Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Display nicht lesbar

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Display nicht lesbar

    Feststellung/Mitteilung:
    Ich habe am Genos gesessen und hatte im Rücken eine Neon-Deckenleuchte.
    Diese spiegelte sich im Display und ich konnte nichts mehr im Display erkennen.
    Erst nach dem ich mich ganz eng an die Tastatur gesetzt habe (Winkelveränderung), war ein Lesen wieder möglich.
    Also Achtung vor Lichteinwirkung auf das Display.
    So etwas gab es schon mal, ich glaube im Tyros4 ?
    Gruß
    Gambler

    #2
    Hallo Gambler,

    ja da muss ich dir leider recht geben - ging und geht mir auch so !! Da das Display jetzt fest verbaut und nicht mehr neigbar ist muss man sich etwas einfallen lassen - LEIDER !!

    Gruß
    Siggi

    Kommentar


      #3
      Zitat von Siggi Beitrag anzeigen
      Hallo Gambler,

      ja da muss ich dir leider recht geben - ging und geht mir auch so !! Da das Display jetzt fest verbaut und nicht mehr neigbar ist muss man sich etwas einfallen lassen - LEIDER !!

      Gruß
      Siggi
      Spass Modus an:
      Na wie wäre es mit ner Cyberbrille der USB Anschluss und WLand is ja vorhanden. Da blendet dann nix mehr!
      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

      Kommentar


        #4
        Hallo zusammen,

        am Tyros5 habe ich im Normalfall das Display immer vollständig EINGEKLAPPT, da man dieses locker auch so ablesen und bedienen kann.

        Hin und wieder ist es jedoch schon vorgekommen, dass ich das Display leicht aufklappen musste (z. B. wegen Sonneneinstrahlung oder wegen sonstigen Lichtquellen, deren Position nicht zu verändern war).

        Durch die zum Spieler geneigte Position des Genos-Displays sowie dessen matte Oberfläche erwarte ich grundsätzlich keine größeren Probleme durch derartige Spiegelungen. Ganz auszuschließen sind solche ungünstigen "Licht-Bedingungen" jedoch sicher nicht.


        P.S.
        Unter [MENU] ---> [Utility] ---> [Display/Touch Screen] können übrigens Einstellungen, die das Display betreffen vorgenommen werden (z. B. Display-Helligkeit, Reaktionsgeschwindigkeit des Displays und Ein-/Ausschalten des Tippgeräuschs)

        Möglicherweise kann ja durch Einstellen des Displays auf maximale Helligkeit in solchen "Problemfällen" die Ablesbarkeit verbessert werden.


        Edit:
        Die Helligkeit des Hauptdisplays (Touch Screen) kann beim Genos offensichtlich doch NICHT eingestellt werden (siehe die Beiträge #6 und #12).
        Zuletzt geändert von t4chris; 14.11.2017, 20:03. Grund: Edit
        Gruß
        Christian

        Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

        Kommentar


          #5
          Zitat von t4chris Beitrag anzeigen
          Unter [MENU] ---> [Utility] --- [Display/Touch Screen] können übrigens Einstellungen, die das Display betreffen vorgenommen werden z. B. Display-Helligkeit
          stimmt so nicht ganz. Die Display Helligkeit kann nicht eingestellt werden. Nur die Helligkeit der Hintergrund beleuchteten Taster...
          Bei Youtube findet Ihr mich HIER

          Mein Keyboardforum HIER

          Kommentar


            #6
            Hallo Gambler

            Auch ich muss dir recht geben, hatte beim testen von der Seite durch ein Fenster Sonneneinstrahlung,
            und das Display war schlecht zu lesen.
            Das gleich Problem hatten wir damals mit unserem PSR 8000, bei Lichteinfall oder Scheinwerfern.

            Kommentar


              #7
              Schliesslich kann man als Spieler das ganze Gerät leicht nach vorne neigen, indem man hinten etwas unterlegt.
              Das habe ich immer bei meinen Keys gemacht, wenn es Ableseprobleme gab.

              Es kommt natürlich darauf an welche Position man vor dem Key einnimmt. Im Stehen treten wohl die wenigsten Probleme auf.
              Wenn es weiter entfernt ist, empfielt sich sowieso die leichte Neigung, da man so auch die Bedienelemente besser sehen und bedienen kann.

              Auch Lichtquellen können sich oft im Display spiegeln und das Ablesen erschweren.
              Deswegen ist ein neigbares Display immer vorteihafter, so wie es auch viele neue Geräte aufweisen.

