Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstellungen in Reg-Dateien im Batch verändern mit dem Yamaha Registration Manager

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einstellungen in Reg-Dateien im Batch verändern mit dem Yamaha Registration Manager

    Hallo, YRM-Interessierte,

    mich erreichten in den letzten Wochen immer wieder mal telefonische Anfragen oder per Mail Anwendungswünsche bzgl. des Yamaha Registration Managers (von Murray A. Best). Eine m.E. sehr interessante Anwendung möchte ich den Nutzern dieser freien Software mal darstellen.
    Problembeschreibung:
    Jemand hat ein Verzeichnis von sagen wir mal 3.000 Reg.-Dateien (mit Songtitel als Dateinamen), einsortiert in ein alphabetisch sortiertes Ordner-Verzeichnis, diese Reg-Dateien bestehen aus jeweils einer Reg-Bank je Titel und jeweils 8 genutzten Reg.-Plätzen. Auf den Reg.-Plätzen 1 bis 3 sind Einstellungen songspezifisch vorgenommen. Die spezifischen Einstellungen (z.B. Pedale, MID-Pfade, und andere Einstellungsdupliziermöglichkeiten des YRM) bei jeweils den Reg.-Plätzen 4, 5, 6, 7 und 8 sollen bei allen 3.000 Reg.-Dateien jeweils die selben sein, also Reg.-Platz 4 hat die selben Einstellungen auf Reg.-Platz 4 der Reg.-Dateien 1, 2, 3, ...., 2998, 2999,3000.
    Vorgehensweise:
    Hierzu kopiert man (z.B. mit der SW Total Commmander per Zweigansicht) zunächst alle Reg.-Dateien in einen Ordner.
    Man erstellt zunächst eine Master-Registration an seinem Keyboard mit den gewünschten Einstellungen auf den Reg.-Plätzen 4 bis 8, kopiert diese auf seinen PC. Dann öffnet man den YRM und geht folgendermaßen vor (Insgesamt muss man die Duplizierungen separat für jeden Reg.-platz 4 bis 8 durchführen, also insgesamt 5 mal).
    (1) Öffne die Master-Registration, nutze dann das Duplizieren im Batch, wähle dann den Reg-Platz 4 im Fenster des "Von"-Bereichs UND im "Zu"-Bereich.
    (2) Wähle jetzt alle Einstellungsparameter aus dem Reg.-Platz 4 der Master-Registration aus, die dupliziert werden sollen und danach das Verzeichnis aus (= der Ordner mit den Reg.-Dateien), in dem diese Einstellungen hineinkopiert werden sollen, und ein Zielverzeichnis, in dem die veränderten Reg-Dateien hingeschrieben werden (am besten, man nimmt die Option "Automatisches Umbenennen", dann bekommt das "Ziel"-Verzeichnis den selben Namen wie der bisherige Reg-Dateien-Ordner mit dem Zusatz "(Modifiziert)". Der Ordner mit den Original-Reg-Dateien bleibt erhalten.
    Damit sind alle Reg-Dateien auf Reg-Platz 4 mit den gewünschten Einstellungen dort geändert.
    (3) Zweiter Durchgang, diesmal für Reg-Platz 5, beginnt wie bei (2).
    SEHR WICHTIG dabei ist jetzt:
    Als Ausgangsverzeichnis muss man jetzt NICHT die Master-Registration nehmen, sondern das gerade in (2) erzeugte "Ziel"-Verzeichnis (=Ordner mit den gerade geänderten Reg-Dateien), in dem man die unter (2) auf Reg-Platz 4 geänderten Einstellungen hineindupliziert hat - das wird dann das "Quellverzeichnis" für die Duplizierung der Einstellungen für Reg-Platz 5, diese münden dann wieder in das neue "Zielverzeichnis".
    (4) Beim dritten (Reg.-Platz 6), vierten (Reg.-Platz 7) und fünften (Reg.-Platz 8) macht man es dann genauso wie bei (3):
    Man nimmt immer des eben erzeugte "Ziel"-Verzeichnis als "Ausgangsverzeichnis" für den jeweils nächsten Reg-Platz. Im letzten Durchgang hat man das gewünschte Ergebnis:
    In allen Reg.-Dateien des letzten erzeugten "Ziel"-Verzeichnisses sind dann jeweils auf den Reg.-plätzen 4 bis 8 immer die selben gewählten Einstellungen.
    (5) Zum Schluss kopiert man alle auf den Reg.-Plätzen 4 bis 8 veränderten Reg.-Dateien wieder zurück in seine Ordnerstruktur.
    Gleichwohl folgenden ehernen Grundatz stets befolgen:
    Die Reg.-Datei-Originale sollte man auf jeden Fall separat als Back-up halten für den Fall, man möchte die Sache rückgängig machen.

