Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Tyros 1 - Austausch Floppy gegen USB Emulator

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tyros 1 - Austausch Floppy gegen USB Emulator

    Hallo zusammen,
    bin seit kurzem Besitzer eines Tyros 1. Nun habe ich erfahren, man kann die alte Floppy gegen einen USB Emulator austauschen kann.
    Hat jemand von euch Erfahrungen damit und mir vielleicht eine Adresse oder nennen oder welchen Emulator man am besten einbaut?
    Vielen Dank schon mal für eure Ratschläge.

    #2
    Hallo und Herzlich Willkommen im Forum.

    Da im Tyros 1 ein 1.44MB Disk-Laufwerk eingebaut ist,sollte es z.B. mit einem Gotek SFR1M44-U100K Floppy Emulator gehen.
    Gibt's günstig bei Amazon oder in der Bucht.
    Einbauanleitung gibt's bei youtube.

    Bitte benutze doch mal die Suchfunktion im Forum. Das Thema wurde schon mehrfach behandelt.
    viele Grüße
    Jürgen

    ---------------------------------------------------------------
    Meine Key's & Synth's:
    Key 1: Yamaha Tyros 5 -76 (2GB);
    Key 2: Yamaha 9000pro (64MB) mit PLG150-DX (DX7) Erweiterung;
    Key 3: Roland D50 Synth mit Musitronics Erweiterung;
    Key 4: Yamaha W7 Synth V2
    Key 5: Korg DSS1 Sampler
    Korg Triton Rack; Roland JV1080; Roland JV1010; Kawai Phm
    Steuerung der Komponenten über MIDI mittels Miditemp MP88.
    iPad2 mit Songbook+ zum Steuern des Tyros 5 über WLAN

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      der Austausch des Floppys gegen einen USB-Emulator ist relativ simple. Hier gibt es im WWW diverse Videos die Dir helfen. Ich habe dieses Aktion bereits mit Erolg
      duchgeführt. Ich habe meinen Emulator bei Amazon bestellt. Hier ein Link dorthin!
      Bei mir hat alles bestens geklappt.

      Kommentar


        #4
        Hallo Nobbi,
        ich habe auch schon X Emulationen eingebaut, rate aber inzwischen eher davon ab, da durch die Disk-Orientierte Sortierung (gehen ja nur 1.44 MB pro virtuelle Diskette und das auch noch mit der gleichen Geschwindigkeit) kein gute arbeiten möglich ist....

        DAs ist bei einem modernen Keyboard das in 250 oder gar 500er Einheiten pro Ordner sinnvollere Sortierungen ermöglicht .... und DAS auf USB Stick ohne Stress.

        gruß frank
        Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
        Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
        Auch in NL/CH/AT Scouts!
        GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
        GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

        Kommentar


          #5
          Hallo Frank.
          Deine Meinung kann ich nicht teilen.
          1. Er hat ein relativ altes Keyboard und kein neues.
          2. Um mit Disketten arbeiten zu können, brauchst Du an einem PC auch ein Diskettenlaufwerk. Heutige Rechner haben aber keine mehr.
          Hilft also nur ein USB-Diskettenlaufwerk zu kaufen.
          3. Disketten sind am aussterben, nicht besonders haltbar und relativ teuer.
          4. Der Disketten-Emulator ist schon sehr günstig zu bekommen, man muß nicht mehr mit Disketten jonglieren und kann
          trotzdem relativ komfortabel Daten von einem PC mittels USB-Stick auf's Key bekommen.
          Da man das nicht täglich macht ist auch so gutes arbeiten möglich.

          Ich denke mal, viele Argumente sprechen eher für einen Diskettenemulator als dagegen, wenn man sein Gerät ein wenig Zukunftssicher machen will.

          Wichtig ist nur, daß man sich erkundigt, welcher Emulator mit dem Gerät läuft. Der Standardemulator von z.B. Gotek, kann nur 1.44MB HD Laufwerke
          emulieren und wird an einen Standardanschluß angeschlossen.
          Bei der W7 von Yamaha braucht man z.B. einen 720KB DD Emulator oder einen mit HxC-System und einen speziellen Kabeladapter.

          In nächster Zeit werde ich meine Schätzchen alle mit USB-Emulatoren ausrüsten.
          Korg DSS1-Sampler (Kommt ein HxC-Laufwerk rein); Yamaha W7 (Kommt ein Gotek-Laufwerk mit HxC-System rein); Yamaha 9000pro
          kriegt ein Standard Gotek Laufwerk rein und meinem Korg Triton-Rack spendiere ich auch einen USB-Emulator

          Muß dann nur noch die Original-Disketten vom Korg DSS1 (Spezielles Format) mittels speziellem Tool als Image kopieren, dann kann ich
          wieder mit dem Sampler arbeiten, da das originale Diskettenlaufwerk schon seit längerem den Geist aufgegeben hat und ohne kann
          man nicht arbeiten. Ein neues ist einfach zu teuer und kaum zu bekommen.

          Also gerade für ältere Geräte machen die Emulatoren wirklich Sinn.

