Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Strapazierte Nerven beim Laden bereits gekaufter Premium Packs

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Strapazierte Nerven beim Laden bereits gekaufter Premium Packs

    Mal ganz ehrlich Yamaha, das ist ein ganz schlechtes Bild. Ich weiß mir ja (wo immer es geht) selbst zu helfen, aber wenn ihr mal ein paar Sachen richtig stellen würdet, könnte das alles - wie man heute so schön sagt - ein angenehmeres "Benutzererlebnis" werden.

    Aufgabe: Upgrade eines für den T3 erworbenen Premium Packs aund Import in den YEM.

    Es gibt eine tolle Anleitung: https://eu.yamahamusicsoft.com/how-t...ansion-manager

    1. Beim Hinzufügen des bereits erworbenen Paketes wird mit nichten ein Rabatt aktiv, so dass das Pack für den Genos kostenlos runter geladen werden kann. Erst mit Hilfe des Yamaha Supportes kann ich das Pack bei Yamaha MusicSoft kostenlos runter laden.

    2. Beim Importieren des Premium Packs in den YEM muss man sich authentifizieren. Die tolle Anleitung gibt den heißen Tipp: "Geben Sie die entsprechenden Anmeldedaten ein, um den Import abzuschließen." Wahnsinnig hilfreich. Der YEM fragt nach User Id. Bei MusicSoft gibt es keine UserId, man meldet sich dort mit seiner E-Mail Adresse an. Ein erster Anmeldeversuch scheitert. Nun bekommt man die tolle Fehlermeldung, dass die Anmeldung bei "Yamaha Online Member" nicht erfogreich war. Die Yamaha Online Member Site ist schon lange nicht mehr für Europa zuständig, also nächster Versuch mit den Anmeldedaten von Yamaha Music Member Europe. Natürlich geht das schief. Also müssen es doch die Anmeldedaten von MusicSoft sein. Oh Wunder, nun klappt es.

    Wäre wirklich toll, wenn:

    1. Das Hinzufügen von alten Packs zum Warenkorb so funktioniert wie versprochen.

    2. Statt "entsprechende Anmeldedaten" ganz konkret der Hinweis, das hier MusicSoft gemeint ist.

    3. Statt "User Id" sollte beim Anmelden im YEM "E-Mail Adresse" stehen, genau so wie beim Anmelden bei MusicSoft.

    4. Wenn das Anmelden im YEM schief geht, sollte man den Benutzer nicht zusätzlich mit dem Hinweis auf Yamaha Online Member verwirren, das ist ein ganz anderes Portal.

    Ich habe fertig...
    Grüsse, Michael
    http://dromeusik.blogspot.de

    #2
    Hallo Michael,

    und das ganze bitteschön jetzt noch auf Englisch und an die amerikanische Support-Adresse des Yami Shops!!



    Rellingen ist nämlich schon eine ganze zeitlang nicht mehr dafür verantwortlich - aber kriegt die ganzen Prügel ab!



    Trotzdem .... frohe Weihnachten!



    Herzl. Grüßle von Heidrun
    Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
    Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
    Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


    Kommentar


      #3
      Hallo!

      @heidrun und @all:
      Also das stößt bei mir jetzt aber auf totales Unverständnis.
      Relingen ist Yamaha Deutschland, oder?
      Dann sind die auch für uns Deutsche zuständig, egal um was es geht.
      Wir haben unser Yamaha Keyboard ja auch in Deutschland gekauft.

      Ist vollkommen OK, wenn Yamaha Deutschland den Shop nicht macht,
      aber um deutsche Kunden sollten sie sich schon kümmern.
      Die können das ja intern mit Yamaha USA klären wenn sie es selber so nicht lösen können und dann dem User helfen bzw. antworten.

      Man überlege mal, wir kaufen dein Keyboard für rund 4500 Euro.
      Und dann soll man auf englisch mit Yamaha USA kommunizieren?
      Wenn jemand einen Renault Captur fährt, dann muss er doch nicht mit Renault Frankreich kommunizieren.
      Da ist der deutsche Renault-Händler zuständig.

