Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Keyboardwechsel: Ein Appell der Software-Produzenten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Keyboardwechsel: Ein Appell der Software-Produzenten

    Hallo miteinander,

    viele von Euch überlegen sich zur Zeit, ob sie den Genos kaufen
    oder vielleicht auf ein gebrauchtes, aktuelleres Keyboard aufsteigen wollen.

    Die meisten von Euch haben vermutlich Software auf ihrem Keyboard,
    die nicht zu 100% von ihnen selbst erstellt ist.
    Und machen sich vielleicht wenig Gedanken darum, was damit passiert,
    wenn es zum Verkauf ihres seitherigen Keyboards kommt.

    Wer schon einmal versucht hat, professionelle Keyboard-Software herzustellen
    und zu verkaufen, weiß, dass man dazu nicht nur ein hohes musikalisches
    und technisches Können braucht, welches nur durch langjährige Erfahrung
    und viel Fleiß und Engagement wachsen konnte.

    Durch zunehmende Software-Piraterie wird es immer schwerer,
    durch diese Arbeit das tägliche Brot zu verdienen.
    Die Software-Firmen bitten Euch daher:

    Seid fair zu uns beim Verkauf Eures Keyboards, formatiert nach dem Sicherstellen
    aller Eurer Daten die Keyboard Festplatte und leert auch den kompletten Userspeicher.*

    Laut der AGB ist Keyboard-Software eh IMMER personen-bezogen,
    und darf nicht weiterverkauft oder verschenkt werden.
    Auch z.B. Yamaha Premium Packs sind davon betroffen!

    Bitte macht Euch bewusst:

    Ihr bringt mit einer Zuwiderhandlung nicht nur Euch, sondern auch den Kãufer
    Eures Keyboards in Schwierigkeiten, denn Ihr werdet beide mit solch einem Tun
    zum Raubkopierer, was strafbar ist.

    Um Euch die Entscheidung zur Fairness etwas leichter zu machen,
    gibt es hier eine Überraschung, die künftig Euren Geldbeutel schont:

    Software-Aktualisierungen gibt es in unserem Onlineshop ab sofort
    dauerhaft im Falle eines Keyboard-Upgrades KOSTENLOS.

    Soll heißen, Ihr könnt künftig ohne Zusatzkosten Eure einmal bei uns
    gekaufte Software zum Nulltarif auf den neusten Stand bringen.

    Wir wünschen Euch jetzt schon ganz viel Freude mit Eurem neuen Keyboard,
    und viel Erfolg beim Verkauf Eures "Gebrauchten'", bei dem wir Euch gerne
    kostenlos mit unserem Pinboard unterstützen.

    Herzliche Grüße von Heidrun und ihrem SW Team

    -------------------------

    * Am besten zuerst unter Function - Utility - System Reset ein Komplett-Backup
    auf die Keyboard Festplatte speichern.

    Dann im Storage Mode mit USB Kabel das Keyboard mit dem Computer verbinden.
    Kompletten Festplatten-Inhalt auf den Computer kopieren.

    Hab ich was vergessen? ;-)

    Ganz zuletzt unter Function - Utility - Media - Format die HD1 Festplatte formatieren.
    Und dann auch den kompletten Userspeicher unter Function - Utility - System Reset - Factory Reset
    in den Werks-Zustand zurück bringen.

    Jetzt ist Euer Keyboard bezüglich Software bereit zum Verkauf.
    Zuletzt geändert von Heidrun; 21.10.2017, 15:35.
    Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
    Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
    Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde



    #2
    Hallo miteinander,

    in Lanzes Forum wurde das Thema Software-Missbrauch und Raubkopien in den letzten Tagen auch behandelt.

    Und nach viel Recherche und fachlicher Hilfe kann man dies aus rechtlicher Sicht dazu sagen:

    Es gibt keine gesetzliche Bestimmung, die das Löschen der Keyboard-Datenträger bei Keyboard-Verkauf vorschreibt.
    Aber!!!!!

    Wer sein Keyboard mit der Software verkauft, und diese trotzdem weiter benutzt, macht sich strafbar.


    Also wer jetzt z.B. Tyros5 mit der Software verkauft, und auf Genos trotzdem damit weiter spielt, muss sie eigentlich neu kaufen - denn er verliert dadurch das eigene Nutzungsrecht.
    Sonst spielt er mit raubkopierter Software.
    Ein schlechter Deal!

    Wann hat man bei Software-Weitergabe an einen einzigen Käufer nichts zu befürchten?

    Zum Beispiel, wenn man...

    ... auf eine andere Keyboard-Marke umsteigt - also ein anderes Fabrikat
    ... aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr musizieren kann

    Also immer dann, wenn man die Software nicht mehr selbst nutzt bzw. nutzen kann.

