Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Taster eingedrückt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Taster eingedrückt

    Oh Mann, ich könnte ausflippen. Am Wochenende hat beim Gig ein Gast über meinen Tyros 4 gegriffen und sehr heftig auf den "Break" Schalter gedrückt. Nun ist dieser total locker und eingedrückt. Er funktioniert zwar noch, ist oben aber nicht mehr befestigt. Weiß jemand ob man sowas austauschen kann?

    #2
    Hallo iceman.
    Das kann man natürlich reparieren lassen. Beim Fachhändler Deines Vertrauens, der auch Reparaturservice anbietet.

    Die Kosten würde ich allerdings dem lieben "Gast" aufdrücken, der Dir das angetan hat.
    viele Grüße
    Jürgen

    ---------------------------------------------------------------
    Meine Key's & Synth's:
    Key 1: Yamaha Tyros 5 -76 (2GB);
    Key 2: Yamaha 9000pro (64MB) mit PLG150-DX (DX7) Erweiterung;
    Key 3: Roland D50 Synth mit Musitronics Erweiterung;
    Key 4: Yamaha W7 Synth V2
    Key 5: Korg DSS1 Sampler
    Korg Triton Rack; Roland JV1080; Roland JV1010; Kawai Phm
    Steuerung der Komponenten über MIDI mittels Miditemp MP88.
    iPad2 mit Songbook+ zum Steuern des Tyros 5 über WLAN

    Kommentar


      #3
      Zitat von iceman324de Beitrag anzeigen
      Oh Mann, ich könnte ausflippen. Am Wochenende hat beim Gig ein Gast über meinen Tyros 4 gegriffen und sehr heftig auf den "Break" Schalter gedrückt. Nun ist dieser total locker und eingedrückt. Er funktioniert zwar noch, ist oben aber nicht mehr befestigt. Weiß jemand ob man sowas austauschen kann?
      Da ich dich als Mann mit nicht 2 linken Hände kenne würde ich an deiner Stelle mal ein Youtubevideo ansehen bei dem du siehst wie dein Tyros aufgemacht wird. Dann schau dir den Break Taster genau an ob was abgebrochen ist, der Mikroschalter im Eimer ist. Bestell dir für ein paar Cent so nen Taster wenn er Defekt is und löte ihn ein. Wenn du dir das Löten nicht zutraust lass es von ner Fernsehwerkstatt machen die sind normal auch in der Lage und haben das passende Werkzeug.
      Danach schraub die Rübenmühle zusammen und es geht wieder.
      zu überlegen ist wenn du die Platine offen hast ob du nicht gleich die Tasterfront mit den wichtigsten Styletasten (Break, Fill, Var usw) auswechselst. Ist ein geringer Aufwand und die Teile laufen wieder wie gewohnt.

      bei fragen schick ne PM

      lg
      martin
      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

      Kommentar


        #4
        Hallo icman324de,
        Zitat von iceman324de Beitrag anzeigen
        Am Wochenende hat beim Gig ein Gast über meinen Tyros 4 gegriffen und sehr heftig auf den "Break" Schalter gedrückt. Nun ist dieser total locker und eingedrückt. Er funktioniert zwar noch, ist oben aber nicht mehr befestigt. Weiß jemand ob man sowas austauschen kann?
        bei meinem Tyros4 war damals bereits nach kurzer Zeit einer der MULTI PAD Taster defekt. Es war derselbe Fehler wie von dir für den BREAK Taster beschrieben. Diese transparenten Kunststoff-Taster brechen hierbei im oberen Bereich, dann hängen sie nur noch an der unteren "Nase" im Gehäuse.

        Ich vermute, dass auch bei dir lediglich dieses Taster-Oberteil defekt ist (NICHT der eigentliche "Tact Switch", der auf der Platine verlötet ist). Allerdings muss man, um das Kunststoffteil auszutauschen, zunächst mal die betreffende Platine abschrauben. Siehe auch hier auf Youtube:

        youtube.com/results?search_query=tyros4+inside


        Hier sieht man (allerdings bei einem Tyros5) sehr schön das Entfernen der Platine mit den STYLE CONTROL Tastern (ab Zeitposition 7:38):

        youtu.be/hJPl_Kp06AY?t=458


        In meinem Fall wurden die vier Multi Pad Taster (die ja intern zusammenhängen) von meinem Musikhaus vor Ort kostenlos ausgetauscht (das Teil war auf Lager). Allerdings war dies, wenn ich mich recht erinnere, noch innerhalb der Garantiezeit.

        An deiner Stelle würde ich als erstes mal beim Händler nachfragen, ob dieser den BREAK Taster ggf. auf Lager hat, sowie ggf. einen Festpreis für den Austausch vereinbaren.


        Falls du den Taster selbst austauschen willst, kannst du das Ersatzteil z. B. bei der Firma "Audio-Service Schierbecker, Hamburg" bestellen (E-Mail-Anfrage an mail@audio-service.com).

        ---> https://www.audio-service.com/asshop/shop.nsf/sts?open


        Hier die Bestell-Daten des Tyros4 BREAK Tasters:

        Bestell-Nr.
        WN135900

        STYLE CONTROL(BREAK)
        TY3 TY4




        Viel Erfolg!
        Zuletzt geändert von t4chris; 11.07.2017, 20:31. Grund: Tippfehler
        Gruß
        Christian

        Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

        Kommentar


          #5
          Hey Iceman,
          schau mal hier.
          Der hat das bei mir auch schon gemacht.
          Sehr guter Techniker.
          LG
          Huesi

          http://www.uli-jaehn.com/
          T5 ist mein Ding!!!!!!

          www.nightbirds-coverband.de

          Kommentar


            #6
            Hallo Stefan,
            ich wollte es ja lange nicht glauben dass das möglich ist, aber selbst MIR ist es schon passiert die Knöppken einzudrücken
            Ich zeigte voll Engagement die Assign-Buttons .. und Schwupp .. drückte ich einen durch ...

            Was das "lustige" noch an den Eindrück-Knöppken ist ... die BREAK-Taste "bricht" am meisten .. da ist die Beschriftung Programm :-)

            Die Tasten sind ansonsten gut wechselbar, einzig das "hinkommen" nervt.

            gruß aus Pforzheim
            frank
            Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
            Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
            Auch in NL/CH/AT Scouts!
            GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
            GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

            Kommentar

            Lädt...
            X