Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tyros 5 - MSB/LSB Einstellung für Roland XV 5080

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tyros 5 - MSB/LSB Einstellung für Roland XV 5080

    Hallo, ich habe mir vor 2 Wochen einen neuen Tyros 5/76 gekauft und möchte jetzt meinen
    Roland XV 5080 ansteuern.Jetzt habe ich aber festgestellt das trotz Masterfunktionen die
    MSB/LSB und PC Nr nicht direkt eingegeben werden kann und eine Anfrage an Yamaha auch negativ
    war. Meine Frage, gibt es vielleicht einen Weg über eine Ordnerstruktur o.a.?

    #2
    Hallo JP-S,

    denkbar wäre über Multipad oder über Dummi-File.
    Setzt natürlich ein richtiges Midi-Template voraus

    LG Robby
    http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

    Kommentar


      #3
      Oder über eine User Voice. Route mal einen Keyboard Part auf den Expander und wähle dann für diesen Part am Tyros GM Voices aus, dann sollten die passenden Voices am Expander geschaltet werden.
      Grüsse, Michael
      http://dromeusik.blogspot.de

      Kommentar


        #4
        Hallo, die Gm Sounds sind ja auf MSB 121, wie bei Yamaha aber die anderen Bänke haben ja eine andere
        MSB z.B. 87 LSB 64 PC 0-127
        und ich möchte ja gerne an alle Sounds !
        Danke!

        Kommentar


          #5
          Mit dem VoiceRevoicer kann man diese "Custom" Voices erstellen.

          http://xxx.heikoplate.de/mambo/index...d=89&Itemid=78

          xxx=www

          LG
          Michael

          Kommentar


            #6
            Hi !

            Ab einer gewissen Komplexität wirst Du nicht um eine Midi-Matrix zur Schaltung der Sounds herum kommen.

            Gruß/Peter
            Gruß/Peter

            CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

            Kommentar


              #7
              Mein Vorschlag für die simpelste und einfachte Methode:

              1. IPad mit der App Songbook+ ->Damit kannst du alles steuern (lade dir mal das Handbuch aus dem Internet herunter) und hast noch die Textanzeige oder Setlisten etc.etc.
              2. MIDI Adapter Yamaha MD BT01 -> einstecken in die MIDI In1 und Out Buchsen des Roland
              3. MIDI Kabel vom MIDI Thru des Roland in MIDI IN des Tyros 5 -> fertig

              Du kannst in der App Songbook für jeden Song alle Einstellungen (MSB/LSB aber auch Sysex, Transpose oder was acuh immer) vornehmen. Beim Tippen auf diesen Song sind dann an beiden Geräten alle Einstellungen vorgenommen. Beim Tyros am sinnvollsten ansteuern von Regs
              LG Pauly

              Kommentar


                #8
                Aus dem Manual des VoiceRevoicers
                Normalerweise erfolgt die Klangerzeugung beim Live-Spiel auf Keyboards
                im Keyboard selbst. Bei einer Verwendung des Keyboards als Master, wird
                der Klang über eine MIDI-Verbindung von einem anderen Gerät (Slave) erzeugt.
                Slaves sind z.B. andere Keyboards, Synthesizer oder Expander. Dabei müssen
                nicht alle MIDI-Kanäle beteiligt sein, d.h. einige Kanäle erklingen im
                Master, andere im Slave.

                Bei der Verwendung eines Yamaha Keyboards als Master gibt es dann
                Schwierigkeiten, wenn über die MIDI-Kopplung Voice-Events übertragen werden,
                der Slave aber nicht diese Voices des Masters kennt. Das Ziel ist es, den
                Master dazu zu veranlassen, die ihm fremden Voice-Wechsel-Events auszusenden.

                Mit dem VoiceRevoicer ist dieses Problem jetzt für Yamaha Keyboards (ab Tyros)
                lösbar. Bei diesen Keyboards kann man Voices kopieren. Die Kopien, sog. Voicefiles,
                lassen sich dann wie normale Voices verwenden. Sie enthalten Effekt-Controller
                und SysEx sowie die Festlegung auf die zu verwendende Basis-Keyboard-Voice
                durch die drei Werte MSB, LSB und Voicenummer. Mit dem SoundCreator des Keyboards
                kann man zwar die Effekte, aber nicht die Voice ändern. Sequenzer.können zwar
                Voicefiles einlesen und bearbeiten, zerstören aber beim Abspeichern die spezielle
                Struktur.

                Eine Ausnahme ist der Yamaha Sequenzer XG Works, der aber heute nicht
                mehr erhältlich ist. Dabei ist darauf zu achten, das man das File mit Drag and Drop
                lädt und nur mit "speichern", d.h. nicht "speichern unter", wieder ablegt.

                Mit dem VoiceRevoicer kann man nun in einem vom Keyboard stammenden Voicefile
                die Basis-Voice so ändern, dass slave-spezifische Voices angesprochen werden.
                Das geänderte Voicefile wird als Voice für einen bestimmten Kanal, z.B. Right1,
                angewählt. Right1 muss im MIDI-Setup auf die externe Klangerzeugung durch den
                Slave eingestellt worden sein. Beim Live-Spiel auf dem Master mit Right1 werden
                dann auf dem Slave die Klänge der Slave-Voice erzeugt.
                Heiko

                Nachtrag:
                Die obige Beschreibung behandelt nur das Live-Spiel am Keyboard.
                Mit einem mit dem VoiceRevoicer abgeänderten Voicefile (= Userfile) können mit dem Voicefile-Revoicing von PSRUTI auch Midifiles revoict werden, die sich dann direkt am Keyboard abspielen lassen. Die Verwendung von Fremdsoftware ist damit unnötig.
                Zuletzt geändert von Heiko; 05.09.2017, 10:19. Grund: Sowohl Live als auch für Midifiles
                hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

                Kommentar


                  #9
                  Hallo, das werde ich wohl mal dieser Tage ausprobieren, das ist wohl die beste Lösung.
                  vielen Dank!

                  Kommentar


                    #10
                    Ist die Funktionalität der App bei Android die gleiche?
                    Seit Dezember 2016 stolzer Besitzer eines Tyros 5.
                    Bin immer noch in der Kennenlernphase....

                    Kommentar


                      #11
                      So weit ich weis, gibt es das Programm zurzeit nur für IPad, also IOS Geräte.
                      LG Pauly

                      Kommentar


                        #12
                        Für Android (oder Windows) schau dir mal MobileSheetsPro an.
                        Grüsse, Michael
                        http://dromeusik.blogspot.de

                        Kommentar


                          #13
                          ....auch ich steuere einen XV5080 an.
                          Ich habe "Left" mit Custom Voices belegt.
                          Diese senden dann den ProgramChange Befehl an den XV5080.

                          Midi Matrix ist m.E. nicht unbedingt eine Lösung, da diese auch einen
                          ProgramChange Befehl braucht.

                          Ich hoffe natürlich, dass der GENOS hier professioneller ausgerüstet ist.

                          Gruss

                          Adolf

                          Kommentar


                            #14
                            Voice Revoicer von Heiko
                            Habe es ausprobiert, und es funktioniert super.Allerdings ist die Eingabe etwas umständlich, wäre schön wenn man mit
                            einer Tabelle arbeiten könnte.
                            Vielen Dank nochmal

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X