Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Registrationen von Yamaha geplant?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Registrationen von Yamaha geplant?

    Im T5 gab es ab Werk über 2000 Musicfindereinträge, die zumindest als Anregung für eigenen Registrationen dienten. Mehr sollten sie auch nicht sein.
    Im Genos gibt im Verhältnis dazu nur wenige Registrationen (incl. der Playlisten, die man auf der Downloadseite herunterladen kann).
    Ist bekannt, ob von Yamaha eine weitere größere Anzahl von Registrationen geplant ist, die insbesondere das Potential des Genos (Stichwort Revo Drums, Arpeggios )
    berücksichtigen? Es wäre wünschenswert.

    #2
    Hallo Jens,

    einfach die MFD vom Tyros 4 oder 5 nehmen und im Genos einladen.


    LG Robby
    http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

    Kommentar


      #3
      Hallo,
      entweder ich bin blind oder ich habe nicht das nötige Verständnis dafür.
      Wie kann ich die MFD in den Genos importieren ??
      Vielen Dank im Voraus.

      Viele Grüße
      Jürgen

      Gefunden.... Fazit... war blind
      Zuletzt geändert von nase; 15.12.2017, 07:48.
      Genos

      Kommentar


        #4
        Einfach die mfd Datei auf Deinen Stick mach. Aus dem Menü Playlist heraus die Datei aufrufen. Der Genos wandelt dann die Musikfinder Datei in eine Playlist um.
        Bei Youtube findet Ihr mich HIER

        Mein Keyboardforum HIER

        Kommentar


          #5
          Hallo @ All,

          MFD auf einen Stick.
          Stick im Keyboard einstecken.
          Taster Playlist drücken.
          Im Display oben in der Mitte in das Feld mit dem Finger Tippen.
          Auf USB wechseln.
          Überprüfung läuft.
          MFD kopieren und in den User speichern.
          MFD auf dem User anwählen.
          Es kommt eine Information.
          Die ausgewählte Music-Finder Datei wird in eine Playlist-Datei konvertiert. Fortfahren?
          Mit Yes betätigen.
          Ausführung läuft.
          (Die MFD Datei wird in eine Playlist konvertiert)
          Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern, je nachdem wieviele Einträge die MFD Datei hat.
          Es wird dann noch eine Information anhezeigt.
          Die ausgewählte Music-Finder-Datei ist in eine PlaylistDatei kovertiert worden.
          Um sie genauso zu nutzen wie den Music Finder, achten Sie darauf, die [OTS LINK]-Taste einzuschalten.
          OK drücken.
          Rechts oben mit X kommt man in die MFD Payliste zurück.


          LG Robby
          Zuletzt geändert von Robby; 15.12.2017, 08:13.
          http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

          Kommentar


            #6
            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

            Kommentar


              #7
              Vielen Dank an Alle....
              Genos

              Kommentar


                #8
                Das Importieren bzw. die Möglichkeit des Importieren der T5 MF Einträge ist mir bekannt. Allerdings klingt der Genos damit wie ein T5 und die Genos spezifischen Vorteile (Revo Drums, Arpeggio usw.) kommen nicht zur Geltung. Diese Einträge sind nicht auf den Genos abgestimmt.
                Hier hätte ich mir persönlich mehr an spezifischen Registrationen ab Werk gewünscht. Beim T5 waren es über 2000 welche auf dem T5 abgestimmt waren.
                Es bleibt die Hoffnung, dass Yamaha diesbezüglich noch nachbessert.
                Zuletzt geändert von Jens; 15.12.2017, 16:17.

                Kommentar


                  #9
                  Hi !

                  Ich würde mal sagen .... abwarten ! Die Kiste ist neu und bis ein gewisser Content erstellt ist, vergeht etwas Zeit.

                  Gruß/Peter
                  Gruß/Peter

                  CMS-Sounddesign - Sound- und Drumexpansions, Expansion Freeware, Master CMP und Master EQ Presets, Tips & Tricks, Links zu Fachliteratur uvm.

                  Kommentar


                    #10
                    Peter, dann hoffen wir mal.....

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Jens Beitrag anzeigen
                      Im T5 gab es ab Werk über 2000 Musicfindereinträge, die zumindest als Anregung für eigenen Registrationen dienten. Mehr sollten sie auch nicht sein.
                      Im Genos gibt im Verhältnis dazu nur wenige Registrationen (incl. der Playlisten, die man auf der Downloadseite herunterladen kann).
                      Hm ... das sehe ich eigentlich anders.
                      Denn wenn es nur um reine Registrierungen geht, und nicht um eine Zuordnung "welcher Sytle+Sounds passt halbwegs zu was für einem Lied",
                      dann bietet der Genos (wie alle anderen Keys vorher auch) doch zu jedem Style per OTS eine passende Registrierung.
                      Das sind dann 550 Styles mal jeweils 4 REG-Vorschläge.
                      Das ist - finde ich - schon mal eine enormale Auswahl, die sich auch lohnt mal durchzuklicken.

