Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Infos auf Heidruns Musikerseiten, und die Beantwortung Eurer Fragen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Jens Beitrag anzeigen
    Hm, egal wie......unbalanced ist nicht gerade up to date.
    ... Ich denke, 90% der Anwender dürften noch mit analogem Material arbeiten.


    Beides subjektives Empfinden und nicht Maßgeblich.

    Kurze patch Kabel in eine gute DJ Box (z.B. von Palmer audio Tools) schafft Abhilfe.

    90% der Anwender spielen Gitarre oder ein echtes Schlagzeug?
    Analoge Klangsynthese?

    Im Studio glaube ich kaum, dass 90% ssl, neve oder sonstige Größen am Start haben.
    Die Yamaha Flaggschiffe sind allesamt digital, ebenso die von Avid.
    Ich behaupte, dass 90% "in the box" mischen!


    Alle schreiben hier vom guten Klang der neuen Yamaha Workstation; spezielle Lautsprecher etc. pp.
    Das einzige was neu ist, ist die Reproduktion der Spieldynamik von akustischen Instrumenten.

    Keinerlei Angaben über die Auflösung der internen audio Berechnung. D.h. Alles beim Alten mit 44,1 kHz und 16 bit.
    Und zugegeben, der Genos ist ein in der Form wirklich hässliches Gerät.

    Kommentar


      Grüezi Heidrun

      Tolle Arbeit, die du da machst, herzlichen Dank.
      Ich hoffe, Yamaha wird es dir auch gutieren, aber in Taler. ;-)

      Ich hätte auch noch paar Fragen.

      1. Funktioniert der Wechsel der MultiPad 1-2-3-4 im Spiel nun ohne Stop-Pad?
      2. Gibt es bei den Effekten einen „Exciter“ ? Beispiel, für den Gesang.
      3. Lässt sich die Neigung des Displays im Display-Rahmen neigen?
      4. Gibt es im Genos einen Drum-Editor zum Erstellen eigener Drum-Sets?
      5. Gibt es die SA2 Panflute im Genos nun integriert?
      6. Lassen sich USER-Einstellungen oder Änderungen für Effekte, EQ, usw. nun in
      den Regs mitspeichern?
      7. Geht es mit suchen eines Songs oder einer Reg im ganzen Genos-Speicher nun wie im PC?

      Danke und en schöne Obig!
      Lieben Gruss
      Emanuel
      Zuletzt geändert von emanuel; 06.10.2017, 20:26.
      tyros5.ch/monatstipp.htm NEU: tyros5.ch/wochentipp.htm
      psr-s970.ch und emanuel-musiker.ch

      Kommentar


        Zitat von rackerlui Beitrag anzeigen
        Und zugegeben, der Genos ist ein in der Form wirklich hässliches Gerät.
        Subjektives Empfinden und nicht maßgeblich.
        Grüsse, Michael
        http://dromeusik.blogspot.de

        Kommentar


          Zitat von dromeus Beitrag anzeigen
          Subjektives Empfinden und nicht maßgeblich.
          Brüller :-)

          @emanuel
          Zu 3. Display ist fest.
          Zu 4. ich habe den Button gesehen der per Klick die Wave eines drumsounds ändern kann...
          Gruß... äh Grüezi Frank
          Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
          Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
          Auch in NL/CH/AT Scouts!
          GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
          GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

