir einen Tanzwettbewerb,die Noten aus dem Standard und Lateinbereich sind vorgegeben und auch vorhanden und müssen exakt gespielt werden, da sich die Teilnehmer darauf vorbereiten. Kein Gesang! Alles live, keine Midifiles oder sonstige Hilfen....Einlage unterstützen würden, Originalnoten (Pianopart) bringen die mit.... Im letzten Jahr musste ich dann jedoch auf einen DJ ausgewichen, der unseren Anforderungen entsprach .....
              Hallo lieber Lutz,

              Titel des Threads ist "von T3 auf T5 umsteigen" was mit suchen von AU nichts zu tun hat!
              Warum postest du deine Suche nicht im Kloenschnack?

              Apropo, meins du nicht deine Anforderungen etwas zu hoch sein könnten?
              Ich möchte es nicht wissen aber schätze mal sollte auch nicht viel kosten!!!
              Jetzt verstehe ich, dass man so einen AU in Berlin nicht finden kann!

              Viel Glück bei der Suche.
              ein musikalischen T4 Gruß aus dem Bergischen Land!
              Stefan

              "Einen Menschen zu finden, der Musiker ist, ist nicht schwer - aber einen Musiker zu finden, der Mensch ist, schon etwas schwieriger!"
              Ein Spruch von meinem besten Freund, der leider durch Autounfall in jungen Jahren sein Leben verlor!

              Kommentar


                #37
                Stefan, du hast natürlich mit deiner Bitte teilweise recht, doch ich war nicht Auslöser der Fragen und gesucht habe ich auch nicht! Erst als eine Nachfrage kam, habe ich unsere Bedingungen genannt.
                Bitte verfolge nochmal den Threat.

                Es gab übrigens nicht einmal einen einzigen Alleinunterhalter, der überhaupt mit einem Keyboard spielen wollte, auch nicht im Bereich Tanzmusik. Unsere Anforderungen sind nicht zu hoch und die Gage ist eher sekundär. Für einen DJ haben wir 1.500 € letztes Jahr ausgegeben, das war bei uns nicht die Welt. Bloß dann erwarte ich auch, dass da nicht jemand nur Midifiles laufen lässt und dazu dann irgendwelche Töne absondert.
                Mr Rap wird uns vielleicht weiterhelfen können, denn er verfügt offenbar über die notwendige Erfahrung darin.
                Gruß Lutz

                Tyros 3

                Kommentar


                  #38
                  Hallo Lutz,
                  Was du suchst ist kein Alleinunterhalter.

                  Jemand der keine Midis oder andere Spielhilfen zu Hilfe nimmt und dann noch mit mit fremden eine Jam Session abhält. Junge Junge, meine Hochachtung an soviel Weisheit.

                  Ich kann dir gerne einen Alleinunterhalter vermitteln der als Spielhilfen mit Styles und somit auch nur mit Mididaten spielt, aber mit 1500 Euro kommst du da wohl nicht weit.

                  Dann solltest du einen DJ buchen der ohne Spielhilfen CDs gegen das Licht hält und die Leute sich die Musik anschauen.

                  Sorry, wenn du es ernst meinst kann ich sicher helfen, aber zum Verar....en brauch ich dich sicher nicht!

                  Solltest du Bedarf und das passende Kleingeld haben kann ich dir gerne helfen. Dann schick mir ne PM.
                  Zuletzt geändert von MrRap; 05.03.2017, 19:29.
                  >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                  Kommentar


                    #39
                    1.500 € für 6 Stunden. Das ist kein schlechter Lohn. Da ich selbst gerne tanze, weiß ich, was Keys braucht. Das ist eine Band, die gewohnt ist zu Tanzturnieren aufzuspielen.
                    Mir fällt nur eine Person ein, die das alles problemlos könnte und der dies wahrscheinlich auch noch Spaß machen würde: http://heidrun-dolde.de/
                    Beste Grüße
                    Hardy

                    --------------------------------------------
                    Tyros 5-76, Klavier

                    Kommentar


                      #40
                      Hallo Erhard,
                      Heidrun wäre natürlich genau das was ich mir vorstelle.
                      Hinsichtlich der Gage waren die 1.500 € auch recht viel. Doch hinsichtlich der Qualität gehe ich kein Risiko ein.
                      Beim Abiball unserer Tochter, spielte unsere schuleigene Bigband, natürlich kostenlos. Wir hatten dann einen DJ verpflichtet, dem auch die Erwartungen zuvor gesagt wurden. Es wurde kein Hiphop oder gar Entertainersound gewünscht. Alle Schüler hatten die Tanzschule besucht und er sollte entsprechende Musik machen, durchaus auch möglich eine Cha-Cha in Popfassung, analgog wie auch bei Let's dance zu hören. Was passierte? Der Knabe konnten keinen langsamen Walzer von einem Wiener Walzer unterscheiden, mit dem eröffnet werden sollte. Im Lateinbereich war er völlig ahnungslos. Wenn nicht unsere Bigband eingesprungen wäre, wäre dieses Ereignis ein Desaster geworden.
                      Gruß Lutz

                      Tyros 3

                      Kommentar


                        #41
                        Zitat von Keys Beitrag anzeigen
                        ... durchaus auch möglich eine Cha-Cha in Popfassung, analgog wie auch bei Let's dance zu hören. Was passierte? Der Knabe konnten keinen langsamen Walzer von einem Wiener Walzer unterscheiden, mit dem eröffnet werden sollte.....
                        Hallo Lutz,

                        dies ist bestimmt nicht das Problem von einem AU oder DJ!
                        Wo möglich sollte der AU nicht singen aber laut von 1...4 Zählen können?