      Ich kaufe an sich nicht bei Yamaha Music Soft ein. Ehrlich gesagt ist mir das alles viel zu kompliziert.
      Es ist viel einfacher Styles bei D-O-O oder Styles-24 zu kaufen.
      Dort bezahlen ich und lade einfach den Style runter.
      Dann entweder per Stick oder per Storage Mode aufs Key schieben.
      Wenn Yamaha so die Styles verkaufen würde, würden sie ne ganze Menge mehr Umsatz machen.
      Ich weiß, es liegt an den schwarzen Schafen, die illegal Styles und Sounds kopieren,

      Gruß
      sven
      Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

      Kommentar


        #4
        War bei mir auch komisch.
        Habe das gekaufte Dance-PP in den Yem geladen, kein Problem, Genos übertragungsfähig gemacht und wollte so übertragen, wie ich es schon gemacht hatte.
        Ging nicht, erst nach zig immer den gleichen Versuchen klappte es plötzlich. Warum ? Keine Ahnung.
        Gruß Andreas

        > Genos < mit Songbook+, iConnect Midi 4+, Sennheiser e945 + Bose L1 Compact.

        Kommentar


          #5
          Also ich konnte bereits alle meine T5 Packs ohne Probleme upgraden. Darunter auch das „alte“ Entertainer Pack, welches ja erst nächstes Jahr freigegeben wird. Da ich aber auch das 2016er Style Paket habe, schrieb ich einfach eine Mail an Yamaha, ob ich nicht gleich auf das bereits erhältliche Pack upgraden könnte. Bekam sofort eine Antwort und das Pack war in meinen gekauften Artikeln. Danke an dieser Stelle an Yamaha!
          Alles verläuft problemlos, auch YEM Aktivierung und mit dem bisschen Englisch sollte man auch zurechtkommen, verstehe also die Aufregung nicht ganz.

          Einzig die Tatsache dass keine Revo Drums in den Packs verwendet werden, finde ich schade!
          LG, Joe!
          _____________________________________
          Genos, S90ES, A-800pro, Mainstage
          http://www.livestyle.cc
          http://www.romax.at

          Kommentar


            #6
            Hallo miteinander,

            hier mal schnell eine (vollgefressene) Heiligabend-Pause einlegen... ;-)

            @ Sven:
            Yamaha ist nicht Rellingen, sondern ein Konzern, der weltweit agiert.

            Und der Yamaha Softwareshop hat inzwischen den Sitz in Amerika.
            Rellingen ist somit lediglich der Vermittler, wenn was nicht funzt - aber nicht dafür verantwortlich!

            Und @ Joe:

            Mit den Revo Drums kann man nicht einfach Midifiles oder Styles revoicen.
            Denn das passt leider von der Programmierung (Drum-Instrumente und Velocity) nicht.
            Eine komplette Neueinspielung der Drums werden sich vermutlich die wenigsten Hersteller aus diesem Grund antun.

            Revoice einfach mal im Mixer einen Style mit einem alten Drumkit, und du wirst sofort verstehen, was ich meine.

            Es ist für die Software-Hersteller eh schon schwer genug, wirtschaftlich zu arbeiten.
            Wenn dann noch so ein Extra dazu kommt, wird es extrem mühsam...

            LG Heidrun
            Homepages: • heidruns-musikerseiten.de heidrun-dolde.de soundwonderland.de musicando.de
            Youtube: youtube.com/user/HeiDol youtube.com/user/SoundWonderlandyoutube.com/user/MusicandoForumstreff
            Facebook: facebook.com/Musikerin.HeidrunDolde


            Kommentar


              #7
              Frohe Weihnachten,
              Mal sehen was in ein paar Jahren ist wenn die Leute auf die Packs keinen Zugriff mehr haben, wegen Kopierschutz oder sonstigen Änderungen im Shop. Ich will dann nicht an einer Hotline in Rehlingen arbeiten. Nicht um alles Geld der Welt.

              Ich glaub dass da im Augenblick so einiges schepps läuft und man den Joker nur gegenseitig versucht zu verschieben. Mein Tip auch morgen geht die Sonne auf auch ohne Revodrums oder mit.

              Allen mit einem neuen Key und den anderen ein schönes rest Weihnacht.

