Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TYROS - Arbeiten mit Midifiles

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    TYROS - Arbeiten mit Midifiles

    Hallo liebe Musikerfreunde.

    Da ich aus beruflichen Gründen leider sehr selten zum spielen am Tyros komme und bisher immer nur mit Styles vom Tyros selbst gespielt habe, möchte ich mich doch mal mit der Möglichkeit über Midifiles zu spielen hier informieren. Wie gesagt ist für mich absolutes Neuland. Leider fehlt mir die nötige Zeit um mich hier durch das Forum durchzukämpfen.

    Bisherige Spielweise:

    Entspr. Style am Keyboard ausgewählt, rechte Hand Melodiestimme, linke Hand Begleitung mit Akkorden.

    Durch den Kanal Youtube, über den ich mir Tipps und Anregungen hole bzw. anschaue, bin ich doch jetzt etwas neugierig geworden und möchte mich daher mehr mit Midifiles beschäftigen.

    Ich möchte weiterhin die Begleitung und die Melodie selber spielen. Nehme ich dann besser den titelbezogenen Style oder doch das Midifile. Was benötige ich um die Noten der Melodie bzw. die Akkorde im Midifile sichtbar machen zu können. Diese möchte ich dann mit meinem genutzten Notations-Programm als PDF abspeichern um sie z.B. mit Songbook+ oder ähnlichem nutzen zu können.

    Vielleicht kennt der eine oder andere hier im Forum hilfreiche Videos zu diesem Thema auf dem oben genannten Kanal.

    Vielen Dank für die Hilfe.
    Zuletzt geändert von bigfazer; 03.11.2017, 10:16.
    Grüße Andy.



    Tyros 5-76, CLP 430 und Roland A300 Pro.

    #2
    Hallo Andy,

    Schau mal hier:
    http://www.heikoplate.de/mambo/index...=435&Itemid=63

    Gruß Heiko
    hpmusic: http://www.heikoplate.de/mambo

    Kommentar


      #3
      Hallo Andy,
      Wenn du die Begleitung weiter spielen willst bleibt nur Titelbezogene Styles oder Styles. Wisst du die Qualtät verbessern dann Midifiles oder Audiofiles. Andere Möglichkeiten hast du nicht.
      Jedes Format hat seine Vor bzgl Nachteile.

      Styleformat da bist du flexibel aber es klingt immer sehr statisch aufgrund der kurzen Midispuren im Style.
      Midifile klingt im Ablauf schon sehr gut, flexibel bis du beim Tyros mit Markern um Strophen usw zu wiederholen.
      Audiofile/MP3 ist Qualitäts abhängig von dem was du selber machst oder kaufst. Im Ablauf gebunden.
      Alternativ kannst du im Midifile auch einen Style mitlaufen lassen und so einen Mix machen. Die Flexibilität ist aber genau wie beim Midifile.

      Was für dich von Interesse ist hast du dir eigentlich bei deiner Frage schon selbst beantwortet wenn du die Begleitung selber spielen willst.

      Bist du offen für neue Dinge kannst du je nach Zeitaufwand in ganz andere Klangqualitäten abtauschen. Aber von nix kommt aber leider nix und ohne Zeit solltest du keine hohen Erwartungen stecken.

      gruss
      MrRap
      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

      Kommentar


        #4
        Hallo Andy,

        beim Tyros kann man Midi und Style gleichzeitig laufen lassen.

        Vorteil beim Midi:
        Arrangierte VH Spur, Notenoptimierte Spur, Text und Akkorde.

        Lese auch hier
        http://midi-huettn.de/page/informationen/file-info.php


        LG Robby
        http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

        Kommentar


          #5
          Das geht aber schnell hier. Ist man ja nicht anderst gewohnt. Find ich prima !! Eigentlich lese ich hier ja gelegentlich nur mit.