          Kommentar


            Hallo,
            gleich vorweg, ich will das Instrument nicht schlecht reden, sondern einfach ganz nüchtern betrachten...ist schon ein hübsches Teilchen, ABER: Alles was das Ding kann, gab es mehr oder weniger schon im Tyros, es sind lediglich Weiterentwicklungen, aber keine wirkliche Revolution. Das ist aber nur mein persönlicher Eindruck.
            Ich kann z.B. nicht verstehen, warum in den Demo Videos so herausgehoben wird, dass man mit dem Stylecreator verschiede Parts aus unterschiedlichen Styles zusammen kopieren kann?! Das ist doch ein alter Hut.
            Wave-Cycling, gab es auch schon, also nur konsequent sowas auch für die Styles zu nutzen, insbesondere bei den Revo Drums, teilweise 26 fach gelayert. Wenn man böse wäre, könnte man auch sagen "gabs ja eigentlich schon mit MegaVoice, nur eben AWM basiert.".
            Die Slider...hmm...nunja...gabs die nicht schon im Tyros 1? Gut, sie sind jetzt nach links gewandert und die Funktionen können zugewiesen werden, aber auch hier...eigentlich nur konsequente (und für meinen Geschmack viel zu späte) Weiterentwicklung. Auf den Trichter hätte man auch vorher kommen können.
            Die Live Controls waren klar, dass die kommen müssen, nachdem das PSR-S schon welche spendiert bekommen hat, da darf das im Flaggschiff nicht fehlen und natürlich muss man dann noch einen drauf setzen. Hab ich auch nicht anders erwartet. Alles andere hätte mich enttäuscht.
            Gleiches gilt für die Real DSPs, war im PSR-S gut, also muss es in den Genos auch rein, nur eben etwas aufgeblasen.
            Touchscreen-Bedienung, war meines Erachtens nach überfällig. Warum man aber das verstellbare Display des Tyros gegen ein fest montiertes tauscht...hmm..gibts dann im Genos 2 wieder...
            Habe mir auch gerade ein Demo von Martin Harris angeschaut, und dabei ist mir aufgefallen, dass beim Auswählen des Voice Menüs vom Hauptmenü aus dieses mit einer Animation in den Vordergrund gefahren wird. Wirklich Yamaha? Ich glaube das Letzte was ein Alleinunterhalter auf der Bühne braucht ist ein hübsch animiertes Menü auf das er zum Voice auswählen warten muss. Vllt. ist es ja abschaltbar, oder es wird in einem Firmwareupdate abschaltbar gemacht.
            Arpeggiator kommt anscheinend auch vom PSR-S, inclusive den Guitar Strums, also auch hier nicht viel wirklich Neues.
            Im Video ist im Übrigen von 11 DSPs für die Styles die Rede, nicht von 8 wie hier.
            Ob man den Joystick nun mag oder nicht ist denke ich auch geschmachkssache. Persönlich finde ich die Wheels besser. Modulation Wheel auf eine Position drehen und gut ist, dann bleibt es so, ohne noch mit der 3. Hand ein "Hold" Knopf drücken zu müssen. Den Stick gab es im Übrigen auch schon im A3000, also auch nicht wirklich neu.
            Was mir gut gefällt, sind die klaren und kräftigen Klänge. Die sind wirklich sehr gut gelungen!

            Alles in Allem ist der Genos für mich persönlich ein Tyros 6. Eine bahnbrechende Neuerung kann ich nicht wirklich erkennen. Dennoch sicher ein gelungenes Instrument.

            Ich beobachte mal weiter, vllt. überseh ich ja einfach etwas oder gehe wirklich zu nüchtern an die Sache ran.

            Viele Grüße
            Thomas

            Kommentar


              Tolle Infos... bin schon sehr gespannt und großes Danke!

              Ich hab da auch mal eine Frage: beim Tyros gab es die 4 „Mark und Jump“ Tasten zum „springen“ innerhalb der Midifiles. Hab ich so beim Genos keine auf den Bildrrn erkannt. Geht das über die frei belegbaren Tasten oder im Touchdisplay oder gar nicht mehr?

              Kommentar


                Zitat von musikcity Beitrag anzeigen
                Gruß... äh Grüezi
                Das müssen wir noch üben. Das heißt: s'Grüässli
                Grüsse, Michael
                http://dromeusik.blogspot.de

                Kommentar


                  Zitat von dromeus Beitrag anzeigen
                  Subjektives Empfinden und nicht maßgeblich.
                  Möchtest ein schlaues Kerlchen sein, wie?

                  Es ist nicht maßgeblich, aber beeinflusst.

                  Wobei der Sinn und Zweck bei einer Sache keine Frage des Geschmacks ist.

                  Beim Aussehen ist das unstrittig, aber gut, dass Du dem noch mal Nachdruck verleihst. Eventuell gibt´s da ja auch eine Alternative;
                  Nicht hingucken oder rosa Brille auf oder so...

                  Kommentar


                    Hallo Thomas,

                    Yamaha behauptet, mit dem Genos etwas erschaffen zu haben, was noch nie in ein Keyboard zu finden war. Der Schwerpunkt wird natürlich auf den Sound gelegt.
                    Da Korg mit dem Pa4x das sogenannte "Audio Streaming" verwendet, wird Yamaha wie beim Montage sicherlich auf Komprimierung gesetzt haben.
                    Und wenn das die einzige Neuerung sein sollte, denn alles andere hast du ja schon aufgelistet, ist nichts neues bzw. nur für den Tyros neu.
                    Ich persönlich bin von den Demos, ehrlich gesagt, nicht sehr angetan. Ich hoffe, dass Yamaha endlich andere Demos presentiert, die dem Genos seinn individuellen Charakter geben und es nicht als ein "Faceliftig Modell" des Tyros 5 darstellen.
                    Grüße,
                    Sharam
                    Zuletzt geändert von sharam; 06.10.2017, 23:35.