          In diesem Sinne...
          viele Grüße
          Jürgen

          ---------------------------------------------------------------
          Meine Key's & Synth's:
          Key 1: Yamaha Tyros 5 -76 (2GB);
          Key 2: Yamaha 9000pro (64MB) mit PLG150-DX (DX7) Erweiterung;
          Key 3: Roland D50 Synth mit Musitronics Erweiterung;
          Key 4: Yamaha W7 Synth V2
          Key 5: Korg DSS1 Sampler
          Korg Triton Rack; Roland JV1080; Roland JV1010; Kawai Phm
          Steuerung der Komponenten über MIDI mittels Miditemp MP88.
          iPad2 mit Songbook+ zum Steuern des Tyros 5 über WLAN

          Kommentar


            #6
            Hallo zusammen, erstmal danke für die Tipps. Ich denke, ich werde mich für das Gotek SFR1M44-U100K entscheiden.
            Wenn's wider Erwarten Probleme gibt, darf ich nochmal nachfragen?
            Bis denne

            Kommentar


              #7
              Hallo Nobbi gerne.

              WICHTIG es gibt 2 Arten der Emulatoren

              EINE Variante (ohne Knopf) arbeitet mit virtuellen Laufwerken und benötigt eine Software für die Unterteilung
              Die BESSERE Variante (mit Knopf) arbeitet normalen Ordnern und kann einfacher befüllt werden (ordner einfan anlegen 001 002 ...)

              ABER ich stehe finde das anlegen Diskettenorientiert nicht zweckmässig ...

              @Jürgen wenn man an etwas "hängt" o.k. ... aber ich bin ehrlich da kommt natürlich Liebhaberei dazu .. auch ICH erschrecke über mich wenn ich Instrumente die ich mal "unglaublich gut" fand heuer anhöre :-)

              Viele Instrument haben einem TOLLE Stunden bereitet .. aber diese haben auch Ihr "Rentenalter" mal verdient.

              KLAR ist ein umsteigen auf ein neueres Tyros (das ab T2 ja schon USB Sticks sauber kann, T3 sogar mit Schiebereglern) mit einer kleinen Einarbeitung (so 1-2h da die Oberfläche ja gleich ist) verbunden, aber der Zugewinn ist meist DEUTLICH größer als das monitäre zuzahlen (geschweige dass die T1 langsam sterben ... auch ich habe schon in meinem Keyboard-Friedhof von 4 T1 da...).

              ABER jeder muß selbst wissen ob er sich glücklich machen will (wenn er das kann) oder nicht.

              Gruß aus Pforzheim
              frank
              Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
              Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
              Auch in NL/CH/AT Scouts!
              GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
              GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

              Kommentar


                #8
                Hallo lieber Frank.
                Ist ja alles OK, was Du da schreibst. Aber höre ich da etwa ein wenig "Händlerherz" raus?
                Natürlich ist etwas neues meist besser. Aber bedenke, er hat sich das T1 gerade erst gekauft und möchte es modifizieren.
                Und da hat er Antwort drauf bekommen. Über Sinn oder Unsinn kann man ja streiten aber darum ging es nicht.
                Ich Beglückwünsche ihn jedenfalls für das Key und hoffe, daß es noch lange lebe.
                Natürlich ist die Gefahr da, daß das Key bald den Geist wegen des Alters aufgibt. Muß aber nicht sein.
                Mein 9000pro hat auch schon 12 Jahre auf dem Buckel und läuft noch wie am ersten Tag. Und die Sounds sind auch nicht schlecht.
                Es kommt immer darauf an, was man daraus macht.
                Ich habe schon viele Alleinunterhalter gesehen und gehört, die mit dem teuersten Equipment nur Midis laufen lassen. Und das noch schlecht.
                Andere machen mit "Alten Kisten" richtige Handarbeit und klingen dabei auch noch super.
                Vielleicht hat er auch nicht das Geld für ein aktuelles Key. Wenn er es doch günstig bekommen hat ist doch alles gut oder?
                Ich wünsche ihm jedenfalls viel Erfolg mit dem Umbau.
                viele Grüße
                Jürgen

                ---------------------------------------------------------------
                Meine Key's & Synth's:
                Key 1: Yamaha Tyros 5 -76 (2GB);
                Key 2: Yamaha 9000pro (64MB) mit PLG150-DX (DX7) Erweiterung;
                Key 3: Roland D50 Synth mit Musitronics Erweiterung;
                Key 4: Yamaha W7 Synth V2
                Key 5: Korg DSS1 Sampler
                Korg Triton Rack; Roland JV1080; Roland JV1010; Kawai Phm
                Steuerung der Komponenten über MIDI mittels Miditemp MP88.
                iPad2 mit Songbook+ zum Steuern des Tyros 5 über WLAN

                Kommentar


                  #9
                  Hi Jürgen, danke für die moralische Unterstützung. Nun, ein neues oder gebrauchtes T5 ist nun mal nicht billig.
                  Und der Sound des T1 ist nicht schlecht. Übrigens hat mich das T1 mit den Boxen und dem Subwoofer 380 € gekostet.
                  Optisch nicht 1a, da an einigen Tasten schon das Silber fehlt. Aber technisch ... Also mir gefällt's. Macht ne gute Mucke.
                  Wer weiß, vielleicht arbeite ich mich Versionstechnisch mal hoch auf T3 oder T5.
                  Schaun mer mal. Erstmal warte ich auf den Emulator, dann der Umbau und dann sehen wir weiter.
                  Schönen Abend noch.

