Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Solo von channel 1 nach channel 16 ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Solo von channel 1 nach channel 16 ?

    Tyros 5 76

    Hallo zusammen,

    Ich bin mir nicht sicher ob ich einen Fehler mache oder diese Aktion einfach
    nicht möglich ist.

    Ich möchte ein Bass Solo, aufgenommen in Midi / Song schannel 1 auf
    Channel 16 übertragen um die channels 1 bis 8 für andere Einspielungen (counter melodien) frei zu halten.

    Das funktioniert auch, aber nach der Übertragung ist das Volume des Bass Solos wesentlich größer und / oder das Tempo wurde geändert.

    Kann da jemand helfen oder erklären ob das zu ändern ist ?

    Beste Grüsse
    Udo
    Tyros 5

    #2
    Hallo Udo,
    Zitat von seafox Beitrag anzeigen
    Tyros 5 76 ...

    Ich möchte ein Bass Solo, aufgenommen in Midi / Song schannel 1 auf Channel 16 übertragen um die channels 1 bis 8 für andere Einspielungen (counter melodien) frei zu halten.

    Das funktioniert auch, aber nach der Übertragung ist das Volume des Bass Solos wesentlich größer und / oder das Tempo wurde geändert. ...
    • WIE hast du denn den CH 1 auf CH 16 "übertragen"?

    Falls dies direkt am T5 vorgenommen wurde, hast du vermutlich die Funktion "MIX" verwendet (SONG CREATOR ---> Tab CHANNEL ---> 3 MIX); siehe auch im T5-Referenz-Handbuch, S. 71). Hierbei ist folgendes zu beachten:

    Von dem bei "SOURCE 1" eingestellten Quell-Kanal werden ALLE MIDI-Events dieses Kanals auf den Ziel-Kanal kopiert, von dem bei "SOURCE 2" eingestellten Kanal werden jedoch NUR DIE NOTEN-Events auf den Zielkanal kopiert.

    Um ALLES von einem bestimmten Kanal auf einen anderen Kanal zu kopieren, muss der Quell-Kanal bei "SOURCE 1" eingestellt werden, und bei "SOURCE 2" muss die Einstellung "COPY" gewählt werden. Bei "DESTINATION" wird schließlich der Ziel-Kanal eingestellt.

    So sollte es eigentlich funktionieren . (ICH würde allerdings das Kopieren/Tauschen von Kanälen eher am PC erledigen, z. B. mit PSRUTI oder dem "Midifile Optimizer" oder auch mit "MixMaster".)


    Unter Umständen könntest du dir aber das bisher Beschriebene auch komplett sparen, denn du kannst ja bereits bei der Aufnahme (direkt am T5) festlegen, auf welchen Kanal ein bestimmter Part aufgenommen wird:

    • Bei einer so genannten MIDI-"Schnellaufnahme" ("Quick Record") werden ja die Tastatur-Parts auf feste MIDI-Kanäle aufgenommen (siehe auch im T5-Referenz-Handbuch, S. 59):

    R1 ---> CH1
    L ---> CH2
    R2 ---> CH3
    R3 ---> CH4
    Multi Pads 1-4 ---> CH 5 - 8
    Style Parts ---> CH 9 -16


    • Du kannst jedoch auch SELBST bestimmen, auf welchen Kanal ein bestimmter Part aufgenommen wird, und zwar mit der MIDI-"Mehrspuraufnahme"-Methode (siehe auch im T5-Handbuch, S. 69/70).

    Der "Trick" dabei ist, den REC-Taster gedrückt zu halten: Dann kann man über die Taster 1 - 8 (unten/oben) jeweils einen Kanal auf REC (Aufnahme) schalten. Außerdem kann mit den Tastern C und D jeweils der PART eingestellt werden, der auf diesen Kanal aufgenommen werden soll. So könntest du z. B. den Part R1 von vornherein auf CH 16 aufnehmen.


