Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Infos auf Heidruns Musikerseiten, und die Beantwortung Eurer Fragen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo Michael,
    Zitat von mwitek Beitrag anzeigen
    Ja, für den Riesen Yamaha ist Wersi bzw. sind die europäischen Orgeln und ihre "Sinus"-Sounds nicht existent. Wundert mich aber nicht wirklich. Das Premium-Pack der analogen Orgeln (Dritthersteller), welches es für das T5 noch im Yamaha-Shop gibt, soll wohl nicht konvertiert werden. ...
    meintest du hier das T4/T5 Premium Pack ---> "Euro Organ Artist" (produziert von "Otonosekai")?




    Ja, in der aktuellen Liste ---> "Tyros5PackConversionForGenos.pdf" wird das Pack "Euro Organ Artist" bisher nicht erwähnt. Aber grundsätzlich hat sich im "Expansion-Voice-Bereich" vom T5 zum Genos ja wohl nicht viel geändert. Viele derartige Packs müssen ja wohl nicht aufwändig konvertiert werden. In erster Linie ginge es wohl darum, dass "vom System" (YamahaMusicSoft) automatisch eine neue .cpf-Datei erzeugt wird (auf Basis der jeweiligen, neuen InstrumentInfo-Datei).
    Gruß
    Christian

    Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

    Kommentar


      Hallo Christian,

      ja danke, dass Paket meine ich. Sollte es im Genos unkonvertiert laufen, fände ich das schön.

      ... der, wenn er mal Zeit hat, erfolglos versucht, sein Genos zu bespielen.

      Kommentar


        Je mehr ich vom Genos erfahre, umso weniger gefällt er mir.
        Was ist denn mit eigenen Samples? Gibt es da nichts Vergleichbares, wie beim PA4x?
        Wieso schafft man es nicht einen parametrierbaren Keyclick für die Orgeln zu realisieren?
        Wieso kann man die Reglereinstellungen immer noch nicht als Registration abspeichern?
        Wieso kann man bei den Audiofiles nicht Tempo und Tonhöhe an die Midifiles anpassen und synchron starten?
        Es ist tatsächlich nur ein Tyros5 auf ein anderes Betriebssystem umprogrammiert mit ein paar Aufhübschungen im Klang und den Funktionen.
        Nach der Werbung hatte ich da ein völlig neues bahnbrechendes Konzept erwartet.

        Yamaha hat hier wohl nur erstmal die Grundlage für die Zukunft geschaffen.
        Wirkliche Verbesserungen können wir wohl erst beim Genos 4 erwarten.
        War jedenfalls beim Tyros so.

        Sorry für OffTopic, aber das ist eben mein Fazit aus dem Ergebnis der Antworten zu den gesammelten Fragen und dem neuen Referenzmanual.

        Aber wir können ja noch hoffen, daß der KLANG bahnbrechend ist und uns die (Freuden)Tränen in die Augen treibt :-)

        Gruß
        Thomas

        Kommentar


          ..........wäre es der besseren Übersichtlichkeit wegen nicht angebracht einen
          GENOS Contra und GENOS Pro Thread zu eröffnen. .

          Dann wäre diejenigen unter sich, die vorab mal alles schlechtreden und infrage stellen
          und diejenigen die sich auf das Key freuen und das Positive sehen. .

          Ich meine, glaube und hoffe mal nichts, bevor das Teil nicht von mir oder den
          vielen Forumsoberspezialisten, zu denen ich mich nicht zähle, getestet wurde.

          Gruss

          Adolf
          Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 26.10.2017, 12:00.

          Kommentar


            Thomas du musst dem Genos erst mal die Chance geben. Jeder hat andere Anforderungen. Es wird immer Leute geben die mit einem Tyros4 mehr herausholen als mit einem Genos 8. Das liegt einfach daran wie er eingewetzt wird und was gemacht wird.

            Um nur 2 Beispiele nennen. Wechsle ich vom T5 auf den Genos nehme dabei meine alten Registratonen und Styles. Dann werde ich nicht wirklich erwarten können dass hierbei eine grosse Steigerung vorhanden ist.
            Das gleich bei Midifiles. Kaufe ich Midifiles bei Händler XYZ Midifiles im Genos Format. Dann handelt es sich hierbei nicht um Midifiles die für den Genos eingespielt wurden. Sondern der Midifieleinspieler hat das (wie bei mir mit einem MAudio Keyobard eingespielt) Die Sounds kommen aus einer Standard MidiDose. Dann werden die Files in das Keybord oder den Optimizer geladen und die Sounds ausgewechselt. Treten Störgeräusche auf oder werden noch Artikulation benötigt werde ich diese Anpassen.

