Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

fade out von midi entfernen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    fade out von midi entfernen

    hallo usergemeinde,

    ich habe ein midi das mit einem "fade out" endet
    nun hätte ich aber am ende des songs gerne einen richtigen schluß
    weiß jemand von euch vielleicht wie man das "fade out" entfernen bzw. aufheben kann
    und stattdessen einen richtigen schluß am ende des liedes hat ?

    wäre sehr dankbar für eure hilfe und wünsche euch allen ein schönes sonniges wochenende
    Reiner Hobbymusiker und nur mein Gehör allein sind meine Noten
    ________________


    Steirische - 4 Reihig
    PSR 3000
    Tyros 3

    BOSE L1 COMPACT

    _______________________

    Gruß Willi

    #2
    Also ich entferne den Fade Out -Effekt mit einem Midi-Bearbeitungs-Programm(z.B. Optimizer9)
    Dann spiele ich das Outro dazu.
    Wenn im Midi eine Pasage ist, die man als Outro verwenden kann, habe ich diese auch schon kopiert und
    nach dem entfernen des Fad Out dort eingefügt.
    mit freundlichen Grüßen Elke
    Wahrheit ist ein starker Trank, wer ihn braut, hat selten Dank,
    denn der Menge schwacher Magen kann ihn nur verdünnt ertragen.

    Kommentar


      #3
      Hallo Willi,

      es gibt mehrere Möglichkeiten ein Fade Out zu erzeugen.

      Über Kontroller 7 oder 11 ist am einfachsten, diese könnte man einfach löschen.
      Dann wird Dein Midi aber irgendwann abruppt aufhören.

      Hier müsse vermutlich ein saberer Schluss nachprogrammiert werden.

      Schlimmer wäre z.B ein Fade Out über Velocity.
      Hier wäre es sehr schwer das Fade Out rückgängig zu machen.

      Eher selten aber auch denkbar wäre ein Fade Out über den SysEx Master Volume.
      Könnte man aber genauso leicht löschen wie die Kontroller.

      Diese Daten könnte man z.B. mit PSRUTI von Heiko Plate löschen.

      Ich würde auf jeden Fall erst mal mit einer Kopie vom File arbeiten!
      Bei Problemen kann man noch aufs Original zurückgreifen.


      LG Robby
      Zuletzt geändert von Robby; 27.05.2017, 08:03.
      http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        mit dem key-internen "SONG CREATOR" kann man ein eingeladenes Midifile/SONG bearbeiten. Dort gibt es auch die Möglichkeit zu "punchen"=überspielen:

        lade das Midifile ein, drücke (rechts vom Display) DIGITAL RECORDING, wähle dort SONG CREATOR: im Tab RECORD MODE kannst Du unten die Einstellungen machen, welcher Bereich überspielt werden soll. Da Du das ganze Ende überspielen willst, mußt Du nur links bei RECORD START den Takt für den Punch-in-Punkt einstellen, wenn Du genau weißt, wieviele Takte Du einspielen willst, kannst Du auch bei RECORD END den Punch-out-Punkt einstellen, für PEDAL PUNCH IN/OUT stellst Du OFF ein, oder Du machst die Überspielung mit dem Pedal, dann eben ON.... (den Startpunkt für das "punchen" per Pedal steuern.....)

        Nach dem Einspielen des "neuen Song-Endstücks" speichern.... - ich hoffe es gelingt......
        ---------------------------------------------------

        Gerd

        Yamaha HX-1; dann dazu Tyros-2, jetzt Tyros-4; Cubase-SE;
        Keyboardclub "S...." in Berlin-Tempelhof - sucht "jüngere" Keyboardspieler.....

        Kommentar


          #5
          hallo,

          vielen dank für eure antworten, ich werde nach euren tipps vorgehen und es zumindest mal versuchen, ob es mir irgendwie gelingt ist eine andere frage.....lach....
          Reiner Hobbymusiker und nur mein Gehör allein sind meine Noten
          ________________


          Steirische - 4 Reihig
          PSR 3000
          Tyros 3

          BOSE L1 COMPACT

          _______________________

          Gruß Willi

          Kommentar

          Lädt...
          X