                    Kommentar


                      Zitat von PSR-Suchtel Beitrag anzeigen
                      Hallo,
                      gleich vorweg, ich will das Instrument nicht schlecht reden, sondern einfach ganz nüchtern betrachten...ist schon ein hübsches Teilchen, ABER: Alles was das Ding kann, gab es mehr oder weniger schon im Tyros, es sind lediglich Weiterentwicklungen, aber keine wirkliche Revolution. Das ist aber nur mein persönlicher Eindruck.
                      Ich kann z.B. nicht verstehen, warum in den Demo Videos so herausgehoben wird, dass man mit dem Stylecreator verschiede Parts aus unterschiedlichen Styles zusammen kopieren kann?! Das ist doch ein alter Hut.
                      Wave-Cycling, gab es auch schon, also nur konsequent sowas auch für die Styles zu nutzen, insbesondere bei den Revo Drums, teilweise 26 fach gelayert. Wenn man böse wäre, könnte man auch sagen "gabs ja eigentlich schon mit MegaVoice, nur eben AWM basiert.".
                      Die Slider...hmm...nunja...gabs die nicht schon im Tyros 1? Gut, sie sind jetzt nach links gewandert und die Funktionen können zugewiesen werden, aber auch hier...eigentlich nur konsequente (und für meinen Geschmack viel zu späte) Weiterentwicklung. Auf den Trichter hätte man auch vorher kommen können.
                      Die Live Controls waren klar, dass die kommen müssen, nachdem das PSR-S schon welche spendiert bekommen hat, da darf das im Flaggschiff nicht fehlen und natürlich muss man dann noch einen drauf setzen. Hab ich auch nicht anders erwartet. Alles andere hätte mich enttäuscht.
                      Gleiches gilt für die Real DSPs, war im PSR-S gut, also muss es in den Genos auch rein, nur eben etwas aufgeblasen.
                      Touchscreen-Bedienung, war meines Erachtens nach überfällig. Warum man aber das verstellbare Display des Tyros gegen ein fest montiertes tauscht...hmm..gibts dann im Genos 2 wieder...
                      Habe mir auch gerade ein Demo von Martin Harris angeschaut, und dabei ist mir aufgefallen, dass beim Auswählen des Voice Menüs vom Hauptmenü aus dieses mit einer Animation in den Vordergrund gefahren wird. Wirklich Yamaha? Ich glaube das Letzte was ein Alleinunterhalter auf der Bühne braucht ist ein hübsch animiertes Menü auf das er zum Voice auswählen warten muss. Vllt. ist es ja abschaltbar, oder es wird in einem Firmwareupdate abschaltbar gemacht.
                      Arpeggiator kommt anscheinend auch vom PSR-S, inclusive den Guitar Strums, also auch hier nicht viel wirklich Neues.
                      Im Video ist im Übrigen von 11 DSPs für die Styles die Rede, nicht von 8 wie hier.
                      Ob man den Joystick nun mag oder nicht ist denke ich auch geschmachkssache. Persönlich finde ich die Wheels besser. Modulation Wheel auf eine Position drehen und gut ist, dann bleibt es so, ohne noch mit der 3. Hand ein "Hold" Knopf drücken zu müssen. Den Stick gab es im Übrigen auch schon im A3000, also auch nicht wirklich neu.
                      Was mir gut gefällt, sind die klaren und kräftigen Klänge. Die sind wirklich sehr gut gelungen!

                      Alles in Allem ist der Genos für mich persönlich ein Tyros 6. Eine bahnbrechende Neuerung kann ich nicht wirklich erkennen. Dennoch sicher ein gelungenes Instrument.

                      Ich beobachte mal weiter, vllt. überseh ich ja einfach etwas oder gehe wirklich zu nüchtern an die Sache ran.

                      Viele Grüße
                      Thomas
                      Hallo Thomas, hallo Sharam,
                      nüchtern betrachtet sollte man sich mal fragen, was man zum Musizieren noch an bahnbrechenden Neuerungen benötigt, was über die Möglichkeiten des Tyros 5 und den jetzt wirklich erstklassigen Sounds des Genos hinausgeht. Richtig! Noch bessere Sounds.

                      Sicher.....man kann alles schlecht (nach) reden, indem man z.B. die Slider des T1 mit denen des Genos vergleicht. Die sind übrigens nicht nach links weg gewandert, sondern wurden dahin verlegt, damit die jetzt 10 Registrationen endlich zentral in der Mitte liegen.

