Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genos - Fehlverhalten von externer Voice?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genos - Fehlverhalten von externer Voice?

    Hallo Genos-User,

    ich habe meine Tyros3 Voices per YEM ins Genos übertragen.

    Beim Test von Chor-Voices (andere werde ich noch testen müssen) habe ich folgendes festgestellt:

    Wenn ich die Voice auswähle, eine Taste anschlage und die Taste gedrückt halte wird der "Loop" der Voice nicht richtig ausgeführt.
    Die Voice bricht ab, es gibt einen Knackgeräusch und die Voice klingt wieder an.
    Im T3 war nur der durchgängige Klang der Voice zu hören, also kein an- oder abschwellen bzw. keine Knacksgeräusche.

    Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

    Danke
    Marco
    Music was my first love ...

    #2
    Hallo Marco,
    bist du sicher,das du beim Umstellen auf Genos den YEM brauchst?
    Ich habe gelesen,das die Festplatte des Tyros auf einen Stick übertragen wird und mit dem Stick kannst du dann dein Tyros-Programm zunächst spielen.Auf Heidruns Musikerseiten findet man eine gute vorgehensweise zur Umstellung auf Genos.
    Schönen Gruß Peter

    Nach Tyros 5 kam der Genos

    Kommentar


      #3
      Die Voice aus dem T3 müssen teils neu geloopt werden, das kann mit der Auflösung des Samples zusammen hängen oder andere Gründe haben. Da brauchst du einen Sampleconverter um an die Wave Files zu kommen diese neu Loopen und dann neu mappen dann Effekte dazu dann ist die Voice wieder wie neu.

      Den YEM brauchst du damit du mapping und effekte und übertragung vornehmen kannst sonst würdest du noch eine zusatzsoftware zum mapping benötigen um ein sf2 file zu erzeugen.
      >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

      Kommentar


        #4
        Hallo MrRap,
        mit dem YEM wird das also nix?
        Dann ist wohl Awave Studio wieder am Zug. Das bedeutet Nachtarbeit.....

        Hallo Peter,
        der eigentliche Umzug ist kein Problem gewesen. Die selbst erstellten Voices sind aber eine andere Sache.
        Da gehts ans "Eingemachte".

        Danke für die Antworten.

        Marco
        Music was my first love ...

        Kommentar


          #5
          Deshalb ist es immer wichtig die Rohdaten vom Sampling immer auf der Platte zu haben so kannst du das als Basis nehmen oder mit Awave oder anderen Tools die das Sample aus der voice holen.
          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

          Kommentar

          Lädt...
          X