Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GENOS - Midifile-Formate

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    GENOS - Midifile-Formate

    Hallo all, ist das Format für Midifiles für GENOS im Yamaha Software-Center " G1" ? Wählt man z.B. Atemlos aus und hat sein Instrument als GENOS eingegeben, schlägt er "XT4" vor und sagt, "G1" wäre vermutlich nicht kompatibel. Für die Bezeichung "G1" steht dort noch keine Erklärung. Irgendwie seltsam ! Danke !

    #2
    Wenn ich es richtig verstanden habe wurden XT1 Files für Tyros1 erstellt, XT2........., XT4 ab Tyros 4 erstellt.

    G1 dürfte eher General MIDI sein, also auf allen Keyboards lauffähig dafür nicht auf die speziellen Funktionen der einzelnen Keys angepasst.

    Aber das ist nicht definitv, da ich keine MIDI files spiele und daher auch nur das wieder gebe, was ich im Internet lesen kann.
    LG Pauly

    Kommentar


      #3
      Zitat von Pauly Beitrag anzeigen
      Wenn ich es richtig verstanden habe wurden XT1 Files für Tyros1 erstellt, XT2........., XT4 ab Tyros 4 erstellt.

      G1 dürfte eher General MIDI sein, also auf allen Keyboards lauffähig dafür nicht auf die speziellen Funktionen der einzelnen Keys angepasst.

      Aber das ist nicht definitv, da ich keine MIDI files spiele und daher auch nur das wieder gebe, was ich im Internet lesen kann.
      Hallo Pauli,

      würde ich Midifiles für GENOS machen, würde ich diese mit GNO bezeichnen.


      LG Robby
      http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

      Kommentar


        #4
        Grundsätzlich sollte man sich mal fragen was unterscheidet ein Genos zum Tyros File eigentlich?
        >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

        Kommentar


          #5
          Naja....GENOS Files sollten die kompletten neue Features des Gerätes nutzen...die älteren Formate nutzen eben nicht das ganze Potential.

          Kommentar


            #6
            Was siehst du als neue Features? Die sich im Datenformat unterscheiden?

            Sollten oder machen sie das sind 2 paar Stiefel.

            Sollten geb ich dir recht, machen sie wiederspreche ich!
            Auf einer Skala von 1 - 100 ist die Qualtiät bei 50 einzustufen. Ein spezifisches File bei 55 und der Rest wird nicht genutzt. Weil der Aufwand zu hoch ist die Software dafür zu produzieren. Es gibt eine Hand voll Musiker die das ausnutzen aber jeder der Files kauf wird niemals mehr als 60% des Nutzen was das Instrument kann weil keiner dafür bezahlen würde.
            >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

            Kommentar


              #7
              Zitat von sökorg Beitrag anzeigen
              Naja....GENOS Files sollten die kompletten neue Features des Gerätes nutzen...die älteren Formate nutzen eben nicht das ganze Potential.
              Hallo sökorg,

              ich unterstreiche was MrRap schreibt.

              Keine würde für ein File mehr als 15 Euro ausgeben.
              Wenn man den GENOS voll ausnutzen möchte müsste so ein File mindestens 100€ kosten.

              So werden weiterhin Midifiles in GM programmiert und es werden zwei, drei Sounds ausgetauscht und fertig.
              War beim Tyros so und wird beim GENOS nicht anders sein.


              LG Robby
              Zuletzt geändert von Robby; 07.01.2018, 20:02.
              http://Midi-Huettn.de - www.keyboard-akademie.de - www.kreuzfahrt.keyboard-akademie.de

              Kommentar


                #8
                Hallo ,

                G1 ist das Midifile für Genos !
                Mein erstes Keyboard war : PSR 1500 dann stieg ich auf PSR 3000 um.
                Und dann habe ich seit dem 22.03.2012 Tyros 3 + Europapack.
                Und seit dem 30.11.2013 das beste Yamaha Tyros 4 in Silber mit Black Boxensystem (sehr selten) Und seit dem 16.11.2017 Yamaha Genos mit GNS 01 Boxensytsem und L7 B Ständer
                ---
                -------------------------------------------------------------------------------------
                Mit freundlichen Grüßen
                Donovan

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Robby Beitrag anzeigen
                  Hallo sökorg,

                  ich unterstreiche was MrRap schreibt.

                  Keine würde für ein File mehr als 15 Euro ausgeben.
                  Wenn man den GENOS voll ausnutzen möchte müsste so ein File mindestens 100€ kosten.

                  So werden weiterhin Midifiles in GM programmiert und es werden zwei, drei Sounds ausgetauscht und fertig.
                  War beim Tyros so und wird beim GENOS nicht anders sein.