          Also, bin da doch etwas verwirrt. Geht aber nur hoffentlich nicht mir nur so. Fasse mal zusammen oder besser beschreibe mal meine mir jetzt zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

          Für die Notenübertragung auf PDF nutze ich von Klemm Music Finale 25. Desweiteren habe ich mir von Heiko PSRUTi 8.16 heruntergeladen. Ein extra Sequenzer-Programm (Cakewalk, Cubase usw.) besitze ich nicht. Reicht zum Noten- und Akkordauslesen nicht Finale? Wenn nicht, möchte ich keine Unsummen für Software ausgeben.

          Jetzt zu den Midis:

          Midis von DOO und Soundwonderland habe ich mir zugelegt. Nach Robbys Beschreibung ist ein Midifile in 16 Spuren aufgeteilt. Bei Midi Hüttn liegt die Melodie wohl auf CH07. Bei DOO und Heidruns Midis auch?
          Grüße Andy.



          Tyros 5-76, CLP 430 und Roland A300 Pro.

          Kommentar


            #6
            Hallo Andy

            Es ist noch nicht ganz klar, was Du schon weißt über MIDIs und was nicht.
            Ich würde an Deiner Stelle ganz von vorne anfangen.
            Das bedeutet:
            Du hast einen Tyros.
            Perfekt.
            Der Tyros kann alles: Noten anzeigen, Akkorde anzeigen, MIDIs abspielen.
            Nimm Dir Deine Lieblings MIDI Datei und stell am Tyros alles so ein, daß er Dir im SCORE die Noten anzeigt und die Akkorde.
            Dann spiel auf RIGHT1 die Meldodie zusätzlich zum MIDI dazu.

            Wenn Du das kannst. OK Dann geht es weiter mit Spuren ausblenden und im Mixer verändern.
            Wenn Du das nicht kannst. WIEDER MELDEN HIER

            Sequencer Programme, PSRUTI, Noten in PDF ist dann erst der über,über,übernächste Schritt. ;-)

            Gruß
            Thomas

            Kommentar


              #7
              Hallo Thomas.

              Mein Wissen über Midis ist wie man sieht extrem lückenhaft. Über SCORE die Noten des Midifiles anzeigen zu lassen und danach zu spielen ist kein Problem. Spuren am Tyros auszublenden dagegen schon. Um das nochmal zu verdeutlichen, möchte ich wie mit den Styles vom Keyboard auch ein entspr. Midifile zum selberspielen nutzen.

              Natürlich erstmal Step by Step. Also als nächstes die Spuren am Tyros ein- bzw. auszublenden und mit dem Mixer zu verändern.

              Mein (weit entferntes) Ziel wäre ein Midifile so nach meinen Wünschen zu verändern, es in einer Registration dann am Keyboard abzulegen um es bei Gebrauch z.B fertig mit Songbook+ oder ähnlichem Programm aufzurufen und damit zu musizieren.

              So meine Vorstellung. Denke die veröffentlichen Videos auf Youtube geben das so her.
              Grüße Andy.



              Tyros 5-76, CLP 430 und Roland A300 Pro.

              Kommentar


                #8
                Hallo Andy,

                die Melodiespur ist bei den meisten Herstellern auf CH1
                Dies ist auch bei mir so!

                Die Notenoptimierte Spur ist bei mir auf CH 7
                Bei DOO auf CH 2 und bei Yamaha auf CH 15

                Spuren vom Midifile kann man ganz einfach über Channel ON/OFF ausschalten und in einer Reg speichern.
                (ausgenommen Tyros1)

                Du solltest Dir mal den YouTube Kanal von Michael Baumgärtel unter
                user/eifelblitz1970 ansehen.