    Egal, was dazu weiter in den Nutzungsbedingungen der Software-Hersteller oder Vertreiber steht.

    Herzliche Grüße von Heidrun - und ein Danke an alle, die zur Klärung dieses brisanten Themas beigetragen haben.
    Zuletzt geändert von Heidrun; 01.11.2017, 14:53.
    Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
    Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
    Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


    Kommentar


      #3
      Ja schön und gut. Aber mit der Löschung der Dateien ist das Problem nicht aus der Welt, denn die Premium Packs über Yamaha sind alle mit der ID des Gerätes verknüpft.
      Angenommen ich verkaufe mein T5 und lösche alle Dateien vom Gerät, ist das Keyboard trotzdem auf meinen Namen mit der Geräte ID registriert.
      Ich habe keine Möglichkeit das verkaufte Gerät aus meinem Account zu entfernen.
      Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedruckt.
      Grüße,
      Sharam

      Kommentar


        #4
        In der EU darf jeder Software weiter verkaufen. Die Bindung an den Erstkäufer ist illegal und nichtig.
        Bei Verkauf des KB mit den Packs macht man nichts falsch. Aber man damit auch die kompletten Nutzungsrechte übergeben.
        Von daher stimmt Post 2 von Heidrun und warnt zurecht.

        Yamaha müsste hier ebenfalls eine Umregistrierungsmöglichkeit schaffen.
        Gruß Andreas

        > Genos < mit Songbook+, iConnect Midi 4+, Sennheiser e945 + Bose L1 Compact.

        Kommentar


          #5
          Diese Umregistrierungs-Möglichkeit bei Yamaha gibt es längst!
          Sonst könnte ja keiner von uns seine Premium Packs auf ein neues Keyboard übertragen.

          Was allerdings viel zu lax gehandhabt wird:
          Es müsste auch für Yamaha eine Möglichkeit geben, einem Nutzer die Rechte zu entziehen, wenn er sein Gebraucht-Keyboard mit den installierten Packs verkauft und dann im Downloadshop diese Produkte auf sein neues Keyboard umregistrieren lässt.

          Wenn man die aktuellen Ebay-Angebote (Kleinanzeigen) beäugt, kann man über die Dreistigkeit echt nur den Kopf schütteln, falls der Besitzer dieses Keyboards auf Genos umsteigt und seine Premium Packs weiter nutzt:

          Zum Keyboard dazu gibt es 15 Zusatzpacks (siehe Bilder) im Wert von mehr als 1.000 €
          https://www.
          ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yamaha-tyros-5-76-tasten-mit-viel-zubehoer-und-software/738858843-74-4971

          Das ist nur eines von zig Beispielen.
          Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
          Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
          Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


          Kommentar


            #6
            Ich wollte mein T4 umregistrieren auf mich, hat nicht geklappt.
            HAbe ich wohl nicht den rfichtigen Weg gefunden.

            Auf ebay kleinanzeigen geht es echt dreist umher. das interesseiert niemanden. Leider.
            Gruß Andreas

            > Genos < mit Songbook+, iConnect Midi 4+, Sennheiser e945 + Bose L1 Compact.

            Kommentar


              #7
              As-As, bitte wende Dich an den Yamaha Support, wenn das Umregistrieren nicht geklappt hat.
              Bin sicher, die finden für dich eine Lösung.

              kb-support@yamaha.de

              Und was Ebay betrifft: Da werden diejenigen unterstützt, die in großem Stil Illegales vertreiben.
              Das muss ich aus eigener, leidvoller Erfahrung sagen.
              Zuletzt geändert von Heidrun; 01.11.2017, 09:30.
              Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
              Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
              Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


              Kommentar


                #8
                Hallo,

                wie sieht es aus wenn ich meinen T5 behalte und mir zusätzlich einen Genos kaufe.
                Darf ich die Software (Premiumpacks / Sounswonderland) auf beiden Keyboards betreiben?

                Gruß Jürgen
                Tyros 5 mit Bose L1 Model 2 und B2 Bass

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Jürgen,

                  unsere Software darfst Du auf allen Deinen eigenen Keyboards persönlich nutzen.
                  Denn DU hast das Nutzungsrecht darauf - und nicht Deine Keyboards.

                  Nur sobald Du die Software kopierst und anderen weitergibst, handelst Du illegal.
                  Bzw. wenn Du in einer Band mit mehreren Keyboards spielst, muss jeder, der unsere Software nutzt, seine eigene Lizenz haben.