                        Mit meiner Tätigkeit als AU habe ich, Berufswegen, vor ca. 8 Jahren aufgehört.
                        Aber bei einer Feier waren auch 4-5 Pärchen aus der Tanzschule dabei.
                        Die fallen einem sofort auf, weil die eine ganz ernste Miene und Haltung haben.
                        Tatsächlich hielt ein Pärchen mitten im Lied kurz an, um zu klären wer von welche Seite kommen sollte!!!
                        Dann hat Er ein Stück Kreide vorgeholt und die Schritte wurden aufs Parkett aufgezeichnet!?

                        Sieht ein Feier/feiern so aus???
                        Auch als AU sollte man Spaß dabei haben! Oder?

                        Aber ist schon OK das Ihr am 29.04. feiert denn, mit Tanz in den Mai hat die Veranstaltung nach deinen Vorgaben nichts zu tun.

                        Ist nur meine Meinung ohne jemanden beleidigen zu wollen.


                        Wünsche dir viel Glück bei deiner AU/DJ Suche.
                        ein musikalischen T4 Gruß aus dem Bergischen Land!
                        Stefan

                        "Einen Menschen zu finden, der Musiker ist, ist nicht schwer - aber einen Musiker zu finden, der Mensch ist, schon etwas schwieriger!"
                        Ein Spruch von meinem besten Freund, der leider durch Autounfall in jungen Jahren sein Leben verlor!

                        Kommentar


                          #42
                          Hallo und einen netten Abend.
                          Ich suche noch die Antwort auf die Eingangsfrage. Ich lese immer wieder die vielen Berichte, finde aber nichts außer das hier eine Frage total zerrissen wird. Ich frag mich ernsthaft was sollen die neuen Foren-User von dieser Art Antworten und Unterhaltung denken. Zum 2. Mir ist das jetzt echt egal ob jemand daran anstoß nimmt was ich hier sage/schreibe und mich dann zerfleischt, schön ist es nicht.
                          Darüber sollten manche mal nachdenken.
                          Der Ton macht die Musik
                          das sind eine Wersi und eine Tyros 5/76

                          Kommentar


                            #43
                            Hi,

                            es gab bisher viele Antworten auch die Eingangsfrage.

                            Der Aufwand hängt davon ab, wie viele Regs und Midis vorhanden sind. Im Normalfall dauert es pro Midi länger als die Laufzeit eines Midis.
                            Ich höre mir immer die Ergebnisse an.

                            Ein einfaches Übernehmen bringt nicht die Vorteile des neuen Instrumentes perfekt hervor.

                            Beste Grüße

                            Andreas
                            Tyros 5 76

                            Kommentar


                              #44
                              Zitat von Stef1955 Beitrag anzeigen

                              Aber ist schon OK das Ihr am 29.04. feiert denn, mit Tanz in den Mai hat die Veranstaltung nach deinen Vorgaben nichts zu tun.
                              Um hier das Thema nicht zu verwässern, habe ich eine Nachfrage an dich hierzu beim Threat Zukunft der AU im Klönschnack geschrieben.
                              Gruß Lutz

                              Tyros 3

                              Kommentar


                                #45
                                @Keys: bitte Threat vs. Thread beachten.

                                Was passierte? Der Knabe konnten keinen langsamen Walzer von einem Wiener Walzer unterscheiden, mit dem eröffnet werden sollte. Im Lateinbereich war er völlig ahnungslos.
                                Als begeisterter Hobbytänzer (ball room dancing) bin ich immer wieder verärgert über Keyboarder (evtl. plus Sängerin), die nicht das vollständige Tanzprogramm spielen. Endet zumeist sowieso alles in Disco-Fox oder Rock'n'roll. Paso Doble, Tango oder Slowfox muss man sich zumeist gezielt wünschen. Dann wird oft gewühlt. Man möchte als Tänzer auch möglichst viel Abwechslung, also nicht drei Rumba nacheinander. Dieses allgemeine Rumgehopse mit Händen zum Himmel ist mir zu langweilig, ödet mich direkt an.

                                Fazit: Die Geschmäcker sind sehr verschieden.
                                Zuletzt geändert von Tyros5User; 07.03.2017, 11:52.
                                Beste Grüße
                                Hardy

                                --------------------------------------------
                                Tyros 5-76, Klavier

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X