                  LG Nobbi

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo NOBI56

                    Ich habe in meinen 2 Psr 9000 sowie in meinem 9000 Pro einen Floppy Emulator installiert. Ich gebe dir den Tip bau dir eines ein. Du wirst damit zufrieden sein. Wie du schon sagst ist das Tyros 1 nicht so schlecht. Ich muss Crazykong Recht geben. Es kommt immer drauf an wie man damit umgehen kann und letztendlich du als Musiker bist am wichtigsten.
                    Wenn du dein Tyros 1 im Griff hast und damit glücklich bist behalte es solange du Freude hast. Ich habe den Emulator bei dem man die Software benötigt um Order zu erstellen und in diese Ordner zu speichern. Wenn ich schon einen PC einbeziehen muss ist es mir egal ob ich über die Software oder über die Ordner welche ich über den Arbeitsplatz oder wie es je nach Betriebssystem heißt Dateien am Stick übertrage.
                    Die Emulatoren welche keine Software brauchen kosten auch 10 Mal soviel. Mir ist die Übertragungsvariante egal. Ich habe mich für den billigeren und wie ich sehe auch für den entschieden den du ins Auge gefasst hast. Einen Tipp noch den du nicht außer Acht lassen solltest. Ich habe es noch nicht geschafft das ich die Software höher als Windows XP zum laufen gebracht habe. Da ich aber noch 2 alte Laptop besitze ist das für mich kein Problem. Das musst du auf jeden Fall beachten bzw. dich vorher erkundigen.

                    Liebe Grüße
                    Rainer
                    PsrS910, PsrS500, 9000Pro, Psr9000, MFC10 Pedal.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Raini.

                      Die Software, die auf den CD's dabei ist, kannst Du direkt in die Tonne werfen. Funktionieren nicht richtig.
                      Gehe auf die Webseite der Fa. Ipcas. Dort kannst Du deren Software frei runterladen (Batch Manage Tool v1.40i).
                      Ist im Prinzip die selbe Software, nur hier kannst Du nur 100 Disketten auf Stick anlegen. Läuft aber auch auf Windows 10 Pro 64-Bit.
                      viele Grüße
                      Jürgen

                      ---------------------------------------------------------------
                      Meine Key's & Synth's:
                      Key 1: Yamaha Tyros 5 -76 (2GB);
                      Key 2: Yamaha 9000pro (64MB) mit PLG150-DX (DX7) Erweiterung;
                      Key 3: Roland D50 Synth mit Musitronics Erweiterung;
                      Key 4: Yamaha W7 Synth V2
                      Key 5: Korg DSS1 Sampler
                      Korg Triton Rack; Roland JV1080; Roland JV1010; Kawai Phm
                      Steuerung der Komponenten über MIDI mittels Miditemp MP88.
                      iPad2 mit Songbook+ zum Steuern des Tyros 5 über WLAN

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Jürgen
                        Danke für den Hinweis. Ich werde es bei Gelegenheit testen. Liebe Grüsse Rainer
                        PsrS910, PsrS500, 9000Pro, Psr9000, MFC10 Pedal.

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Jürgen,
                          ich habe zwar auch noch ein altes Laptop mit XP, aber trotzdem danke für den Tipp.
                          Werde mal bei Ipcas vorbeischauen.

                          LG Nobbi

                          Kommentar


                            #14
                            Hi Jürgen,
                            hab mir mal die Software runtergeladen und installiert.
                            Leider kam da eine Fehlermeldung: please run QH_UFDD\installSFD.bat to install service as administrator.
                            Google half da auch nich weiter.
                            Irgendeine Idee?

                            LG Nobbi

                            Kommentar


                              #15
                              Ja, mit Administratorrechten installiern (Rechter Mausklick auf die DAtei) öffnen als Administrator.

                              gruß frank

                              PS: Ich weiß ich wiederhole mich .. aber die teureren Ersatzlaufwerk haben da einen Vorteil. KEINE Software erforderlich , einfach STICK einstecken Ordner benennen (001 002 003 )und bespielen mit der MAUS Dateien raufschieben.....
                              Für Fragen rund um Keyboards (GENOS, Tyros, PSR-S&Co) , Digitalpianos (CVP/CSP/P..)und PA gerne parat.www.musik-city.de
                              Bundesweit Support mit über 190 Keyboardscouts :-) www.Keyboardscouts.de
                              Auch in NL/CH/AT Scouts!
                              GENOS FAQ = Sie fragen, Profis antworten! www.Genos-Profi.de
                              GIGS gesucht? Musiker und Bands bitte eintragen Musicforyou.de http://www.musicforyou.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X