                LG Robby
                http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Andy,
                  auch wenn das hier schon 2 Jahre alt ist, ich finde es ist keine Sünde drauf zu antworten. Mein Rat wäre, dass du es doch einfach mal selber versuchst, ein Midifile herzustellen. Dabei lernt man ungemein viel, sowohl technisch, als auch musikalisch. Ja, das kann man sich ruhig mal zutrauen. Und jetzt kommt auch schon meine Eigenwerbung: ja, ich hab ne Onlinemusikschule für Keyboard und Klavier und ja, ich empfehle dir themenpassend nun mein riesiges (105 min.) Gratisvideo "MIDI-Multitrackrecording". Siehe auf meiner Webseite hier: https://o-key.de/einstiegsvideos/ Scrolle nur ein Stückchen abwärts zum 4. Gratisvideo dort. In dem Video mache ich das in 20 Schritten vor, wie man aus einer gehörten Vorlage am T5 ein gut klingendes Midifile erstellt. Dabei gibt es viele Texteinblendungen mit Tipps und mehr.. einfach zusehen und vielleicht den einen oder anderen "Aha-Effekt" aufschnappen, wie gesagt kostenlos, daher auch kaum lukrative Eigenwerbung.
                  Ich stelle einfach fest, dass du in deinen Fragen noch viele Baustellen hast, vielleicht auch hattest, da ja nun schon knapp 2 Jahre um sind. Da möchte ich eben helfen, auch wenn ich nicht so der Foren-Schreiber bin.
                  Eine Bemerkung von Robby hat mich selber stutzig gemacht: Die Off-geschalteten Midispuren sind in der Reg speicherbar?? Beim Style keine Frage, doch beim Midi? Ich gehe direkt am Key immer über den Songcreator, um grobe Änderungen am Midi vorzunehmen, selten auch mal über PSRUTI und im Detail-Fall eben über Cubase.
                  Wie auch immer... manchmal ist es ein guter Weg, sich direkt in den Kampf zu begeben. Und wenn du weist, wie man Midifiles herstellt und/oder nachbearbeitet (siehe mein Video), dann flutscht der Rest irgendwann hinterher.
                  So, nun hoffe ich, dass ich nicht wieder geschimpft werde, denn diese "Eigenwerbung" hält sich ja wohl in klaren Grenzen
                  beste Grüße
                  Niño

                  Kommentar


                    #10
                    Lieber Nino vielen Dank für deine tolle Werbung .
                    ich habe selten soviel Schwachsinn zum Thema Midi gehört wie es in dem Video gezeigt wird.

                    Wollen wir hoffen das nicht viele auf den Schmarren reinfallen


                    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                    Kommentar


                      #11
                      MrRap, du hast dir nicht ernsthaft die ganzen 105min reingezogen??
                      Jetzt: Tyros 4 10th anniversary limited edition, Genos
                      Früher: PSR-190, PSR-270, PSR-3000, Tyros 2, PSR-S910, PSR-S710, Tyros 4

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo MrRap,
                        da du das Video nicht einmal komplett gesehen hast (was alleine schon aus den Uhrzeiten unserer beider Postings ersichtlich ist), kannst du das leider überhaupt nicht beurteilen. Der einzige Zweck deines Postings besteht sehr offensichtlich in der Diskreditierung, warum auch immer. Darauf werde ich nicht einsteigen.
                        Wenn du keine Argumente in der Tüte hast, so hast du dich mit deinem lächerlichen Posting bereits im Vorfeld selbst disqualifiziert.
                        Und ach ja, frag doch mal in die Runde, ob sich bei unserer Onlinemusikschule irgendwer "übers Ohr gehauen" fühlt. Viel Spaß beim Suchen!
                        Gibt es hier auch weniger streitlustige Personen, die anstatt mit Rap mit echter Musik zu tun haben? Ich freue mich jedenfalls über sachliche Auseinandersetzungen.
                        Gruß an alle Normalen
                        Niño

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Entertainer Moritz,
                          auch du hast die Posting-Uhrzeiten nicht bedacht. Es geht also auch dir kaum um Sachlichkeit.
                          Ok.

