Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2/4 und 4/4 Takte in einem Style verwenden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    2/4 und 4/4 Takte in einem Style verwenden

    Hallo zusammen,
    hab mir einen Style gemacht, der aber für das Intr 3 den 2/4 Takt bräuchte und für die anderen Main-Gruppen ABCD usw. 4/4 Takt.
    Leider heißt es dann, wenn ich den Takt ändern will, ich muß erst alles löschen.
    Wie kann ich das bearbeiten, ohne meine ganze Arbeit zu nichte zu machen?
    Mein Ziel ist Intro 3 25x 2/4 Takte . Main A,B,C,D 2X 4/4 Takte.
    Danke im voraus.
    Gruß
    Bernhard

    #2
    Ein Tip, du solltst vieleicht schreiben wie du den Style gemacht hast damit andere deinen Hintergrund zur Erstellung des Styles kennen. Dann findet sich sicher einer der dir hilft oder das macht.

    schönen Abend
    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

    Kommentar


      #3
      Hallo MrRap,
      ich versteh jetzt deine Frage nicht.
      Mein Style beginnt mit Intro 3. Dieser besteht aus 25 2/4 Takten. Nach dem Intro beginnt dann automatisch Main A mit 2 4/4 Takte. Nur weiß ich nicht, wie ich Intro mit 2/4 Takte und Mains mit 4/4 Takte machen kann. Ich kann Intro nicht mit 4/4 Takte machen, weil sonst die Main A einen halben Takt zu spät beginnt.
      Intro 3 besteht nur aus Gitarrenrhythmus und Main A mit Drums. Vielleicht hörst du es besser mit der Originalaufnahme, was ich meine. Der Song heißt "Going back west" von
      Bonney M.
      Gruß
      Bernhard

      Kommentar


        #4
        Hab ich mir angehört und ich sehe darin kein Problem das als Style umzusetzen. Deshalb solltest du schreiben wie du den Style einspielst, mit welcher Software, am Keyboard, wie dein Verständniss zu CASM ist. Das hilft einen anderen zu verstehen wie hoch deine Fähigkeiten in der Styleprogrammierung sind um dir dann zu helfen. Und wenn du dann noch dazuschreibst auf welchem Instrument du das nutzen willst so kann dir sogar der eine oder andere Tip gegeben werden was du noch damit machen kannst.
        >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

        Kommentar


          #5
          Ausgangsprämisse: 25* 2/4-Takt ist dasselbe wie 12* 4/4 Takt plus 1* 2/4-Takt. Du könntest die Intro 12 4/4 Takte lang laufen lassen. Als 4/4-Takte also. Dann startest du die entsprechende Main mit ihrem Fill(!). Dieses darf dann nur noch einen 2/4 Takt lang sein. Der 25. Takt sozusagen. In dieses Fill hast du vorher genau einen Takt aus der Intro hinein-assembliert. Das wäre eigentlich ein 4/4-Takt. Jetzt nimmst du Jørgen Sørensens StyleHalfBarFillCreator und machst aus dem 4/4-Fill ein 2/4-Fill. Damit hättest du den 25. 2/4-Takt. Kann aber gut sein, dass der HalfBarFillCreator nur für SFF1 geht - sprich bis Tyros 2...
          Gruß
          's Läh'm iss e Gamff!

          Kommentar


            #6
            Hi,
            ich habe mir das Original jetzt nicht angehört, aber mach doch einen Auftakt, wenn das Intro später nicht nochmal im Lied genutzt wird. Einfach 13 mal 4/4 Takte nehmen und im ersten Takt erst auf der 3 beginnen.

            Gruß, Wolfgang
            Zuletzt geändert von wolfgang t; 29.05.2017, 06:50.
            Herzliche Grüße, Wolfgang
            Infos und Demos zu titelbezogenen Styles auf
            Styles-24

            Kommentar


              #7
              Hallo, ich danke euch für eure Antworten.
              Ich hab den Style ja bereits fertig. Hab ihn als File aufgenommen und den ersten 2/4 Takt weggelöscht. Funktioniert einwandfrei, nur mich hätte es interessiert,
              wie ich z.Bsp. 2 verschiedene Taktarten in einem Style verarbeiten kann, ohne erst alles wieder löschen zu müssen. Übrigens ich arbeite nur am Tyros 5, und mit keiner Software auf dem PC.

              Gruß
              Bernhard

              Kommentar


                #8
                Spielst du zuhause oder soll der Style nahe an das Orginal und proffesionell klingen. Wenn das der Fall sein soll schick mir ne PM dann kann ich dir das gerne am Telefon erklären und muss es nicht alles eintippen. Machbar ist alles sogar dass du keinen unterschied zum Orginal hörst auch im Style.

                lg
                MrRap
                Zuletzt geändert von MrRap; 29.05.2017, 20:10.
                >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                Kommentar


                  #9
                  Hier eine Hörprobe des von dir genannten Titel als Style mit Wechseltakt. Der Wechseltakt wurde in Cubase hinzugefügt.

                  https://soundcloud.com/user-694567276/going-back-west

                  Hier ein Beispielt mit einem Taktwechsel bei deinem gewünschten Titel

                  Style wurde aus einem alten Midifile für das S970 gemacht.

                  Der Style hat im Intro 1 (Titelbezogen) im Takt 1 einen 4/4 Taktart, im Takt 9 wirt auf 2/4 gewechselt und im Talkt 10 wieder zurück auf 4/4 Takt.

                  Der Style wurde so gemacht dass Intro fest abläuft und nicht verändert werden kann bis es in die Variation A wechselt und von da ab manuell gespielt werden kann.

                  Drums ist das Housekit des S970. Claps kommen von aus dem orginal File.
                  >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                  Kommentar


                    #10
                    Hi MrRap,
                    danke für deine Arbeit. Bei mir hört er sich auch so ähnlich an, nur ich wechsle das Intro auch manuel mit. Wenn ich Zeit hab stell ich mal einen kurzen Teil rein.
                    Gruß
                    Bernhard

                    Kommentar


                      #11
                      Super dann hats ja jetzt geklappt mit den 2 Taktarten. Das wollte ich ja mit dem Demo zeigen das es funktioniert.
                      Der Wechsel ist schieriger das der Style die orginal Gitarren nicht steuern kann wenn sie zerschnipselt sind.
                      Daher hab ich sie als Drumtrack liegen. So kann man das Tempo ändern aber Das Intro ist frei von handgesteuerten Akkordwechseln.

                      Du musst dich für die Variante entscheiden die dir am besten gefällt. Richtig ist was gefällt.
                      Zuletzt geändert von MrRap; 31.05.2017, 22:00.
                      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X