            Im Gegensatz zu einem Midifile dass auf dem Genos oder Tyros5 eingespielt wurde setzt voraus dass ich das Keyboard, alle seine Sounds und Verhalten sehr gut kenne. Das werden die allerwenigsten haben dass sie sich komplett auskennen mit Sounds und DSP Strukturen.
            Das gleiche gilt für Korg, Ketron, Roland und was noch so auf dem Markt ist.
            Zusätzlich noch für unterschiedliche Modelle. Somit müsste der Midifile programmierer 30 Instrumente alle Sounds , DSPs kennen.

            Spielst du ein Midifile direkt am T4 ein nutzt ein paar zusätzlich Samples dann ist es eigentlich gar nicht schwer ein besseres File als die meisten Kauffiles zu machen. Das liegt nicht daran dass die Programmierer es nciht können. Sondern sie müssen eben für die ganzen unterschiedlichen Geräten ein File abliefern dass überall funktioniert und sauber läuft. Aber leider bleibt da die Qualtiät auf der Strecke. Du kannst nicht schnell verschiedenen Formate preiswert produzieren und dann noch eine hohe Qualität.

            Also der andere spielt beim Genos meist mit den neuen Werksstyles da spielt der Genos sicher seine Stärke gegenüber dem T4 aus und du wirst nur mit viel Aufwand an die Qualität kommen. Was machbar ist aber mit viel Aufwand.

            Deshalb werden beim Genos auch eine Menge Leute glücklich werden wenn sie diese Bereiche nutzen wo der Genos seine Stärken hat. Sind es reine Midifilespieler die sollten jetzt nicht einen 500% Qualitätsprung erwarten. Das liegt einfach an der Architektur eines Entertainerkeyboard.

            @Adolf,
            was sollte das bringen. Jeder sollte für sich entscheiden auf was er Wert legt. Im Handbuch, Spezifikationen und Videos ist eigentlich alle erklärt und man sieht es um was es geht.
            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

            Kommentar


              Zitat von Hamberger_Adolf Beitrag anzeigen
              ..........wäre es der besseren Übersichtlichkeit wegen nicht angebracht einen
              GENOS Contra und GENOS Pro Thread zu eröffnen.
              Genau, ich bin auch der Meinung, dass so was nicht sein darf. Wozu soll die Diskussion gut sein? Der GENOS ist alternativlos, jeder wird ihn bewundern, alles andere sind #Fakenews. So jetzt weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen.

              Zitat von Hamberger_Adolf Beitrag anzeigen
              Ich meine, glaube und hoffe mal nichts, bevor das Teil nicht von mir oder den
              vielen Forumsoberspezialisten, zu denen ich mich nicht zähle, getestet wurde. .
              Auch da gebe ich dir 100% Recht. Ich warte auch, bis ich das Gerät vor mir sehe und feststelle, das aus schnöden Potis Endlosdekoder werden und sich die Schieberegler als motorisierte Fader harausstellen und die GM/XG/GS SysEx Liste sich als SysEx Liste entwickelt, mit der sich die mächtige Engine im gepimpten S970 wirklich parametrisieren lässt. Es soll ja eine digitale Workstation sein *kicher*

              Man muss lange genug warten, bis dieses Gerät vor einem steht. Alles wird gut.
              Gruß
              Reinhold

              Novation Ultranova, Waldorf Blofeld, Roland JD Xi, Roland D110, Yamaha PSR S970, Roland XP80, Korg 01W
              Roland TD-11KV
              Epiphone Les Paul Standard, Fender Squier Telecaster Scotch Blond, Ibanez AW54-OPN

              Kommentar


                Fakenews soll dass jetzt heissen Donald Trump spiel bald Genos?
                >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                Kommentar


                  [QUOTE=ReinholdK;392577] das aus schnöden Potis Endlosdekoder werden und sich die Schieberegler als motorisierte Fader harausstellen QUOTE]

                  Stimmt, das hatte ich ganz vergessen.
                  Einmal das Umspringen der Werte zur Potistellung und andersrum die Position der Regler zum falschen Wert.
                  Das ist irgendwie nicht mehr zeitgemäß.

                  Gruß
                  Thomas

                  Kommentar


                    Ich hätte noch eine Frage zum Speichern.
                    Kann der Genos über das eingebaute WLAN eigentlich auf ein NAS zugreifen (Laden/Speichern), auf dem zentral MIDIS und Registrationen und Styles abgelegt sind?
                    Das würde das gleichzeitige Bearbeiten der Daten mit PC Programmen UND dem Keyboard sehr vereinfachen.
                    Fast jedes Multimediageät hat doch heute Zugriff über das LAN auf ein NAS z.B. auf MP3s
                    Das wäre schon wieder ein Kaufargument.