    Ich hoffe, ich hatte deine Anfrage richtig verstanden, und dir helfen meine Ausführungen etwas weiter!
    Zuletzt geändert von t4chris; 13.07.2017, 21:32. Grund: Formatierung
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Kommentar


      #3
      Wow, Christian, ermal herzlichen Dank für diese Super Antwort !
      Das muß ich erstmal verdauen ich melde mich morgen noch einmal

      Gruß
      Udo
      Tyros 5

      Kommentar


        #4
        Hallo Chris,

        schon mal ein kleiner Zwischenbericht:
        ich hatte alles so gemacht wie Du es beschrieben hast bist auf die Einstellung
        von source2 auf copy.
        Das habe ich soeben probiert und das Solo von Channel 1 nach Channel 16 transferiert (mit der Einstellung von source 2 auf copy)
        und sowohl Lautstärke als auch Tempo sind gleich geblieben.

        Ich komme erst zum Abend dazu alles zu komplettieren und gebe noch einmal
        ganz kurz Bescheid.

        Besten Dank
        Udo
        Tyros 5

        Kommentar


          #5
          Hallo Udo,

          wenn nur Noten-Events kopiert werden (z. B. vom "SOURCE 2"-Kanal bei Einstellung "1 ... 16" zum angegebenen Ziel-Kanal) bleibt natürlich entweder die bereits auf dem Ziel-Kanal eingestellte Voice aktiv (wenn dort bereits BANK SELECT MSB/LSB und ein ProgramChange vorhanden sind) oder es erklingt ein PIANO (wenn noch keine MSB/LSB/ProgramChange-Befehle auf dem Zielkanal vorhanden sind).

          Bei der Kanallautstärke ist es ähnlich: Wenn bereits ein "CC 7"-Befehl im Zielkanal vorhanden ist, würde diese Lautstärke verwendet. Wenn noch KEIN CC7 vorhanden ist, wird die durch den GM/XG-Reset eingestellte Standard-Lautstärke für diesen Kanal beibehalten (wenn ich mich recht erinnere müsste dies 100 sein).


          Mit dem TEMPO sollte eine solche "Kopier-Aktion" allerdings nichts zu tun haben ...

          Das TEMPO-Event ist ja kein "Channel-Event" und kann daher hier auch nicht mitkopiert werden. Normalerweise gibt es auch in einem Midifile nur EIN TEMPO-Event (am Anfang des Files). Natürlich KANN ein Midifile auch noch weitere TEMPO-Events enthalten, z. B. für eine Änderung auf ein neues Tempo weiter hinten im File, oder auch für eine stufenweise Absenkung des Tempos zum Ende hin ("Ritardando").
          Gruß
          Christian

          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

          Kommentar


            #6
            Hallo,
            Mit der PSRUTI-Funktion "Kanäle bearbeiten" - "Kanal ausschneiden und kopieren" werden sämtliche Midi-Events, die zum Kanal gehören, kopiert. Dazu gehört auch das Voiceset, d.h. auch die der Voice zugeordneten XG-Effekte. Ich gehe davon aus, dass das am Keyboard nicht erreicht werden kann und auch nicht mit anderer PC-Software, denn die Zuordnung von Effekt-SysExen zu Kanälen (Parts) ist eine Spezialität von Yamaha und erst bei genauerer Analyse zu erkennen. Nach dem "Ausschneiden und Kopieren" ist der Ursprungskanal vollkommen frei.
            Gruß Heiko
            Zuletzt geändert von Heiko; 14.07.2017, 16:37.
            hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

            Kommentar


              #7
              Hallo Christian,
              Hallo Heiko,

              Erstmal vielen Dank Euch beiden !!

              Ich brauche etwas Zeit um beide Vorschläge mal nachzuvollziehen und melde mich dann.

              Ich wünsche ein schönes Wochenende

              Udo
              Tyros 5

              Kommentar


                #8
                Gary Moore - Still Got The Blues

                Hallo Christian,
                Hallo Heiko,

                es hat alles super funktioniert, beide Variationen, ganz herzlichen Dank für
                Eure Hilfe.

                Es waren 2 unterschiedliche, aufeinander folgende Soli, für die ich die
                Ensemble Voices Classic Strings gewählt hatte / habe.

                Nun ist alles im Kasten und es kann weiter gehen.

                Allen einen schönen Sonntag

                Udo
                Tyros 5

                Kommentar

                Lädt...
                X