Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Infos auf Heidruns Musikerseiten, und die Beantwortung Eurer Fragen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eine weitere Möglichkeit wäre, die Multipads auf die 4 linken Tasten der Klaviatur zu legen.
    Aber auch das hat Yamaha sicher nicht auf dem Schirm.

    Gruß
    Thomas

    Kommentar


      Hallo Thomas
      Ja dass sollte auch eine bessere Platz sein. Aber die beste Lösung fur mich ist Die Multipad starten mit eine Registration in
      die Registration Sequnce mit Fussschalter. Mit eine die wahl dass die Multipad sogleich start, in Statt auf die nachste Takt.
      Dann bleibt die Hande frei am Klavier.

      Gruss Jaap NL

      Kommentar


        Hallo!

        Hat der GENOS eigentlich wie der Korg PA eine Midifile to Style Funktion?
        Bei Korg scheint das recht gut zu funktionieren.

        Hab Ihr mal den Preis vom GENOS und Korg PA4 Musikant verglichen?
        Der Korg PA4 Musikant mit 76er Klaviatur kostet 3500 Euro, der GENOS kostet 4500 Euro.

        Würde ich aktuell ein neues Keyboard kaufen wollen, würde ich zum Korg greifen.
        Ich glaube kaum das die 1000 Euro mehr für den GENOS gerechtfertigt sind.
        Das blöde ist nur wenn man aktuell Yamaha spielt, ein Wechsel zu Korg mit viel Arbeit und zusätzlichen Kosten verbunden ist.
        Vorhandene Styles kann man ja nicht von Hersteller zu nem anderen übernehmen.
        D.h. alle Styles die man mal für den Tyros erworben hat, darf man neu kaufen.

        Gruß
        sven
        Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

        Kommentar


          Moin Sveny,

          "Midifile to Style" ist sicherlich eine tolle Funktion, ...wenn sie funktioniert.
          Ob es das beim GENOS gibt steht ja sicherlich im Handbuch.

          .....würden und glauben ist meist kein Argument ein Key zu kaufen.
          Diese Art von Kunden stehlen dann leider den Verkäufern auch noch die
          Zeit, welche man für "echte" Kunden dringend braucht. .

          Ich denke auch, dass Yamaha den Markt ausgelotet hat um einen Preis festzulegen.
          Es sind meist nur die vielen Vertriebsexperten im Forum, welche daran zweifeln.

          Ich meine, der Preis ist ok, wobei diese Art von Diskussion gehört nicht ins Forum.


          Gruss

          Adolf
          Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 18.11.2017, 08:34.

          Kommentar


            Zitat von sveny Beitrag anzeigen
            Hallo!

            Hat der GENOS eigentlich wie der Korg PA eine Midifile to Style Funktion?
            Bei Korg scheint das recht gut zu funktionieren.
            Der Schein trügt aber gewaltig, was man erkennt, wenn man sich im K-Forum umsieht oder diese Funktion mal selbst testet.

            Aber bestens erläutert ist dies hier:

            elmarherz.de/00001_temp.htm#MtS
            Viele Grüße
            Helmut

            Kommentar


              @sveny

              Ich habe mir vorher auch den Pa4x angesehen.
              Zwischen beiden Keyboards liegen Welten.
              Der Korg hat eine so schlechte graphische Oberfläche mit unsinnigen Abkürzungen und ganz schlechtem Zeichensatz, das macht keinen Spaß.
              Außerdem habe ich irgendwo gelesen, daß Korg keine MIDI Befehle offenlegt?
              Klanglich hat es auch keinen Spaß gemacht. Jedenfalls die nicht perkussiven Instrumente.

              Der Genos hat sofort Spaß gemacht beim Testen.
              Ich befürchte nur, daß der Preis relativ schnell fallen wird und es einen Genos2 geben wird, bei dem echte Verbesserungen in der
              Benutzeroberfläche einfliessen. Beim Genos hat man nur erstmal versucht schnell auf eine Touchscreen Oberfläche umzustellen und hat
              dabei die ganzen Funktionen vom Tyros nur kopiert.
              Und dann ist natürlich für die, die jetzt 4600 Euro bezahlen (mich eingeschlossen) ärgern angesagt.
              Aber so ist es ja mit allen Dingen, wenn man wartet kann man nie was Neues kaufen.

              Gruß
              Thomas
              Zuletzt geändert von thomas0906; 18.11.2017, 11:31.