                    Gruß
                    Thomas.

                    Kommentar


                      Zitat von thomas0906 Beitrag anzeigen
                      Kann der Genos über das eingebaute WLAN eigentlich auf ein NAS zugreifen (Laden/Speichern), auf dem zentral MIDIS und Registrationen und Styles abgelegt sind?
                      Der war jetzt aber richtig gut.

                      Nee, nee. Das wird wahrscheinlich wie immer über USB gelöst:

                      1. Digitale Workstation ausschalten
                      2. Um Fehlfunktionen zu vermeiden, vergewissern, dass die Digitale Workstation ausgeschaltet ist
                      3. Drei noch nicht bekannte Tasten gleichzeitig drücken
                      4. Ein Fuß auf das Display
                      5. Digitale Workstation einschalten
                      6. Wundern
                      Gruß
                      Reinhold

                      Novation Ultranova, Waldorf Blofeld, Roland JD Xi, Roland D110, Yamaha PSR S970, Roland XP80, Korg 01W
                      Roland TD-11KV
                      Epiphone Les Paul Standard, Fender Squier Telecaster Scotch Blond, Ibanez AW54-OPN

                      Kommentar


                        genos

                        Hallo Leute
                        Durfte Gestern den Neuen mal anstesten.Sound ist ja super.
                        Weiß nur nicht ob ich ein fehler gemacht habe,wenn man die sounds fur r1-rt3 tauschen mochte muss man ins hauptdisplay.Alles gewöhnung.Waren zuviele leute da die auch mal spielen wollten.

                        Am 7.11 ist ja die vorführung.

                        Kommentar


                          Hallo Peter,
                          Zitat von anfänger5 Beitrag anzeigen
                          ... Durfte Gestern den Neuen mal anstesten.Sound ist ja super.
                          du Glücklicher! Ich hatte leider den Genos bisher noch nicht "unter den Fingern" ...


                          Zitat von anfänger5 Beitrag anzeigen
                          Weiß nur nicht ob ich ein fehler gemacht habe,wenn man die sounds fur r1-rt3 tauschen mochte muss man ins hauptdisplay.Alles gewöhnung. ...
                          Zum Aufrufen des Voice-Auswahl-Displays für einen bestimmten Tastatur-Part kann man (wie auch an Tyros-Modellen) die PART SELECT Taster (oberhalb der beleuchteten PART ON/OFF Taster) verwenden, und zwar natürlich ausgehend von jedem beliebigen Display.
                          Zuletzt geändert von t4chris; 30.10.2017, 09:05. Grund: Formulierung geändert
                          Gruß
                          Christian

                          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                          Kommentar


                            Zitat von anfänger5 Beitrag anzeigen
                            Hallo Leute
                            Durfte Gestern den Neuen mal anstesten.Sound ist ja super.
                            Weiß nur nicht ob ich ein fehler gemacht habe,wenn man die sounds fur r1-rt3 tauschen mochte muss man ins hauptdisplay.Alles gewöhnung.Waren zuviele leute da die auch mal spielen wollten.

                            Am 7.11 ist ja die vorführung.
                            Hi,
                            wenn du Part 1 mit Part 2 tauschen willst musst du die Part1 und Part2 Taster gleichzeitig drücken .
                            Gruß Joe
                            Tyros 5 , NP31 , Dynacord Powermate 600, Bell PSX 9024 Endstufe mit aktiv Weiche ,
                            2 x Ramsa (12/2 ) 2x Electro Voice ( 12/2 ) 2x Zeck 18" Sub

                            Kommentar


                              Hallo Heidrun

                              Kannst Du sagen, welchen Buchstaben die auf der Bedienoberfläche des Genos liegende USB Buchse hat???

                              Vielen Dank für all Deine Arbeit!

                              h

                              Kommentar


                                Neue Fragen zu Genos

                                Ich habe mich im Handbuch und in der Data-List Informiert.
                                Kann jemand meine Angaben bestätigen?

                                - keinen Direct-Access Button (sprich: keine Shortcuts)
                                - keinen File Access-Slider
                                - keinen zuweisbaren Assign-Fader (Mit den gleichen Beeinflussungen auf die Tyros 5 Parametern)
                                - keinen Style-Editor
                                - Direkte Song-Link ( Ty5 = 4 Programmierbare Song-Schalter auf der Oberfläche= Direktzugriff)

                                (Meine Angaben beruhen sich nur auf Informationen aus dem Genos- Referenzhandbuch.

                                Danke für eure fachlichen Antworten.
                                Freundliche Grüsse

                                Emanuel
                                tyros5.ch/monatstipp.htm NEU: tyros5.ch/wochentipp.htm
                                psr-s970.ch und emanuel-musiker.ch

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X