    Ich hoffe, dem einen oder anderen hilft dieses Anwendungsbeispiel.
    Der frei downloadbare Yamaha Registration Manager (YRM) (mit in Deutsch einzustellender Oberfläche und dt. Handbuch) kann in seiner aktuellen Version von der Seite von Styles-24.de heruntergeladen werden.
    Auf der Seite Styles-24.de habe ich noch ein anderes Anwendungsbeispiel (Verzeichnispfade zu Styles, Texten und Midifiles in Reg.-Dateien ändern) ausführlich beschrieben und bebildert.
    Zuletzt geändert von Runner4Fun; 20.08.2017, 09:24. Grund: Kleinere Korrekturen

  • Runner4Fun
    antwortet
    Hallo, Jürgen,
    Du hattest ja schon erfolgreich Deine Reg-Einstellungen bei den 300 Reg-Dateien von Multi-Fingered auf AI-Fingered mit dem Yamaha Registration Manager geändert.
    Habe dieses mal als Beispiel für ein Video gemacht und das Vorgehen dabei beschrieben.
    Zu finden (heute, 21.02., im Laufe das Tages) auf der Seite Styles-24.de unter der Kategorie "Tutorials / Videos"

    Einen Kommentar schreiben:


  • musicmen
    antwortet
    Hallo Klaus,

    endlich bin jetzt mal dazu gekommen, mit dem YRM zu arbeiten. Nach einiger Einarbeitungszeit ist es mir gelungen, diverse REG-Ordner vom S970 auf T3 mittels Batchverfahren zu übertragen. Klar, einige Nacharbeiten warten noch, aber das kann ich sukzessive erledigen. Ein tolles, aber auch ein recht übersichtliches Programm, in dem noch viele andere Möglichkeiten stecken. Aber, wem sage ich das?

    Dir und Murray tausend Dank für eure immense Arbeit und Großzügigkeit!

    Viele Grüße aus Berlin - Andreas

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Jürgen,
    Zitat von Jürgen_Schober Beitrag anzeigen
    ... habe soeben die Batch Konvertierung gemäß Murray Best Video durchgeführt. Ratz Fatz in 2 Minuten war alles erledigt, so wie ich es gewünscht hatte. Der YRM ist doch genial. ...
    danke für die Rückmeldung! Es freut mich, dass bei Änderung der Regs mit dem YRM alles wie gewünscht geklappt hat.

    Meinen Tipp, den Haken bei "Fingering" im Parameter Lock zu setzen, könntest du zusätzlich noch anwenden. Nur so hast du die Sicherheit, dass das Fingering grundsätzlich nicht von Regs (unbeabsichtigt) verstellt werden kann (z. B. durch "Fremd-Regs", in denen eben ein anderes Fingering mitgespeichert sein kann).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Runner4Fun
    antwortet
    Freut mich, Jürgen, für die Rückäußerung.
    Ja, der YRM ist schon eine Klasse für sich !
    Da Murray Best regelmäßig "per Google Übersetzung" in die Beiträge zum YRM reinschaut, freut auch er sich über das anerkennende "Danke", gebe es auch gerne so weiter.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jürgen_Schober
    antwortet
    Hallo Klaus und Christian,

    habe soeben die Batch Konvertierung gemäß Murray Best Video durchgeführt. Ratz Fatz in 2 Minuten war alles erledigt, so wie ich es gewünscht hatte. Der YRM ist doch genial. Danke auch an Murray Best.
    Ich danke Euch beiden für die Super Hilfe, I'm happy!

    Viele Grüße

    Einen Kommentar schreiben:


  • Runner4Fun
    antwortet
    Hallo, Leute,
    das 1-minütige Video von Murray Best zeigt die Batch-Duplizierung von Einstellungen in andere REGs am Beispiel dieser Fingering-Änderung, wie es Jürgen gerne wollte.
    Anwendbar ist es ja auch für alle anderen Einstellungen (also nicht nur Fingering), die mit dem RegManager möglich sind.
    Wer dringenden Bedarf nach dem Video hat, melde sich bei mir.
    Ansonsten mache ich an diesem Wochenende wieder ein kleines Video dazu und stelle es bei Styles-24 auf die Seite (wie bereits die anderen erstellten).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jürgen_Schober
    antwortet
    Hallo Christian,

    danke für den Tipp. Wie kommt man denn auf so eine Lösung. Das klingt ja genial. Zuvor schaue ich mir aber das Video von Murray Best an, welches mir Klaus zukommen lässt. Habe ihm schon eine PN geschickt. Dann entscheide ich.