                      Oder werden vielleicht noch mehr Spielhilfen benötigt?
                      Die findet man in erster Linie massig auf YouTube. Dort lernt man, wie man Gitarren originalgetreuer nachspielen kann und das auch ein Flötenspieler mal Luft holen muss, was beim Keyboard durch entsprechende Pausen berücksichtigt werden kann. Hier könnte man eine Zwangsstummschaltung der Flöte am Keyboard erfinden. Das wäre vielleicht bahnbrechend, aber gleichzeitig auch total bescheuert.

                      Wir reden hier insgesamt über ein Keyboard. Da ist es normal, dass man sich mal bewegen und eine Taste drücken muss.
                      Will man wirklich, dass Yamaha aber auch jedem Wunsch von einigen Usern nachkommt oder alles nachahmt, was andere Anbieter als Sensation sehen (Beispiel Audio-Styles) ?

                      Wer richtig hinhören kann (will), erkennt, dass sich an den Sounds des Genos sehr viel getan hat, gegenüber dem T5. Und das sollte immer ganz oben auf der Liste stehen.

                      Was wäre denn mal in deinen Augen eine bahnbrechende Neuerung an einem Keyboard? Ist an einem Top-Keyboard was bahnbrechendes überhaupt noch möglich?
                      Zuletzt geändert von G-flat; 07.10.2017, 03:08.
                      Viele Grüße
                      Helmut

                      Kommentar


                        Lieber Sharam,

                        was willst Du mit mehr Demos, wenn das Teil in ein paar Tagen in Deinem Musikshop steht und Du
                        Ihn testen kannst.
                        Du kannst Dir ja auch ein Retourgerät holen, da Du ja von Händlerberatung und -Veranstaltungen nicht viel hältst.
                        Dann könnte es natürlich schon sein, dass Du noch ein paar Monate YouTube schauen bzw. hören musst um Dir ein
                        reales Urteil über den "individuellen Charakter" ?? bilden zu können.

                        Ich finde dann ist auch der Moment gekommen an dem man sich über einen Hauptscreen unterhalten kann der "einfach zu nüchtern gestaltet
                        und keine "Sympathiegefühle zum dargebotenen Inhalt" ?? aufkommen lässt, "die Instrumentenbilder nicht gefallen" ?? oder man über
                        das, angeblich hässliche (wer urteilt ob hässlich oder nicht ??), Aussehen des GENOS ernsthaft diskutiert.

                        Ich nutze das Key in erster Linie zum Musizieren.
                        Sympathien tausche ich mit Menschen aus und Bilder schaue ich mir im Album an.
                        Und wenn der GENOS gut klingt und zu bedienen ist nehme ich gerne in Kauf, dass das
                        Teil nicht jedem gefallen kann.

                        Wie heisst es so schön: Im hässlichsten Gestrüpp ist oftmals
                        das schönste Vogelnest .

                        Also abwarten und Tyros spielen

                        Gruss

                        Adolf
                        Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 07.10.2017, 06:11.

                        Kommentar


                          Sollten wir uns hier nicht besser auf das Sammeln der Info's, Fragen und Antworten zum Genos konzentrieren?
                          Für Meinungsäusserungen zum Gerät gibt es doch schon genug andere Threads.

                          @heidrun:
                          Danke für Dein enormes Engagement.
                          LG, Clemens

                          _______________________________
                          Alle elektrischen Geräte arbeiten intern mit Rauch. Tritt dieser Rauch aus, funktioniert das Gerät nicht mehr.

                          Kommentar


                            Danke Clemens.

                            Es wäre tatsächlich sehr freundlich, wenn die Kritiker ihre Tätigkeiten auf andere Threads verlagern könnten.
                            Die Übersichtlichkeit leidet hier ziemlich darunter.

                            LG Heidrun
                            Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
                            Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
                            Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


                            Kommentar


                              ......darum hatte ich und unser Forumskollege Gerd ja vor
                              ein paar Tagen vorgeschlagen eine GENOS Spezialrubrik
                              zu eröffnen.
                              Weil, wenn das Teil mal raus ist, geht das Theater erst richtig los. .

                              Gruss

                              Adolf

                              Kommentar


                                Naja, Adolf,

                                wenn Genos draußen ist, kann sich jeder die Fragen weitgehend selbst beantworten.
                                Dann ist dieser Thread vielleicht auch nicht mehr so wichtig.
                                Der sollte hauptsächlich eine Überbrückungshilfe bis zur Veröffentlichung sein.

                                Ansonsten gibt es als schnell auffindbare und übersichtliche Genos Info ja mein PDF auf den Musikerseiten - bis dahin auch upgedatet.

                                LG Heidrun
                                Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
                                Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
                                Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


                                Kommentar

                                Lädt...
                                X