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Niño,

                            da die Forumsregeln nicht unbedingt leicht zu finden sind, hier ein Link:

                            ---> https://forum.yamaha-europe.com/foru...n-mitteilungen


                            Dort findet sich unter anderem der Satz: "Das Yamaha-Forum ist keine Werbe- und Supportplattform für Fremdprodukte." Da dieses Forum direkt von Yamaha Music Europe betrieben wird, hat diese Regel, denke ich, schon seine Berechtigung. Also bitte nicht "übertreiben", sonst schaltet sich ggf. der Moderator ein ...


                            Bezüglich deines Videos zur Midifile-Erstellung:

                            Mir persönlich ist dieses Video viel zu LANG. Es könnte (sollte) an vielen Stellen deutlich gekürzt werden. Es gibt durchaus gute Tipps in diesem Video, z. B. das Anfertigen einer Tabelle mit Hinweisen zu den einzelnen Songabschnitten. Viele Dinge im Video dürften Anfänger aber überfordern. Und natürlich ist die beschriebene Vorgehensweise nur EINE Möglichkeit von vielen, ein Midifile zu erstellen.
                            Gruß
                            Christian

                            Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Christian,

                              herzlichen Dank für den ersten sachlichen Kommentar nach mir und dass du auch meinen Namen richtig ausgeschrieben hast

                              Das mit der Eigenwerbung hatte ich gleich zu Anfang mit reichlich Asche über dem Haupt vorgepostet. Es liegt nun mal in der Natur der Sache, dass ich beim Posten MEINES Videos MEINER Onlinemusikschule zwangsläufig den Geschäftslink setze. Zudem möchte ich sagen, dass ich für Yamaha seit je her Werbung im großen Stil mache. Die gesamte Webseite basiert quasi auf Yamaha (nicht nur wegen der eingesetzten Instrumente), obwohl der Kurs auch problemlos von Usern anderer Hersteller genutzt wird. In den meisten Videos findet sich im Abspann der Danketext an Yamaha. Ich bin seit Jahrzehnten YamYam-User und lasse das in den Videos auch so rüber kommen. Unsere Seite mit den Kaufempfehlungen tut ihr Übriges. Sollte ich den Link posten? Ach nein, bevor ich einen Herzinfarkt auslöse irgendwo in Deutschland, also besser nicht. Jedenfalls hat auch Yamaha von mir seine Vorteile, wie mir von 3. Seite her regelrecht bescheinigt wird.

                              Was die Länge und Aufmachung des Videos betrifft, muss man dazu sagen, dass es ein Jubiläumsvideo mit absoluter Überlänge ist. Normalerweise sind O-Key-Videos im Schnitt ca. 30 Minuten lang und beinhalten auch Hausaufgaben und mehr Downloads. Dieses Video eben nicht. Man soll sich hinsetzen und zusehen. Meine hochzufriedene Kundschaft ist überwiegend älteren Semesters, da hat man eben auch die Zeit. Auch ist das Video kein Anfängervideo. Es befindet sich bei uns im höchsten Level 5 ( https://o-key.de/videos-level-5/ ). Anfänger treiben sich bei uns beispielsweise im Level 2 ( https://o-key.de/videos-level-2/ ) rum. Sorry für die Links, doch auch DAS diente nur der Erklärung.

                              Auf jeden Fall danke für dein konstruktives Feedback, das hilft auch mir. Was nicht hilft, sind in Foren immer Leute, die darauf warten, irgendwo Stress verbreiten zu können. Für derlei Tastaturhelden habe ich nichts übrig und letztlich auch keine Zeit.

                              Was ich aus deinem Beitrag nun mitnehme, ist der Anreiz, doch auch mal ein "Anfänger"-Video mit dem Thema Midifiles zu machen. Es wird zwar im riesengroß gewordenen O-Key-Kurs immer mal wieder thematisiert, doch noch nicht so ausgibig. Also ein guter Tipp für mich, danke!

                              herzliche Grüße
                              Niño

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X