Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Genos - Initial Touch Function?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Initial Touch Function?

    Hallo aus Oberhausen,

    ich bin nun auch stolzer Besitzer eines Genos. Hatte vorher alle Tyrosse. Was ich vermisse ist die Initial Touch Funktion, mit der man die Anschlagdynamik einer Voice mit einem Knopfdruck aktivieren/deaktivieren konnte.
    Ich hatte aus dem Tyros Registrations eingeladen, zB auf R1mit einer Clarinette ohne Anschlagsdynamik, wenn ich jetzt in R1 den Sound auf Piano ändere ist da auch die Anschlagsdynamik weg -geht gar nicht beim Piano. Beim Tyros konnte ich sie wieder durch die o.a. Initial Taste einstellen. Wo kann ich das denn jetzt beim Genos einstellen, das habe ich noch nicht gefunden.

    Hoffentlich habe ich das Problem einigermaßen verständlich ausgedrückt.

    Ich würde mich freuen wenn mir einer eine Lösung nennen könnte.

    Gruss Peter

    #2
    Hallo Peter

    So 100% hab ich es noch nicht verstanden vermute aber mal eben....
    Die Initial Touch stellst Du erst einmal prinzipiell unter dem Gateway Button Menü und da unter "Menü 2/Keyboard/Joystick" ein (Bild 1). Hier kannst Du auch die Parts bestimmen welche dann Initial Touch haben sollen und welche nicht.
    Ansonsten kannst Du dann für den jeweiligen Part im Voice Edit (Bild 3) noch gewisse Parameter dazu ändern (Bild 2)

    Bild 1


    Bild 2


    Bild 3
    Zuletzt geändert von Musiker Lanze; 17.11.2017, 21:02.
    Bei Youtube findet Ihr mich HIER

    Mein Keyboardforum HIER

    Kommentar


      #3
      Hallo Peter

      Menü -> Keyboard/Joystick -> Keyboard

      Lanze war schneller :-)

      Kommentar


        #4
        Es ist tatsächlich so: wenn ich auf einer Tyros Registration ein Instrument ohne InitialTouch gespeichert hatte und will nun ein Instrument mit Anschlagsdynamik dorthin anwählen zB Piano dann hat dieses Piano keinen InitialTouch und ich kann dieses auch nirgendwo einstellen. Vielleicht ist ja auch vom Werk her eine Lock Einstellung vorhanden ( wie zB bei Korg Keyboards, wo man an manche Parameter auch nicht dran kam, weil ein "Schloss" drauf war. )
        Harald, danke für deinen Tipp, aber der Initial Touch ist ja auf Bild 1 global eingestellt, und in der Voice Edits fehlt mir eben der Punkt, den Initial Toiuch für einen Sound mit einem Knopfdruck wie beim Tyros einzustellen
        Vielleicht kann Heidrun das in ihre Liste mit Verbesserungsvorschlägen mit aufnehmen, Punkt: Initial Touch Funktion wieder möglich machen

        Ansonsten hat das Übertragen von Tyros Daten gut geklappt, man muss sich eine etwas andere Ordnerstruktur anlegen, da ja zB die Song Tasten zur direkten Anwahl von Song Ordnern weggefallen sind, was ich schade finde.

        Ich hatte bislang recht wenige Registrations angelegt, das werde ich wohl jetzt machen, schon um die Playlist Funktion zu nutzen.

        Ich habe auch noch keine Möglichkeit gefunden wo man die Größe der Anzeige von Daten (Songs oder Styles pp) einstellen kann, das ging bei den Tyrossen .

        Etwas muss man sich bestimmt umgewöhnen, dann rostet man auch nicht ein. Zum Glück habe ich meinen T5 noch und werde ihn auch behalten.

        Gruss Peter

        Kommentar


          #5
          Eigentlich sollte die Anschlagdynamik aus dem Voice Setup der neu gewählten Voice mitgenommen werden und die Einstellung für den Part überschreiben.

          Gruß
          Thomas

          Kommentar


            #6
            Zitat von thomas0906 Beitrag anzeigen
            ...Eigentlich sollte die Anschlagdynamik aus dem Voice Setup der neu gewählten Voice mitgenommen werden und die Einstellung für den Part überschreiben...
            Denke ich auch,

            es sei denn, daß da irgendwo ein "Freeze" o.ä. aktiviert ist...
            Gruß aus Wittmund

            Holger ( Früher mal Tyros1, jetzt "Fremdfabrikat" )

            Kommentar


              #7
              Hallo zusammen, ja, jetzt nochmal für Dumme. Ich habe das gleiche Problem mit der Anschlagautomatik. Habe nun diese Einstellung. Ist das richtig?