                  LG Heidrun
                  Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
                  Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
                  Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


                  Kommentar


                    #10
                    Das ist richtig.
                    Generell darf nur 1 User , eben der die Lizenz besitzt diese Software nutzen.
                    Aber man darf die Lizenz weiter verkaufen mit allen Nutzungsrechten an den neuen Besitzer übertragen.
                    Jedoch darf der Verkäufer dann keine Kopie mehr besitzen oder selbst weiter nutzen.

                    Software erstellen , eben auch z.B. Styles ist eine aufwändige Arbeit und sollte dementsprechend gewürdigt werden.

                    Ein Nutzungsrecht kann sogar auf nur ein Gerät beschränkt sein. Das steht in den Bedingungen jeder Software, sollte man unbedingt lesen.

                    Das Heidrun das auf mehreren Geräten zur Eigennutzung !!! freigibt ist schon positiv.
                    Gruß Andreas

                    > Genos < mit Songbook+, iConnect Midi 4+, Sennheiser e945 + Bose L1 Compact.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,

                      und wie wie sieht es mit den Yamaha Premium Packs aus?
                      Ich habe einen Genos und einen Tyros 5 am YEM mit Instrument ID.
                      Es ist in den Yamaha AGBs nicht ersichtlich ob Instrument oder Personen bezogen.

                      Gruß Jürgen
                      Tyros 5 mit Bose L1 Model 2 und B2 Bass

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Jürgen,

                        das ist genau gleich.

                        Wenn Du Premium Packs selbst weiter nutzen willst am neuen Keyboard, musst Du sie vom alten Keyboard löschen.

                        Sonst musst Du sie neu kaufen, um nicht illegal unterwegs zu sein.

                        LG Heidrun
                        Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
                        Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
                        Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von AS-AS Beitrag anzeigen
                          Auf ebay kleinanzeigen geht es echt dreist umher. das interesseiert niemanden. Leider.
                          Wer hängt das auch schon groß an die Glocke, wenn jemand kräftig eins über die Nuss bekommen hat?
                          Von daher kann man nicht wissen, was da genau unternommen wird.
                          Viele Grüße
                          Helmut

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Heidrun.
                            Das mit der Umregistriererei ist ein Problem, das wir ehrlichen Käufer und Nutzer von Yamaha-Software nicht lösen können. Leider musste ich meine E-Mail-Adresse vor längerer Zeit ändern. Ich komme somit nicht mehr an meinen Account, somit auch nicht mehr an meine ehrlich erworbenen Packs, Registrationen, Styles und Midis. Habe vor etwa 3 Wochen im Hinblick auf einen Instrumentenwechsel diesbezüglich den Kundendienst von Yamaha angeschrieben und alle relevanten Daten von früher und jetzt mitgeteilt, mit der Bitte, mir meinen Account auf die neue E-Mail-Adresse wieder einzurichten.

                            Bisher war dieses Ansinnen und die Bitte an den Yamaha-Kundendienst wertlos, es kam bisher weder eine Bestätigung, dass es in Arbeit ist, noch viel weniger kam Hilfe und Unterstützung. Was soll man von einer solchen Kunden-Missachtung halten. Normalerweise sollte man von Yamaha nichts mehr kaufen, denn Unterstützung und Achtung des ehrlichen Kunden ist -- l e i d e r -- nicht in Sicht. Ich hatte sogar meinen Händler darum gebeten, mich an der richtigen Stelle von Yamaha für mein Anliegen zu verwenden. Auch der Händler bekam bisher keinerlei Antwort.

                            Entweder hocken die bei Yamaha auf einem so hohen Roß und ignorieren die zahlende und somit Arbeitsplatz-Erhaltende Kundschaft, oder sie haben in ihrem Mammut-Weltunternehmen schon verlernt, dass man auch Kundenpflege benötigt!

                            Vielleicht kannst Du hier einen sachdienlichen Tipp geben, wie wir ehrlichen Kunden in so einem Falle wieder an unsere Daten kommen.

                            Besten Dank und Gruß aus München,

                            Alois
                            Derzeites Instrument ist der Genos

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Heidrun und Forumskollegen!
                              Wenn ein Veräusserer die Festplatte seines Instrumentes mit dem Befehl: "Format HDD" optisch und spieltechnisch unkenntlich macht, begeht keinerlei Software-Vergehen. Doch, was kann der Veräusseer dafür, wenn der Erwerber mit einem speziellem Programm z.B. den Befehl "Unformat" ausführt, die Daten besagter Platte wieder sichtbar und lesbar werden, kann ihm niemand an den Karren fahren.

                              Will ein Veräusserer absolut sicher sein, dass keiner mehr auf irgendwelche Daten zugreifen kann, so wäre er gezwungen die alte Platte aus- und eine neue einzubauen. Das kann von niemandem erwartet werden!

                              Dies nur als kleine Anmerkung!

                              LG. Alois
                              Derzeites Instrument ist der Genos

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X