              Kommentar


                #8
                Und was passiert im Sommer, wenn ich draussen in der Sonne spiele mit dem Genos Display? Ich kann mich noch an den T2 erinnern, bei dem bei Sonnenstrahlung nichts mehr zu erkennen war.

                Siggi
                King Size Siggi

                http://www.siggiraskop.de

                Kommentar


                  #9
                  Anti-Reflexionsfolie oder Handtuch über Kopf und Display
                  Gruß
                  Reinhold

                  Novation Ultranova, Waldorf Blofeld, Roland JD Xi, Roland D110, Yamaha PSR S970, Roland XP80, Korg 01W
                  Roland TD-11KV
                  Epiphone Les Paul Standard, Fender Squier Telecaster Scotch Blond, Ibanez AW54-OPN

                  Kommentar


                    #10
                    Wer spielt denn noch ohne songbook+ und Ipad?
                    Dann brauchst du kein display während des Spiels
                    LG Pauly

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Lanze,
                      Zitat von Musiker Lanze Beitrag anzeigen
                      stimmt so nicht ganz. Die Display Helligkeit kann nicht eingestellt werden. Nur die Helligkeit der Hintergrund beleuchteten Taster...
                      danke für den Hinweis!

                      Auf Seite 25 des Genos-Handbuches wird ja das Ändern der Helligkeit der LED-Taster erklärt (im Display "Utility ---> Display/Touch Screen ---> Seite 2/2).

                      Auf Seite 101 wird dann jedoch das gesamte Utility-Menü erklärt, und dort heißt es:

                      Display/Touch Screen

                      Enthält Einstellungen, die das Display betreffen, wie Helligkeit,
                      Reaktionsgeschwindigkeit des Displays und Ein-/Ausschalten
                      des Tippgeräuschs.
                      Ich hatte daher angenommen bzw. "gehofft", man könne eben die Display-Helligkeit einstellen.

                      Und "Yamaha-typisch" stehen nun die weiteren Hinweise zu diesem Thema im REFERENZ-Handbuch (Seite 146). Hier steht leider definitiv NICHTS mehr von "Display-Helligkeit", sondern nur noch von der "Brightness"-Einstellung der LED-Taster.

                      Tja, wenn man sich einmal auf das Handbuch verlässt ...
                      Zuletzt geändert von t4chris; 14.11.2017, 23:28. Grund: Formatierung
                      Gruß
                      Christian

                      Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                      Kommentar


                        #12
                        Jacky hör auf, du mit deinem Ipad. Ein Genos und eine 10 Meter LED Wall sollte auch dich überzeugen endlich mal ohne IPad Weihnachtslieder nach Noten zu spielen.
                        >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                        Kommentar


                          #13
                          Hi Jacky,

                          über die VGA Schnittstelle konnte ich doch immer bei jedem Tyros ein TFT anschliessen.
                          Über einen guten und verschraubbaren VGA Anschluss.
                          Warum soll das jetzt nicht mehr wichtig sein?
                          Ich möchte kein zusätzliches Equipment kaufen, mitschleppen , aufbauen und verkabeln.
                          Das brauchte ich nicht bei den Tyrössern und warum jetzt?
                          Ich denke mit meinem Kopf und nicht mit dem von Yamaha.

                          Siggi
                          King Size Siggi

                          http://www.siggiraskop.de

                          Kommentar


                            #14
                            VGA ist absolut out. HDMI über Adapter ggf noch Adapter HDMI auf VGA ist völlig akzeptabel.
                            Die Zeit ändert sich, manchmal ärgerlich aber nicht zu ändern.
                            Zuletzt geändert von AS-AS; 14.11.2017, 21:28.
                            Gruß Andreas

                            > Genos < mit Songbook+, iConnect Midi 4+, Sennheiser e945 + Bose L1 Compact.

                            Kommentar


                              #15
                              Manchmal glaube ich, ich bin hier in einer Glaubensgemeinschaft. Jeder versucht den anderen auf Teufel (harrr muharr) komm raus zu missionieren. Amen.
                              Gruß
                              Reinhold

                              Novation Ultranova, Waldorf Blofeld, Roland JD Xi, Roland D110, Yamaha PSR S970, Roland XP80, Korg 01W
                              Roland TD-11KV
                              Epiphone Les Paul Standard, Fender Squier Telecaster Scotch Blond, Ibanez AW54-OPN

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X