Ankündigung

Einklappen

Genos: Die Reise geht weiter

Seit seiner Markteinführung begeistert Yamahas revolutionäres Workstation-Keyboard Genos viele Musiker auf der ganzen Welt – ob auf der Bühne, im Studio oder Zuhause.

Die Rückmeldungen und Erfahrungen zahlreicher Anwender haben uns viele Anregungen gegeben, mit der Firmware-Version 1.4 einen Schritt weiter zu gehen:

Dieses umfangreiche Update bietet unter anderem neue Möglichkeiten für Live Control und ermöglicht einen noch flexibleren Einsatz der zuweisbaren Funktionen. Neben Verbesserungen der Benutzeroberfläche wird es dann auch möglich sein, den Displayinhalt auf einem externen Bildschirm darzustellen.

Die Version 1.4 wird ab Juni 2019 als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Yamaha möchte so den Kundenwünschen noch ein Stückchen näher kommen, um in neue Dimensionen aufzubrechen... und die Reise ist noch nicht zu Ende.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für Ihre Unterstützung.

https://www.youtube.com/watch?v=CEkJO1dq5xU
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Genos - Multipads zum Senden von Midibefehlen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo Adolf,

    bin meistens Alleine unterwegs. Da langt mir das Keyboard aus, da ich direkt in meine aktive Anlage gehe.

    Das mache ich jetzt schon so seit Tyros 4.

    Ich spiele zu einem großen Teil mit Styles, da ich im Fasching sehr viele Sitzungen spiele.
    (Mein ganzer Stolz ist ohne umzuschalten Polka, Walzer, Tusch, Jingles, Geräusche usw. auf der Tastatur verteilt zu spielen)

    Aber es geht heute leider nicht mehr ohne Midifiles.
    Man sucht Originalität und nach 3 Tönen soll man schon erahnen was kommt.

    Ich suche die Lösung für die Bandauftritte.

    Wenn man Lieder als Midifile abspielen lässt verändern die Controller und die ProgramChanges die Einstellungen des Mischpultes.
    Da werden Volumeregler, Spuren gemutet, die Summe auf 0 usw. geregelt. Also unbrauchbar.

    Ich habe auch Erfahrung mit PC Liveplayer und Songbook+.
    Diese beiden Programme haben für mich nur dann den Mehrwert, wenn ich das mit den Multipads nicht schaffe.


    Gruss
    Horst Z.

    Kommentar


      #17
      Hier noch ne Ergänzung zu Multipads.

      Es werden alle Controller rausgefiltert die nicht zu Voice gehören.

      Selbst wenn du den CC17 in eine Voicedatei VCE einfügst wird diese herausgefiltert und nicht an den Midiout geschickt.

      Warum Yamaha Events filtert auch wenn die Filter ausgeschalten oder eingeschaltet sind entzieht sich mir jeglicher Logik.

      Hier wird dir nur die Lösung bleiben dies über ein Midifile zu lösen oder auf ein anderes Gerät zu gehen was ich persönlich vorziehen würde für die Steuerung.
      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

      Kommentar


        #18
        Hallo Mr. Rap,

        ja so etwas war auch meine Vermutung. Werde mich deswegen mal mit dem Support auseinandersetzten.

        Danke für deine Hilfe.

        Kommentar


          #19
          Zitat von HoZi Beitrag anzeigen
          Ich habe auch Erfahrung mit PC Liveplayer und Songbook+.
          Diese beiden Programme haben für mich nur dann den Mehrwert, wenn ich das mit den Multipads nicht schaffe.


          Ich kann nur für mich sprechen. Ohne PC Liveplayer hätte ich den Job auf der Bühne schon lange
          an den Nagel gehängt. Songbook kenne ich nicht, wird aber sicherlich nicht schlechter sein.

          Wir sehen ja an 10 Jahren Tyros Entwicklung, dass sich nichts wirklich bewegt hat.
          Das wird beim GENOS ähnlich sein. Ob das Warten auf Wunder einen Wert hat ?
          Also hilf Dir selber, dann hilft Dir Gott .
          Gruss

          Adolf

          Kommentar


            #20
            Hallo Adolf,
            kannst du mir das kurz erklären mit den 127 Speicherplätzen, die dann das externe Equipment steuern??
            Wie programmiere ich diese und was können die genau??
            LG
            Huesi
            T5 ist mein Ding!!!!!!

            www.nightbirds-coverband.de

            Kommentar


              #21
              Zitat von huesi Beitrag anzeigen
              Hallo Adolf,
              kannst du mir das kurz erklären mit den 127 Speicherplätzen, die dann das externe Equipment steuern??
              Wie programmiere ich diese und was können die genau??
              LG
              Huesi
              Du kannst dir Voicesets im Keyboard erstellen und die Lautstärke auf 0 setzten. Entscheidend ist nicht der Sound sondern der MSB, LSB und Prg Ch der in der Voice hinterlegt ist.

              Da der Sound intern nicht gespielt wird kannst du Left einschalten und über den im Midimenü unter Transmit eingestellte LEFT Midikanal wird genau diese 3 Parameter über MidiOut ausgegeben und steuert somit bis zu 128 x 128 x 128 gespeicherte Einstellungen, abhängig von deinem Empfangsgerät wie die Speicherbelegung ist.

              http://www.heikoplate.de/mambo/index...d=89&Itemid=78

              Mit der Software von Heiko kannst du die benötigten Parameter zum Umschalten in deine am Keyboard erstellte Voiceset ändern.