              MrRap
              >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

              Kommentar


                #8
                Zitat von Heidrun Beitrag anzeigen

                Und @ Joe:

                Mit den Revo Drums kann man nicht einfach Midifiles oder Styles revoicen.
                Denn das passt leider von der Programmierung (Drum-Instrumente und Velocity) nicht.
                Eine komplette Neueinspielung der Drums werden sich vermutlich die wenigsten Hersteller aus diesem Grund antun.

                LG Heidrun
                Hallo Heidrun,

                bei der Händlerpräsentation mit Manni Pichler wurde gesagt,
                Mit Revo kann man ein Midifile benutzen in dem ein Drum mit lauter geicher Velo (z.B. Snare mit 95) programmiert ist.
                Revo ist so programmiert das nie ein gleiches Sample angesprochen wird.
                Dadurch werden alte Midifiles zum Leben erweckt.

                Demnach wäre dies ja eine Falschaussage an die Händler gewesen, wenn ich da erst mal tagelang Anpassungen machen muss damit es wie ein Audio Drum klingt.

                Ich hatte mir mal kurz das Programm von Jörgen Sörensen angeschaut (Revo Drum Cleaner) ein Schlagzeuginstrumenten-Revoicing wäre da angebrachter als Noten unterhalb von ? zu löschen.

                Ich muss mir dieses Thema mal näher zu gemüte führen um zu verstehen was da passiert und gemacht wird.

                Gibt es hierzu schon eine PDF oder ähnliches mit gezielten Erkenntnissen zu diesem Thema?


                LG Robby
                http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Heidrun Beitrag anzeigen
                  Rellingen ist somit lediglich der Vermittler, wenn was nicht funzt - aber nicht dafür verantwortlich!
                  Vermittler? Das trifft es überhaupt nicht. Yamaha Music Europe GmbH in Rellingen, Deutschland ist eine Tochterfirma des Konzerns und somit verantwortlich für den Support des Kunden hier in Deustchland. Das betrifft natürlich auch Produkte, die nicht von Rellingen entwickelt sind, z.B. äh.... der Genos oder der YEM .

                  Spass beiseite, natürlich ist Rellingen dafür verantwortlich, Kundenkritik aufzunehmen und an die zuständigen Stellen weiterzuleiten, wenn sie nicht selbst Abhilfe schaffen können. Das ist auch im Eigeninteresse, je mehr im Argen liegt, desto mehr Supportanfragen. Heidrun, bei dir merkt man, du hast nie in einem gloabl operierenden Konzern gearbeitet .
                  Grüsse, Michael
                  http://dromeusik.blogspot.de

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo!

                    Genau das was dromeus sagt unterschreibe ich zu 100%.

                    Relingen ist Yamaha Deutschland und somit wende ich mich an die wenn ich Probleme habe mit einem Yamaha Instrument, Shop oder was auch immer.
                    Wie die das lösen und ob die den Shop betreuen oder nicht ist nicht mein Problem als Kunde.
                    Da erwarte ich Hilfe und es kann nicht sein das ich irgendwelche englischen eMail schreiben muss und mich mit Yamaha USA abgeben muss.
                    Als deutscher Bürger erwarte ich bei Käufen, die ich in Deutschland tätige auch Hilfe auf deutsch.

                    Ich gebe noch mal zu bedenken das ein T5 und Genos Keyboards im hochpreisigen Sektor sind. Um die 4500 Euro zahlt man für so ein Instrument.
                    Und da kann ich doch wohl deutsche Hilfe erwarten, oder?

                    Gruß
                    sven
                    Meine Instrumente::Tyros 5 - 76, Korg 01/W FD, Yamaha APX (E-Akkustik Gitarre), , Ovation Legend Natural Cedar (Nylon-Saiten), Fender Mexico Strat (E-Gitarre), Squier Strat (E-Gitarre), Höfner Konzert Gitarrre

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Heidrun Beitrag anzeigen
                      Hallo miteinander,

                      hier mal schnell eine (vollgefressene) Heiligabend-Pause einlegen... ;-)

                      @ Sven:
                      Yamaha ist nicht Rellingen, sondern ein Konzern, der weltweit agiert.

                      Und der Yamaha Softwareshop hat inzwischen den Sitz in Amerika.
                      Rellingen ist somit lediglich der Vermittler, wenn was nicht funzt - aber nicht dafür verantwortlich!