              Initial Touch auf Touch Curve Easy 2
              Äfter Touch auf Touch Curve Soft

              Liebe Grüsse

              Kommentar


                #8
                Liebe Eveline, die Antwort ist einfach.

                Es gibt kein richtig oder falsch. Wenn du damit spielen kannst dann ist es richtig.

                >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                Kommentar


                  #9
                  Danke lieber MrRap, deine Antwort ist richtig. ich hatte vorher einen PSR-975 und da gab es eine Touch-taste. Die vermisse ich am Genos auch.
                  Wenn ich diese deaktiviert habe, waren die Töne lauter und eben gleichmässiger. Das möchte ich beim Genos auch erreichen.
                  Es gibt aber am Genos auch eine ganz andere höhere Tastatur. Ich möchte einfach nicht zu fest anschlagen müssen.
                  Deshalb das Problem.

                  Ja, würde mich nun interessieren, wie ihr das nun gelöst habt.

                  Liebe Grüsse

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Peter,

                    an Deiner Stelle würde ich die jeweilige Voice entsprechend bearbeiten (Anschlagdynamik-Wert nach eigener Vorstellung einstellen) und als "eigene" Voice abspeichern.
                    Dann in meine Registrationen einbauen.

                    Klar - das bedeutet erstmal Arbeit - nachher musst du aber keinen Button mehr drücken (wenn es denn dann mal einen dafür gibt).
                    Nicht zu vergessen: Einfach "nur" Anschlagdynamik AUS wird der Qualität der Voices nicht gerecht, denn es gibt große Unterschiede "dazwischen".

                    Beste Grüße
                    Andy

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Eveline

                      Das Ausschalten der Anschlagsdynamik ist nur in den seltensten Fällen sinnvoll. Ohne Anschlagsdynamik ist kein ausdrucksvolles Spiel möglich, und du kannst die Super Articulation Voices nicht sinnvoll einsetzen, da gewisse Artikulationen eben über die Anschlagsdynamik abgerufen werden. Siehe es also als Wink des Himmels, dass die Touch Taste auf dem Genos nicht mehr zur Verfügung steht. Lerne mit der Anschlagsdynamik zu spielen.

                      Die Initial Touch Einstellung hast du ja schon vorgenommen. Wenn du den Eindruck hast, immer noch zu fest anschlagen zu müssen, dann probiere mal Soft 2. Viel Erfolg.
                      Grüsse, Michael
                      http://dromeusik.blogspot.de

                      Kommentar


                        #12
                        Tolle Antwort Michael,

                        gut, das hab ich verstanden. Prima, dann quäle ich ein bisschen meinen kleinen Finger, damit der mehr Wums hat.

                        Liebe Grüsse Eveline

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Eveline,

                          wenn die Tastatur-Voices im Verhältnis zum Style "zu leise" sind, könntest du auch einfach das STYLE-Volumen etwas absenken (und dafür die Gesamtlautstärke etwas erhöhen).

                          Probiere bitte unbedingt auch die von Andy (Andreas_Pruss) oben angesprochene Möglichkeit aus (die Anschlagdynamik für bestimmte Voices nach eigenen Vorstellungen zu bearbeiten):

                          Beim Genos machst du dies im Display "Voice Edit / Common" (siehe Bild 2 oben im Beitrag #2 von Lanze), und zwar mit den Parametern "Touch Sensitivity Depth" und "Touch Sensitivity Offset". Mit "Depth" kannst du stufenlos einstellen, WIE STARK die betreffende Voice auf die Anschlagdynamik reagiert. Und mit "Offset" kannst bei Bedarf erreichen, dass bei einem relativ leichten Anschlag bereits höhere Anschlagdynamik-Werte (= "Velocity") an die Klangerzeugung gesendet werden. Wichtige Infos hierzu findest du im Genos Referenzhandbuch auf S. 41. Am besten schraubst du einfach bei diversen Voices mal ein wenig an diesen beiden Paramtern rum. Du kannst hier nichts "kaputt machen", denn die Preset Voices lassen sich ja nicht überschreiben. :-)

                          Die im "Voice Setting" vorgenommen Änderungen kannst du entweder direkt in eine Registration speichern oder alternativ auch als "User Voice" (über "Save", direkt im "Voice Setting"-Display).