              Diese rufst du über Left auf und speicherst eine Reg.

              Sobald die Reg aufgerufen wird schickt das Keyboard die Parameter der im Left Bereich hinterlegten Sound an den MidiOut und somit an das angeschlossene Gerät und schaltet das um. Das kann ein Mischpult scene, Lichpult Scene ,Vocalizer oder ein Sound in eimen externen Expander sein.
              Zuletzt geändert von MrRap; 30.11.2017, 12:01.
              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

              Kommentar


                #22
                Hi Huesi

                Die Speicherplätze in dem genannten Gerät konnten 128 externe Geräte steuern.
                Die Daten dazu konnte man in diesen Speichern ablegen.
                Aktiviert wurde ein Speicherplatz durch einen ProgrammChange MIDI Befehl am Eingang des Gerätes.
                Den hat Adolf am Keyboard auf LEFT gelegt, weil er das nicht brauchte bei seinem Style Spiel.

                P.S. MrRap war schneller und hat mich überholt... :-(

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von thomas0906 Beitrag anzeigen
                  Hi Huesi

                  Die Speicherplätze in dem genannten Gerät konnten 128 externe Geräte steuern.
                  Die Daten dazu konnte man in diesen Speichern ablegen.
                  Aktiviert wurde ein Speicherplatz durch einen ProgrammChange MIDI Befehl am Eingang des Gerätes.
                  Den hat Adolf am Keyboard auf LEFT gelegt, weil er das nicht brauchte bei seinem Style Spiel.

                  P.S. MrRap war schneller und hat mich überholt... :-(
                  Wie willst du 128 Geräte ansteuern?

                  Ich glaub da hast du bei Midi was falsch verstanden. Wenn du mit externen Midicontrollern arbeitest kannst du sogar über 10000 ansteuertn über einen Midikanal nur macht das keinen Sinn. Man steuert im Regelfall ein Gerät damit an und an dem Gerät kannst du 128x128x128 Preset oder Einstellungen aufrufen was dein externes Gerät ermöglicht.

                  Sonst müstest du für jedes angeschlossene Gerät noch einen MIDI Solutions Event Processor hängen den du entsprechend Programmieren musst. Das macht kein Mensch weil es dafür andere Möglichkeiten gibt die schneller und besser im Handling sind.

                  Für ein Gerät kann ich es vom Key steuern bei mehrern Geräte FINGER WEG!
                  Zuletzt geändert von MrRap; 30.11.2017, 12:12.
                  >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                  Kommentar


                    #24
                    ....ich habe auf Left 128 Custom Voice Plätze.
                    Ich brauche aber nur die ersten 20 zum Umschalten.
                    die restlichen 108 sind mit anderen Sounds für die rechte Hand belegt oder leer.

                    Diese habe ich aber dennoch mit leisen Strings, Chor oder Orgel hinterlegt,
                    um ein bisschen Teppich zu haben.

                    Mir ging es einfach darum Defizite im Key, die bis heute ja noch existieren wett zu machen.
                    Irgendwann habe ich mir das Jammern abgewöhnt. Der Hersteller richtet sich meist nach sich,
                    nicht nach uns.

                    Mehrere Geräte ging bei mir, da ich beim Lexicon PCM 91 die Reg´s intern zuweisen kann.
                    Geht allerdings bei meinem neuen PCM 92 auch nicht mehr. Das habe ich aber live noch nicht
                    dabei. Und in Zukunft erledigt das dann eh mein PC Live Player.
                    Wann die Zukunft beginnt weiss ich allerdings noch nicht.

                    Gruss

                    Adolf
                    Zuletzt geändert von Hamberger_Adolf; 30.11.2017, 12:28.

                    Kommentar


                      #25
                      @ Mr. Rap,
                      danke für Deine Ausführung.
                      Aber jetzt mal für Dumme ( wie ich ) .
                      Ich rufe für Left einen Sound auf. Diesem Sound gebe ich eine neue Nummer ( mit Heikos Programm ).
                      Dann speicher ich diesen Sound unter unter meinen eigenen Voices ( T5 ).
                      Dann unter Midi sage programmier ich, dass die Midibefehle von Left gesendet ( transmit ).
                      So könnte ich z.B. ein externes Effektgerät ansteuern und dort die Programme wechseln.
                      Ich bin Stylespieler und habe mit Dummyfiles gemacht und steuer damit meine Texte in Songbook+
                      Das ist ja ein ähnliches Prinzip.
                      Ich könnte mit LEFT meine Lichtanlage steuern, den Voice Works steuern, oder vom Gitarristen die Tretmine steuern!!!???
                      Geil wenn es so klappt!!!!
                      Muss ich mich mal mit befassen!!!

                      LG
                      Huesi
                      T5 ist mein Ding!!!!!!

                      www.nightbirds-coverband.de

                      Kommentar


                        #26
                        ja klar klappt das genau so wie du schreibst Huesi und das schon seit Tyros1
                        >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X