                      Hilfreich wäre vielleicht zu wissen ...
                      Wie viele dieser OTS wiederholen sich immer wieder mal?
                      Werden tatsächlich 550 x 4 verschiedene OTS verwendet? Wohl kaum!
                      Gibt es eine Auflistung aller dieser OTS?
                      Und ... sind hier auch Sounds verarbeitet, wo der ursprüngliche Preset-Sound verändert wurde und dann in dem entsprechendem OTS abgespeichert ist.
                      Denn vorallem dann wird's erst richtig interessant, finde ich.

                      Ich selbst habe jedenfalls schon mal einige OTS durchgeklickt und mir einige meiner "Favoriten" abgespeichert.
                      Aber ich brauche noch etwas Zeit, bis ich die 550 x 4 OTS-Vorschläge durchgehört habe :-)

                      Ciao
                      Klaus
                      Instrumente: Genos, Tyros 1, Studiologic TMK 88, Korg SP300RS, Technics KN1500, Wersi Wega GoldenGate plus, "Tyros-Saturn"

                      Kommentar


                        #12
                        Klaus, es geht mir nicht um die Registrierungen von Sounds wie bei OTS., sondern um welcher Style passt zu welchem Titel. Außerdem kann man in einer Registration auch den Werkstyle an den Titel mehr oder weniger anpassen ( zb. Spuren stummschalten usw.). Auch mit den Arpeggios ließe sich eine Registration noch verfeinern. Da gibt es sehr viele Möglichkeiten ohne zu sehr in die Stylestruktur einzugreifen.
                        Übrigens....ja die OTs sind beim Genos besser angepasst worden. Aber ich würde diese nicht unreflektiert für eine Registration nutzen, sondern diese für jeden Titel auch anpassen.
                        Der Begriff "Registrationen" bezieht sich nicht ausschließlich auf Sounds, sonder auch auf andere Einstellungen am Key.
                        Zuletzt geändert von Jens; 15.12.2017, 16:41.

                        Kommentar


                          #13
                          Giibt es mittlweile Style Anbieter außerhalb von Yamaha welche das volle Potenzial des Genos mit seinen Revo Drums und Arpeggios pp. voll ausschöpfen? Ich hoffe immer noch, dass Yamaha seine werkseitigen Playlists deutlich erweitert.

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Jens,
                            Um die Leistung eines Keyboards auszuschöpfen benötigt es ein sehr hohes Wissen über das Keyboard selbst und einen hohen Zeitaufwand.
                            Erstes lass ich mal im Raum stehen wer und ob es Leute gibt die dazu schon in der Lage sind das komplette Potential auszuschöpfen. Der Faktor Zeit spielt dabei eine sehr grosse Rolle denn der wird in Euro umgelegt. Genau hier kommen wir an den Punkt dass es für einen Stylehersteller sicher komplett unwirtschaftlich ist einen Style mit vollem Genos oder anderes Keyboard Potential zu programmieren.

                            In aller Regel wird ein Style oder Midifile in der Basis programmiert und dann für die unteschiedlichen Hersteller angepasst.

                            Ohne eine grosse Diskussion loszutreten wenn du heute einen T5 Style kaufst von einem privaten Anbieter dann wird er 30 - 40% des Instruments nutzen aber sicher nicht mehr. Das liegt wie schon geschrieben auch in den meisten Fällen nicht das die Leute es nicht könnten sondern die Preise der Style würde sich vervielfachen und ob dann Leute die Styles kaufen sei mal in den Raum gestellt.
                            Also wird auf niedrigem Niveau eingespielt, die Styles werden eh gekauft teilweise mehrfach. Warum sollte man das ändern wenn man mit weniger Arbeit das gleiche verdient.

                            Vergesse nicht wir befinden uns in einer Nieschenbranche wo du eh keine grossen Stückzahlen verkaufen kannst. Also musst du gut kalkulieren wenn du dir davon dein Brot kaufen willst.

                            Aus dem Grund gehen die anderne Keyboardhersteller immer mehr zu Baukastensysteme um die Styles anzupassen. So kannst du aus einem schlecht eingespielten Style immer noch ein sehr gutes Ergebniss erzielen ohne selbst Programmierkenntnisse davon zu besitzen.

                            Erwarte von den Revodrums also nicht zuviel von den Herstellern von Styles. Alles was sie schnell anpassen können wird geschehen, wenn es um einen grösseren Aufwand der Anpassung geht dann solltest du keine hohen Erwartungen haben.

                            MrRap
                            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                            Kommentar


                              #15
                              Es wäre schon schön, wenn Yamaha die anzahl der werkseitigen Genos Registrierungen (incl. der Playlists) erhöhen würde. Was beim T5 möglich war, sollte auch beim Genos möglich sein.
                              Bitte jetzt keinen Hinweis auf die Möglichkeit die MF Einträge des T5 zu nutzen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X