                          Viel Erfolg!
                          Gruß
                          Christian

                          Alle sagten immer: "Das geht nicht!" . Doch dann kam jemand, der dies nicht wusste – und hat es einfach gemacht ...

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Eveline Beitrag anzeigen
                            Danke lieber MrRap, deine Antwort ist richtig. ich hatte vorher einen PSR-975 und da gab es eine Touch-taste. Die vermisse ich am Genos auch.
                            Wenn ich diese deaktiviert habe, waren die Töne lauter und eben gleichmässiger. Das möchte ich beim Genos auch erreichen.
                            Es gibt aber am Genos auch eine ganz andere höhere Tastatur. Ich möchte einfach nicht zu fest anschlagen müssen.
                            Deshalb das Problem.

                            Ja, würde mich nun interessieren, wie ihr das nun gelöst habt.

                            Liebe Grüsse
                            Hallo,
                            Dromeus hat ja schon einige wichtige Punkte angedeutet. Für mich persönlich geht auch eine Einstellung ohne Anschlagsdynamik und Aftertouch absolut nicht.
                            Vielleicht ein Tipp zum Schonen der Fingergelenke.

                            Beim Messen der Anschlagstärke ist nicht die Stärke des Druckes auf die Taste maßgebend, sondern die Geschwindigkeit, in der die Taste gedrückt wird.

                            Herzliche Grüße, Wolfgang
                            Infos und Demos zu titelbezogenen Styles auf
                            Styles-24

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo,
                              Hier liegen die Unterschiede wohl immer bei den Erwartungen.

                              Ein Keyboard ist ein Instrument mit dem man versucht so nahe wie möglich orginal Instrument nachzubilden.
                              Es gibt Instrumente da macht es wohl kaum Sinn mit Anschlagdynamik zu spielen da auch die Orginalinstrumente diese nicht hatten. Geht es um Sounddesign ist richtig was gefällt. Bleiben wir beim Keyobard.

                              Du hast die Möglichkeit jeden einzelnen Sound so zu bearbeiten dass er eher dem enstpricht wie das Orginal Instrument zB. eine alte Hammond Orgel die hatte auch keine Anschlagdynamik. Oder ein Akkordeon die hatte auch keine Anschlagdynami, das wird beim Akkordeon über den Balg geregelt.

                              Ich glaube aber dass es in deinem Fall viel zu hoch gegriffen ist sich darüber Gedanken zu machen. Mein Tip such dir ne Einstellung wo du beim spielen zwischen dem stärksten Anschlag und dem leisesten Anschlag gut spielen und vor allem im Spiel dich ausdrücken kannst.

                              Wolfgang der Druck wird aber wiederum für den Aftertouch verwendet um die Modulation des Aftertouch zu steuern. Du kommst hier vom 100. in das 1000.


                              Hier hat Michael vollkommen Recht fachlich. Wieviele Akkordeonspieler die ein Keyboard nutzen achten darauf? Einer von 10000 oder doch 2?

                              Das Keyboard ist ein Spass Instrument für viele hier und machmal ist es besser sich mit Dingen abzufinden einmal ne Einstellung zu finden die einem selbst passt nicht wass Paul, Otto, Hans oder Gunibert nutzen.

                              Wer wirklich mit der Anschlagdynamik arbeiten will der muss sich auch mit dem Instrument dass er nachspielt Gitarre, Orgel, Pad oder sonst was auseinander setzen sonst hilft ihm das auch nichts.

                              Auch wer Probleme mit den Patscherchen hat dass die nicht so stark sind gibt es die Möglichkeit eben die Tastatur an die Spielweise anzupassen und mit Effekten wie der Compressor kann dann z.B. Dynamic rausgenommen werden im gespielten Sound und so die Lautstärke wieder hochgezogen.

                              Es gibt verschiedene Möglichkeiten, aber eines sollte man als erstes beachten.

                              Stelle die Tastatur so ein dass du sowohl leicht wie starkes Drücken der Tasten in deinem Spielfluss funktionieren. Den Rest kannst du in der Voice anpassen wenn du eben die Soundqualität verbessern willst.
                              Ein Keyboard ist ein Massenprodukt was in der Lage ist diese Einstellung zu machen. Es muss aber für jeden Spieler individuell eingestellt sein sonst wird dat nix!

                              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X