              Kommentar


                ...Sveny wollte ja den Korg gar nicht loben, geschweige denn kaufen.
                Deshalb schrieb er ja von "Schein, Würde...Wollen und Glauben. .

                Gruss

                Adolf

                Kommentar


                  Denke mal, der Genos 2 wird vor 2020 nicht kommen. Also, man kann immer warten, bis was neues kommt.
                  Ich habe mir gerade mal ein Korg PAX4 Promo-Video angesehen. Hat mir an sich auch sehr gut gefallen.
                  Jedoch schwenke ich nicht um. Klar ca 1000€ mehr, aber viele Leute investieren die Kohle in Zigaretten.
                  Hier sind es 1000€ auf 3 oder 4 Jahre verteilt. Jeder so wie er will.
                  Gruß Andreas

                  > Genos < mit Songbook+, iConnect Midi 4+, Sennheiser e945 + Bose L1 Compact.

                  Kommentar


                    Hallo!

                    @thomas0906:
                    Nicht ohne Grund bleibe ich bei meinem T5-76.
                    Der Verlust, wenn ich ihn. in Zahlung geben würde ich viel zu groß.

                    Mit dem ärgern wirst Du wohl recht haben, denn so wie ich Yamaha einschätze bringen sie kaum Update für den GENOS.
                    Lieber in 3-4 Jahren den GENOS 2.

                    @all:
                    Also soundmäßig finde ich den PA4X Musikant richtig super.
                    Wenn man Präsentation vom Jürgen Satorius oder seinem Kollegen auf YouTube ansieht.
                    So wie ich das mitbekommen habe, hat Korg dem PA4X Musikant vor kurzen erst ein großes, sogar kostenloses, Update verpasst.
                    Mit neuen Styles, etc. Von sowas kann man bei Yamaha nur träumen.
                    Das blöde ist, das ich aus der Yamaha Schiene so nun nicht mehr raus komme.
                    Dafür habe ich schon viel zu viele Styles gekauft.

                    Gruß
                    sven
                    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                    Kommentar


                      Also, nicht Jammern, sondern bei Yammi
                      bleiben

                      Kommentar


                        Es gab da mal ein PC Programm mit dem man Styles von Yamaha auf andere und umgekehrt wandeln konnte und auch von Midis. Hatte ich früher mal benutzt war aber nicht billig. Voller umpfang 200€ oder so.

                        Habs gefunden:
                        EMC Style Works XT

                        Leider dauert es wohl ne weile bis ein Tyros 5 oder Genos unterstütz wird
                        Zuletzt geändert von lappy67; 18.11.2017, 13:28.
                        www.lappy.de

                        www.lappy.de/band

                        www.youtube.com/user/Lappy67

                        Kommentar


                          Das Programm hatte ich mir auch gekauft und irgendwann in den Müll geworfen.
                          Das zum Thema. Auch hatte ich mal einen Stick mit umgewandelten Styles
                          käuflich erworben. Fast nur Schrott. Es lohnt sich nicht darüber zu diskutieren,
                          es sei denn, die eigene Meßlatte ist sehr nieder oder nicht vorhanden.

                          Gruss

                          Adolf

                          Kommentar


                            "Midi to Style" Technics (KN7000) hatte dies schon vor 20 Jahren. Aber wie einfach (siehe mal die Videos von Lanze YouTube). Ein gutes Ergebnis war jedoch nicht einfach.

                            Kommentar


                              Zitat von lappy67 Beitrag anzeigen
                              EMC Style Works XT
                              Zitat von Hamberger_Adolf Beitrag anzeigen
                              Das Programm hatte ich mir auch gekauft und irgendwann in den Müll geworfen.
                              Echt, so schlimm? Das ist doch von Klaus Großer, oder?. Ich habe ihn vor über 20 Jahren als bodenständigen Programmierer kennen gelernt. Hmm.
                              Gruß
                              Reinhold

                              Novation Ultranova, Waldorf Blofeld, Roland JD Xi, Roland D110, Yamaha PSR S970, Roland XP80, Korg 01W
                              Roland TD-11KV
                              Epiphone Les Paul Standard, Fender Squier Telecaster Scotch Blond, Ibanez AW54-OPN

                              Kommentar


                                Ja vor 20 Jahren gabs auch noch Telefone mit Wählscheibe, so ändern sich die Zeiten.

                                Es gibt doch soviele Freeware Programme mit denen ich heute Styles machen kann ich muss mich nur damit auseinander setzen. Es war noch nie die Möglichkeit so einfach.
                                >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen.<<

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X