                  LG Robby
                  hallo Robby,
                  meine Midifiles die ich mache da werden die ganzen Futures ausgenutzt bomb genos. Erst programmiere ich es in Gm Format und dann wird das ins Genos Format gemacht mit allem was dazu gehört !
                  Mein erstes Keyboard war : PSR 1500 dann stieg ich auf PSR 3000 um.
                  Und dann habe ich seit dem 22.03.2012 Tyros 3 + Europapack.
                  Und seit dem 30.11.2013 das beste Yamaha Tyros 4 in Silber mit Black Boxensystem (sehr selten) Und seit dem 16.11.2017 Yamaha Genos mit GNS 01 Boxensytsem und L7 B Ständer
                  ---
                  -------------------------------------------------------------------------------------
                  Mit freundlichen Grüßen
                  Donovan

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Donovan,
                    Kannst du das mal näher erläutern wie du aus einem GM Midifile ein File machst dass alles Features des Genos. Das bedeutet du spielt 2 mal das gleiche File ein 2 mal 16 Spuren denn eine Anpassung ist ja schon aus Gründen der unterschiedlichen Dynamiken der Sounds nicht möglich, die unterschiedlichen Charaker der Voiceswitches.

                    Ich erstelle Audiofiles auf Basis von Midi. Die Funktionsweise der einzelnen Instrumente untescheiden sich hier sicher genau wie auch zwischen Genos und einem GM File.
                    Wo der eine Sound im GM klingt muss er neu eingespielt werden auf dem Charakter der Voice im Plugin oder in deinem Fall im Genos. Wenn du auch die Voice richtig nutzt.
                    Dann zu den Gitarrentracks. Spielst du die auch dann mit einer Midigitarre ein? Wie es z.B. so mancher schon in der GM File Programmierung macht?

                    Sorry sei mir nicht böse, mir kann man vieles erzählen aber aus dem Märchenalter bin ich raus und ich glaub auch Robby weis sehr wohl was auf dem Markt verkauft wird.
                    Ich will nicht alle in einen Topf werfen aber das Midifile das auf einem Keyboard alle Futures nutzt habe ich als Kaufmidifile noch nicht gefunden.

                    Wie gesagt das mag nicht an den Fähigkeiten des Programmierers liegen sondern eher am Faktor Zeit und ich kenne einige Midifile Einspieler für diverse Firmen wieviele Files die durchknallen damit sich davon leben können.

                    Solltest du die einzige Ausnahme sein würde ich gerne mal so ein Wunderfile hören.

                    gruss
                    MrRap
                    >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Donovan2 Beitrag anzeigen
                      ...Erst programmiere ich es in Gm Format und dann wird das ins Genos Format gemacht mit allem was dazu gehört ...
                      Das heisst, Du änderst nicht bloß die Voices / Drums / Lautstärken / Velocities / Panoramaeinstellungen etc..., sondern fügst nachträglich auch noch Marker, SA- und andere Effekte, entsprechende Controller, bei Baß- und Gitarrenspuren die entsprechenden (Dead) Notes etc...ein, damit die instrumentenspezifischen Effekte auch abgespielt werden ???

                      Da kommst Du aber mit mindestens 5 Stunden pro File kaum hin denke ich mal...
                      Gruß aus Wittmund

                      Holger ( Früher mal Tyros1, jetzt "Fremdfabrikat" )

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Donovan!

                        Ich würde sehr gerne mal so ein Midifile hören und ausprobieren.
                        Vielleicht kannst du ja eins oder auch nur ein halbes Midifile vom T5 zur Probe
                        und zum "download" einstellen.
                        Gruß Hans
                        __________________________________________________ ___
                        www.tanz-mit-hans.de
                        T5, T2, Bose II, ToneMatch Mixer, PA Dynacord Powermixer 1000,
                        Dynacord Corus Line Boxen, Song-Selecter

                        Kommentar


                          #13
                          Snoopy , da is mit 5 Stunden nix drin unter Garantie. Ich habe in einem Medley fast 60 Stunden Arbeitszeit drin bei 10 Minuten.
                          Sobald du eine Voice änderst musst du diese auch Dynamisch an die Samples anpassen und das ist am schnellsten wenn du das neu einspielst. Deshalb wird eine Editierung ein paar Dinge mit klingen lassen was beim anderen nicht ist aber von Maximum ist das noch Lichtjahre entfernt.
                          >>Menschen, die etwas für unmöglich halten, sollten niemals andere stören, die es gerade vollbringen!<<

                          Kommentar


                            #14
                            Hi all, aber was es jetzt mit dem Format "G1" auf sich hat weiss wohl auch niemand bis jetzt. Naja....warten wir mal ab - evtl. gibts noch eine Erklärung zu den Formaten. Thanks !

                            Kommentar


                              #15
                              Wurde doch im Beitrag #8 beantwortet! G1 ist für den Genos!
                              XT3 für Tyros 3; XT4 für Tyros 4; XT5; für Tyros 5.
                              Halt entsprechend auf das Key angepaßte MIDI-Files.
                              viele Grüße
                              Jürgen

                              ---------------------------------------------------------------
                              Meine Key's & Synth's:
                              Key 1: Yamaha Tyros 5 -76 (2GB);
                              Key 2: Yamaha 9000pro (64MB) mit PLG150-DX (DX7) Erweiterung;
                              Key 3: Roland D50 Synth mit Musitronics Erweiterung;
                              Key 4: Yamaha W7 Synth V2
                              Key 5: Korg DSS1 Sampler
                              Korg Triton Rack; Roland JV1080; Roland JV1010; Kawai Phm
                              Steuerung der Komponenten über MIDI mittels Miditemp MP88.
                              iPad2 mit Songbook+ zum Steuern des Tyros 5 über WLAN

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X