    Danke, danke

    Einen Kommentar schreiben:


  • dromeus
    antwortet
    Zitat von thomas0906 Beitrag anzeigen
    Man hätte dann auf alle Parameter der Registrierung freien Zugriff.
    Das bringt hauptsächlich Vorteile, wenn man etwas machen möchte, was der YRM noch nicht kann oder können wird.
    Wenn man alle Parameter in einem Editor öffen könnte, könnte man mit suchen und ersetzen einfache Anpassungen vornehmen.
    Wenn YAMAHA das selbst schon so gemacht hätte ...
    Yamaha wäre schlecht beraten, solch eine Funktion zu implementieren. Denn "jeder, der etwas programmieren kann" würde dann möglicherweise beliebigen Schwachsinn reinschreiben und das Geschrei wäre groß, wenn die Reg hinterher nicht mehr funktioniert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • t4chris
    antwortet
    Hallo Thomas,

    hast du dir schon mal das native Format einer .rgt-Datei angesehen (z. B. in einem Text-Editor oder einem HEX-Editor)? Außer den Datei-Pfaden steht dort ja so gut wie NICHTS im Klartext drin.

    Um Reg-Bänke nach XML zu portieren, müssten wohl zunächst alle Parameter als XML-Tags definiert werden. Meines Wissens existiert nämlich in dieser Richtung bisher nichts. Und da es auch keine offizielle Dokumentation von Yamaha für das .rgt-Format gibt, dürfte dieses Vorhaben nicht ganz einfach sein ...
    Zuletzt geändert von t4chris; 18.01.2018, 21:22. Grund: Ergänzung

    Einen Kommentar schreiben:


  • thomas0906
    antwortet
    Hallo Klaus

    Man hätte dann auf alle Parameter der Registrierung freien Zugriff.
    Das bringt hauptsächlich Vorteile, wenn man etwas machen möchte, was der YRM noch nicht kann oder können wird.
    Wenn man alle Parameter in einem Editor öffen könnte, könnte man mit suchen und ersetzen einfache Anpassungen vornehmen.
    Jeder, der etwas programmieren kann, könnte sich über Scripte jede erdenkliche Batch Verarbeitung selber realisieren.
    (Daher kam ich ja drauf).
    Daten im XML Format abzulegen, ist heute fast Standard.
    Wenn YAMAHA das selbst schon so gemacht hätte, wäre das mit den Pfaden überhaupt kein Problem gewesen.

    Wenn der YRM den Inhalt eines Ordners oder einzelne Dateien in so einem Format exportieren könnte und später wieder importieren könnte, wäre das eine tolle Sache für uns Programmierer und Leute, die sich mit XML Editoren auskennen.
    Aber es ist natürlich kein Punkt, der nun unbedingt realisiert werden müßte. Einfach ein NICE to HAVE.
    Das läßt sich mit den Funktionen im Visual Studio auch sehr leicht erledigen, da gibt es extra eine DLL, die alles Nötige zur Verfügung stellt. Nur die TAG Namen muß man sich selber ausdenken.

    Gruß
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Runner4Fun
    antwortet
    Thomas,
    zu Deiner Frage hat Murray Best auch gleich geantwortet.

    Zitat von thomas0906 Beitrag anzeigen

    Könntest Du Murray mal fragen, ob es möglich ist, daß sein Editor den kompletten Inhalt einer eingelesenen REG in eine XML Datei exportiert/importiert?
    (er wird schon wissen, was das ist :-)

    Dann könnte man alle Anforderungen, die der YRM nicht kann, selber programmieren.
    Thomas
    Ich fasse seinen Kommentar mal zusammen:
    - Warum sollte sowas gemacht werden?
    - Welchen Vorteil hat eine solche Möglichkeit ganz konkret ?
    - Wer würde davon profitieren ?

    Wäre schön, wenn Du was dazu sagen könntest.
    Zuletzt geändert von Runner4Fun; 18.01.2018, 19:29.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Runner4Fun
    antwortet
    Hallo, Jürgen,
    Murray Best hat postwendend auf Deinen Beitrag #4 geantwortet und der Yamaha Registration Manager kann diese Änderung im Batch problemlos und schnell in in wenigen Minuten erledigen. Wie gut ist Dein Englisch ? In diesem Fall würde ich Dir sein kurzes Video mit den Einzelschritten dazu übersenden (bitte Deine Email-Adresse dann an mich per PN senden), dann hast Du die Beschreibung gleich.
    Ansonsten werde ich morgen oder in den kommenden 3 Tagen ein Video dazu machen und bei Styles-24.de einstellen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrRap
    antwortet
    Genau das ist es was ein Forum ausmacht, verschiedene Köpfe mit verschiedenen Denkweisen zeigen oftmals Wege von denen man überfliegt aber selbst nie nutzt und dann doch irgendwann braucht.


    Hier passt dein Spruch wie Topf auf Deckel!

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Runner4Fun
    antwortet
    Hallo, Christian,
    an die einfachsten Dinge, die direkt am Keyboard ohne große Umwege machbar sind, denkt man einfach - softwaremäßig ausgerichtet - nicht und das ist in diesem Fall auch die beste und effizienteste Lösung - ohne eine Software dafür bemühen zu müssen.
    Mal wieder eine Super Lösung (!!!) für Jürgens Wunsch.
    Mal sehen wie sich Murray Best zu dem Thema bzgl YRM äußert.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X