                      Und @ Joe:

                      Mit den Revo Drums kann man nicht einfach Midifiles oder Styles revoicen.
                      Denn das passt leider von der Programmierung (Drum-Instrumente und Velocity) nicht.
                      Eine komplette Neueinspielung der Drums werden sich vermutlich die wenigsten Hersteller aus diesem Grund antun.

                      Revoice einfach mal im Mixer einen Style mit einem alten Drumkit, und du wirst sofort verstehen, was ich meine.

                      Es ist für die Software-Hersteller eh schon schwer genug, wirtschaftlich zu arbeiten.
                      Wenn dann noch so ein Extra dazu kommt, wird es extrem mühsam...

                      LG Heidrun
                      hallo
                      Ich revoice meine Midifile s mit dem Revo Drums ! Sie klingen besser und bringen leben im Spiel. Auch von anderen Hersteller habe ich meine Midifile s revoice

                      Es klappt gutIt den neuem Drums
                      Mein erstes Keyboard war : PSR 1500 dann stieg ich auf PSR 3000 um.
                      Und dann habe ich seit dem 22.03.2012 Tyros 3 + Europapack.
                      Und seit dem 30.11.2013 das beste Yamaha Tyros 4 in Silber mit Black Boxensystem (sehr selten) Und seit dem 16.11.2017 Yamaha Genos mit GNS 01 Boxensytsem und L7 B Ständer
                      ---
                      -------------------------------------------------------------------------------------
                      Mit freundlichen Grüßen
                      Donovan

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von sveny Beitrag anzeigen
                        Da erwarte ich Hilfe und es kann nicht sein das ich irgendwelche englischen eMail schreiben muss und mich mit Yamaha USA abgeben muss.
                        Als deutscher Bürger erwarte ich bei Käufen, die ich in Deutschland tätige auch Hilfe auf deutsch.

                        Ich gebe noch mal zu bedenken das ein T5 und Genos Keyboards im hochpreisigen Sektor sind. Um die 4500 Euro zahlt man für so ein Instrument.
                        Und da kann ich doch wohl deutsche Hilfe erwarten, oder?

                        Gruß
                        sven
                        Lieber Sven, Du scheinst immer noch verärgert über Deine, irgendwann in grauer Vorzeit,
                        von Yamaha nicht beantworte Mail zu sein.
                        Oft ist es ratsam sich nicht so wichtig zu nehmen. Auch wenn man irgendwann mal ein paar
                        Euro für etwas bezahlt hat. Bis jetzt haben noch alle Hilfe bekommen. Im Forum, beim Händler
                        oder von Yamaha. Wie ein Konzern seinen Support organisiert liegt nicht in Deiner Hand.
                        Wenn Du das auch "erwartest" wie Du mehrfach schreibst .

                        frohe Weihnachten

                        Adolf

                        Kommentar


                          #13
                          Eine Bitte: Können wir das Thema RevoDrums in einem eigenen Thread behandeln? Nicht, weil mich das hier stört, im Gegenteil. Ich erachte das Thema RevoDrums also zu wichtig, als dass es hier zwischen anderem Kram erwähnt wird.
                          Grüsse, Michael
                          http://dromeusik.blogspot.de

                          Kommentar


                            #14
                            [QUOTE=sveny;397104
                            Ist vollkommen OK, wenn Yamaha Deutschland den Shop nicht macht,
                            aber um deutsche Kunden sollten sie sich schon kümmern.
                            Die können das ja intern mit Yamaha USA klären wenn sie es selber so nicht lösen können und dann dem User helfen bzw. antworten.
                            sven[/QUOTE]

                            Hallo@sveny
                            Was denkst du über die Niederländer und andere nicht deutsch oder englisch sprachige Ländern.Sie haben nur ein ownersmanual in schlecht übersetzten Niederländisch. Und Im übrigen müssen sie es mit den deutschen oder englischen Handbüchern herausfinden.

                            Gruss

                            Kommentar


                              #15
                              Frohe Weihnacht zusammen,
                              na dann kauft ja kein Keyboard aus China. Dann müsst ihr noch in chinesisch Kontakt aufnehmen. Kontaktieren denn auch alle Käufer von VW, Daimler oder BMW in den USA das deutsche Unternehmen auf deutsch per E-mail um Störungen etc. zu klären????

                              Weihnachtliche Friedensgrüße von
                              Anteri

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X